Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen

Mittel gegen Spinnen

Spinnen (Arachnida) haben acht Beine und gehören zu der Klasse der Gliederfüßer. Spinnen sind ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems, da sie lästige Fliegen und Mücken wegfangen. Allerdings lösen sie bei vielen Menschen auch starke Angstzustände aus. Die Spinnenangst (Arachnophobie) ist lt. Fachleuten eine Urangst, die nur auftritt, wenn es einen Auslöser dafür gibt. Oft wird die Angst vor Spinnen durch Mitmenschen vorgelebt. Bei uns ist diese Angst meist unbegründet, weil in unseren Breitengraden keine Gefahr von Spinnentieren ausgeht.
Insektenbestimmung - Welchen Schädling haben Sie zu Hause?
Insektenbestimmung – Welchen Schädling haben Sie zu Hause? Schon seit Beginn der Menschheit war es wichtig, Insekten und Schädlinge aus der unmittelbaren Umgebung zu verdrängen. Auch in heutiger Zeit tummeln sich viele Tierchen in unserem Haushalt. Bei den meisten handelt es sich um Insekten und Käfer, die nicht nur als lästig empfunden werden, sondern auch gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen können. Aus diesen Gründen ist eine Insektenbestimmung notwendig, falls Sie einen Befall in Ihrer Wohnung oder Ihrerm Garten feststellen. Lieferumfang: 1 x Insektenbestimmung (Eine Insektenart, wobei sich ausgewachsenes Insekt und Larve derselben Art ebenfalls unterscheiden und somit jeweils eine Insektenbestimmung darstellen. Wenn es sich bei Ihrer Probe um verschiedene Insekten handelt, werden entsprechend viele Bestimmungen berechnet, auch wenn lediglich eine bestellt wurde. Sollte das Ergebnis "keine tierischen Schädlinge" lauten, wird ebenfalls die Berechnung erfolgen, da ein Arbeitsaufwand vorliegt.) Was nützt Ihnen eine präzise Insektenbestimmung? Die Insektenwelt ist riesig und nicht jeder kann genau die Art bezeichnen, welche zur Plage geworden ist. Um eine zuverlässige und effiziente Schädlingsbekämpfung durchführen zu können, ist eine Insektenbestimmung notwendig. Insektenbestimmung in vier Hauptgruppen Für eine Insektenbestimmung können diese zunächst in vier Hauptgruppen unterteilt werden: HygieneschädlingeLästlingeVorratsschädlingeMaterialschädlinge Von den Hygieneschädlingen können gesundheitliche Schäden für Mensch und Tier ausgehen. Die Lästlinge werden dagegen im Allgemeinen nur als lästig und störend empfunden. Vorratsschädlinge befallen Lebensmittel und auch Futtermittel. Die Materialschädlinge verursachen Sachschäden an Materialien, welche tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind. Insektenbestimmung und das richtige Bekämpfungsmittel finden Angefangen von der Stubenfliege, der Stechfliege, der Schmeißfliege bis zur Mücke sollten Sie natürlich wissen, um welchen Schädling es sich handelt. Die vorgenannten Beispiele lassen sich noch verhältnismäßig leicht bestimmen. Schwieriger wird es bei anderen Insektenarten wie Schaben und Käfern. Um hier die richtigen und effizienten Schädlingsbekämpfungsmittel einzusetzen, muss eine Insektenbestimmung vorgenommen werden. Wie Sie hierbei vorgehen können, soll nachfolgend kurz erläutert werden. So funktioniert die Insektenbestimmung Eine kleine Herausforderung stellt das Einfangen der Insekten oder Käfer aus der riesigen Insektenwelt dar. Idealerweise sollten Sie die Tiere dabei nicht beschädigen, sprich nach dem Fangen zerquetschen. Die Insektenbestimmung würde hierdurch nur erschwert. Idealerweise nutzten Sie eine transparente Kunststoffbox oder auch eine leere Ü-Eier-Dose, in welcher Sie das gefangene Insekt hineinlegen. Hinweis: Wenn Sie eine leere Ü-Eier-Dose verwenden, verschließen Sie diese bitte zusätzlich mit Klebeband, da sie sich sonst unterwegs öffnen und das Insekt fliehen kann. Um fliegende Insekten bestimmen zu können, sollteten Sie diese mit einem größeren Gefäß einfangen. Stülpen Sie dieses nach Möglichkeit über das Insekt, am besten, wenn es sich an der Fensterscheibe befindet. Schieben Sie dann vorsichtig ein Blatt Papier oder eine dünne Folie zwischen Scheibe und Behälter. Dann ist das Insekt darin gefangen. Um eine Insektenbestimmung durchführen zu können, sollten Sie diese in ein dichtschließendes Gefäß geben. Fertigen Sie dann eine kurze Beschreibung an, wo und wann die Insekten bei Ihnen aufgetreten sind. In unserem Labor können wir dann diese unbekannten Insekten bestimmen und Sie hierüber informieren. Eine genaue Anleitung inklusive der Versandadresse erhalten Sie nach dem Bestellabschluss. Motten bestimmen lassen In der Insektenwelt gibt es zahlreiche Fliegen, die auch im Haushalt eindringen können und dort nicht nur lästig, sondern durchaus auch schädlich sein können. Es gibt aber auch andere fliegende Insekten, die große Fraßschäden verursachen können. Hierzu gehören die zahlreichen Mottenarten. Beim Insekten bestimmen spielt die Motte daher eine nicht unerhebliche Rolle. Mottenarten: Motten erkennen Motten gehören einerseits zu den Hygieneschädlingen, aber auch zu den Vorrats- und Materialschädlingen. Sie sind an ihren großen, flachen Flügeln mit unterschiedlichen Maserungen und ihrem länglichen Körper zu erkennen. Dennoch lässt sich für Unbedarfte nicht auf den ersten Blick erkennen, um welche Art es sich handelt. Unterschieden werden beim Insekten bestimmen etwa die GetreidemotteKornmotteMehlmotteSpeicher- oder HeumotteDörrobstmotteKorkmotteKleidermottePelzmotte Schon seit vielen Jahren ist bekannt, dass Motten zum Beispiel in Kleiderschränken eindringen und dort die Bekleidung beschädigen können. Aber auch im Vorratsschrank sind diese Schädlinge zu finden. Selbst in gewerblichen Betrieben, wie in der Bäckerei, können Mehl und die daraus hergestellten Produkte beeinträchtigt werden. Eine präzise Insektenbestimmung ist also notwendig, damit eine effiziente Schädlingsbekämpfung Erfolg verspricht. Käfer bestimmen lassen In der Insektenwelt dürfen natürlich die Käfer nicht unerwähnt bleiben. Diese können ebenfalls zu den Hygiene-, Vorrats- und auch Materialschädlingen gerechnet werden. Meist handelt es sich um dickleibige Insekten, die sich in krabbelnder Weise fortbewegen.Problematisch bei der Insektenbestimmung ist, dass es sehr viele verschiedene Käfer-Arten gibt, was den Käfer erkennen erschwert. In den meisten Fällen handelt es sich um eine der folgenden Arten: DornspeckkäferKabinettläuferKugelkäferTeppichkäferSpeckkäferBrotkäferKornkäferReismehlkäferVierhornkäferMehlkäferGetreideplattkäferMessingkäferu.v.m. Viele Käfer haben eine brauen bis schwarze Körperfarbe, andere sind sogar glänzend. Auch wenn diese Tiere bei Berührung für den Menschen größtenteils ungefährlich sind, handelt es sich dennoch um Schädlinge.Viele stellen sich vielleicht die Frage: "Was ist das für ein Käfer?" oder "Wie kann ich Käferlarven bestimmen?". Durch eine Insektenbestimmung lässt sich herausfinden, um welche Insektenarten es sich handelt und wie diese wirksam bekämpft werden kann. Insektenlarve bestimmen Häufig ist es erforderlich, Insektenlarven bestimmen zu können. Larven sind die Vorstufe des fertig entwickelten Insekts. Auch Larven können als Hygiene-, Vorrats- und Materialschädlinge bezeichnet werden. Erst durch eine Insektenbestimmung kann festgestellt werden, um welche Art es sich hier handelt. Die Insektenwelt ist hier recht vielseitig.Am häufigsten vertreten sind etwa die: Larve der StubenfliegeLarve der Stechmücke Leider können auch diese Larven recht lästig werden. Sie nisten sich größtenteils an schwer zugänglichen Stellen ein und warten ab, bis sie sich zu richtig entwickelt haben. Für eine wirkungsvolle Schädlingsbekämpfung ist eine Insektenbestimmung daher essenziell. Beispielsweise sind diese durch ihre Form und Beborstung der Fühler bzw. Antennen zu unterscheiden. Selbst der Körper ist im Larvenstadium mit Borsten übersät.Da diese Tiere sehr klein sind, wird zum Insekten bestimmen meist ein Mikroskop benötigt. Generell ist für Larven und auch Käfer eine Lupenvergrößerung notwendig, damit die Experten diese Insekten bestimmen können. Vorsicht bei Bettwanzen! Wenn Sie überzeugt bist, Bettwanzen in Ihrem Schlafzimmer entdeckt zu haben, dann sollten Sie diese vorsichtig einfangen und die Probe idealerweise einfrieren. Ansonsten kann es sein, dass die Tiere nach dem Öffnen der Verpackung wegspringen. Verpacken Sie die Wanzen nicht nur im gefrorenen Zustand, sondern nutzen Sie zusätzlich noch einen Gefrierbeutel, den Sie luftdicht verschließen. Somit kann auf dem Postwege nichts passieren. Legen Sie bitte auch einen Hinweis hinzu, sodass wir erkennen können, dass Sie die Probe eingefroren haben. Raupen und Larven bestimmen Eine Raupe ist das Larvenstadium einer Motte oder Schmetterlings. Es ist der zweite Teil ihres vierstufigen Lebenszyklus: Ei, Larve, Puppe und ausgewachsenes Insekt. Viele Raupen sehen sehr unterschiedlich aus, wenn sie wachsen. Einige Raupen sind leicht an ihren Lieblingspflanzen zu erkennen. Damit wissen Sie, ob aus der Raupe später ein Schädling oder ein schöner Schmetterling wird, können wir das Insekt in unserem Labor bestimmen. Bei der Identifizierung spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle: Farbe, Muster, Haardichte und besonders ausgeprägte Merkmale wie Schwanz, Hörner oder Stachel. Jetzt Insekten erkennen lassen in unserem Labor! Wenn Sie davon ausgehen, Insekten und andere Schädlinge im Haushalt zu haben und diese nicht auf natürliche Weise wieder verschwinden, dann sollten Sie über uns die Insekten bestimmen lassen. Sende Sie uns gut verpackt eine Probe dieser Insekten oder Käfer zu. Wir führen dann eine Insektenbestimmung durch und teilen Ihnen das Ergebnis unverzüglich mit. Auch Larven und Insekteneier bestimmen wir in unserem Labor und können Ihnen helfen, frühzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen.

29,95 €*
GreenHero® Spinnen-Ex Spray für Balkon, Terasse und auf dem Boot
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Das GreenHero Spinnen-EX ist ein ein Repellent, welches aufgrund seines Wirkstoffes Geraniol dazu in der Lage ist, Spinnen von Deinem Haushalt fernzuhalten. Das Anti Spinnen Spray zählt zu den Vergrämungsmitteln und zielt damit auf das Vertreiben der Spinnen ab. Es hat nicht zum Ziel, Spinnen zu töten. Das Spinnen Spray sorgt vielmehr dafür, dass die achtbeinigen Tiere die behandelten Plätze meiden. Mit dem GreenHero Spinnen-EX kannst Du Spinnen lange Zeit von Deinem Haus, Deinem Boot, Deiner Garage oder Deinem Balkon vertreiben. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Baua-Reg.Nr.: N-72893Produkt enthält Geraniol; (2E)-3,7-Dimethylocta-2,6-dien-1-ol Mentha arvensis, ext. Zimtaldehyd 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on und kann allergische Hautreaktionen und schwere Augenreizungen hervorrufen. Vor Gebrauch von Anti Spinnen Spray beiliegendes Merkblatt lesen. Vermeiden Sie Augenkontakt und bewahren Sie das Produkt unzugänglich für Kinder auf. Inhalt und Behälter der Entsorgung gemäß den örtlichen, nationalen bzw. internationalen Vorschriften zuführen.Sicherheitsdatenblatt Vorteile auf einen Blick ✔ Vergrämungsmittel: Das Anti Spinnen Spray sorgt dafür, dass sich die Spinnen erst gar nicht in Deiner Nähe aufhalten wollen.✔ Wirkstoff Geraniol: Das ätherische Öl in unserem Anti Spinnen Spray wird aus den Blättern des Palmarosa Geraniumgras gewonnen.✔ Vielseitig einsetzbar: Egal ob im Außenbereich oder im Hausinneren, das Anti Spinnen Spray kann universell eingesetzt werden.✔ Langzeitwirkung: Bis zu vier Wochen nach dem Aufsprühen hält das Anti-Spinnen Spray die Tiere fern. Anwendung Das GreenHero®  Anti Spinnen Spray zur Spinnenabwehr eignet sich zur Anwendung im Innen- und Außenbereich. Spinnweben sind ein hervorragender Indikator dafür, dass sich die Tiere in diesen Bereichen gerne aufhalten. Entferne die Spinnweben und Staub an den betroffenen Wänden, Böden, Möbeln, Fensterrahmen und in anderen Bereichen. Wichtig ist, dass Du Die Sprühflasche mit Anti Spinnen Spray vor jeder Anwendung gut schüttelst, damit sich das Geraniol gut verteilt. Im Anschluss kannst Du die Sprühdüse am Sprühkopf der Flasche durch leichte Drehung um 90° öffnen. Sprühe die Flächen nun gleichmäßig und großzügig mit Anti Spinnen Spray ein. Achte darauf, dass die Flächen vor der Behandlung trocken sind. Bei empfindlichen Oberflächen wie Leder, Möbeln und Teppichen lohnt es sich, wenn Du das Spinnenspray vorher an unauffälligen Stellen testest. Das Anti Spinnen Spray wirkt mit Langzeitwirkung bis zu vier Wochen, danach kannst Du den Vorgang wiederholen. Anti Spinnen Spray: Wirkung Das GreenHero® Anti Spinnen Spray ist ein Repellent, welches durch das ätherische Öl Geraniol Spinnen im gesamten Haushalt sowie auf dem Balkon oder der Terrasse vertreiben kann. Das Anti Spinnen Spray wirkt schnell und hält bis zu 4 Wochen. Grundsätzlich solltest Du folgendes beachten: GreenHero® Anti Spinnen Spray wirkt besser, wenn es regelmäßig angewandt wird.  Wenn die Wirkung nicht sofort erkennbar ist, solltest Du die Anwendung wiederholen, da Spinnen sehr widerstandsfähig sein können. Bitte beachte, dass die Spinnentiere bzw. Insekten nicht direkt getötet, sondern durch den im Anti Spinnen Spray enthaltenen Wirkstoff nur vertrieben werden. Du brauchst daher etwas Ausdauer.   Spinnen: Zwischen Nützling und Panikmacher Jeder kennt diese Situation: Eine Spinne krabbelt aus dem Abfluss oder läuft über die Badewanne - und man möchte sie am liebsten dorthin zurückbefördern oder gleich ganz unschädlich machen! Dennoch solltest Du Spinnen nicht töten, sondern Mensch, Umwelt und Spinne zuliebe auf ein natürliches Mittel der Spinnenabwehr setzen. Das Anti Spinnen Spray von GreenHero leistet hier gute Dienste. Denn Spinnentiere sind nützliche Insekten, die eine wichtige Rolle in unserem Ökosystem einnehmen. Allerdings sind die achtbeinigen Mitbewohner im Haus nicht immer willkommen. Es gibt dutzende verschiedene Arten von Spinnen und die meisten fühlen sich nicht nur in der freien Natur wohl. Insbesondere bei kühlem Wetter suchen Spinnen sehr gerne Zuflucht in der warmen Wohnung oder im Keller. Und wenn sie sich einmal dort eingenistet haben, verschwinden sie freiwillig nicht wieder! Das Anti Spinnen Spray von GreenHero hilft dabei, Deinen Wohnbereich langfristig frei von Spinnen zu halten. Bei welchen Spinnen wirkt unser Spinnenspray? Vielen Spinnen gefällt es in unserem Zuhause. Selbst durch kleinste Ritzen und Spalten können sich die kleinen Krabbler einen Zugang ins Haus verschaffen. Auch offene oder gekippte Fenster stellen einen beliebten Einstieg ins Haus und in den Keller dar. Vor allem in den Sommermonaten, wenn die Fenster meist geöffnet und die Luftschächte im Keller offen sind, können Spinnen sich auf diese Weise sehr schnell breit machen. Auch offene Türen auf Balkon oder Terrasse sind beliebte Wege, um sich im Haus einen Lieblingsplatz zu suchen. Spinnen fühlen sich dort am wohlsten, wo das Nahrungsangebot am größten ist. In der Nähe von Komposthaufen, Biotonnen und Brennholzstapeln halten sie sich besonders oft auf. Von dort aus krabbeln sie dann durch kleinste Spalten gerne in die Wohnräume. Sind sie erst einmal in der Wohnung, verstecken sie sich meist in dunklen Ecken, Rollläden, Ritzen und unter Leisten. HauswinkelspinneDie Bekanntesten unter den Hausspinnen sind sicherlich Zitterspinnen und Winkelspinnen. Insbesondere die Hauswinkelspinne jagt aufgrund ihrer Größe und der behaarten Beine bei vielen Menschen regelmäßig den Puls in die Höhe. Denn diese Spinne, die sich sehr schnell fortbewegen kann, besteht fast nur aus Beinen, während der Körper mit 2 cm relativ klein ist. Obwohl ihr Anblick vielen einen Schrecken einjagt, ist die Hauswinkelspinne vollkommen harmlos. Allerdings legt sie im Warmen bevorzugt ihre Eier ab, was dazu führt, dass man es bald darauf meist mit einer ganzen Spinnenarmee zu tun zu hat. Einzelne Tiere lassen sich vielleicht noch in einem Glas nach draußen transportieren – gegen eine ganze Armada hilft dann nur noch ein Anti Spinnen Spray! Die konsequente Anwendung mit dem Anti Spinnen Spray von GreenHero verhindert, dass die haarigen Mitbewohner sich dauerhaft im Haus einnisten. ZitterspinneDie im Vergleich zur Winkelspinne geradezu grazil wirkende Zitterspinne taucht in fast jeder Wohnung irgendwann als Untermieter auf. Häufig wird die Spinne mit den dünnen Beinen erst dann entdeckt, wenn man zufällig ihr Netz berührt. Dann beginnt sie nämlich zu zittern – daher der Name! Diese weit verbreitete Hausspinnenart ist zwar relativ unauffällig, hinterlässt aber großflächige Netze an allen möglichen und unmöglichen Stellen der Wohnung. Sie wird daher gerne hochkant herausgeworfen. Doch mit dem Einsatz von unserem Anti Spinnen Spray lässt auch sie sich gezielt vertreiben. Man sollte sie nicht töten, denn auch die Zitterspinne gehört zu den Nützlingen. Sie gehört sogar zu den Fressfeinden der Hauswinkelspinne. An diese schleicht sie sich oft an und bewirft sie mit ihren Fäden, setzt das Opfer danach in Rotation und spinnt es ein. Herbstspinne, Kreuzspinne & CoAndere Spinnenarten verirren sich eher zufällig in unsere Häuser, da die trockene Heizungsluft für sie tödlich ist. Hierzu gehören die Herbstspinne, die oft an Hauswänden zu beobachtende Zebraspringspinne und die verschiedenen Kreuzspinnenarten, die ihre kunstvollen Netze gerne in Blumenkübeln auf Balkon oder Terrasse spinnen. Diese Spinnen sind nicht an das Leben im Haus angepasst - sie sterben im Herbst, wenn die Heizperiode beginnt. Alle Spinnen, ob drinnen oder draußen, vertilgen andere Insekten wie Stechmücken, Motten oder Kartoffelkäfer - und zwar in großen Mengen! Die nützlichen Spinnen sorgen also dafür, dass wir einige Plagen weniger im Haus haben. Dennoch möchte wohl kaum jemand dauerhaft mit den Achtbeinern unter einem Dach wohnen. Doch was tun gegen Spinnen? Wenn Du Spinnen vertreiben willst, dann setzt Du am besten Duftstoffe ein. Mit dem Duftstoff in unserem Anti Spinnen Spray verjagst Du Spinnen, egal ob im Haus, auf dem Balkon, auf der Terrasse oder im Boot. Düfte gegen Spinnen: Welchen Geruch mögen Spinnen nicht? Was vertreibt Spinnen im Spinnenspray wirklich? Spinnen fernhalten ist mit dem richtigen Mittel gegen Spinnen ganz einfach! Bestimmte Düfte im Anti Spinnen Spray haben sich als effiziente Methode der Spinnenabwehr erwiesen. Obwohl Spinnen keine Nase haben, sind sie in der Lage, chemische Teilchen in der Luft – also auch Gerüche - wahrzunehmen und darauf zu reagieren. Auf intensive spezielle Gerüche reagieren die kleinen Krabbeltierchen besonders empfindlich, weshalb auch das herkömmliche Insektenspray gegen Spinnen oft nicht die geforderte Wirkung erzielen kann. Es gibt einige typische Düfte, die Spinnen überhaupt nicht mögen! Dazu gehören u.a. Minze, Lavendel, Zitrusfrüchte und Eukalyptus. Einige davon, wie der Lavendel, enthalten Geraniol, einen besonders wirkungsvollen Duftstoff. Dieses ätherische Öl ist als natürlicher Bestandteil in vielen Pflanzen und Kräutern zu finden. Hierzu gehören - neben Lavendel - Rosen, Currykraut, Koriander, Lorbeer, Thymian, Zitronenmelisse und Muskat. Aufgrund seines angenehmen, rosenähnlichen Duftes mit einem Hauch Zitrus spielt Geraniol auch bei der Parfumherstellung eine wichtige Rolle. Das Anti Spinnen Spray von Futura basiert auf Geraniol - dadurch lassen sich Spinnen vom Balkon fernhalten bzw. aus der Wohnung vertreiben. Das GreenHero Anti Spinnen Spray sorgt zudem für einen angenehmen Duft im Haus. Aufgrund der intensiven Aromen meiden die Spinnentiere den mit Spinnen Spray behandelten Bereich.

Inhalt: 0.5 Liter (35,90 €* / 1 Liter)

17,95 €*
Spinnenfanggerät Insektenfänger Snapy zum Fangen von Spinnen, Motten und Kakerlaken
Snapy - das innovative Gerät zum Fangen von Spinnen und Insekten  Snapy ist ein Spinnenfanggerät (oder auch Insektenfänger genannt) und bietet eine innovative Lösung Spinnen und andere Insekten wie zum Beispiel Motten oder Kakerlaken lebend zu fangen und in die Freiheit zu entlassen. Snapy eignet sich ideal als Insektenentferner. Die Anwendung ist giftfrei und tierfreundlich. Mit Snapy lassen sich Spinnen und weitere Insekten auf natürliche Weise fangen und so aus dem Wohnraum entfernen. Snapy ist kinderleicht zu bedienen. Ihre Vorteile ✓ einfache und unkomplizierte Art Spinnen zu entfernen✓ tierfreundlich: Insekt wird weder verletzt noch getötet✓ für Spinnen und viele Arten von Insekten einsetzbar✓ anwenderfreundlich✓ hygienisch Lieferumfang 1 Snapy Spinnenfanggerät in weiß, blau, rot, gelb oder grü - die Farbe des Snapys ist nicht wählbar Wie funktioniert Snapy? Wie kann ich Spinnen mit Snapy bekämpfen? Anwendung: Spinnen und Insekten mit Snapy zu entfernen ist kinderleicht. Durch den integrierten Schiebeknopf am Griff kann man das Fanggerät am Ende betätigen. Man kann es mithilfe des Knopfes öffnen und schließen. In der geöffneten Form hält man Snapy über die Spinne oder das Insekt und schiebt dann den Knopf wieder nach oben, so dass sich das grüne Schiebeelement um das Tier herum schließt. Das Tier kann nun nicht mehr entweichen und man kann es in Ruhe draußen aussetzen. Allgemeine Informationen zu Spinnen Spinnen gehören zu der Familie der Gliederfüßer. Ihr Körper ist in zwei Teile, nämlich Vorder- und Hinterleib unterteilt. Besonders auffällig an Ihnen sind ihre Laufbeine. Spinnen haben im Vergleich zu Insekten vier Paar Laufbeine, also acht. Weitere Extremitäten sind die Giftklauen, Mundwerkzeuge, Scheren und Taster. Fast alle Spinnenarten sind landlebend. Die Fortpflanzung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Entweder findet die Befruchtung zwischen Männchen und Weibchen durch ein penisähnliches Gebilde des Männchens statt oder das Männchen legt Spermapakete ab, die anschließend von dem Weibchen aufgenommen werden. Spinnen ernähren sich hauptsächlich von Insekten. Wenn sie auf Beutefang sind, kommen ihre Giftklauen zum Einsatz. Die meisten Spinnenarten töten ihre Beute durch Gift, ein hochwirksames Neurotoxin. Es gibt weltweit nur wenige Arten, dessen Gift auch für den Menschen gefährlich ist. In Mitteleuropa geht von Spinnen keine Gefahr für den Menschen aus. Im privaten Haushalt wird man meistens mit der Zitterspinne und der Hausspinne konfrontiert, sowie mit deren Spinnennetze. Spinnen sind ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems, da sie lästige Fliegen und Mücken wegfangen. Allerdings lösen sie bei vielen Menschen auch starke Angstzustände aus. Man spricht dann von einer Spinnenphobie (Arachnophobie). Diese häufig irrationale Angst kann für den Betroffenen höchst unangenehme Situationen bedeuten. 

10,95 €*
Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern
Das GreenHero® Frost-Spray dient der Bekämpfung von Insekten und Nestern.  Produktinformationen GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern Das Insektenspray bekämpft lästige Insekten und Nester durch den Kontakt mit dem Spray.  Gefahrenhinweise: Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Sicherheitsdatenblatt Vorteile Schnelle Wirkung Umweltfreundlich und giftfrei Einfach und effektiv Anwendung Schütteln Sie das Spray, bevor Sie es verwenden. Sprühen Sie das Spray dann direkt mit einem Abstand von circa zehn bis zwanzig Zentimetern direkt auf das zu bekämpfende Tier oder das Nest. Sprühen Sie es so lange an, bis Sie weißen Frost sehen können. Die Insekten sterben nach dem Kontakt mit dem Frost-Spray sofort ab, da ihre körperwichtigen Organe einfrieren und ihre Zellen sofort platzen.  Sie können das Spray überall dorthin sprühen, wo Sie einen Befall vermuten und lästige Schädlinge bekämpfen wollen.  Wollen Sie das Spray auf empfindliche Gegenstände, wie z. B. Marmor, Leder oder Teppiche, sprühen, empfiehlt es sich, das Spray erst an unauffälligen Stellen zu testen. Wenn Sie keinen vermehrten und wiederkehrenden Befall haben möchten, sollten Sie nach der Nutzung des Frostsprays die Flächen gründlich reinigen, damit keine Rückstände von Insekten übrigbleiben.  Das Spray kann im Innen- und Außenbereich angewendet werden.   Allgemeine Informationen über Insekten Weltweit gibt es fast eine Million nachgewiesene Insektenarten, das sind knapp drei Viertel aller Lebewesen auf der Erde. Einige Schätzungen sprechen von einer Trillionen Insekten und sechs Millionen Insektenarten auf der Welt.  Insekten können fast überall leben.   In Deutschland sind circa 33.000 Insektenarten vertreten. Ein Insekt gehört zu den wirbellosen Tieren. Der Körper ist in drei Teile (Kopf, Brust und Hinterleib) aufgeteilt. Jedes Insekt hat sechs Beine und Antennen. Einige sind sogar mit Flügeln ausgestattet.  Lieferumfang 1 GreenHero® Frost-Spray

Inhalt: 0.5 Liter (33,90 €* / 1 Liter)

16,95 €*
Spinnenfänger mit langem Stiel
Spinnenfänger: Gut für Sie, gut fürs Ökosystem Spinnen. Sie krabbeln, blitzschnell. Ihre langen Beine erscheinen im Schatten der Wohnzimmerlampe auf der Tapete noch länger, als sie so bereits sind. Im Nu sind sie in einer Ecke verschwunden und beginnen ihr Netz zu spinnen. Die meist schwarzen Tiere lösen bei vielen Menschen Ekel oder sogar Angst aus. Rund 5 % der Menschen in Deutschland leiden an der sogenannten Arachnophobie, der Angst vor Spinnen. Dabei sind die meisten Spinnen für uns ungefährlich und sogar notwendig für das Ökosystem. Dass das bei einer großen Winkelspinne, die es sich hinter dem Fernseher gemütlich macht, jedoch schnell in Vergessenheit gerät, ist vollkommen verständlich. Aber wie wird man das krabbelnde Tier nun wieder los? Sowohl ihr Netz als auch die Spinne selbst hat in Ihrer Wohnung natürlich nichts zu suchen. Der Spinnenfänger ist das perfekte Tool für dich, um Spinnentiere – ohne Ekel und ohne Flecken an der Wand – lebendig wieder ins Freie zu bringen. Spinnenfänger lang – krabbelnde Insekten ohne Angst entfernen Kennen Sie den kleinen Schock bei dem Anblick einer flink krabbelnden Spinne direkt vor Ihren Füßen? Oder der Schreck der Sie durchfährt, wenn sich ein schwarzes Insekt mit acht Beinen vor Ihnen von der Decke abseilt? Bei diesem Gedanken zieht sich bei vielen Menschen der Magen zusammen. Spinnentiere sind in unseren Haushalten nicht gern gesehen. Das größte Problem ist neben dem Ekel die Beseitigung. Einerseits kriechen die Gliederfüßer am liebsten tief in die Ecken der Zimmer, in welchen man sie nicht erreichen kann. Andererseits ist die Berührungsangst gegenüber Spinnen meist so groß, dass die Annäherung zum Fangen und Aussetzen mithilfe von Glas und Papier viele vor eine große Herausforderung stellt. Kaum bewegt sich die Spinne in dem Glas, packt einen der Schreck und schon rutscht der selbstgebastelte Spinnenfänger aus den Händen. Diese Tortur können Sie von nun an einfach umgehen: mit dem Spinnenfänger. Der Insektenfänger ist ein praktisches Tool, welches es Ihnen ermöglicht, Spinnen und Insekten vollkommen ohne Ekel wieder ins Freie zu befördern. Artgerecht, angstfrei, schnell: der Spinnenfänger Besonders wenn es auf den Herbst zu geht werden Spinnen aktiv. Sie suchen sich ein gemütliches Plätzchen, das ihnen Schutz vor Kälte und Nässe bietet. Leider ist auch Ihre Wohnung für die Kriechtiere eine optimale Wahl. Dort ist es schön warm und gemütlich – ab und zu verirrt sich mal eine Fliege von draußen in den vier Wänden. Die Hoffnung, dass die Spinne sich bei wenig Nahrung von selbst wieder ins Freie begibt, müssen wir leider zerstören. Sie kommen teilweise mehrere Monate ohne Nahrungsaufnahme aus. Deshalb müssen andere Tricks her, um das Tier zu entfernen. Haben Sie bereits eine Spinne an der Wand durch das typische Hauen mit einem Hausschuh getötet? Dann wissen Sie bestimmt, dass das keine gute Lösung ist. Die Tapete ist danach nicht mehr weiß und abgesehen davon ist das Töten der Spinnen nicht notwendig. Ähnlich verhält es sich mit dem Staubsauger. In der Regel verendet eine Spinne beim Aufsaugen, da sie mit starker Wucht gegen die Wände von Staubsaugerrohr und Auffangbehälter geschleudert wird. Das ist ein grausamer Tod, den das Tier nicht verdient hat. Der Spinnenfänger ist speziell für die krabbelnden Insekten entwickelt und sorgt für ein schnelles, ekel- sowie angstfreies Entfernen der unbeliebten Gäste. Schenke Freiheit mit dem Spider Catcher Der Spinnenfänger ist genau so konstruiert, dass jeder ihn bedienen kann. Selbst mit großer Angst vor Insekten ist es Ihnen nun möglich, die Tiere im Handumdrehen wieder hinauszubefördern. Das Tool ist mit einer Hand bedienbar, sodass Sie die andere Hand zum Öffnen von Tür oder Fenster nutzen können. Der Spinnenfänger ist extra lang gestaltet. Zwischen Ihnen und der Spinne ist genügend Platz. Das Tier stellt dank der Entfernung keine Bedrohung für Sie dar und gerät auf keinen Fall in Ihr direktes Umfeld. Die Benutzung vom Spider Catcher ist denkbar einfach: Warten Sie einen Moment ab, in welchem die Spinne ruhig an der Wand sitzt und nicht mehr krabbelt. Platzieren Sie das Spinnenfanggerät mittig über der Spinne und senken es herab. Jetzt ist Schnelligkeit gefragt: Schließen Sie den Insektenfänger, sobald das Tier sich darin befindet, damit es nicht entwischt. Atmen Sie tief ein – die Spinne ist nun sicher verstaut. Jetzt können Sie sie durch ein Fenster oder über die Terrasse wieder ins Grüne befördern. So einfach kann das Entfernen von Spinnen aus der Wohnung sein. Hätten Sie das gedacht? Draußen an der frischen Luft ist die Spinne ein wahrer Superheld in unserem Ökosystem. Während wir sie als Schädling empfinden, erledigt sie für uns wiederum andere Schädlinge. Fliegende Insekten sind ihre Leibspeise. Rund 800 Millionen Tonnen an Insekten vernichten die krabbelnden Tiere pro Jahr. Damit halten sie uns Fliegen, Motten und Wespen vom Leib. Es hat also Vorteile, die achtbeinigen Tiere lebendig wieder in die Freiheit zu entlassen. Spinnenfänger kaufen bei Futura Wir möchten, dass Sie sich in Ihren vier Wänden rundum wohlfühlen – ganz ohne schädliche Insekten. Deshalb bieten wir Ihnen praktische Gadgets, die Sie ohne Risiken Zuhause einsetzen können. Der Spider Catcher eignet sich neben dem Fangen von Spinnentieren übrigens auch optimal für viele andere Insekten. Insbesondere in den wärmeren Jahreszeiten steht die Tür zum Garten häufig offen. Neben der sonnengewärmten Luft fliegen jedoch auch einige Insekten herein. Grashüpfer, Blattwanzen oder Maikäfer möchten aber eigentlich nur in Ihrem Garten sein. Der Insektenfänger ermöglicht Ihnen das Aussetzen der Tierchen, ohne ihnen Schaden zuzufügen.

17,95 €*
Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern
Das GreenHero® Frost-Spray dient der Bekämpfung von Insekten und Nestern.  Produktinformationen GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern Das Insektenspray bekämpft lästige Insekten und Nester durch den Kontakt mit dem Spray.  Gefahrenhinweise: Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Vorteile Schnelle Wirkung Umweltfreundlich und giftfrei Einfach und effektiv Anwendung Schütteln Sie das Spray, bevor Sie es verwenden. Sprühen Sie das Spray dann direkt mit einem Abstand von circa zehn bis zwanzig Zentimetern direkt auf das zu bekämpfende Tier oder das Nest. Sprühen Sie es so lange an, bis Sie weißen Frost sehen können. Die Insekten sterben nach dem Kontakt mit dem Frost-Spray sofort ab, da ihre körperwichtigen Organe einfrieren und ihre Zellen sofort platzen.  Sie können das Spray überall dorthin sprühen, wo Sie einen Befall vermuten und lästige Schädlinge bekämpfen wollen.  Wollen Sie das Spray auf empfindliche Gegenstände, wie z. B. Marmor, Leder oder Teppiche, sprühen, empfiehlt es sich, das Spray erst an unauffälligen Stellen zu testen. Wenn Sie keinen vermehrten und wiederkehrenden Befall haben möchten, sollten Sie nach der Nutzung des Frostsprays die Flächen gründlich reinigen, damit keine Rückstände von Insekten übrigbleiben.  Das Spray kann im Innen- und Außenbereich angewendet werden.   Allgemeine Informationen über Insekten Weltweit gibt es fast eine Million nachgewiesene Insektenarten, das sind knapp drei Viertel aller Lebewesen auf der Erde. Einige Schätzungen sprechen von einer Trillionen Insekten und sechs Millionen Insektenarten auf der Welt.  Insekten können fast überall leben.   In Deutschland sind circa 33.000 Insektenarten vertreten. Ein Insekt gehört zu den wirbellosen Tieren. Der Körper ist in drei Teile (Kopf, Brust und Hinterleib) aufgeteilt. Jedes Insekt hat sechs Beine und Antennen. Einige sind sogar mit Flügeln ausgestattet.  Lieferumfang 1 GreenHero® Frost-SpraySicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.5 Liter (45,92 €* / 1 Liter)

22,96 €*
GreenHero® Spinnen-Ex und Spinnenfänger
Spinnen-Ex Spray Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Das GreenHero Spinnen-EX ist ein Repellent auf Geraniol-Basis, das Spinnen durch angenehme Düfte vertreibt, ohne sie zu töten. Das Spray eignet sich für den Innen- und Außenbereich, hält bis zu 4 Wochen an und wirkt besonders gut gegen Hauswinkelspinnen und Zitterspinnen. Es ist einfach anzuwenden, indem man betroffene Bereiche großzügig einsprüht. Spinnenabwehr wird durch natürliche Duftstoffe wie Minze, Lavendel und Zitrusfrüchte erreicht. Das Produkt ist biozertifiziert, erfordert Geduld und schützt nützliche Spinnenarten, während es unerwünschte Bewohner fernhält. GreenHero Spinnen-EX bietet eine umweltfreundliche Möglichkeit, Spinnen auf natürliche Weise aus Wohnräumen zu vertreiben.Sicherheitsdatenblatt   Spinnenfanggerät Snapy ist ein innovatives Gerät zur lebendigen Fangen von Spinnen und Insekten wie Motten und Kakerlaken. Es ermöglicht eine einfache, tierfreundliche Entfernung aus Wohnräumen. Durch einen Schiebeknopf am Griff wird das Fanggerät geöffnet, über das Insekt platziert und geschlossen. Das Insekt bleibt unversehrt und kann draußen freigelassen werden. Mit Snapy wird eine hygienische und benutzerfreundliche Lösung geboten. Spinnen sind nützlich im Ökosystem, lösen jedoch bei vielen Ängste aus, für die Snapy eine Lösung bietet.

25,95 €*

Nützliche Informationen über Spinnen

Diese häufig irrationale Angst kann für den Betroffenen höchst unangenehme Situationen bedeuten. Für Menschen mit einer hochgradigen Spinnenphobie ist der Spider Catcher sicherlich nicht das geeignete Produkte zur Bekämpfung von Spinnen. Hier empfehlen wir den Einsatz von GreenHero® Spinnen-Ex Spray, Dies ist ein Mittel zur nachhaltigen Bekämpfung von Spinnen. Dazu müssen die betroffenen Stellen einfach mit dem Spinnen-Ex eingesprüht werden und man hat für lange Zeit Ruhe vor den Achtbeinern.

Häufig werden sie als Insekt bezeichnet, was nicht korrekt ist. Es gibt einige deutliche Merkmale, in denen sich Spinnen von Insekten unterscheiden. Zu den eindeutigsten Charakteristiken zählt zum Beispiel der Körperbau. Echte Spinnen oder auch Webspinnen haben einen deutlich zweigeteilten Körper (Vorder- und Hinterleib). Insekten hingegen haben einen dreiteiligen Körper. Darüber hinaus ist das wohl markanteste Merkmal die Beine. Bei den Spinnen sprechen wir von vier Paar Laufbeinen - also acht Beinen - und bei Insekten nur von sechs. Die restlichen Extremitäten der Spinnen wurden zu Werkzeugen umgebildet (Giftklauen, Mundwerkzeuge, Scheren und Taster). Spinne_NEU

Konfrontiert wird man häufig auch mit ihren Spinnenweben. Diese Spinnenweben stellt die Spinne je nach Verwendungszweck in ihren Drüsen her. Das heißt sie kann z..B. die Stärke des Fadens je nach Funktion bestimmen. Auf dem Rücken im vorderen Bereich haben die meisten Spinnen acht Augen. Der Hinterkörper ist über ein schmales Glied mit dem Vorderkörper verbunden. Das sorgt für eine gute Beweglichkeit der Tiere, was für die Webspinnen sehr wichtig ist, da sie nur so die am Ende des Hinterkörpers aus Spinnwarzen austretende Spinnseide sehr gezielt einsetzen können.

Fast alle Spinnenarten sind landlebend. Die Fortpflanzung kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Entweder findet die Befruchtung zwischen Männchen und Weibchen durch ein penisähnliches Gebilde des Männchens statt oder das Männchen legt Spermapakete ab, die anschließend von dem Weibchen aufgenommen werden.

Spinnen ernähren sich hauptsächlich von Insekten. Wenn sie auf Beutefang sind, kommen ihre Giftklauen zum Einsatz. Die meisten Spinnenarten töten ihre Beute durch Gift, ein hochwirksames Neurotoxin. Spinnen verdauen ihre Nahrung außerhalb des Körpers und nehmen sie dann in flüssiger Form auf.

Wie gefährlich sind Spinnen?

Die meisten Spinnen benutzen Gift, um ihr Opfer zu lähmen oder zu töten. Selbstverständlich gehören Menschen nicht zu den Beutetieren der Spinnen! Die Giftdrüsen befinden sich im Vorderkörper und erzeugen ein Gift, das überwiegend aus Aminosäuren besteht. Dadurch wird die Beute schnell bewegungsunfähig gemacht. Andere Anteile des Giftes zerstören Gewebe, Zellen oder Blut des Opfers.

Es gibt weltweit nur wenige Arten, deren Gift auch für den Menschen gefährlich ist. In Mitteleuropa geht von Spinnen keine Gefahr für den Menschen aus. Im privaten Haushalt wird man meistens mit der Zitterspinne und der Hausspinne konfrontiert, sowie mit deren Spinnennetzen.

In unseren Regionen kommt es fast gar nicht zu Spinnenbissen bei Menschen, da die meisten Spinnen unsere kräftige Haut mit ihren Giftklauen gar nicht durchdringen können. Sollte es doch einmal zu einem Biss kommen, wird gar kein oder fast gar kein Gift eingesetzt, weil die Spinnen ihr Gift nicht verschwenderisch einsetzen. Der Mensch reagiert nur sehr kurzfristig auf einen Biss. Es kann zu Rötungen, Schwellungen oder Brennen – ähnlich wie bei Insektenstichen – kommen.

Wenige Spinnenarten in wärmeren Regionen der Erde besitzen Giftkomponenten, die auf den menschlichen Organismus stark wirken und in seltenen Fällen lebensbedrohlich sein können. Dazu gehören “Schwarze Witwen” (Latrodectus-Arten), Kammspinnen (Phoneutria-Arten) und die Sydney-Trichternetzspinne (Atrax robustus).

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.