Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen

SF Nematoden gegen Ameisen

8,95 €*

Inhalt: 1 Beutel
detailwidget
Fläche
checkmark-green 100% biologische, giftfreie Bekämpfung für 5 m², 10 m² oder 20m²
checkmark-green Nematoden sind winzig klein und sterben nach der Behandlung von alleine wieder ab
checkmark-green Zuverlässige Beseitigung von Ameisen
checkmark-green Einfach anzuwenden
checkmark-green Hergestellt in Deutschland

Produktnummer: 239024
Produktinformationen "SF Nematoden gegen Ameisen"

Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Kein Packstation Versand möglich.

SF-Nematoden gegen Ameisen: die natürliche Ameisenbekämpfung

Ameisen können im Garten zu einer Plage werden. Spätestens, wenn liebevoll gepflanzte Sträucher und Rasenflächen unter der Ansiedlung von Kolonien leiden, dann suchen Hobbygärtner und Profi-Gärtner nach einer effektiven Lösung. Diese besteht entweder darin, die Tiere zu bekämpfen oder zu vertreiben. SF-Nematoden zählen als natürliche Feinde von Ameisen zu den wirkungsvollsten Methoden, um Ameisen auf biologische Art und Weise zu vertreiben und zu bekämpfen. Nach Ausbringung der Nematoden in Kübeln, auf Pflaster, im Rasen oder an Hauswänden werden Ameisen ihr Nest zurücklassen und das Weite suchen. Denn die Nematoden werden andernfalls zu einer Gefahr für die Tiere. 

Nematoden werden als Nützlinge gegen Ameisen eingesetzt. Der Einsatz ist schnell, einfach und sowohl für Pflanzen, Menschen als auch für Haustiere unbedenklich. Bestellen Sie jetzt SF-Nematoden gegen Ameisen für die professionelle Schädlingsbekämpfung und setzen Sie der Ameisenplage ein Ende. 

 Vorteile auf einen Blick

Natürliche Bekämpfung: Nematoden sind natürliche Feinde von Ameisen. Der Einsatz von Nematoden ersetzt chemische Bekämpfungsmittel.
Einfache Anwendung: Verdünnt, lassen sich die Nematoden im Gießverfahren leicht verteilen.
Keine Gefahr: Die Anwendung von Nematoden gegen Ameisen im Garten ist ungefährlich für Pflanzen, Menschen und Haustiere.
Effiziente Vertreibung: Das Vertreiben und Bekämpfen von Ameisen mit Nematoden ist besonders wirkungsvoll. 

Lieferumfang je nach Variante

  • 2,5 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 5 m²
  • 5 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 10 m²
  • 10 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 20 m²

Nematoden kaufen gegen Ameisen

Im Futura-Shop erhalten Sie die Nematoden Steinernema feltiae. Als eine von 20.000 Arten gehören die Steinernema feltiae zu den Nützlingen im Garten und sorgen als natürlicher Feind der Ameisen dafür, dass es im Ameisennest schnell ungemütlich wird. Nematoden sind mikroskopisch kleine Fadenwürmer, die besonders für die Ameisenkönigin und den Nachwuchs eine Gefahr darstellen. Die Kleinstlebewesen dringen in die Ameisen ein und setzen Bakterien der Gattung Xenorhabdus in den Krabbeltieren frei. Die Bakterien vermehren sich im Ameisenkörper und töten ihn ab. Anschließend verbreiten sich die Nematoden innerhalb des toten Körpers, nutzen ihn als Nahrungsquelle und als Ort, um ihre eigenen Eier abzulegen. Sobald Ameisen Nematoden in ihrer näheren Umgebung wahrnehmen, siedeln sie sich um, denn sie wissen, um das Schicksal, das ihnen andernfalls blüht. 

Wir empfehlen für eine erfolgreiche Bekämpfung von Ameisen im Garten 10 Millionen Nematoden, welche Sie im Futura-Shop bestellen können. Die Menge der winzigen Fadenwürmer reicht für den Einsatz von 20 m² aus. Die Nützlinge werden nach der Bestellung als eine Art Nematodenpulver per Briefpost versandt. 

Anwendung: Nematoden gegen Ameisen

Beachte Sie bei der Anwendung der Nematoden gegen Ameisen die Hinweise auf der Verpackung. Die Ausbringung der Nematoden erfolgt im Gießverfahren. Mischen Sie das Nematodenpulver dafür entsprechend der Anleitung auf der Innenseite der Verpackung mit Wasser an. Mithilfe einer Gießkanne oder Spritze lässt sich die entstandene Mischung direkt in die Ameisennester oder über Ameisenstraßen gießen. Der Einsatz der Nematoden gegen Ameisen sollte im Zeitraum von April bis September erfolgen. Soll eine ganze Ameisenkolonie entlang einer Hauswand bekämpft werden, dann wird die Ausbringung von 5 Millionen Nematoden pro 2 laufende Meter mit der Gießkanne empfohlen. 

Da Nematoden eine feuchte Umgebung benötigen, ist es ratsam, den Boden vor dem Ausbringen gründlich zu bewässern und nach die nächsten Wochen immer wieder zu befeuchten. Dies bietet den Fadenwürmern ideale Bedingungen für ihre Fortbewegung. Da es sich bei Nematoden gegen Ameisen um Lebewesen handelt, sollte zwischen 2° C und 8° C gelagert werden. Eine ungeöffnete Packung hält 6 Wochen. Eine geöffnete sollte direkt aufgebraucht werden, da die Nematoden sonst ihre Wirksamkeit verlieren. Nach dem Einsatz der Nematoden ist nichts mehr zu unternehmen. Sobald die Nützlinge ihre Arbeit erledigt haben, verschwinden sie von alleine wieder. 

Ameisen im Garten: Nützlinge, die schaden können

Ameisen zählen zu den Insekten, die keine Schädlinge sind, aber in großer Anzahl trotzdem Schäden im Garten anrichten können. 110 Ameisenarten sind in Deutschland beheimatet. Von denen jede einzelne Art in Kolonien lebt. In diesen organisieren sich die fleißigen Tiere und verteilen Aufgaben. In der Nahrungskette stehen Ameisen ziemlich weit unten, denn die kleinen Krabbeltiere dienen vielen Insekten als Nahrung. 

Eigentlich sind Ameisen, eher unscheinbare Gäste im Garten und machen sich sogar hier und da nützlich, indem sie einige Schädlinge vertilgen. So zum Beispiel die Larven des Kohlweißlings. Leider haben sie aber auch die Eigenschaft, Blattläuse vor Fressfeinden zu schützen. Sie verteilen die saugenden Schädlinge sogar gezielt an Pflanzen, um anschließend ihren Nektar aufzunehmen. So können sich die Blattläuse unkontrolliert ausbreiten und den Pflanzen stark zusetzen. Die Bekämpfung der Blattläuse wird wegen der Ameisen obendrein erschwert. 

Große Ameisennester in der Erde führen darüber hinaus häufig zu schlechtem Pflanzenwachstum, denn die Wurzel der Pflanzen werden während dem Nestbau freigelegt. Die Wasser- und Nährstoffaufnahme wird den Wurzeln erschwert. Wenn der Rasen kahle Stellen aufweist, Blumen und Büsche nicht mehr wachsen, dann muss schnell eine effektive Lösung her. Nematoden gegen Ameisen im Rasen, aber auch zwischen Terrassenplatten und Mauerwerk haben sich als wirkungsvolle Methode erwiesen, um die Tiere zu vertreiben. Nematoden sind als natürliche Feinde der Ameisen darüber hinaus eine nachhaltige Maßnahme.

1 von 1 Bewertungen

4 von 5 Sternen


0%

100%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


August 31, 2023 10:53

Hilft gegen Ameisen im Garten

Ich habe mir die Nematoden gegen meinen Ameisenbefall im Rasen bestellt. Habe den Eindruck, dass diese kleinen Helfer die Ameisenpopulation sehr reduziert haben. Ich werde noch einmal nachbestellen, um den Befall endgültig loszuwerden.

Accessory Items

David Leerköderdose für Ameisenködergel
Ameisengel sicher mit Leerköderdosen anwenden Die runde Leerköderdose ist mit Ameisengel zu befüllen und überall dort aufzustellen wo Sie Ameisen oder Ameisenstrassen sehen. Mit dieser Köderdose ist das Ameisengel vor Witterungseinfüssen und Staub geschützt und das Gel bleibt länger für die Ameisen attraktiv. Darüber hinaus schützt es Kinder und Haustiere vor einem Kontakt mit dem Ameisengel. Ihre Vorteile ✓ Ameisengel ist geschützt vor Witterungseinflüssen und Staub✓ Ameisengel bleibt länger attrakiv für Ameisen✓ sichere Ausbringung von Ameisengel wird gewährleistet Lieferumfang 1 Leerköderdose für Ameisengel, Maße: 8 x 2 cm  Die Ameisenköderdose - ein starker Helfer bei Ameisenbefall Ameisen gelten eigentlich nicht als Schädlinge im engeren Sinn. Für einen ökologischen und gesunden Garten müssen sie ihren Platz haben. Doch was ist, wenn sie nicht im Garten bleiben? Was ist, wenn sie massiv auftreten und Wurzeln freilegen? Dann stellen sie sich als lästige und widerstandsfähige Insekten heraus, die sich überall breit machen können, wo es Nahrungsmittel für ihre Kolonien gibt. Bei der Eroberung neuer Lebensräume beweisen sie eine unerschütterliche Ausdauer. Um diese Schädlinge effektiv zu bekämpfen, gibt es die Ameisenköderdose von ETISSO. Die Ameisenköderdosen sind meist der erste, schnellste und einfachste Weg, um diese kleinen Schädlinge richtig bekämpfen zu können. Was ist eine Ameisenköderdose? Eine Ameisenköderdose ist eine Dose, die, wie der Name es sagt, einen Köder für Ameisen enthält. Es gibt sie in verschiedenen Größen und haben mehrheitlich eine ähnliche rundliche Form. Sie sind flach, handlich und nicht besonders groß, damit man sie bequem in jede Ecke und jeden Winkel seiner Wohnung hinstellen kann. Dabei sollen sie Ameisen anlocken, damit sie das darin enthaltene Gift zu ihrer Kolonie tragen. Die Zugänge sind an mehreren Seiten und sehr klein, damit keine anderen Tiere oder Kinder an den giftigen Köder herankommen. Für eine Ameise ist das kein Problem. Durch ihren speziellen Körperbau und ihrer Körpergröße sind sie bestens geeignet, auch die winzigsten Schwachstellen auszunutzen. Genau diese Eigenschaft, die für die eigenen vier Wände so lästig ist, wird bei einer Ameisenköderdose berücksichtigt. Die Ameisenköderdose von ETISSO hat dazu einen weiteren Vorteil. Nach der erfolgreichen Bekämpfung kann sie verschlossen und aufbewahrt werden, sollte der Köder nicht verbraucht sein. Da es sich in der Ameisen-Köderdose um Gift handelt, ist es sehr wichtig, die Warnhinweise zu beachten. Darüber hinaus ist die Anwendung sehr benutzerfreundlich. Zuerst suchen Sie sich eine geeignete Stelle, wahlweise in der Nähe der Ameisenstraße. Dabei ist zu beachten, dass die Box vor Feuchtigkeit geschützt sein muss. Falls Sie also Reinigungsarbeiten vornehmen, entfernen Sie zuerst die Ameisenköder. Nehmen Sie nun die Ameisen-Köderdose im Doppelpack heraus und knicken Sie sie an der mittleren Verbindungsleiste, um sie voneinander zu trennen. Sobald der obere Deckel gedreht wird, ist die Köderbox fertig und kann an die geeignete Position platziert werden. Um die Insekten erfolgreich zu bekämpfen, sollten die Ameisenköderdosen an mehreren Orten verteilt werden, etwa pro 5 qm eine Box. Sollte es sich um einen starken Ameisenbefall handeln, empfehlen wir die doppelte Menge an Ameisenködern. Jetzt heißt es abwarten und gelegentlich die Ameisen-Köderdose kontrollieren, falls der Köder aufgebraucht wurde. Ameisenfalle - deshalb sind Ameisenköder so wirkungsvoll! Doch was macht die Ameisenköderdose so effizient, dass sie als Standardmittel gegen Ameisen eingesetzt wird? Das liegt daran, dass sie einerseits so einfach zu bedienen ist, andererseits sich die speziellen Angewohnheiten der Ameisen zunutze macht. Wenn eine Ameise eine neue Nahrungsquelle erschließt, tut sie zwei Dinge. Erstens holt sie sich Verstärkung und zweitens wird die Nahrung in das Nest getragen, gesammelt und verfüttert an die Gemeinschaft. Dasselbe passiert mit dem Ameisenköder aus der Ameisenköderdose. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Gift nach etwas Verzögerung wirkt. Ziel ist es, dass so viele Ameisen wie möglich das Gift aus der Ameisenköderdose in ihr Nest tragen, damit die Königin damit in Kontakt kommt. So einfach die Konstruktion ist, so komplex und ausgereift ist die Methode. Mit der Ameisenköderdose lassen sich ohne Probleme mehrere Ameisennester auf einmal bekämpfen. Es gibt noch einen weiteren Grund, warum die Ameisenköderdose als Standardhilfe gilt. Man kann sie wirklich überall einsetzen, wo sie trocken liegen kann. Ob auf der Terrasse, im Wintergarten oder dem Flur, solange der Ameisenköder nicht nass wird, ist das möglich. Auch auf die eigenen Nahrungsmittel muss man keine Rücksicht nehmen, daher ist auch die Küche oder die Vorratskammer als Einsatzort in Ordnung. Man muss keine Angst vor dem Insektengift haben. Das sieht man auch daran, dass selbst in Großküchen, Bäckereien, Fleischereien und Gaststätten die Ameisenköderdose zum Einsatz kommt, obwohl dort sehr strenge Hygieneverordnungen herrschen. Die enthaltenen Wirkstoffe sind 17,5 g/kg Etofenprox und 0,25 g/kg Esbiothrin. Das sind Biozide, die in sehr geringer Konzentration in der Ameisenköderdose vorkommen. Durch die gute Verarbeitung der Ameisenfallen ist es für einen Menschen sehr schwer in Kontakt mit dem Gift zu kommen, solange die Dosen weder beschädigt, noch Nass werden. Trotzdem sollten die Warnhinweise auf der Verpackung ernst genommen werden. Eine falsche Anwendung kann zu gesundheitlichen Folgen führen. Kann ich einen weiteren Ameisenbefall langfristig mit der Ameisenköderdose verhindern? Die Ameisen mit Gift zu bekämpfen ist aber nur ein Weg und kann das Problem vollständig lösen. Manchmal wirkt es aber so, als nimmt es kein Ende. Die Ameisen fangen scheinbar an sich zu vermehren. Immer mehr gehen zur Ameisenköderdose. Das ist aber ein gutes Zeichen, da das Gift erst im Nest wirken wird. Wenn mehr Ameisen zur Ameisenköderdose gehen, wird das Lockmittel sehr gut angenommen. Andererseits kann es sein, dass die Ursachen für Ihren Ameisenbefall woanders liegen. Dann reicht die Ameisenköderdose nicht immer aus, um das Problem schlussendlich zu lösen. Die Ameisenköderdose ist ein wahrer Ameisenvernichter. Wenn sie aber die Ritzen und Löcher nicht versiegeln, die die Ameisen nutzen, werden irgendwann immer wieder neue Plagegeister kommen. Außerdem richten sich Ameisen nach dem Geruch, um sich orientieren zu können. So können sie durch ihren Geruchssinn neue Nahrungsquellen ausfindig machen. Deshalb sollten Nahrungsmittel abgedichtet gelagert und der Restmüll regelmäßig entsorgt werden. Werden diese Punkte berücksichtigt, wird Ihr Haus, Ihr Wintergarten oder Ihre Wohnung auf lange Zeit ameisenfrei bleiben. Dank der Ameisenköderdose von ETISSO und der wenigen Verhaltenstipps lassen sich auf lange Zeit die unliebsamen und unhygienischen Plagegeister fernhalten. Hier noch ein Tipp für Ihre lieb gewonnenen Pflanzen draußen in den Blumentöpfen oder den Balkonkästen. Sollten sich hier Ameisen eingenistet haben, ist das äußerst unangenehm. Man möchte nicht unbedingt mit Gift seinen Pflanzen Schaden zufügen. Hier können Sie sie dennoch leicht vertreiben, indem Sie die Nester regelmäßig fluten. Die Ameisen sind schnell gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen. Natürlich kann es sein, dass sie sich in der Nähe ansiedeln und Sie wieder belästigen wollen. Aber so retten Sie ihre schönen Pflanzen und außerdem können Sie sich immer noch auf unsere Ameisenköderdose von ETISSO verlassen! Ameisenbekämpfung leicht gemacht - jetzt die Ameisenköderdosen im Futura Shop entdecken! Sie sehen also, wie einfach und doch effizient unsere Ameisenköderdose Ameisen bekämpfen und Nester beseitigen kann. Das kompakte Design und die schmale Form sorgen für vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Egal ob unter dem Schrank oder auf der Fensterbank, ob im Wintergarten oder der Küche. Die Ameisenköderdose kann überall sicher und schnell genutzt werden. Einfach auspacken, den Deckel drehen und die Köderdose ablegen. Gut verteilt in der Wohnung richtet sie ohne weitere Bedienung bei der Kolonie sehr großen Schaden an, bis die Königin letztendlich stirbt. Das bequeme bei dieser Art der Bekämpfung ist, dass die übrig gebliebenen Ameisen nicht hervorkommen und in der Wohnung oder auf der Terrasse verenden. Sie bleiben entweder im Nest oder ziehen davon, weil sich eine andere Königin hervortut und das alte Nest nicht mehr nutzt. Es entsteht kein weiterer Aufwand bei der Ameisenköderdose. Somit ist und bleibt sie das beste und schnellste Mittel in der Bekämpfung von Ameisen. Da es sich bei der Ameisenköderdose um ein Produkt mit Gift handelt, sind die notwendigen Warnhinweise und Sicherheitshinweise zu beachten. H410 - Das Gift ist für Wasserorganismen sehr tödlich und wirkt langfristig. P102 - Kinder dürfen es nicht in die Hände bekommen. P273 - In die Umwelt darf es nicht gelangen. P391 - Verschüttete Mengen müssen entfernt werden. P501 - Die Behälter mit Restanhaftungen sind Sondermüll. EUH401 - Um Risiken für Mensch und Umwelt zu vermeiden, halten Sie sich an die Gebrauchsanweisung.

1,24 €*
Ameisenködergel + Ameisen Granulat + Leerköderdosen im Set
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Baua-Reg.Nr.: N-20709 (Ameisenködergel) & Baua-Reg.-Nr. N-100440 (Ameisengranulat) Komplettset zur Ameisenbekämpfung Dieses Komplettset zur Ameisenbekämpfung bietet ein umfangreiches Produktprogramm, bestehend aus Ameisenködergel, Ameisengranulat und Ameisenköderdosen, um jede Ameisenplage in den Griff zu bekommen. Der gezielte Einsatz dieser wirksamen Produkte verspricht umgehenden Erfolg bei der Bekämpfung von Ameise in der Wohnung, im Haus, auf der Terrasse, in Wintergärten, im Garten. Die Anwendung ist sowohl für drinnen als auch draußen geeignet.  Lieferumfang 1 Kartusche Finicon Ameisenködergel, 35 g 1 Dose Etisso Ameisen Granulat, 375 g 6 Leerköderdosen Wie wende ich das Ameisenködergel und das Ameisen Granulat zur Bekämpfung von Ameisen an?  Anwendung: Wir empfehlen zur Bekämpfung von Ameisen im Wohnraum das Ameisenködergel Finicon Avantgarde eizusetzen. Dazu einfach den Deckel der Kartusche abschrauben und die mitgelieferte Spitze zur präzisen Ausbringung des Ameisenködergels aufsetzen. Anschließend ganz einfach mit dem Gel Applikator das Finicon Ameisenködergel an den Stellen, an denen die Ameisen auftreten, in kleinen Abständen, ausbringen. Eine schnelle Wirkung erfolgt, wenn das Ameisenködergel auf den Laufwegen, Futteplätzen oder in der Nähe der Ameisennester eingesetzt wird. Je nachdem wie stark der Befall ist, sollte die Menge der Geltropfen dosiert werden. Liegt ein sehr starker Befall vor, so ist die Anzahl der Geltropfen zu erhöhen und man sollte die Abstände zwischen dem Ameisenködergel verringern.  Generell soll das Ameisenködergel nie frei im Raum ausgebracht werden, sondern ausschließlich in Fugen am Bodenrand, entlang von Gegenständen oder in kleinen Ritzen. Ist dies nicht zu gewährleisten, müssen die, im Set enthaltenen, Leerköderdosen zum Einsatz kommen. Diese sollten ebenfalls ausnahmslos zum Einsatz kommen, wenn sich Kinder oder Haustiere im Haushalt befinden, um direkten Kontakt mit dem Ameisenködergel zu vermeiden. Die Leerköderdosen werden mit dem Finicon Ameisengel befüllt, indem einige Gelpunkte in die Köderdose hineingegeben werden.  Das ausgebrachte Ameisenködergel wird von den Ameisen (den Arbeiterinnen) aufgenommen und ins Nest getragen. Auf diesem Weg wird das Gift vom Schwarm ins Nest getragen und die Königin und die Larven der Ameisen werden im Nest abgetötet. Wirkstoff: 57 g/kg Sodium cacodylate (sodium dimethylarsinate) Zur Bekämpfung von einer Plage im Außenbereich empfehlen wir den zusätzlichen Einsatz des Ameisen Granulats. Hier können unterschiedliche Verfahren in der Anwendung angewandt werden. Zum einen das Streuverfahren und zum anderen das Gießverfahren.  Bei der Anwendung des Streuverfahrens, verteilen Sie das Ameisen Granulat dünn auf die betroffenen Stellen (ca. 10 g/m2). Berücksichtigen Sie dabei insbesondere die Ameisenschlüpflöcher, die Laufwege und die Nester. Bei der Ausbringung ist es wichtig, dass alle Fugen, Ritzen und kleinen Spalten mit dem Ameisen Granulat behandelt werden.  Bei der Anwendung des Gießverfahren das Ameisengranulat mit Wasser gründlich vermischen. Dabei 20 g Ameisengranulat auf 1 Liter Wasser verwenden. Die Mischung anschließend in alle betroffenen Fugen, Ritzen und Schlupflöcher sowie das Nest der Ameisen gießen. Die gesamte Menge der Packung reicht für ca. 19 Liter dieser Mischung aus. Das Ameisengranulat in Wasser aufgelöst wirkt als Kontaktmittel. Das bedeutet, dass sobald die Ameise mit der Lösung in Kontakt kommt sie abgetötet wird. Die höchste Wirkung hat das Gießverfahren, wenn die Anwendung morgens und abends erfolgt, wenn sich die meisten Ameisen im Nest befinden. Dennoch ist es ratsam, Ameisenstraßen und die direkten Flächen am Nest zusätzlich mit dem Streuverfahren zu behandeln.  Die verschiedenen Anwendungsverfahren bei der Bekämpfung von Ameisen im Vergleich Bei der Bekämpfung von Ameisen gibt es unterschiedliche Anwendungsverfahren. Man kann generell zwischen drei Verfahren unterscheiden, das Gießverfahren, das Streuverfahren und das Gelverfahren. Dabei unterscheidet man nochmals zwischen zwei Wirkweisen, nämlich der Kontaktwirkung und der Fraßwirkung. Wie der Name Kontaktwirkung schon ausdrückt, zeigen sich Effekte wenn die Ameisen in Kontakt mit dem Produkt geraten. Bei der Fraßwirkung wird das Bekämpfungsmittel von den Ameisen ins Nest getragen an die Ameisen und an die Königin verfüttert und auf diese Weise abgetötet.  Bei dem zuvor angesprochenen Gießverfahren handelt es sich um eine Kontaktwirkung. Dazu wird Ameisengranulat mit Wasser verdünnt und auf entsprechende Laufwege und in den Nestern ausgebracht. Allerdings sagt man, dass die Kontaktwirkung bei der Bekämpfung von Ameisen im Allgemeinen nicht so wirkungsvoll ist wie die Fraßwirkung. Aus diesem Grund ist es bei der Anwendung des Gießverfahrens besonders wichtig, die Behandlung morgens oder abends durchzuführen wenn sich möglichst viele Ameisen in dem Nest aufhalten. Weitere Nachteile des Gießverfahrens sind, dass man aufgrund der Verdünnung eine relativ große Menge an Ameisengranulat verwendet. Hinzu kommt, dass die Dosierung beim Ausbringen schwierig ist und in den meisten Fällen deutlich größere Flächen mit dem Ameisenmittel bearbeitet werden als eigentlich notwendig. Vorteile des Gießverfahrens im Vergleich zu den anderen beiden Verfahren sind die einfache und zeitsparende Ausbringung des Mittels sowie das geringe Risiko, da das Mittel so stark verdünnt ist. Bei dem Streuverfahren wird hingegen wird das Ameisen Granulat unverdünnt auf Laufwege und in die Nester aufgetragen. Dadurch ist der Wirkstoff natürlich deutlich konzentrierter und es geht eine größere Gefährdung davon aus. Bei Ameisengranulat mit Fraßwirkung ist die Wirkung aber auch deutlich höher, da das Granulat in die Nester getragen wird und das Ameisenvolk ausstirbt. Da sich nun das Ameisen Granulat im Nest befindet, wird dieses nicht mehr so schnell neu besiedelt. Weitere Vorteile bei der Nutzung des Streuverfahrens ist die gezieltere Ausbringung und ein geringerer Verbrauch im Vergleich zum Gießverfahren.  Das dritte Verfahren ist das Gelverfahren, welches durch die Ausbringung eines gelförmigen Köders zum Einsatz kommt. Das Ameisenködergel beruht ausschließlich auf der Fraßwirkung. Das Ameisenködergel hat den großen Vorteil, dass es sehr gezielt und punktuell auf den Laufwegen und dem Bereich um das Nest angewandt werden kann. Das Ameisenködergel weist einen hoch konzentrierten Wirkstoff auf. Unter Sicherheitsaspekten ist bei der Ausbringung von Ameisenködergel über den Einsatz von Leerköderdosen nachzudenken, so dass der Wirkstoff nicht frei ausgebracht werden muss. Vorteilhaft hingegen ist der geringe Verbrauch an Ameisenködergel und die hervorragende Dosierung.     Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Ameisen Zur Vorbeugung von Ameisen ist es besonders wichtig, süße Lebensmittel dicht verschlossen zu halten. Es sollten keine Essensreste, dreckiges Geschirr oder gärendes Obst offen stehen gelassen werden. Vermeiden Sie daher auch beim Grillen im Sommer auf der Terrasse oder beim Picknick im Garten, die Lebensmittel unnötig lang stehen zu lassen. Darüber hinaus sollten mögliche Ritzen, insbesondere an Fenster und Türen, abgedichtet werden.  Allgemeine Informationen über die Wegameise Nester der Wegameise findet man in Gärten unter Steinen, in Spalten und ähnlichem. Sie leben von zuckrigen Substanzen und Fleisch. Im Juli und August schwärmen die geflügelten Ameisen zur Paarung aus. Das Weibchen gründet zur Eiablage ein neues Nest. Nach 2-6 Wochen schlüpfen die Larven, die sich nach einigen Wochen verpuppen und sich zu Arbeiterinnen oder Männchen entwickeln. Einzelne Larven werden mit einem speziellen Saft gefüttert und entwickeln sich zu Königinnen. Wegameisen schaden, indem sie Früchte und andere süße Nahrungsmittel befallen. In älteren Häusern zerstören sie die Gebäudesubstanz durch Holzfraß. 

34,95 €*
Ameisen-Ex Stopp
Unser Ameisen-EX (Ameisen-Sand): Stark und natürlich gegen Ameisen unter FliesenHaben sich ungebetene Gäste bei Ihnen auf der Terrasse oder im Haus eingenistet? Dann warten Sie nicht länger und setzen Sie dem Krabbeln ein Ende. Mit dem innovativen Ameisen-Ex Sand von Futura wird Ihr Zuhause für Ameisen besonders unattraktiv. Die feine Formulierung aus dänischem Moler und Quarzsand stoppt jegliche Ameisenaktivitäten im Nu. Nach der Ausbringung verschließt das Gemisch die Laufwege und Tunnel von den Tieren, sodass sie freiwillig ihr Nest aufgeben. In geringer Anzahl stellen Ameisen auf der Terrasse kein ernstzunehmendes Problem dar. Unangenehm wird es, wenn Sie die Abendsonne oder ein Grillfest auf Ihrer Terrasse genießen wollen und es nur so vor Ameisen wimmelt. Erholung? Fehlanzeige. Stattdessen sorgen lange Ameisenstraßen insbesondere in der Nähe von Lebensmittel für Ekel. Doch nicht nur der Anblick ist nicht schön, die sich unter der Terrasse ausgebreiteten Nester und Tunnel lockern die Fliesen. Handeln ist also erforderlich, damit Sie einer Ameisenplage entgegenwirken können.Neben Ameisenpulver, Ameisengranulat und Co. ist der Ameisen-Sand eine besonders effektive Methode gegen Ameisen auf der Terrasse. Das Besondere an unserem Sand ist die natürliche und gleichzeitig starke Wirkung, die sie hervorruft. Bestellen Sie direkt bei uns den Ameisen-Sand und erobern Sie Terrasse und Wohnräume wieder zurück. Ameisen unter den Fliesen? Ameisen sind bemerkenswerte, kleine Krabbler. Sie können das Vierzigfache ihres Gewichts tragen und sind ganz schön flinke Arbeiter. Innerhalb kürzester Zeit schaffen sie es, unterirdische Nester im Garten zu bauen. Doch während die Tunnelsysteme in Beeten zum Vorteil sein können, richten sie unter Terrassenplatten mehr Schaden als Nutzen an. Ameisennester sind nämlich bekannt dafür, dass sie den Boden unter der Erde lockern.Die Folgen: unebene Terrassenplatten und Hunderte kleine dunkle Krabbeltiere unter Ihren Füßen. Hinzu kommt der unangenehme Effekt, dass Ameisen auf der Terrasse irgendwann den Weg ins Haus finden. Hat nur eine Ameise in den Innenräumen Nahrung gefunden, legt sie eine Duftspur für Ihre Kolonie. Schon bald entdecken Sie eine dunkel-schillernde Ameisenstraße in Ihrem Haus. Mit dem Ameisen-Sand lassen sie es gar nicht erst so weit kommen. So funktioniert der Sand gegen AmeisenDie einzigartige Zusammensetzung des Ameisen-Sandes von Futura hat sich als äußerst effektiv gegen Ameisen erwiesen. Die in der Natur vorkommenden Rohstoffe Moler und Quarzsand bilden gemeinsam eine Korngröße, die es den Ameisen erschwert Tunnel zu graben und den Sand zu bewegen. Das hochwertige dänische Moler ist ein feinkörniges Sedimentgestein, das aus Kieselalgen besteht. Der fertige Ameisen-Sand hat, dank des enthaltenen Molers, die Eigenschaft auszuhärten, sobald er nass wird. Somit eignet sich unser Ameisen-Sand ideal, um ihn direkt in die Gänge der Ameisen zu streuen. Vorhandene Gänge werden dann bei Feuchtigkeitsaufnahme verschlossen und sind für Ameisen nicht mehr nutzbar. Der Sand hat durch die Aushärtung außerdem den netten Nebeneffekt, dass den Fliesen noch mehr Stabilität verliehen wird. In den Innenräumen ist der Quarzsand gegen Ameisen genauso praktisch. In Ritzen und Löchern verteilt, verschließt der Ameisen-Sand diese, sodass die Tiere nicht mehr in Ihr Haus gelangen können. So wird der Ameisen-Sand verwendet Die Anwendung des Ameisen-Ex Sandes ist denkbar einfach. Gehen Sie auf die Suche nach Laufwegen, Ritzen, Löchern und Öffnungen der Ameisengänge. Oftmals führen die Ameisenstraßen Sie direkt zu den Eintrittsorten im Haus oder zu den Eingängen in die Nester. Sobald Sie diese gefunden haben, schütten Sie den Sand einfach in die Eingänge. Bedecken Sie mit dem Mittel auch ruhig die Laufwege und die Bereiche um den Eingang. Achten Sie darauf, dass der Untergrund bei der Ausbringung trocken ist. Bei der Anwendung auf und zwischen Fliesen ist es zudem ratsam, den Sand so oft auszubringen, bis die Gänge der Ameisen gänzlich verschlossen sind. Mittel gegen Ameisen von Futura Für jedes Problem, die passende Lösung: in unserem Futura Online-Shop finden Sie eine Vielzahl an Mitteln gegen Ameisen, wie Pulver gegen Ameisen, Ameisen-Ködergranulat, Ameisen-Gel, den Ameisen-Sand und einige weitere. Jedes Mittel hat ein spezielles Einsatzgebiet, um die bestmögliche Wirkung bei Ihrem spezifischen Ameisen-Befall zu erzielen. Mit unserer jahrelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Schädlingsbekämpfung und als Vorreiter in der giftfreien Schädlingsbekämpfung wissen wir, worauf es ankommt. Deshalb entwickeln wir Profi-Produkte, die Sie ganz einfach bei sich Zuhause anwenden können. Benötigt Sie doch einmal einen Rat, dann stehen wir Ihnen sowohl mit unserem Ratgeber als auch persönlich mit unserer Fachexpertise gerne zur Seite. 

14,95 €*
Ameisenköder Gel
Das greenhome Ameisenköder Gel dient der Bekämpfung von Ameisen. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Baua-Reg.Nr.: N-102605, Sicherheitsdatenblatt Produktinformationen Ameisenköder Gel zur Ameisenbekämpfung, 35 g. Das greenhome Ameisenköder Gel ist ein gebrauchsfertiges Ködergel, das der Bekämpfung von Ameisen im Innen- und Außenbereich dient. Dieser Ameisenköder kann gezielt in direkter Nähe eines Ameisenbefalls ausgebracht werden. Vorteile auf einen Blick ✔ Gezielte Ausbringung ✔ Einfach und effektiv✔ Optimale Nutzung Gift gegen Ameisen – Anwendung von Ameisenköder Entfernen Sie den Deckel der Kartusche und schrauben Sie den mitgelieferten Aufsatz auf. Dadurch ist eine gezielte Ausbringung des Ameisenköder-Gels gegeben. Drücken Sie den Ameisenköder mithilfe des Gel-Applikators aus der Kartusche und geben Sie es auf die betroffenen Stellen. Ein schneller Erfolg kann nur gewährleistet werden, wenn das Gel in der Nähe der Ameisen aufgetragen wird. Die optimale Ausbringungsmenge machen Sie an der Stärke des Befalls fest. Je mehr Ameisenbefall vorliegt, desto größer muss die ausgebrachte Menge des Ameisenköder-Geld sein. Allgemeine Informationen über Ameisen Insgesamt gibt es weltweit 13.000 Arten von Ameisen. Ameisen sind Insekten, die Staaten bilden. Die Bevölkerungsdichte ist sehr unterschiedlich. Jede Ameise hat in ihrem Staat eine eigene Aufgabe. Die einzige Aufgabe der Männchen ist die Befruchtung der Königinnen. Königinnen bringen nur Nachwuchs auf die Welt. Alle anderen Aufgaben übernehmen die Arbeiterinnen. Größe und Gewicht sind zwischen den Arten unterschiedlich. Im Durchschnitt sind Ameisen zwischen 0,8 und 25 Millimetern lang und wiegen ca. sechs bis zehn Milligramm. Ameisen leben häufig im Außenbereich, können aber auch im Innenbereich vorkommen. Um eine effektive und langfristige Bekämpfung zu gewährleisten, muss der Befall im Innen- und Außenbereich bekämpft werden. Ameisennester können bis zu zwölf Jahre überwintern. Lieferumfang 1 Kartusche greenhome Ameisengel (Ameisenköder) 35 g 1 Gel Applikator für den Ameisenköder 1 Kartuschen Aufsatz / Spitze Ameisenköder-Gel: Ameisen effektiv bekämpfen Es krabbelt. Eine kleine, unauffällige, sich bewegende Straße. Sie besteht aus vielen länglichen Punkten. Die Rede ist von Ameisen. Wenn du eines der Insekten gesichtet hast, sind die Artgenossen meist nicht weit. Im Garten und in der freien Natur sind Ameisen wichtig, denn dort erledigen sie einen guten Job für unser Ökosystem. Auf der Terrasse, im Keller oder gar in der Wohnung haben die krabbelnden Insekten jedoch nichts zu suchen. Schnell passiert es: Sie kommen wunderbar erholt aus dem Urlaub zurück, betretten Ihre Küche und entdecken in der Vorratskammer eine prachtvolle Ameisenstraße. Haben die Insekten erst mal eine köstliche Nahrungsquelle gefunden, bahnen sie sich auf unterschiedliche Arten ihren Weg dorthin. Ein wirkungsvolles Mittel gegen Ameisen muss nun her. Mit unserem Ameisengel verschwinden die Plagegeister schnell und effektiv – ohne viel Aufwand für Sie. Natürlicher Ameisenköder – es hat sich ausgekrabbelt Ameisen besitzen sechs Beine, mit denen sie rasant krabbeln. Weder hohe Wände, noch glatte Regaltüren stellen sich den Insekten in den Weg. Je nach Art ist ihr Körper zwischen 0,8 und 25 Millimetern lang und kann ein Vielfaches des eigenen Körpergewichts transportieren. Die größten Ameisen leben im Dschungel und kommen uns daher glücklicherweise nicht ins Haus. Aber auch die kleinen haben es faustdick hinter den Antennen. In Deutschland sind besonders die schwarzgraue Wegameise, die braune Wegameise und die Rasenameise verbreitet. Sie leben gern in unseren Gärten – machen aber auch vor dem Vorrat des Menschen nicht Halt. Auf der Suche nach Futter dringen sie durch schmale Fensterspalte oder Ähnliches in die vier Wände ein und machen sich über eiweiß- und zuckerhaltige Lebensmittel her. Wenn Sie in Ihrer Wohnung eine Ameisenstraße entdecken, ist das Ameisen-Bekämpfen angesagt. Neben starken chemischen Mitteln gibt es auch ein natürliches Mittel gegen Ameisen: das Ameisenköder-Gel. Damit hört das lästige Krabbeln der Schädlinge schnell wieder auf. Ameisen vernichten? Ganz einfach mit Ameisenköder-Gel! Ameisen haben Vor- und Nachteile. Sobald sie jedoch den Lebensraum und die eigenen vier Wände betreten und sich über Ihre Lebensmittel hermachen, gelten sie als Schädlinge. Um die Insekten aus dem Vorrat schnell wieder zu vertreiben, muss ein wirkungsvolles Mittel her. Gerade, wenn es um die Bekämpfung von Ameisen im Haushalt geht, sollte man vorsichtig sein. Es gibt Sprays, Gießmittel und Köder, die lediglich für den Außenbereich entwickelt wurden. Sie enthalten teilweise gefährliche Substanzen, die sowohl für Sie und Ihre Familie als auch für Ihr Haustier gefährlich werden können. Schließlich sollen durch das Sprühen giftiger Wirkstoffe keine Dämpfe eingeatmet werden. Und auch die Lebensmittel in der Küche sollten, trotz Schädlingsbekämpfung, weiterhin genießbar sein. Das Ameisenköder-Gel ist die perfekte Lösung, um Ameisen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zu bekämpfen. Ameisenködergel: Profi Ameisengift von Futura Das Ameisenköder-Gel bietet im Gegensatz zu einem Spray oder einer Köderdose den Vorteil, dass Sie es punktuell und gezielt auftragen können. So wird die Wirkung genau auf den Laufwegen der Insekten freigesetzt. Das Ameisengel ist gebrauchsfertig. Sie müssen es nicht anmischen, sondern können es es direkt anwenden. Die Benutzung ist kinderleicht: Entfernen Sie den Deckel von der Ameisenköder-Gelkartusche und schrauben Sie den speziellen Aufsatz darauf. Damit bringen Sie das Gel ganz gezielt auf die Laufwege der Insekten auf. Üben Sie Druck auf die Kartusche aus und drücken Sie etwas Ameisenvernichter heraus. Das geben Sie nun auf die betroffenen Stellen, wie Laufwege oder Aufenthaltsorte von Ameisen. Verteilen Sie das Gel in kleinen Punkten mit regelmäßigen Abständen. So werden die Ameisen optimal davon angelockt. Damit die Ameisen sich ausschließlich auf das Ameisengel als neue Futterquelle konzentrieren, sollten Sie umstehende Lebensmittel entfernen. Wiederholen Sie die Anwendung je nach Befall innerhalb von 1 bis 2 Wochen. Bestes Ameisengift: gefährlich süßer Ameisenköder Das Ameisengel zieht die Ameisen magisch an. Der darin enthaltene Lockstoff basiert auf Zucker und stellt für die Plagegeister eine willkommene Nahrungsquelle dar. Sie nehmen das Gel auf und transportieren es in das Ameisennest. Dort wird das Gel als Futter für die Ameisenkönigin und den Nachwuchs verwendet. Das Gel wirkt also direkt im Nest der Ameisen. Es dauert nur wenige Stunden, bis die Population durch das Ameisengel verendet. Die Wirkung tritt also nicht direkt bei der Aufnahme des Köders ein, sondern erst im Nest. Das hat den Vorteil, dass die toten Insekten nicht auf den Laufwegen in Ihrer Wohnung liegen. Sie sterben in ihrem Nest. Ameisengift kaufen: Ameisenköder gegen die Plagegeister im Haus Das Ameisenköder-Gel ist für die Anwendung im Haus sowie an überdachten Bereichen gedacht. Egal, ob Keller, Terrasse, Balkon oder Vorratsraum – die krabbelnden Plagegeister verschwinden genauso schnell wieder, wie sie gekommen sind. Möchten Sie Ameisen im Garten bekämpfen? Tatsächlich können die Insekten für Ihr Ökosystem sehr wichtig sein. Sie durchlüften den Boden und ermöglichen dadurch besseres Pflanzenwachstum. Sie verbreiten Pflanzensamen, verwerten biologische Abfälle in der Natur und fungieren als natürliche Schädlingsbekämpfer. Deshalb ist ein Mittel gegen Ameisen im Garten nicht immer notwendig. Wenn dort aber Kinder spielen, sollte darüber nachgedacht werden. Denn einige Ameisenarten sondern bei Gefahr über ihren Urin eine Säure ab, die die Haut reizt. Bestimmt kennen Sie das: Beim Spaziergang durch den Wald legen Sie eine kurze Pause ein und lassen sich auf einem breiten Baumstamm nieder. Irgendwann fängt es an zu jucken: Ameisensäure. Befindet sich ein Nest mit säureabsondernden Ameisen im Garten, kann das bei spielenden Kindern zum Problem werden. In diesem Fall raten wir von dem Ameisenköder-Gel ab und empfehlen ein spezielles Mittel gegen Ameisen im Garten. 5 Fakten über Ameisen Ameisen lebten schon vor den Dinosauriern auf unserer Erde. Es gibt Ameisenkolonien, die Sklaverei ausüben. Dort werden Ameisen als Sklaven gehalten. Eine Ameisenkönigin kann je nach Art bis zu 30 Jahre alt werden. Ameisen kommunizieren über Duftstoffe. Dadurch bilden sich auch die bekannten Ameisenstraßen. Breiten sich fremde Ameisen in einem Ökosystem aus, kann dies belastend sein und das Ökosystem verändern. Ameisenfalle kaufen: effektive Schädlingsbekämpfung mit Ameisenköder-Gel Schädlinge sind ungebetene Gäste. Im Haushalt, im Garten oder im Keller – die Plagegeister haben dort nichts zu suchen. Sobald sich ungebetene Gäste eingeschlichen haben, fühlt der Mensch sich meist unwohl. Bettwanzen, Kleidermotten oder Ameisen gehören einfach nicht in Ihre eigenen vier Wände. Schließlich möchten Sie sich selbst aussuchen, mit wem Sie diese teilen. Deshalb bieten wir von Futura Shop Ihnen Schädlingsbekämpfungsmittel auf natürlicher Basis, mit denen Sie fliegenden und krabbelnden Insekten den Kampf ansagen – und das erfolgreich.Wir haben das Gel gegen folgende Ameisenarten getestet:Schwarze WegameiseGemeine Rasenameise Schwarze Weichameise Pharaoameise Orientalameise Phediole Lasius nigerTetramorium caespitumTapinoma erraticumMonomorium pharaonisMonomorium clavicornePhediole sp.

Inhalt: 0.035 Kilogramm (712,86 €* / 1 Kilogramm)

24,95 €*
Gelbtafeln (kleinformatig) gegen Fliegen und Trauermücken
Gelbtafeln – Schutz gegen fliegende Insekten Es fliegt, summt und nervt – Insekten gehören zwar zur Natur, an unseren Pflanzen möchten wir sie dennoch nicht haben. Einmal eine Blume im Gartenmarkt erworben und schon kann es sein, dass Sie sich mit der Blumenerde kleine Schädlinge in die Wohnung geholt haben. Besonders hartnäckig sind Trauermücken, Rhododendronzikaden und weiße Fliegen. Sie stören nicht nur einfach, sondern schaden gleichzeitig Ihren geliebten Pflanzen. Sowohl im Garten als auch in der Wohnung siedeln sich die kleinen Insekten in der Erde, den Blättern und Früchten an. Das zeigt Wirkung: Die Pflanzen verlieren ihre Kraft, Blätter welken, Kirschen verderben und teilweise kann es sogar zum Absterben eines Gewächses kommen. Möchten Sie Ihre Grünpflanzen vor solch einem Schicksal bewahren? Dann sind Sie bei uns richtig. Um einen Schädlingsbefall einzuschätzen und zu bekämpfen, eignen sich unsere Gelbtafeln ideal. Lieferumfang 7 Gelbtafeln, Format 7,5 x 20cm, 6x beidseitig beleimt, 1x einseitig beleimt, 7 Bindedrähte Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten. Gelbtafeln ziehen Trauermücken und Fruchtfliegen an Normalerweise müssen Sie sich um Ihre Pflanzen keine großen Sorgen machen. Sobald um diese herum jedoch Insekten schwirren – und zwar von Tag zu Tag mehr und mehr – ist Vorsicht geboten. Schädlinge sind ganz natürlich und siedeln sich leider allzu schnell an Pflanzen und in deren Erde an. Dort richten sie einigen Schäden an: Blätter und Rinde werden angenagt, Eier in die Früchte gelegt und schließlich ernähren sich die Larven von Fruchtfleisch, Laub oder Wurzeln. Das klingt gar nicht gut. Um schwere Konsequenzen eines Schädlingsbefalls zu vermeiden, sollten Sie eingreifen, sobald Sie Fruchtfliegen, Trauermücken oder andere Insekten in größeren Mengen an Ihren Pflanzen entdecken. Eine praktische Methode zur Bekämpfung solcher Störenfriede sind Gelbtafeln. Die funktionieren ganz einfach und ohne Risiko. Viele Insekten fühlen sich von den Farben der Blüte einer Pflanze angezogen. Die Gelbtafeln machen den Blüten Konkurrenz und stellen mit ihrer auffälligen hellen Tönung einen optimalen Ansteuerungspunkt für fliegende Insekten dar. Der Clou: Sie sind in Leim getränkt. Schon von weitem nehmen die Insekten die grelle Farbe wahr. Sie empfinden sie als anziehend, fliegen darauf zu und setzen sich auf der vermeintlichen Blüte neben der Pflanze ab. Einmal auf den Leimtafeln gelandet, können sie jedoch nicht mehr abheben. Das wird ihre letzte Blüte sein. Die Gelbtafeln machen durch ihre klebende Wirkung fliegende Schädlinge, die Ihre Pflanzen beeinträchtigen, unschädlich. Gelbtafeln anwenden: Schnelle Schädlingsbekämpfung ohne Gift Gegen Trauermücken, Blattläuse und andere fliegende Insekten gibt es viele giftige Mittel zur Bekämpfung. Wir bevorzugen aber die Gelbtafeln, da sie ohne chemische Stoffe wirken. Gerade bei der Anwendung im Freien sollte die Natur nicht unter der Schädlingsbekämpfung leiden, sondern ausschließlich von ihr profitieren. Gelbtafeln sind zur Früherkennung und Bekämpfung von Schädlingen geeignet. Sie können vorbeugend verwendet oder bei einem ersten Verdacht eingesetzt werden. Dazu hängen Sie den Pflanzenschutz in die Pflanze oder befestigen diesen an einem Stab, den Sie in die Blumenerde stecken. Bei der Art der Befestigung kommt es unter anderem auf die jeweiligen Schädlinge an: Trauermücken halten sich in der Regel auf der Erde auf. Daher sollte eine Gelbfalle möglichst in Bodennähe angebracht werden. So steigen die Chancen, dass die Insekten sie ansteuern. Weiße Fliegen hingegen sind überall an der Pflanze. Hängen Sie die Gelbtafeln daher zwischen die Blätter. Schüttelen Sie die Pflanze zwischendurch, um die Schädlinge aufzuscheuchen. Rhododendronzikaden bewegen sich häufig springend fort und hüpfen von Blatt zu Blatt. Deshalb ist es ratsam, die Gelbtafeln an einem Stab zu befestigen und oberhalb der Pflanzen anzubringen. Gelbtafeln sind sowohl für den Einsatz in der Wohnung als auch im Gewächshaus oder im Freien geeignet. Sie geben keinerlei Giftstoffe an die Umwelt ab und sind eine schonende Art der Schädlingsbekämpfung. Sobald die Gelbtafeln stark mit Insekten bedeckt sind, sollten Sie diese ersetzen – ansonsten ist ihre Wirkung nicht mehr garantiert. Nach der Benutzung können Sie die Gelbtafeln problemlos über den Haushaltsmüll entsorgen. Beobachten Sie an Ihren Pflanzen weitere Schäden? Neben fliegenden Insekten können auch kriechende Schädlinge Bäumen und Sträuchern zusetzen. Insbesondere am Obst- und Gemüsebeet sind Schnecken oder Mäuse häufig gesehene und ungebetene Gäste. Bei uns finden Sie Mittel für jeden Schädling – natürlich und giftfrei. Gelbsticker gegen Trauermücken Lieben Sie Ihre Zimmerpflanzen auch so sehr? Sie zieren das Fensterbrett und gedeihen prächtig. Farbenfrohe Blüten, große grüne Blätter und ein natürlicher Duft. Unsere Pflanzen sind die grüne Oase in den eigenen vier Wänden. Selbst im Winter geben sie dem tristen Wetter hinter der Fensterscheibe ein wenig Farbe. SindIhnen beim Gießen der Pflanzen auch schon einmal kleine schwarze Fliegen aufgefallen? Lassen Ihre Pflanzen zur Zeit die Blätter etwas hängen? Dann kann es sein, dass sie unter einem Trauermückenbefall leiden. Sobald Sie die kleinen schwarz-grauen Schädlinge an Ihren Pflanzen bemerken, sollten Sie zu Gelbtafeln greifen. Die Trauermücke hält sich besonders gern an der Oberfläche der Blumenerde auf. Dort legt sie ihre Eier. Aus den Eiern werden Larven, welche sich im Innern der Erde aufhalten. Sie ernähren sich von den Wurzeln der befallenen Pflanze. Dadurch wird die Pflanze geschwächt und bekommt trotz Ihrer guten Pflege welke Blätter. Aus einer Trauermücke werden im Nu mehrere – der Befall weitet sich schnell aus. Es dauert nicht lang, dann gehen die fliegenden Plagegeister auf weitere Pflanzen über. Mit dem Gelbsticker dämmen Sie einen leichten bis mittelschweren Befall durch Trauermücken ein. Denn sobald die Schädlinge an den Leimtafeln haften, können sie keine Eier mehr in die Erde legen. Die Fortpflanzung wird unterbrochen und die Fliegen sterben an den Gelbfallen. Gelbtafeln für Kirschbäume – das Rot der Kirschen erhält Konkurrenz... ...und zwar gelbe! Neben Zierpflanzen leiden besonders häufig Obstgehölze unter Schädlingsbefall. Die Fruchtfliege ist ein ungebetener Gast an jedem Kirschbaum. Trotzdem schleicht sie sich häufig ein und legt ihre Eier in das Fruchtfleisch der köstlichen roten Früchte. Damit werden die befallenen Kirschen ungenießbar. Ist solch ein Befall erstmal da, ist das Bekämpfen mühsam. Insbesondere die Ernte der saftigen Kirschen ist enttäuschend. Deshalb sollten Sie früh genug mit Gelbtafeln vorsorgen. Bereits wenn die Kirschen gelb sind, können Sie die Leimtafeln in den Ästen der Baumkrone verteilen. Die ersten Kirschfruchtfliegen, die den Baum zur Eiablage ansteuern, fliegen statt der Kirschen die Gelbtafeln an und werden beseitigt. So einfach ist das! Der clevere Gärtner ärgert sich nicht über faule Kirschen, sondern handelt umsichtig und früh genug. Gelbtafeln gegen Kirschfruchtfliege und Co. Sie stecken viel Zeit und Arbeit in den Garten und die Zimmerpflanzen. Da ist es umso ärgerlicher, wenn fliegende Insekten kommen und die ganze Mühe zunichte machen. Lassen Sie das nicht zu – beschützen Sie Ihre Pflanzen früh genug, damit es zu keiner Ausbreitung der Schädlinge kommt. Die Gelbtafeln erfüllen dabei zwei Funktionen: Sie dienen zur Ermittlung des Befalls sowie zur Bekämpfung. Dabei sind sie geruchsneutral und giftfrei. Mit den Gelbtafeln überlisten Sie kleine und große fliegende Insekten und bewahren Ihre In- und Outdoorpflanzen vor Schädlingen. Überlisten Sie die natürlichen Plagegeister – wir helfen Ihnen mit den Gelbtafeln gegen Fliegen dabei. Gelb wirkt besonders anziehend auf Insekten. Das weiß jeder, der im Sommer schon einmal mit einem gelben Shirt unterwegs war. Um Schädlinge von Ihren Pflanzen fernzuhalten, können Sie sich diese Eigenart zu nutze machen und Ihre Pflanzen durch Gelbtafeln oder Gelbsticker schützen. Wie funktionieren Gelbtafeln? Die Leimtafeln sorgen dafür, dass Insekten von den Pflanzen weg und zu den Gelbtafeln hin gelockt werden. Die Schädlinge bleiben auf dem insektizidfreien Leim der Gelbfallen kleben. So helfen die Gelbtafeln gegen Fliegen, speziell gegen weiße Fliegen, schwarze Fliegen (Trauermücken), aber auch gegen weitere Schädlinge wie Blattläuse (in den geflügelten Stadien). Ein Befall mit Thripse kann durch den Einsatz der Gelbfalle dezimiert werden. Auch im Blumenbeet können Schädlinge zu einer Plage werden. So verursachen Rhododendronzikaden z.B. das Verbräunen von Rhododendron-Knospen. Setzen Sie die Gelbtafeln im Blumenbeet ein, um Ihren Rhododendron zu schützen. Wann sollte man Gelbtafeln anbringen? Die Gelbtafeln oder auch Leimtafeln sind bestens zur Früherkennung und Bekämpfung fliegender Schädlinge geeignet. Die Gelbtafeln helfen beim Pflanzenschutz im Wintergarten, im Gewächshaus, am Blumenfenster oder an Rhododendren im Freien. Wie werden die Gelbtafeln angewendet? Beginnen Sie mit der Anwendung der Gelbtafeln möglichst schon zu Beginn eines Befalls, um einer starken Ausbreitung der Schädlinge vorzubeugen. Sie können die Gelbtafeln auch vorbeugend anwenden, um einen Befall gar nicht erst entstehen zu lassen. Im Gewächshaus, Wintergarten und am Blumenfenster können Sie die Gelbtafeln gleichmäßig (1 Tafel/m² oder 1 Tafel/Blumenbank) zwischen den Pflanzen aufhängen. Haben die Schädlinge niedrige Pflanzen befallen, sollten Sie die Gelbtafeln in Bodennähe anbringen. Gelbtafeln gegen weiße Fliegen anwenden: Hängen Sie die Gelbtafeln in regelmäßigen Abständen in die Pflanzen. Um die Pflanzen von weißen Fliegen zu befreien, sollten Sie sie von Zeit zu Zeit schütteln, um die Schädlinge aufzuscheuchen. Gelbtafeln gegen Trauermücken anwenden: Trauermücken schlüpfen aus dem Boden. Deswegen sollten Sie die Gelbtafeln möglichst in Bodennähe aufhängen, um die schlüpfenden Trauermücken gleich zu erwischen. Gelbtafeln gegen Rhododendronzikaden anwenden: Rhododendronzikaden sind kleine Insekten, die lebhaft umherspringen. Um sie einzufangen, sollten Sie die Gelbtafeln z.B. an einem Stab befestigen und über die Rhododendren hängen. So schützen Sie die Blüten vor dem Fraß der Insekten. Die Gelbtafeln im Rhododendron aufzuhängen ist weniger ratsam, da sich die Zikaden dort nicht so häufig aufhalten. Entfernen Sie die Gelbtafeln möglichst wieder, wenn keine Zikaden mehr zu sehen sind, um Nützlinge nicht unnötig zu gefährden. Auswechseln der Gelbtafeln Die Gelbtafeln müssen erst ersetzt werden, wenn sie stark mit Insekten bedeckt sind.  

Inhalt: 7 Stück (1,14 €* / 1 Stück)

7,95 €*
Gelb-Sticker gegen Fliegen und Schädlinge an Zimmerpflanzen
Die Gelb-Sticker von Neudorff sind ideal zur Bekämpfung von fliegenden Schädlingen geeignet. Die Sticker wirken dank ihrer gelben Farbe anziehend auf viele Schadinsekten, so auch zum Beispiel auf die Trauermücken. Ganz ohne Insektizide helfen sie zügig und verlässlich bei einem Befall mit fliegenden Schädlingen. So bleiben die Kübel und auch die Wohnung frei von den Tieren, die die schönen Zimmerpflanzen schädigen und schwächen. Ihre Vorteile auf einen Blick ✔ zur Bekämpfung von fliegenden Schädlingen wie „Trauermücken“, Weißen Fliegen, geflügelten Blattläusen, Rhododendron-Zikaden, Thripsen und Minierfliegen✔ ideal für den Einsatz an Zimmerpflanzen ✔ ganz ohne Insektizide ✔ ein geruchloser Spezialleim an dem die Schadinsekten haften bleiben ✔ eine einfache Anwendung Anwendung Die benötigte Anzahl an Gelb-Stickern aus der Verpackung nehmen. Pro befallene Pflanze wird ein Sticker empfohlen. Auf beiden Seiten die Schutzfolie entfernen, damit die Schädlinge an den Klebeflächen der Sticker kleben bleiben können. Die Sticker unterhalb der Einschnitte zusammendrücken und direkt in die Blumenerde der Pflanzen stecken. Von einer Anwendung draußen im Garten ist abzuraten, da nicht nur Schädlinge an den Stickern haften bleiben, sondern auch alle anderen Insekten. Warten Sie nicht zu lange mit dem Beginn der Anwendung von Gelb Stickern. Zu Beginn eines Befalls, ist es möglich eine starke Ausbreitung der Schädlinge einzudämmen. Sie können die Gelb Sticker auch vorbeugend anwenden, um einen Befall gar nicht erst entstehen zu lassen. Die Gelb Sticker müssen erst ersetzt werden, wenn sie stark mit Insekten bedeckt sind. Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten. Wie wirken die Gelb Sticker Gelb wirkt besonders anziehend auf Insekten. Diese Eigenschaft machen sich die Gelb Sticker oder auch die Gelbtafeln zu nutze um Schädlinge von Ihren Pflanzen fernzuhalten. Das bedeutet, dass die Insekten weg von den Pflanzen und zu den Gelb Stickern gelockt werden. Dank des insektizidfreien Leims bleiben die Schadinsekten dann auf den Stickern kleben. Mit dieser Methode kann dann gegen verschiedene Insekten vorgegangen werden und ein Befall dank der Klebekraft kann eingedämmt werden. Dabei macht es keinen Unterschied ob es sich um die Trauermücken, weiße Fliegen oder Schädlinge wie Blattläuse handelt. Auch Fruchtfliegen bleiben an den Stickern haften. Trauermücken erkennen Trauermücken werden ein bis sieben Millimeter groß, sind schmal und haben einen schwarzen Körper mit langen Beinen und Fühlern sowie schwarze Flügel. Auf den ersten Blick ähneln Trauermücken Frucht- oder Obstfliegen. Der Unterschied ist jedoch, dass sich Trauermücken überwiegend in der Nähe von Blumentöpfen aufhalten. Trauermücken, oder auch schwarze Fliegen, werden übrigens gerne mit neuer Erde oder einer neuen Pflanze in die Wohnung gebracht. Vor allem im Winter verbreitet sich ein Trauermückenbefall schnell. Das liegt daran, dass Menschen dazu neigen, ihre Zimmerpflanzen im Winter aufgrund der trockenen Heizungsluft zu überwässern. Den schwarzen Fliegen kommt das zugute, denn sie legen ihre Eier vorzugsweise in feuchte Erde. Dort entwickeln sich dann die Larven, die sich von der Erde und den Wurzeln ernähren und verpuppen. Aus diesem Grund ist ständig zu nass gehaltene Blumenerde der ideale Lebensraum für Trauermücken. Deshalb der erste Hinweis: Achten Sie darauf die Erde Ihrer Zimmerpflanzen nicht zu überwässern. Ein Befall mit den kleinen schwarzen Fliegen muss im Übrigen immer behandelt werden, denn von allein verschwinden die Pflanzen-Schädlinge nicht. Sollten Sie einen Trauermückenbefall feststellen, dann stellen Sie die betroffene Pflanze unter Quarantäne, damit sich die Schädlinge nicht weiter ausbreiten können. Einen Befall mit Trauermücken können Sie daran erkennen, dass sich an der Pflanzenerde und der Pflanze kleine schwarze Fliegen aufhalten. Sie können dazu auch einfach die Pflanze kurz hochnehmen und schauen ob sich etwas in Bewegung setzt. Trauermücken sind aber auch dafür bekannt im Raum umherzufliegen. Sollten Ihnen also kleine Fliegen auffallen, dann lohnt sich ein genauerer Blick auf diese. Es kann sich unter Umständen tatsächlich um Trauermücken handelt. Ein weiteres Zeichen für Trauermücken sind glasig-weiße Larven in der Erde. Hier genügt meistens schon ein kurzer Blick in die Erde. Die Larven halten sich gerne zu mehreren an der Pflanzenwurzel auf. Sobald eine Pflanze betroffen ist, sollten Sie auch die anderen Pflanzen auf einen Befall überprüfen, denn diese Schädlinge vermehren sich schnell. Trauermücken loswerden Um die Trauermücken langfristig wieder loszuwerden ist es ratsam erst die Trauermückenlarven zu bekämpfen, da die weißen Larven die meisten Schäden an der betroffenen Pflanze anrichten. Neben Mittel, die es gegen die Schadinsekten zu kaufen gibt, gibt es auch einige Hausmittel. Dazu zählen Streichhölzer und Kaffee. Durch die Schwefelbestandteile im Zündkopf von Streichhölzern werden die Larven abgetötet und die Trauermücken am weiteren Einnisten gehindert. Dazu nehmen Sie einfach drei bis vier abgebrannte Streichhölzer und stecken sie kopfüber in die Blumenerde. Es ist ratsam diese dann alle paar Tage auszutauschen. Kaffee hat auch schon dem ein oder anderen gegen die Larven geholfen. Die Larven vertragen das Koffein nämlich nicht und verenden. Sie können dafür Kaffee 1:1 mit Wasser verdünnen und in die Erde Ihrer Pflanze gießen. Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht zu viel gießen und darauf, dass nicht jede Pflanze Koffein gut verträgt. Eine weitere Möglichkeit die Trauermücken- Larven loszuwerden ist der Einsatz von Nematoden- und Raubmilben-Arten. Diese werden vorrangig in professionell geführten Gartenbetrieben zur Bekämpfung oder zur Vorbeugung gegen die Larven verwendet. Neben dem Vorgehen gehen die Larven muss gleichzeitig dafür gesorgt werden, dass die erwachsenen Trauermücken verschwinden, damit die Weibchen auch ganz sicher keine Eier mehr legen. Die weibliche Trauermücke kann nämlich bis zu 200 Eier legen. Was schnell zu einer neue Ausbreitung der Schadinsekten führt.

Inhalt: 10 Stück (0,60 €* / 1 Stück)

5,95 €*