Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen

Nagerabwehr


Sie haben ungebetene Gäste und wollen diese wirksam bekämpfen? Egal ob sich eine Maus bei Ihnen einquartiert hat, Sie eine Ratte in der Nähe der Mülltonnen gesehen haben oder Wühlmäuse ihr Unwesen in Ihrem Garten treiben. Hier finden Sie sicherlich das richtige Produkt, um dem Schädlingsbefall ein Ende zu setzen.
Rattenfalle VANGUARD | Ratten im Garten | Ratten bekämpfen | Ratten fangen mit Schlagfallen
Mit einer Schlagfalle für Ratten endlich Plagegeister loswerden Ratten können eine wahre Plage werden. Spätestens im Herbst suchen sie sich ihre Quartiere. Von der Gartenhütte über den Schuppen und die Scheune bis hin zur Garage – sie machen es sich gern an geschützten Orten gemütlich. Für uns Menschen sowie unsere Tiere ist die Ratte ein hygienisches Risiko. Wir haben die perfekte Lösung für Sie: Die VANGUARD Schlagfalle für Ratten eignet sich zur Bekämpfung von Ratten im privaten sowie gewerblichen Bereich. Sie kann sowohl in Innenräumen als auch draußen eingesetzt werden. Die einfache Installation, der effektive Köder und die praktische Station machen die Schlagfalle für Ratten zu einem verlässlichen Partner. Ihre Vorteile ✓ Lange Haltbarkeit je nach Einsatzort von mindestens 3 Monaten ✓ Allergenfrei und somit optimal geeignet für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie ✓ Kein Befall des Monitors von Insekten (Reismehlkäfer, Getreideplattkäfer, Schaben usw.) wie bei herkömmlichen Ködern ✓ Für den Einsatz in Nassbereichen bestens geeignet. Keine Schimmelpilzbildung oder Zersetzung aufgrund von Feuchtigkeit Schlagfalle gegen Ratten erfolgreich einsetzen – mit dem richtigen Wissen Damit Sie bei der Bekämpfung von Ratten Erfolg haben, müssen Sie die Tiere zur perfekten Verwendung der Schlagfalle für Ratten etwas genauer kennen. So sind Sie ihnen gewissermaßen einen Schritt voraus und können ihre Lebensweise verstehen.Entdecken Sie eine Ratte im Garten oder im Stall, dann ist diese niemals allein. Ratten leben üblicherweise in großen Familien. In einer solchen Rattenfamilie gibt es durchschnittlich 40 bis 60 Mitglieder. Sie verstecken sich in einem Bau, der zumeist unauffindbar ist. Dort lebt nur ein einziger Rattenbock. Zahlreiche weibliche Ratten sorgen für den Nachwuchs. Die jüngeren Tiere sind diejenigen, die das Futter für die ganze Familie besorgen müssen. Deshalb sind sie sehr fleißig. Das bedeutet, dass die eine oder andere Ratte nicht einfach nur etwas von dem leckeren Tierfutter fressen möchte. Sie laufen nachts mehrfach hin und her, um das erbeutete Futter in den Bau zu bringen. Wenn Sie die Ratten loswerden möchten, müssen Sie daher stets am Ball bleiben. Haben Sie eine Schlagfalle für Ratten aufgestellt, sollten Sie diese nicht entfernen, wenn Sie die erste Ratte damit gefangen haben. Clevere Rattenfalle: Einfache Kontrolle von Fängen Um zu erkennen, ob sich eine getötete Ratte in der Falle befindet, müssen Sie diese nicht unbedingt öffnen. Durch einen kleinen Schlitz erkennen Sie bereits aus großer Entfernung, ob der Schlagmechanismus ausgelöst wurde. Dieser ist farblich markiert, sodass Sie ihn sehr gut sehen, wenn er sich noch in gespannter Position befindet. Sehen Sie die Markierung nicht mehr, dann wissen Sie, dass die Schlagfalle für Ratten ausgelöst ist und sich eine tote Ratte darin befindet. Diese können Sie ganz einfach im Hausmüll entsorgen. Informiere Dich bezüglich der Entsorgung vorsichtshalber bei Ihrer zuständigen örtlichen Behörde, denn nicht überall ist das Entsorgen der Kadaver im Hausmüll erlaubt. Warum ist eine Schlagfalle bei Ratten besonders effektiv? Bei einer Rattenfalle kommt es in erster Linie darauf an, dass mit ihr Ratten gefangen und tierschutzgerecht getötet werden. Gleichzeitig dürfen Rattenfallen für den Garten oder für Innenräume keine Gefahr für Kinder oder Haustiere darstellen. In diesem Punkt überzeugen derartige Fallen. Eine moderne Schlagfalle für Ratten ist so konstruiert, dass sie in einer verschließbaren Box untergebracht ist. Die Ratten gelangen mühelos hinein. Größere Tiere haben jedoch keine Chance, weil die Eingangsöffnung zu klein ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Schlagfalle für Ratten nicht unansehnlich und störend wirkt. Sie ähnelt einer Box, die komplett verschlossen ist. Befindet sich eine Ratte darin, kann die Rattenfalle mit dem beiliegenden Schlüssel geöffnet werden. Sie können die getötete Ratte entnehmen und hinterher die Box reinigen. Besonders wichtig ist die einfache Handhabung. Eine hochwertige Schlagfalle für Ratten lässt sich mit wenigen Handgriffen spannen. Dazu ist kein hoher Kraftaufwand erforderlich. Aufgrund der Sicherheitsvorkehrungen können beim Spannen der Falle keine Verletzungen an den Händen auftreten. Aufgrund der einfachen Handhabung sowie der hohen Effizienz hat sich die Schlagfalle für Ratten als Mittel der Wahl etabliert. Die Schlagfalle für Ratten in unserem Shop überzeugt durch einen verlässlichen Schlagmechanismus. Das Tier wird schnell und human getötet, ohne zusätzliche Qual. Neben der Schlagfalle gegen Ratten gibt es natürliche weitere Rattenfallen. Darunter sind auch die sogenannten Lebendfallen für Ratten. In diesen werden die Tiere lebendig gefangen, um sie später an einem anderen Ort wieder auszusetzen. Im Gegensatz zur Schlagfalle gegen Ratten werden die Nager hier nicht getötet – trotzdem sind sie großem Stress ausgesetzt. Diese Art Rattenfalle muss täglich kontrolliert werden, ansonsten könnte das Tier darin verdursten oder verhungern. Auch das Aussetzen ist mit viel Aufwand und Stress für Sie und den Nager verbunden. Daher ziehen wir die Schlagfalle der Ratten-Lebendfalle vor. Eine mögliche natürliche Unterstützung zum Ratten bekämpfen auf dem Bauernhof oder einem großen Grundstück ist einerseits eine Katze – und andererseits ein ein Greifvogel. Natürlich können Sie nicht einfach einen zähmen und zur Rattenjagd ausbilden, aber Sie können es ihm in Ihrem Garten mit einer Ansitzstange bequem machen. Ratten fangen im Haus – Schlagfallen für Ratten in Innenräumen Wenn es im Herbst immer kälter draußen wird, dringen Ratten auch gern in das Haus ein. Das geht manchmal schneller als gedacht. Schon ein kleiner Spalt zwischen dem Dach und der Dachrinne reicht aus, damit die Tiere ins Innere eindringen können. Oftmals halten sie sich auf dem Dachboden auf. Dort finden die Ratten mitunter gute Verstecke. Da sie erst bei eintretender Dunkelheit aktiv werden, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass Sie diese zu Gesicht bekommen. Daher ist es empfehlenswert, im Herbst regelmäßig den Dachboden zu kontrollieren. Auch dort merken Sie sofort den unangenehmen Geruch, den die Ratten hinterlassen. Kotspuren und eventuelle Fraßschäden weisen ebenfalls auf die Plagegeister hin. Auf dem Dachboden können Sie ebenfalls die Schlagfalle für Ratten aufstellen. Da sie in der Köderstation untergebracht ist, stellt sie keine Gefahr für neugierige Kinderhände oder Katzenpfoten dar. Die Falle kann ebenso im Keller oder einer Garage platziert werden. Wichtig ist nur, dass Sie diese in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Außerdem sollte sie stets korrekt aufgestellt sein. Schlagfalle für Ratten mit Köder – die richtige Anwendung zur effektiven Rattenabwehr In diesem Set erhalten Sie nicht nur die Schlagfalle gegen Ratten inklusive Köder, sondern auch eine sogenannte Köderstation. Sie ist die perfekte Vorrichtung für die Falle, denn darin ist sie sicher untergebracht. Kinder, Hunde und andere können weder hineinfassen noch aus Versehen mit dem kleinen Zeh hineintreten. Die Schlagfalle gegen Ratten wird in die spezielle Vorrichtung in der Rattenfalle gestellt. Dann müssen Sie den effektiven Köder in der Falle befestigen. Auch dafür gibt es eine kleine Einlassung auf der Falle. Durch einen einfachen Klick kann die Falle in die Köderbox eingesetzt und gespannt werden – schon ist sie aktiv. Schließen Sie dann noch den Deckel der Köderstation. Um sie erneut zu öffnen, benötigen Sie den beigelegten Schlüssel – dieser Schließmechanismus erhöht die Sicherheit. Stellen Sie dann die Schlagfalle für Ratten in der Köderbox an einem Ort auf, an dem Sie den Befall durch Ratten vermuten. Damit die Ratten die Falle möglichst schnell ansteuern, sollten Sie diese möglichst auf einem der Laufwege platzieren, beispielsweise entlang einer Wand. Kontrollieren Sie die Köderstation täglich und entfernen Sie gegebenenfalls die Ratte. Ziehe Sie zum Entfernen einer Ratte immer Handschuhe an und fasse sie nicht ohne an. Rattenfalle positionieren: Wo sollte die Schlagfalle für Ratten aufgestellt werden? Der beste Platz für eine Schlagfalle für Ratten ist dort, wo sich die Plagegeister häufig aufhalten. Zumeist suchen die Ratten nach Futter, das eigentlich für Nutztiere oder Haustiere vorgesehen ist. Da die Ratten meistens erst spät nachts unterwegs sind, sehen Sie diese nicht immer direkt, aber trotzdem merken Sie, dass sich dort diese unbeliebten Plagegeister aufgehalten haben. Das erkennen Sie ganz einfach an dem unangenehmen Geruch. Deshalb sollte die Schlagfalle für Ratten in der Nähe der Futtervorräte aufgestellt werden. Ratten dringen mitunter auch direkt in die Ställe ein. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Kaninchen, Hühner oder Pferde handelt. Die unliebsamen Nagetiere sind sehr schlau. Sie wissen, dass die Tiere gefüttert werden und dass von ihnen keine Gefahr für sie ausgeht. Ratten bekämpfen im Garten mit Rattenfalle – Köderstation für Ratten Während des Sommers halten sich die Nager gern draußen im Garten auf. Dort finden sie gute Gelegenheiten, um sich zu verstecken. Zudem ist im Garten reichlich Nahrung vorhanden. Besonders beliebt sind Komposthaufen. Deshalb sollten Sie auf keinen Fall Essensreste auf dem Komposthaufen entsorgen – diese üben eine magische Anziehungskraft auf Ratten aus. Da die Plagegeister einen ausgezeichneten Geruchssinn haben, riechen sie Lebensmittel mitunter aus mehreren Kilometern Entfernung. Haben die Ratten sich in Ihrem Garten niedergelassen, sollten Sie schnell handeln – sonst vermehren sie sich im Handumdrehen. Eine Ratte im Garten – was tun? Die Schlagfalle gegen Ratten ist Ihnen eine zuverlässige Hilfe. Der Köder in der Rattenfalle riecht für die Tiere besonders schmackhaft, sie werden angezogen und stöbern die Falle auf. Sobald sie diese betreten, schnappt die Schlagfalle zu. Der Köder im Inneren der Box wird durch die clevere Konstruktion nicht nass. Auch größere Tiere können sich nicht daran vergreifen. Warum ist eine Schlagfalle bei Ratten die beste Rattenfalle? Um Ratten zu fangen, gibt es auch Lebendfallen. Dort laufen die Plagegeister hinein und kommen nicht mehr heraus. Damit gelingt es Ihnen ebenfalls Ratten zu fangen. Die Frage ist jedoch, was Sie dann mit der lebenden Ratte anstellen. Setzen Sie diese außerhalb Ihres Grundstücks aus, wird sie schon bald wieder zurück sein. Ratten legen mitunter große Entfernungen zurück. In einer Schlagfalle für Ratten wird die Ratte so schnell getötet, dass sie selbst gar nichts davon spürt. Deshalb gelten diese Fallen als beste Möglichkeit, etwas gegen die weitverbreitete Rattenplage zu unternehmen. Lieferumfang 1 Rattenköderstation VANGUARD1 Schlüssel1 GORILLA TRAPS Rattenfalle1 Nara Stic Fleisch (giftfreier Monitor) Bedienungsanleitung Nara Monitor:NARA Stic ist ein high-tech NON TOX Monitor für Mäuse und Ratten, bestehend aus einem aromatisierten Spezialkunststoff zum Einsatz mit Schlagfallen von GORILLA TRAPS

23,95 €*
Rattenfalle inkl. Monitoring-Block | GorillaTraps | 2er Set | Ratten bekämpfen
Alles über Rattenfalle inkl. Monitoring-Block Mäuse und Ratten können zu einer echten Qual werden, weshalb man sie schhnell und effizient bekämpfen sollte. Die Schlagfalle für Ratten von GORILLA TRAPS ist eine wirksame und effiziente Rattenfalle, die Ihnen unerwünschte Schädlinge vom Leib hält. Die Rattenfalle ist leicht zu spannen und wird blitzschnell und mit enormer Kraft ausgelöst, sobald die Ratte sich dem Köder nähert. Das macht sie nicht nur äußerst effizient, sondern sorgt bei den Ratten auch für einen schnellen schmerzfreien Tod. Mithilfe unserer Rattenfallen kann man auf schädliches Rattengift verzichten. Wir empfehlen den Einsatz der giftfreien NARA Monitore, die aus einem Spezialkunststoff bestehen und genau in die Einkerbung in der Falle passen. Das Aroma, welches in einem aufwendigen Verfahren an den Kunststoff angebracht wird, wird von den Nagern als angenehm empfunden. Durch dieses Aroma erhöht sich der Fangerfolg der NARA Monitore und macht sie zu einer effizienten Option gegen unerwünschte Schädlinge. Rattenfalle | Rattenfallen | Ratten bekämpfen | Ratten fangen mit Schlagfallen Die Schlagfalle für Ratten von GORILLA TRAPS ist eine hocheffektive Falle zum Fangen von Mäusen und Ratten. Die meisten Ratten werden bereits innerhalb der ersten 24 Stunden nach Aufstellen der Falle gefangen. Die Ratten-Schlagfalle besteht aus robustem Kunststoff, hochwertigem Stahl und präzise gefertigten Federn. Die Schlagfalle ist leicht zu spannen und wird blitzschnell und mit enormer Kraft ausgelöst, sobald die Ratte mit dieser in Berührung kommt. Bei dieser Falle muss kein Rattengift eingesetzt werden. Als Monitor empfehlen wir, das beiliegende giftfreie NARA zu verwenden, das aus einem Spezialkunststoff besteht und genau in die Einkerbung in der Falle passt. Das Aroma, was in einem aufwendigen Verfahren an den Kunststoff angebracht wird, wird von der Ratte als angenehm empfunden. PRAKTISCH ✔ Köderfassung der Rattenfalle speziell für die mitgelieferten Monitore.EFFEKTIV ✔ Durch hochqualitative Federn wird ein humanes und wirksames Fangen durch die Rattenfalle sichergestellt.ROBUST ✔ Gefertigt aus robustem Kunststoff, hochwertigem Stahl und präzisen Federn. Nara Monitor: NARA Stic ist ein high-tech NON TOX Monitor für Mäuse bestehend aus einem aromatisierten Spezialkunststoff zum Einsatz mit Schlagfallen von GORILLA TRAPS. Vorteile auf einen Blick ✓ Hohe Attraktivität für Mäuse und Ratten. Aufgrund der "Pilzform" der Rattenfalle erhöht dies die Präzision beim Fangen von kleinen Mäusen und auch von großen Ratten. ✓ Lange Haltbarkeit des Monitors je nach Einsatzort von mindestens 3 Monaten. ✓ Allergenfrei und somit in Kombination mit der Rattenfalle optimal geeignet für den Einsatz in sterilen Orten und Umgebungen, denen hohe Standards unterliegen, wie zum Beispiel der Lebensmittelindustrie. ✓ Kein Befall des Monitors von Insekten (Reismehlkäfer, Getreideplattkäfer, Schaben usw.) wie bei herkömmlichen Ködern einer Rattenfalle. Dadurch beugt man einem ungewünschten Anlocken von anderen Schädlingen vor. ✔ Für den Einsatz in Nassbereichen bestens geeignet. Keine Schimmelpilzbildung oder Zersetzung aufgrund von Feuchtigkeit. ✓ Eignet sich perfekt zur Befestigung in der Schlagfalle GORILLA TRAPS Rattenfalle. Schlagfalle vs. Lebendfalle für Ratten – welche Rattenfalle sollte ich verwenden? Nehmen wir mal an, Sie haben die Ratte lebendig mit der Lebendfalle gefangen. Was machen Sie dann mit dem Tier? Landet eine Ratte in der Lebendfalle, muss sie danach nämlich anderweitig getötet werden, um eine erfolgreiche Rattenbekämpfung zu gewährleisten, sonst findet sie ihren Weg wahrscheinlich zurück. Nicht umsonst wird sie ja auch"Wanderratte" genannt. Lebendfallen sind daher keine gute wirkungsvolle Option, um als Rattenfalle genutzt zu werden. Die humanste Art, eine Ratte zu töten, ist die Verwendung einer professionellen Schlagfalle anstelle einer Ratten Lebendfalle.Bei einer Schlagfalle wird dem Tier umgehend das Genick gebrochen, was einen schnellen & schmerzfreien Tod garantiert. Dadurch stellt man sicher, dass das Tier keine unnötigen Schmerzen erfahren muss und man hat gleichzeitig auch den Vorteil, dass die Falle äußerst wirkungsvoll und präzise arbeitet. Rattenfalle Köder - Welche Köder locken Ratten besonders gut in die Falle? Als Köder für die Rattenfalle eignet sich theoretisch alles, was Ratten gerne riechen und mögen. Allerdings empfehlen wir immer einen synthetischen Köder, der sich auch bei feuchten Wetterbedingungen nicht auflöst, schimmelt oder schlecht wird. Für Schlagfallen ist Gift wenig sinnvoll, da die Ratte direkt erschlagen wird. Es wäre also unverantwortlich, ohne Grund Gift bei der Schädlingsbekämpfung mit Rattenfallen einzusetzen und dieses potenziell in der Umwelt zu verteilen. Unser NARA-Köder ist frei von Gift, synthetisch und riecht dank einer Mischung aus Schoko- oder Fischaroma angenehm für die Ratten, weshalb er sich besonders gut für eine Köder-Rattenfalle eignet. Was macht eine Profi Rattenfalle aus? Rattenfallen für Profis zeichnen sich durch zwei Dinge aus: Verlässlichkeit und Langlebigkeit. Schlagfallen werden von Profis zur Schädlingsbekämpfung aufgrund ihrer Schlagkraft und stabilen Bauweise genutzt. Der Robuste Materialien sorgen bei unserer GorillaTraps Rattenfalle für eine lange Nutzungsdauer und die kraftvolle und massive Feder sorgt dafür, dass auch größere Ratten schnell und schmerzlos beseitigt werden können. Kann ich eine Rattenfalle selber bauen? Bitte nicht - Fallen zu bauen ist nicht einfach und bietet viel Raum für Gefahren! Seriöse Schlagfallen verfügen über eine enorme Spannkraft, die dafür sorgt, dass Ratten von der Rattenfalle direkt erschlagen werden. Eine selbstgebaute Rattenfalle quält die Tiere unnötig, wenn sie überhaupt in der Lage ist, eine Ratte zu töten. Wir raten ausdrücklich davon ab, eine Rattenfalle selbst zu bauen. Zusätzlich zu einer Erhöhung des Leids der Ratten kann sie ebenfalls ein Sicherheitsrisiko für Menschen und andere Tiere darstellen, wenn die Falle zu leicht oder zu spät auslöst. Wenn man also eine Rattenfalle richtig aufstellen will, sollte man definitiv die Finger von amateurhaften Eigenbauten lassen. Die Wanderratte - welche ist die beste Rattenfalle, um sie zu bekämpfen? Die Wanderratte (Rattus norvegicus) ist weltweit verbreitet. Vermutlich wurde sie ursprünglich aus Asien eingeschleppt. Das Fell der Wanderratte ist auf dem Rücken und den Seiten eher braungrau und der Bauch hat ein grauweißes Fell. Die Größe der Wanderratte umfasst ca. 20 cm ohne Schwanz. Vornehmlich halten sich die Nager auf Müllplätzen und in der Kanalisation auf, aber auch in Gebäuden, in denen sie ausreichend Nahrung und Verstecke vorfinden können. Da Wanderratten schwimmen, tauchen und klettern können, sind ihre Lebensräume vielfältig und die Zugänge dahin meistens unproblematisch für die Tiere. Charakteristisch für Wanderratten ist, dass sie zum größten Teil nachtaktiv sind. Darüber hinaus können sie sich unglaublich schnell vermehren, so dass ein Rattenpaar bis zu 1000 Nachkommen pro Jahr haben kann. Sie leben vorzugsweise in Familienrudeln zusammen. Da Wanderratten Allesfresser sind, geht von ihnen eine erhebliche Schadwirkung aus. Sie sind dafür bekannt, Nahrungsmittel anzufressen oder Lebensmittel und allgemein große Flächen mit Kot zu kontaminieren. Außerdem ist es für sie typisch, große Schäden an elektrischen Leitungen anzurichten, indem sie Kabel anfressen. Wanderratten sind gefürchtet, weil sie ein Gesundheitsrisiko für Mensch und Haustier darstellen, indem sie gefährliche Krankheitserreger übertragen können. Bei einem Rattenbefall ist bei der Bekämpfung zu berücksichtigen, dass es von enormer Wichtigkeit ist den Ratten ihren Lebensraum und die Nahrung zu entziehen. Dazu empfiehlt es sich, Gebäude, Kanalisation und Kabelgänge auf Zugänge für die Ratten zu überprüfen und gegebenenfalls zu verschließen. Darüber hinaus ist besonders bei Lebensmitteln auf die Lagerung zu achten. Wenn möglich, sollte diese in verschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Parallel dazu können bereits Fallen in der Umgebung, in der die Ratten vermutet werden, aufgestellt werden. Wenn man Rattenfallen aufstellen will, sollte man darauf achten, professionelle Fallen zu verwenden. Die Gorilla Traps Rattenfallen sind dabei besonders wirkungsvoll, da sie zum einen die Ratten durch den Köder effektiv anlocken und zum anderen durch die hohe Schlagkraft sicherstellen, dass die Ratten auch getötet werden. Lieferumfang 2 x GORILLA TRAPS Rattenfalle2 x NARA STIC FLEISCH

15,95 €*
GreenHero® Mäuse-Ex Spray zur Mäuseabwehr
Achtung: Versand nur innerhalb Deutschlands möglich Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. BauA-Reg.Nr.: N-72893 Gerade in kalten Monaten, aber auch im Sommer suchen sich Mäuse geeignete Stellen zum Übernachten oder zum Gebären des Nachwuchses. Sie können unter Umständen Krankheiten auslösen oder Materialschäden anrichten. Ihr Kot enthält Bakterien und Viren, die auch für Menschen gefährlich werden können.  Eine tierfreundliche Alternative zum Töten der Mäuse bietet unser Mäuse-Ex. Es hält Mäuse effektiv und nachhaltig fern. Wenn nicht sofort eine Wirkung eintritt sollte die Anwendung wiederholt werden, da einige Tiere sehr widerstandsfähig sein können. Wirkung: GreenHero Mäuse-EX ist ein Repellent aus ätherischen Ölen, das im gesamten Haushalt sowie auf dem Balkon oder der Terrasse eingesetzt werden kann. Beachten Sie, dass das Spray die Mäuse nicht direkt tötet. Das Aroma der wertvollen Wirkstoffe sorgt dafür, dass die Mäuse den behandelten Bereich meiden. Wirkt schnell und hält bis zu 4 Wochen. Anwendung: Zur Anwendung im Innen- und Außenbereich. Vor jeder Anwendung schütteln und im Anschluss die Sprühdüse durch leichte Drehung um 90° öffnen. Da Mäuse ihren Lebensraum markieren, empfehlen wir, die zu behandelnden Bereiche vorher gründlich zu reinigen. Bitte tragen Sie dabei Handschuhe und einen Mundschutz, da Mäuse den Hantavirus übertragen können. Die betroffenen Stellen, an denen sich die Mäuse aufhalten, großzügig und sorgfältig besprühen (nur auf trockenen Flächen anwenden). Bei empfindlichen Oberflächen wie Leder, Möbeln und Teppichen vorher an unauffälligen Stellen testen. Den Vorgang alle 4 Wochen wiederholen. Sicherheitsdatenblatt Wirkstoff: Geraniol, max. 0,19 g/ 100 g Zusätze: Ätherische Öle Weitere Produkte von GreenHero finden Sie hier.

Inhalt: 0.5 Liter (35,90 €* / 1 Liter)

17,95 €*
Marder-Pulver | Mittel zur Mardervergrämung | 1kg
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich! Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Baua-Reg.Nr.: N-26536, Sicherheitsdatenblatt Flocky Stop - ein bewährtes Mittel zur Marderabwehr Marder können schnell zu einer großen Last im Haus werden. Überwiegend findet man sie auf Dachböden, in Scheunen und Garagen vor, wo sie dann ihr Quartier einrichten und durch erheblichen Lärm, Nage- und Kotspuren auffallen. Einfach und schnell lässt sich der Marder mit Flocky Stop vergrämen. Das Pulver enthält einen Bitterstoff, den der Marder nach Aufnahme meidet und abwandert. Ihre Vorteile ✔ mühelose Anwendung von Flocky Stop zur Mardervergrämungsmittel✔ schnelles Marder vergrämen✔ leichte und rückstandslose Reinigung Lieferumfang 1kg Flocky Stop zur Mardervergrämung (Menge ist ausreichend für eine Fläche von ca. 40 m²)  Wie funktioniert Flocky Stop zur Mardervergrämung? Wie kann ich den Marder vertreiben? Anwendung:  Bringen Sie das Flocky Stop Pulver großflächig in den Bereichen aus, in dem Sie den Marder vermuten. Achten Sie dabei auf Kratzspuren und Kotspuren, die der Marder hinterlassen hat. Ziel der Bekämpfung ist es, dass der Marder durch das Flocky Stop Pulver läuft und dieses dabei an Fell und Tatzen hängen bleibt. Kontrollieren Sie bei der Ausbringung auch Hohlräume, durch die der Marder laufen könnte und stäuben Sie diese mit Flocky Stop ein. Nachdem der Marder erfolgreich vergrämt wurde, lässt sich das verbliebene Flocky Stop Pulver leicht absaugen. Wie wirkt Flocky Stop zur Mardervergrämung? Durch die großflächige Ausbringung von Flocky Stop nimmt der Marder das Pulver über seine Tatzen und sein Fell auf. Da das Pulver mit Bitterstoffen versetzt ist, welches er bei der Körperpflege oral aufnimmt, wird er zukünftig die behandelten Bereiche meiden.  Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Mardern Um zu verhindern, dass ein Marder ins Haus eindringt empfiehlt es sich, einen Marderabwehrgürtel an Dachrinnenrohren und umstehenden Bäumen zu befestigen. Dieser verhindert, dass der Marder daran hochklettert und noch einfacher in den Dachstuhl gelangen kann.   Allgemeine Informationen über Marder Die Familie der Marder ist groß, doch hierzulande ist es der Steinmarder (Martes foina), mit dem man aufgrund seines Lebensraumes konfrontiert wird. Der Steinmarder nistet sich gerne auf Dachböden, in Garagen, Scheunen oder Gartenhütten ein. Durch den nächtlichen Lärm, Kotverunreinigungen und Nageschäden ist er bei den Menschen äußerst unbeliebt. Darüber hinaus hegt er eine Vorliebe dazu sein Quartier in Motorräumen einzurichten und dort Kabel zu zerbeißen. So entstehen jährlich unzählige Schadensfälle. Besonders in der Zeit von März an bis in den Spätsommer ist der Marder sehr aktiv und richtet viele Schäden an. 

54,95 €*
Wühlmausfalle SuperCat zum Fangen von Wühlmäusen
Sie suchen eine Wühlmausfalle, mit der Sie die Schädlinge bekämpfen können? Die Supercat Wühlmausfalle von Swiss Inno Solutions ist die effiziente Wühlmausfalle, mit der Sie die Nager mit Erfolg fangen. Wühlmausfallen, z.B. die SuperCat, werden im Garten in die Laufwege der Wühlmäuse gegraben und bekämpfen die Wühlmäuse unterirdisch schnell und effektiv. Wenn Sie eine Wühlmaus fangen möchten, ist die Wahl der richtigen Produkte bzw. der richtigen Falle für den Erfolg entscheidend. Sie fragen sich, ob auch eine andere Falle geeignet ist, z.B. wenn Sie eine Rattenfalle richtig aufstellen? Eine herkömmliche Falle gegen Mäuse oder Ratten, die oberhalb des Erdreiches am Ausgang der Gänge aufgestellt wird, ist hier die falsche Art der Falle. Die Nager auf diese Art zu fangen wäre mit viel Aufwand, Taktik und Arbeit verbunden. Da Wühlmäuse sich unterirdisch aufhalten, müssen sie auch dort bekämpft werden. Die Lösung ist also eine spezielle Wühlmausfalle, die in die Gänge der Nager eingesetzt wird. Die Wühlmausfalle funktioniert dabei komplett ohne Köder und ohne Gift. Gift ist hier nicht nur denkbar uneffektiv, sondern auch gefährlich für Vögel, Haustiere oder Kinder. Wühlmäuse biologisch zu bekämpfen ist daher die bessere und sichere Alternative. Deine Vorteile: ✓ unkompliziertes Aufstellen der Falle für Wühlmäuse ✓ man benötigt keinerlei Vorkenntnisse oder Kraftanstrengungen beim Gebrauch der Wühlmausfalle ✓ Fangeffekt aus beiden Richtungen ✓ Supercat Falle ist eine umweltfreundliche und wiederverwendbare Falle ✓ pestizidfreie Wühlmausfallen Wühlmausfallen kaufen – das ist zu beachten Bevor Sie die Wühlmausfalle kaufen, sollten Sie sich vergewissert haben, dass es sich bei dem unerwünschten Gartenbewohner auch wirklich um eine Wühlmaus und nicht um einen Maulwurf handelt. Das ist wichtig, weil Maulwürfe unter Naturschutz stehen und auf keinen Fall getötet werden dürfen. Sie sollten außerdem immer auf professionelle Lösungen zurückgreifen, die eine Wühlmaus mit hoher Sicherheit direkt erschlagen und so nicht unnötig quälen. Beim Kauf der Wühlmausfalle lohnt sich ein Blick auf das SuperCat Zubehör, mit dem Sie die Laufwege der Wühlmaus nachverfolgen und die Falle einfacher spannen können. Wühlmausfalle aufstellen Anleitung 1. Wenn Sie die Wühlmausfalle richtig aufstellen wollen, stellen Sie zuerst fest, wo sich der Gang der Wühlmaus in deinem Garten befindet. Dabei helfen Ihnen vielleicht Pflanzen, an denen Sie angefressene Wurzeln entdeckt haben. Oft nutzen Wühlmäuse auch die Gänge von Maulwürfen. Mit einem Suchstab können Sie kontrollieren, ob es hohle Stellen im Erdreich gibt, die auf einen Wühlmausgang hinweisen. 2. Stechen Sie an der entsprechenden Stelle ein Loch im Durchmesser von ca. 6 cm aus, damit die Wühlmaus Falle anschließend gespannt eingesetzt werden kann. Das Loch sollte ca. 2 cm tiefer als der Wühlmausgang sein. Zum Ausstechen der Erde gibt es für diese Falle einen speziellen Lochstecher, der im Zuberhörset enthalten ist. 3. Die Wühlmausfalle stellen Sie nun in die vorbereitete Aushöhlung ein und achten darauf, dass die Maus beim Benutzen des Gangs durch die Falle laufen muss (Fallenöffnungen müssen mit der Richtung und der Höhe des Gangs übereinstimmen). Der Fangeffekt bei den Wühlmäuse Fallen ist in beiden Laufrichtungen gegeben. 4. Spannen Sie die Falle ganz einfach durch das Hochziehen des Spannbügels, der sich oben auf der Wühlmausfalle befindet. Wühlmäuse gefangen - und nun? 1. Woran erkennen Sie, ob in der Falle Wühlmäuse sind? Einen Fang erkennen Sie daran, dass der Auslösebügel nach unten gefallen ist. Kontrollieren Sie mindestens einmal täglich, ob ein Tier in die Supercat gegangen ist. 2. Berührt die Wühlmaus den Auslöser der Falle, wird diese ausgelöst und die Wühlmaus gefangen. Sie können nun die Wühlmausfalle aus der Erde nehmen und die gefangene Maus entsorgen. 3. Die SuperCat Wühlmausfalle muss danach gereinigt werden und ist anschließend sofort wieder einsatzbereit. Benutzen Sie zum Reinigen der Falle keine Seife, sondern nur heißes Wasser, weil die Tiere sehr geruchsempfindlich sind. Deshalb sollten Sie auch das Rauchen beim Aufstellen der Wühlmausfalle vermeiden. 4. Wenn nach zwei Tagen die Wühlmausfalle nicht mehr ausgelöst wird, können Sie davon ausgehen, dass keine Wühlmäuse mehr vorhanden sind. Lassen Sie das Loch noch einen weiteren Tag offen stehen - sollte es am nächsten Tag zugewühlt sein, wiederholen Sie die Anwendung. Stellen Sie die SuperCat Wühlmausfalle dennoch an einer anderen Stelle auf, da sich die Wühlmaus womöglich in einem anderen Laufweg aufhält. Achtung: Wenn die SuperCat Wühlmausfalle gespannt ist, vermeiden Sie unbedingt, dass Sie den Auslöser am unteren Teil der Falle berühren. Halten Sie nicht Ihren Finger in die entstandene Öffnung, sondern nutzen Sie, falls ein Auslösen der Falle notwendig sein sollte, eine Verlängerung (Stab, Zweig o. ä.). Vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung von Wühlmäusen im Garten Es müssen nicht unbedingt Wühlmausfallen sein. Um einem Befall vorzubeugen wird empfohlen, die Löcher im Erdreich mit Pflanzenkörben aus Maschendraht bereits dann auszukleiden, wenn man die jungen Pflanzen im Garten einpflanzt. So gelangen die Wühlmäuse nicht an die jungen Wurzeln und das Auslegen von Köder und Fallen bzw. Wühlmausfallen wird gar nicht erst notwendig. Woher weiß ich, dass es sich um eine Wühlmaus handelt? Es gibt ca. 150 verschiedene Wühlmausarten. Das Bild zeigt eine Schermaus. Generell erkennen Sie die kleinen Nager an dem kurzen Schwanz, am stumpfen Kopf und an den kleinen angelegten Ohren. Sie hinterlassen oft schwere Schäden an Garten- und Gemüsepflanzen, weil sie die Wurzeln abfressen. Dadurch werden natürlich die Pflanzen in ihrem Wachstum gestört. Außerdem können sie auch Krankheiten durch Parasiten übertragen. Wühlmäuse fühlen sich besonders in leichten und mittelschweren Böden wohl, in denen sie einfach ihr Gangsystem anlegen können. Durch die gegrabenen Gänge können Gartenwege einfallen und entsprechende Schäden hervorrufen. Durch ihre Gänge werden flache Erdhaufen aufgeworfen. Diese ausgegrabene Erde stört auch das Aussehen des Gartens. Wühlmäuse und Maulwürfe unterscheiden Sind Sie unsicher, ob es sich bei deinem ungebetenen Gast im Garten um eine Wühlmaus oder einen Maulwurf handelt? Aus verschiedenen Gründen ist es wichtig, genau zu wissen, um welchen Schädling es sich handelt. Zum einen stehen Maulwürfe unter Naturschutz und dürfen nicht bekämpft werden und zum anderen ist eine gezielte Bekämpfung mit den richtigen Mitteln bzw. Fallen nur dann möglich, wenn man den Schädling richtig identifiziert hat. Die erste Möglichkeit um festzustellen, ob es sich um einen Maulwurf oder einen anderen Nager handelt ist, dass Sie eine Möhre in den Laufgang legen. Wird diese angefressen, handelt es sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um eine Wühlmaus. Maulwürfe beachten die Möhre nicht. Darüber hinaus können Sie anhand der Optik der kleinen Erdhügel einen Hinweis auf das Tier erhalten. Die sogenannten Maulwurfhügel sehen etwas anders aus als die der Wühlmäuse. Maulwurfhügel sind insgesamt größer und etwas rundlicher. Die Haufen der Wühlmäuse sind eher flach und häufig mit Wurzeln und Gras durchzogen. Insgesamt sind die Gänge der Wühlmäuse auch größer als die eines Maulwurfes. Eine weitere Alternative zur Feststellung des Tieres bietet die sogenannte Verwühlprobe. Hierzu zerstört man den Eingang, indem man um den aufgewühlten Erdhaufen herum mithilfe eines Suchstabes den Gang ausfindig macht und hier die ersten 30 cm einbricht. Eine Wühlmaus wird den Gang innerhalb weniger Stunden wieder neu aufbauen. Der Maulwurf hingegen wird entweder einen neuen Zugang wühlen oder den Eingang erst deutlich später wieder aufbauen. Nachdem Sie diese Proben durchgeführt haben und sicher sind, dass es sich um einen Wühlmausbefall handelt, können Sie problemlos eine Wühlmausfalle einsetzen. Wir empfehlen Ihnen unsere SuperCat Wühlmausfalle von Swiss Inno Solutions, die einfach in der Handhabung ist und einen hohen Fangerfolg bietet. Die SuperCat Falle hat sich schon vielfach bei der Wühlmausbekämpfung bewährt. Wie viele Wühlmausfallen sollten aufgestellt werden? In den meisten Gärten reicht es, nur eine Wühlmausfalle aufzustellen. Haben Sie einen sehr großen Garten oder haben die Mäuse an verschiedenen Enden des Gartens gegraben, kann es auch sinnvoll sein, zwei Wühlmausfallen von Supercat aufzustellen. Weitere Maßnahmen zur Wühlmausbekämpfung und SuperCat Wühlmausfalle Zubehör Wenn Sie eine SuperCat Wühlmausfalle kaufen wollen, bestellen Sie doch gleich das SuperCat Wühlmausfalle-Zubehör in unserem Online-Shop für Schädlingsbekämpfung mit. Für 9,90 € erhalten Sie einen Suchstab, um den Laufweg der Wühlmaus im Garten zu orten, und einen Lochstecher, der Ihnen die Vorbereitung zum Aufstellen der Wühlmaus-Lebendfalle erleichtert. Klicken Sie auf diesen Link für das SuperCat Wühlmausfalle -Zubehör!

16,95 €*
GreenHero Mouse Stop – Dichtmittel
Hinweis: Produkt bitte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ob Marder auf dem Dachboden, Mäuse in der Garage oder Ratten im Keller: Nager, Insekten und andere Schädlinge können durch die kleinsten Löcher oder Risse eindringen, große Verschmutzungen verursachen, Krankheiten einschleppen und Kabel, Rohre und Dichtungen zerstören. Damit Nager effizient davon abgehalten werden, reichen einfache Dichtmittel oft nicht aus, da diese von den Nagern leicht zerstört werden können. Das GreenHero Mouse-Stop verhindert effizient, langanhaltend, schnell und zuverlässig, dass Schädlinge in Gebäude oder Rohre eindringen können. Anwendung: Vor Gebrauch Hinweise auf der Packung lesen. Das Dichtmittel mithilfe einer Kartuschenpresse auftragen. Die aufgetragene Schicht muss mindestens 15 mm betragen und loses Material sollte von der Oberfläche entfernt werden. Füllen Sie alle Lücken vollständig aus. Mit einem Cutter das aufgetragene Dichtmittel glätten. Die Dichtung ist sofort wasserdicht und wirksam. Das Dichtmittel ist bei 20 °C nach ca. 48 Stunden vollständig ausgehärtet. Nach dem Aushärten fühlt sich das Dichtmittel immer noch weich an. Lebensmittel, die Nager anlocken könnten entfernen. Bei der Anwendung empfehlen wir das Tragen von Handschuhen. Das Mittel sollte auf Öffnungen / Kanäle mit mindestens 5cm Größe verwendet werden. Es kann zwischen einer Temperatur zwischen -50 °C und + 90 °C verwendet werden. Die erforderliche Stärke der Schicht ist unterschiedlich und möglicherweise sind mehrere Anwendungen nötig. Nach der Anwendung die Kartuschenpresse und Hände mit einem trockenen Tuch oder bei Bedarf mit Waschbenzin reinigen. Nach 48 Stunden kann das Mittel überlackiert werden. Entsorgung: Bitte im normalen Hausmüll entsorgen. Bei Nutzung am Arbeitsplatz bitte entsprechende Vorgaben beachten. Sicherheitshinweise: Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren. Augen- und Mundkontakt vermeiden. Nicht zum Verzehr geeignet. Nicht in der Nähe von Wärmequellen verwenden. An einem trockenen, frostfreien Ort aufbewahren.Sicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.3 Liter (83,17 €* / 1 Liter)

24,95 €*
Monitoring-Block für Mäuse und Ratten | NARA© Stic | 5 Sorten | 5er Pack
Aroma: Gemischt
NARA Stic ist ein high-tech NON TOX Monitoring-Block für Mäuse und Ratten bestehend aus einem aromatisierten Spezialkunststoff zum Einsatz mit Schlagfallen von GORILLA TRAPS. Ihre Vorteile ✓ Hohe Attraktivität für Mäuse und Ratten. Aufgrund der "Pilzform" erhöht es die Fängigkeit von kleinen/leichten Mäusen✓ Lange Haltbarkeit je nach Einsatzort von mindestens 3 Monaten ✓ Allergenfrei und somit optimal geeignet für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie✓ Kein Befall des Monitors von Insekten (Reismehlkäfer, Getreideplattkäfer, Schaben usw.) wie bei herkömmlichen Ködern✓ Für den Einsatz in Nassbereichen bestens geeignet - keine Schimmelpilzbildung oder Zersetzung aufgrund von Feuchtigkeit✓ Zur Befestigung in der Schlagfalle GORILLA TRAPS Mausefallle und GORILLA TRAPS Rattenfalle NARA® Stic Anwendung Platziere NARA® Stic einfach in jeglichen ungespannten Schlagfallen, z.B. Gorilla Traps Mausefallen oder Gorilla Traps Rattenfallen und weise so einen Befall mit Ratten oder Mäusen nach und erhöhe die Fangquote.   Lieferumfang 5 x NARA STIC SCHOKO-NUSS, VANILLE, FLEISCH, MANGO oder FISCH

Inhalt: 5 Stück (1,19 €* / 1 Stück)

5,95 €*
GreenHero® Marder-Ex Spray gegen Marderverbiss
Achtung: Versand nur innerhalb deutschlands möglich Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.BauA-Reg.Nr.: N-72894, Sicherheitsdatenblatt Was hilft wirklich gegen Marder? Das effektivste Mittel gegen den Marder ist das Marderspray, welches für den Marder einen unangenehmen Geruch verströmt. Dieser unangenehme Geruch wirkt für Marder so intensiv, dass sie sich für eine andere Richtung entscheiden. Wichtig ist hierbei, dass der Geruch zwar für Marder sehr störend aber nicht giftig ist. Und genau darauf kommt es bei der Vertreibung von Mardern an. Es gilt ihre Abneigungen zu kennen und ihren Komfort in der Motorhaube oder auf dem Dachboden einzuschränken. Irgendwann gehen die Marder von selbst. Das Marderspray ist weitaus effektiver als andere Präparate, da der Wirkstoff schnell zur Entfaltung kommt und der Marder sofort eine andere Behausung aufsucht. Neben dem Geruch ist innerhalb der versprühten Partikel auch ein unwillkommener Geschmacksstoff enthalten. Das Marder Spray ist daher sehr effektiv gegen die Tiere. Liegt bereits ein Marderschaden vor, sollte schnell gehandelt werden. Schließlich kommen andere Artgenossen ebenso auf den Geschmack und haben zum Teil schon ganze Motorräume zerlegt. Da das Marderspray den körpereigenen Geruch der Artgenossen nichtig macht, können sie sich gegenseitig nicht mehr am Geruch erkennen. In der Folge bleiben sie fern. Neben dieser Art Marderschutz gibt es weitere Stoffe. Diese sind jedoch häufig mit Giftstoffen versehen und nicht als Anti Marderspray zu verstehen. Sie töten das Tier, welches auf qualvolle Weise verendet. Andere führen zu Folgeerkrankungen, welche der Marder dann Zeit seines Lebens mit sich tragen wird. Für Menschen ist es wichtig Verantwortung zu übernehmen und von Anfang an auf die Wirkung harmloser Produkte gegen die Tiere zu vertrauen. Welcher Marderschutz ist der beste? Der beste Marderschutz enthält keine Bestandteile, die die Gesundheit des Tieres beeinträchtigen. Wir wollen dazu beitragen den Erhalt des Marders zu fördern und dennoch dafür zu sorgen, dass er uns und unseren Fahrzeugen nicht zur Gefahr wird. Dabei ist es wichtig die Vorlieben und Abneigungen des Tieres zu analysieren, um einen sinnvollen Schutz gegen den Marder zu garantieren. Das Marderspray bot für uns die einzige Lösung und erfreut sich auch bei unseren Kunden großer Beliebtheit. Alternativ oder zur Erweiterung dieser Art des Schutzes auf Dachboden und im Motorraum macht sich ein Hund oder eine Katze sehr gut. Katzen und Hunde stellen eine potenzielle Gefahr für Marder daher, weshalb sie beim Anblick der Haare dieser Tiere bereits die Flucht ergreifen. Wer also Hund und Katze bei sich hat, sorgt auch langfristig für einen guten Schutz gehen Marder wie den Steinmarder. Auch Toilettensteine mag der Marder überhaupt nicht. Diese Möglichkeiten gehen jedoch mit diversen Anstrengungen einher. Der Toilettenstein lässt sich im Motorraum nicht überall anbringen. Katzen- und Hundehaare sind für Menschen ohne Tiere nicht leicht zu erreichen und auch andere Methoden sind häufig kompliziert, kostspielig oder Nutzer benötigen eine Weile, um sie anzubringen. Mit dem Marderspray lassen sich alle Probleme rasch beseitigen und das mit nur einem Produkt. Das Mittel ist daher der beste Marderschutz, den es auf dem Markt gibt. Er ist überdies nicht nur ungiftig für Marder, auch Menschen kommen bei der regelmäßigen Anwendung nicht zu Schaden. Welche Autos mögen Marder am liebsten? Selbstverständlich haben Marder keine Kenntnisse im Bereich von Automarken und doch können Statistiken belegen, dass Marderbisse vor allem in bestimmten Fahrzeugen und bei gewissen Marken häufiger vorkommen. Doch Statistik hin oder her: In jedem Fall geht es um die Art und Produktion der sich im Motorraum befindenden Bauteile. Haben Marder mehr Platz zu agieren, dann bevorzugen sie den jeweiligen Motorraum. Dann gelangen unweigerlich andere Marder in den Motorraum, was wiederum zum Marderbiss führt. Mit dem Marderspray lässt sich außerdem der Duft nach Fischmehl überdecken. Fischmehl kommt nicht selten bei der Herstellung bestimmter Fahrzeugteile zum Einsatz. Da sich Marder davon ernähren, suchen sie nach der Quelle und finden sie im Motorraum. Das Marderspray weiß Abhilfe zu schaffen, indem es den für Marder unerträglichen Geruch verströmt und jenen von Fischmehl zerstört. Diese Automarken benötigen auf jeden Fall einen regelmäßigen Marderschutz durch das Marderspray: BMWMercedesVWSkodaAudi Besitzer von Fahrzeugen anderer Hersteller sind ebenso gelegentlich vom Marderbiss betroffen. Zu diesem kann es nicht nur im Sommer kommen. Im Winter versteht der Marder den angewärmten Motorraum als Schutz vor der Kälte. Nicht immer verbeißt er sich auch zeitgleich in Kabel und Schlauch. Wittert er jedoch den Duft eines seiner Artgenossen, so führt dies unweigerlich zum Biss. Deshalb: Jeder sollte - unabhängig von seinem Fahrzeugmodell - auf das Marderspray setzen, um Schwierigkeiten zu vermeiden. Marder Spray oder Ultraschall? Mit dem Marderspray sind alle sehr gut beraten. Es kann den Marder ohne Schwierigkeiten vertreiben. Auch das Ultraschallgerät macht durchaus Sinn. Es stört den Marder und beeinträchtigt seine Sichtweite. Dadurch lenkt er rechtzeitig ein und gelangt nicht bis zum Motorraum. Da das Ultraschallgerät jedoch hochpreisiger ist als das Marderspray und auch im Unterhalt mehr Kosten verschlingt, sollte lieber auf das Marderspray zurückgegriffen werden. Dieses lässt sich darüber hinaus schneller verstauen und ist äußerst ergiebig. Es bietet sich daher für alle Fahrzeuge des Haushalts an. Das Marderspray sollte stets im kühlen Bereich aufbewahrt und vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Weiterhin darf es nicht in Kinderhände gelangen. Wer es nutzen möchte, sollte sich die Anweisungen auf der Verpackung durchlesen und die einzelnen Schritte befolgen. Anti Marderspray nach dem Marderbiss? Gibt es bereits Anzeichen für einen Marderbiss? In diesem Fall sollten Betroffene mehr tun als ein Marderspray zu kaufen. Es gilt den Duft des Marders komplett zu beseitigen. Daher ist eine Reinigung des kompletten Motorraums in Form einer Motorwäsche unerlässlich. Nur so lassen sich die festgesetzten Duftstoffe beseitigen und es kommt nicht zu einem weiteren Marderbiss. Auch auf dem Dachboden ist es wichtig sämtliche Rückstände des Marders zu entfernen. Erst danach bietet sich die Verwendung von einem Marderspray an. Das Marderspray verhindert einen erneuten Marderbiss. Zudem suchen sich die Marder nach Verwendung von einem Marderspray einen anderen Platz. Damit das Marderspray wirkt, sollten sich Nutzer alle Informationen zum Produkt genau durchlesen. Nach Bestellung erhalten Sie das Marderspray in einer praktischen Flasche mit Sprühkopf und in ergonomischer Form, was das Aufsprühen der enthaltenen Duft- und Geschmacksstoffe erleichtert. Marderspray – die nervigen Beißer endgültig loswerden! Marder stellen vor allen Dingen deine Nerven als Autofahrer auf die Probe. Sie nisten sich unbemerkt in deinen Motorraum ein und können dort große Schäden anrichten. Das Ergebnis ist eine kostspielige Reparatur. Darüber hinaus ist deine Sicherheit beim Fahren gefährdet, wenn Marder die Leitungen deines Fahrzeugs durchbeißen. Die nachtaktiven katzengroßen Tiere haben es jedoch nicht nur auf den Motorraum deines Fahrzeugs abgesehen. Häufig siedeln sie sich innerhalb von Garagen oder auf dem Dachboden an. Dort suchen sie Unterschlupf und bleiben zumeist unentdeckt. Mit dem Marderspray kannst du Steinmarder und anderen Tieren den Kampf ansagen. Das Marderspray vertreibt das Tier sehr zuverlässig. Darüber hinaus stellt unser Marderschutz keine Gefahr für den Marder dar. Warum Marder Kabel zerbeißen Viele Fragen sich warum der Marder ausgerechnet den Motorraum als Behausung bevorzugt. Vor allem in der kalten Jahreszeit wollen Marder einen Unterschlupf finden. Der Garten bietet sich hierfür nicht an, da es keine warmen Stellen gibt. Ein soeben geparktes Fahrzeug ist hingegen innen noch angenehm warm. Hier kann der Marder Schutz und Sicherheit suchen und den niedrigen Temperaturen standhalten. Hat sich vorab bereits ein anderer Marder im Motorraum des Fahrzeugs niedergelassen, so nimmt der neue Eindringling den vorherigen Bewohner aufgrund dessen Duftmarken wahr. Die Duftmarken wiederum führen zur erhöhten Aggression aufseiten des Marders. In der Folge durchbeißt er Kunststoffteile, die sich am Auto befinden. Weiterhin hat er es auf Schläuche abgesehen. Sobald das Auto plötzlich Schwierigkeiten beim Anlassen zeigt, solltest du immer über einen Marder als Ursache nachdenken. Natürliches Marderspray - Marder ohne Gift vertreiben Ein qualitativ hochwertiges Marderspray muss mehrere Funktionen erfüllen. In erster Linie sollte es keine Tiere schädigen. Die meisten Industrieprodukte und künstliche Mardersprays erfüllen bereits diese Aufgabe nicht. Sie bestehen aus Inhaltsstoffen, die Tiere wie Steinmarder oder andere Marder verletzen oder sogar töten. Dabei ist es wichtig zu erwähnen, dass das chemische Marderspray zu einem qualvollen und langsamen Tod der Tiere führt. Gleichzeitig stellt ein derartiges Marderspray ein potenzielles Risiko für die menschliche Gesundheit dar. Einige Produkte enthalten Nervengifte, die zu Langzeitschäden führen können. Ein guter Marderschutz sieht anders aus. Wenn du Marder von Dachboden, Garage und aus dem Inneren der Motorräume entfernen möchtest, solltest du unbedingt auf einen natürlichen Wirkstoff setzen. Ein solches gutes Spray gegen Marder haben wir entwickelt. Wir sehen uns untrennbar mit Liebe zur Natur verbunden. Diese schließt für uns einen alternativen Marderschutz ein. Dieser besteht aus einem erstklassigen Marderspray, welches frei von Giften ist und dennoch eine gute Wirkung erzielt. Das Marderspray ist zudem nicht für dich gefährlich. Auch deine Kinder, Hunde und Katzen können keine gesundheitlichen Schäden erleiden, so du von dem Marderspray Gebrauch machst. Außerdem ist das Marderspray von der Umwelt abbaubar. Giftstoffe in Luft und Grundwasser kann unser Marderspray nicht hinterlassen. Leider sind die meisten Mardersprays nicht so effektiv. Viele Menschen suchen nach einer schnellen Lösung. Bei unserem Marderspray tritt die Wirkung auch schnell ein, doch du wirst den Vorgang wiederholen müssen. Dafür erhältst du ein moralisch unbedenkliches Produkt, das sogar einen langzeitigen Marderschutz integriert. Das Marderabwehr-Spray mit effektiver Wirkstoff-Formel Marder auf dem Dachboden und du suchst nach einem guten Marder Spray? Was hältst du von einem neuartigen Produkt, das Marder schnell vertreibt und das ganz ohne Chemie? Wir wissen, welche Stoffe von Mardern abgelehnt werden. Diese Stoffe sind für den Marder nicht giftig. Sie werden lediglich abgelehnt. Dies ist mit einem Duft zu vergleichen, vor welchem du dich ekelst. Von jenem wirst du dich fernhalten. Das trifft ebenso auf den Marder zu. Riecht er die Inhaltsstoffe von unserem Marderspray, wird er sich schnell entfernen. Auch andere Tiere suchen keinen Unterschlupf mehr im Motorraum, auf dem Dachboden oder in anderen Bereichen rund um das Haus. Das Wichtigste: Der Motorraum lässt sich mit einer Lösung zur Abwehr der Lebewesen nur schwer erreichen. Die Lösung ist flüssig und ist mit einem Lappen aufzutragen. Dadurch wirst du nicht alle stellen erreichen. Mit dem Marderspray ist das ganz anders. Der feine Sprühnebel gelangt auf alle Oberflächen. So eliminierst du die Duftstoffe des Marders, indem du diese mit jenen vom Anti Marder Spray überdeckst. Die Lebewesen fühlen sich nicht wohl und du kannst dich zurücklehnen. Ätherische Öle sind die Lösung Das Marderspray besteht aus verschiedenen ätherischen Ölen. Derartige Öle setzen sich aus natürlichen Bestandteilen zusammen, die komprimiert wurden. Daher sind die im Marderspray enthaltenen Düfte sehr intensiv und dennoch sehr angenehm. Das Marderschutz-Spray besteht aus: Pelargonium graveolens ext. Mentha arvensis ext. Cinnamomum zeylanicum ext. Cinnamomum zeylanicum ext. stellt eine konzentrierte Form von Zimt dar. Die Pelargonium graveolens stellt eine Art der Rosengeranien dar. Auch sie hat einen speziellen Duft, den Marder nicht mögen. Die Ackerminze (Mentha arvensis), die vor allem in Klostergärten zu finden ist, gehörte ebenso unbedingt in unser Marderspray. Die Kombination der ätherischen Öle erschwert es dem Marder sich im Motorraum wohlzufühlen. Gleichzeitig ist der Duft von unserem Marderspray für dich und deine Familie nicht unangenehm. Trotzdem empfehlen wir dir - sofern du das Produkt im Innenraum verwendest - den Raum nach dem Versprühen vom Marderspray gut zu durchlüften. Das Marderabwehr-Spray ist nicht gefährlich. Es sollte dennoch nicht in deine Augen oder Schleimhäute gelangen. Ätherische Öle sind äußerst intensiv. Daher bietet es sich bei Anwendung an, lange Kleidung zu tragen und bei empfindlichen Augen eine Schutzbrille zu verwenden. Ebenso ist es gut - jedoch nicht erforderlich - Handschuhe zu tragen. Anwendung vom Mittel gegen Marder Mit unserem Marderspray bist du fortan bestens ausgestattet. Das Marder-Spray kommt in einer praktischen Flasche zu dir nach Hause. Diese Flasche fasst 500 ml von deinem neuen Marderspray. Im oberen Bereich schließt sie mit einem Pump-Sprüh-Kopf ab. Dieser Kopf vernebelt die sich in der Flasche vom Marderspray befindende Flüssigkeit. Das Vernebeln hilft dir dabei alle Stellen zu erreichen. Auch schwer zugängliche Bereiche im Motorraum werden auf diese Weise schnell und unkompliziert besprüht. So garantierst du, dass nach Anwendung vom Marderspray keine Marder mehr in deinen Motor gelangen. Vor dem Erstgebrauch solltest du das Marder-Spray kräftig schütteln. Öffne ggf. deine Fenster und trage eine Schutzkleidung. Achte darauf, dass sich keine offenen Getränke oder Lebensmittel im Raum befinden. Kinder und Haustiere sollten vorab in einen anderen Raum gebracht werden. Drehe nun den Kopf der Flasche vom Marder Stop Spray um 90 Grad. Jetzt ist die Flasche bereit. Die Oberflächen, auf die du das Marderabwehrspray aufträgst, müssen trocken sein. Besprühe jeden Bereich. Anschließend solltest du diese Prozedur alle 4 Wochen wiederholen. So wirst du Marder bekämpfen bzw. zu einem anderen Platz bringen. Vorbeugende Maßnahmen: Was hilft gegen Marder? Das Spray gegen Marder im Motorraum bietet sich auch als vorbeugende Maßnahme an. Wurde dein Fahrzeug bislang nicht von den Tieren attackiert, solltest du dennoch das Marderspray kaufen. Das Mittel gegen Marder im Auto und im Haus ist im Winter wie im Sommer eine gute Möglichkeit, um sich von den lästigen kleinen Tieren zu befreien. Zeigen sich typische Spuren eines Marders auf dem Dachboden, solltest du das Mittel gegen Marder im Haus erst nach dem Verschließen des Zugangs der Tiere einsetzen. Weiterhin ist es wichtig Kotreste und sonstige Hinterlassenschaften zu entfernen. Eine umfassende Reinigungsarbeit ist notwendig. Trage auch hierbei eine Schutzbekleidung. Achte darauf, dass du dir nach der Reinigung sowie nach dem Auftragen von unserem Spray die Hände gründlich wäschst. Anschließend ist das Spray an einem für Kinder unzugänglichen Ort aufzubewahren. Weitere Produkte von GreenHero finden Sie hier.

Inhalt: 0.5 Liter (35,90 €* / 1 Liter)

17,95 €*
The CheeseTrap | Lebendfalle Maus
Alles über The CheeseTrap – die Lebendfalle für Mäuse Die CheeseTrap ist eine innovative Mausefalle zum Fangen von Mäusen, ohne sie dabei zu töten. Die Lebendfalle für Mäuse kann zuverlässig Mäuse fangen, ohne den Einsatz von Gift. Sie ist problemlos aufzustellen und eignet sich hervorragend für den Gebrauch im Haus, Garten, Keller und dem privaten Gelände. Durch ihre einfache Handhabung der Mausefalle ist der tierfreundliche Umgang gewährleistet, da der Maus hierbei kein Schaden zugefügt wird. Die Mausefalle fängt die Maus und Sie können diese dann einfach wieder an einem anderen Ort freilassen. Lebendfalle für Mäuse – Ihre Vorteile ✔ giftfreier Einsatz✔ Lebendfallen sind wiederverwendbar✔ hygienisch ✔ tierfreundliche Handhabung✔ ideal zum Einsatz in Privathaushalten, Garten, Haus, Keller und Gelände Lieferumfang 1 Lebendfalle Maus (Flasche nicht enthalten) Mausefalle lebend: wie fängt man eine Maus? Anwendung: Diese Mausefalle ist wie ein kleiner Tunnel in Käseform zu verstehen. Sie besteht aus Plastik und ist somit wiederverwendbar. Zur einen Seite des Tunnels befindet sich der Eingang für die kleinen Mäuse. An der gegenüberliegenden Seite verfügt die Mausefalle über ein Gewinde, welches ebenfalls in Verbindung mit dem Tunnel steht. Dieses Gewinde hat die Größe von einem Schraubverschluss einer handelsüblichen Getränkeflasche. Zum Aufstellen der Mäusefalle benötigt man eine solche Getränkeflasche. Man nimmt die Falsche und bestückt sie mit einem Mäuse-Lockmittel. Es haben sich Köder wie z. B. Chips, Nutella, Nüsse und Erdnussbutter bewährt. Darüber hinaus sollte man immer etwas Wasser in die Flasche der Mausefalle geben, damit die Tiere nicht verdursten. Anschließend schraubt man die Flasche mit dem Köder an das Gewinde des Plastik-Käsestücks und schon ist die Lebendfalle für Mäuse einsatzbereit. Man platziert die Mausefalle nun in dem Garten- bzw. Hausbereich, in dem die Tiere vermutet wird. Hier ist es von Vorteil, die Lebendfalle für Mäuse an lang von Laufwegen z. B. an Wänden aufzustellen. Zusätzlich kann man ein kleines Stückchen des Köders auch in den Eingang des Tunnels der Mausefalle legen, sodass die Mäuse den Geruch noch besser wahrnehmen können und angelockt werden. Eine Lebendfalle für Mäuse ist täglich mindestens einmal zu kontrollieren – mehrfache Kontrollen der Mausefalle sind wünschenswert. Sobald die Maus in die Mausefalle gelaufen ist, kann man das Käsestück problemlos von der Flasche abschrauben und den Nager lebend draußen an einer geeigneten Stelle frei lassen, weit weg von Ihrem Grundstück oder Ihrer Wohnung, indem Sie den kleinen Nager einfach aus der Mausefalle heraus klettern lassen. Wie funktioniert die Lebendfalle für Mäuse? In dem Tunnel (Käsestück) befindet sich eine kleine Kugel, welche den Zugang zu der angeschraubten Flasche an der Mausefalle versperrt. Nachdem die Maus den Tunnel der Mausefalle betreten hat, wird sie versuchen, mit dem Kopf die Kugel wegzustoßen, um sich Zugang zu der Flasche mit dem Köder zu verschaffen. Sobald sie die Kugel weggestoßen hat und die Maus den Weg in die Flasche gefunden hat, versperrt die Kugel erneut den Zugang zurück in den Tunnel und die Mausefalle hat funktioniert. Von dieser Seite ist die Maus nicht in der Lage die Kugel wegzustoßen und ist somit in der Mausefalle gefangen. Nun kann man die Maus ohne Probleme in entfernter Umgebung wieder aus der Lebendfalle für Mäuse freilassen. Lebendfalle Maus – wie kann ich vorbeugen? Da die kleinen Nager überwiegend durch Keller und Versorgungsleitungen in Gebäude eindringen, ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass Kellerfenster und Kellertüren geschlossen gehalten werden. Das Gebäude sollte auf mögliche Wandöffnungen kontrolliert werden und entsprechende Ausbesserungen sollten vorgenommen werden. Des Weiteren ist die Lagerung von Lebensmitteln zu prüfen. Mäuse werden von dem Geruch angezogen. Deshalb ist es besser Lebensmittel in verschlossenen Behältern aufzubewahren. Man kann auch sicherheitshalber eine Mausefalle aufstellen, auch wenn man bisher keine Anzeichen entdeckt hat. Die Lebendfalle für Mäuse im Vergleich zur Schlagfalle Maus Es gibt verschiedene Produkte bzw. Fallen für das Fangen von Mäusen. Bei der Lebendfalle für Mäuse handelt es sich um sogenannte bewegungsverhindernde Mausefallen, die Maus wird lebend gefangen. Das bedeutet, dass der Maus Zugang zu einem bestimmten Raum (hier: die Flasche) gewährt wird, aber sie diesen nicht mehr aus eigener Kraft verlassen kann. Bei der Schlagfalle Maus handelt es sich um eine Tötungsfalle und sie ist wohl die bekannteste Mausefalle. Bei der Schlag-Mausefalle handelt es sich um eine Mäusefalle, die mechanisch wirkt. Die Maus wird durch einen Köder in der Mausefalle angelockt und sobald sie diesen berührt wird eine zuvor gespannte Feder ausgelöst, die wiederum einen Metallbügel freisetzt und dieser letztendlich der Maus das Rückgrat bricht und dadurch tötet. Vergleicht man die Lebendfalle für Mäuse mit Schlagfallen, so hat jede Mäusefalle ihre Vor- und Nachteile. Fallenarten: Vor- und Nachteile der Mausefallen Die Lebendfalle für Mäuse im Vergleich zu diversen Schlag-Mausefallen ist eine tierfreundliche Falle, da die Maus lebend gefangen wird. Dabei ist aber unbedingt zu berücksichtigen, dass die Lebendfalle Mäuse unter allen Umständen täglich, besser noch mehrmals täglich kontrolliert werden muss, um gefangene Mäuse unverzüglich freilassen zu können, damit sie nicht unnötig leiden. Dies muss aus tierschutzrechtlichen Gründen geschehen, ist aber bei den Schlagfallen genauso zu beachten. Unter Umständen kann es nämlich passieren, dass die Mausefalle die Tiere nur stark verwundet und nicht sofort tötet. In diesem Falle quält sich die Maus sehr stark solange sie noch lebend ist und es muss unverzüglich dafür gesorgt werden, die Maus von ihrem Leid zu erlösen, indem sie aus der Mausefalle befreit wird. Aufgrund dieser ständigen Kontrolle ist der Gebrauch von Lebendfallen etwas aufwendiger im Vergleich zur Schlag-Mausefalle. Mausefallen Lebendfallen bieten den erheblichen Vorteil, dass sie gefahrlos für Kinder und Haustiere ist, da kein versehentliches Auslösen, wie es bei der Schlagfalle möglich ist, erfolgen kann und außerdem ist sie natürlich äußerst tierfreundlich, da die Maus lebend gefangen wird. In beiden Fällen handelt es sich um eine hygienische Möglichkeit, Mäuse zu fangen. Bei dieser Mäuse Lebendfalle ist ein berührungsloses Freilassen der Maus kein Problem und eine einfache Reinigung des Tunnels (Plastikkäse) sowie der kinderleichte Austausch der Flasche an der Mausefalle möglich. Gefangene Mäuse in der Schlagfalle lassen sich ebenfalls leicht entsorgen. Es wird empfohlen dabei Einmalhandschuhe zu tragen. Die Reinigung einer Schlag-Mausefalle aus Kunststoff kann unter fließendem Wasser erfolgen. Anzeichen von Befall durch Mäuse – jetzt Lebend-Mausefalle kaufen! Typische Anzeichen für den Mausbefall sind Kotreste, Nagespuren an Essen und Materialen wie Kabeln oder Kunststoffgehäusen, ein unangenehmer Geruch sowie Kratzgeräusche in Zwischendecken- und Wänden. Sollten Sie eines dieser Anzeichen oder gleich mehrere wahrnehmen, ist Vorsicht geboten. Sie sollten schnell handeln, Mausefallen in der Nähe der vermuteten Neststellen positionieren und diese regelmäßig kontrollieren. Wenn eine Mausfalle erfolgreich war, sollten Sie die Maus (tot oder lebend) schnell entfernen, da Mäuse in der Lage sind, sich gegenseitig zu warnen. Allgemeine Fakten über Mäuse Die Maus ist ein typischer Schädling in Privathaushalten. Sie gelangt über verschiedene Möglichkeiten von außen in die Gebäude, nistet sich irgendwo versteckt ein und vermehrt sich schnell. Mäuse finden ihre Wege zu Nahrungsquellen mit Vorliebe durch Kelleröffnungen oder auch Versorgungsrohre. Der Befall durch Mäuse lässt sich schnell durch das Auffinden von Mäusekot, sowie von Fraßschäden feststellen. Mäuse gilt es schnell und effektiv zu bekämpfen mithilfe einer Mausefalle, da sie sich sehr rasch vermehren und zu einer großen Plage werden können. Von Mäusen geht ein hohes Gesundheitsrisiko aus, da sie Krankheiten übertragen können und durch ihre Exkremente und Anfraß Lebensmittel stark verunreinigen. Außerdem können Ihre große Nagezähne problemlos diverse Materialien annagen, z.B. elektrische Kabel, was zu Stromausfällen führen kann. Auch die psychologischen Folgen sind nicht zu unterschätzen, viele Menschen ekeln sich vor einer Maus in Ihrem eigenen Zuhause, was den Schlaf und das generelle Wohlbefinden massiv beeinträchtigen kann. Aufgrund der gesundheitlichen Gefahr, die von Mäusen aus geht, empfiehlt es sich die Mäuse frühzeitig mit Lebendfallen für Mäuse oder einer anderen Mausefalle zu bekämpfen.

11,95 €*
Mausefalle inkl. Monitoring-Köder | Gorilla Traps | 4er Set | Mäuse fangen | Mäuse im Haus
Monitoring-Köder-Mausefalle: Zuverlässig gegen kleine Nager Egal ob in Kellerräumen, im Garten oder in der Wohnung – Mäuse sind keine willkommenen Gäste. Obwohl die kleinen Nager aus der Ferne oder in der Tierhandlung betrachtet wirklich niedlich sein können, haben sie als Schädlinge in unserer Wohnumgebung nichts zu suchen. Unsere Monitoring-Köder-Mausefalle ist die perfekte Alternative zur klassischen Falle mit dem Stückchen Käse. Mit der Falle von Gorilla Traps fangen Sie Mäuse human und zuverlässig. Mausefalle mit Monitoring-Köder – Ihr Geheimrezept gegen Mäuse Sie haben Mäusekot in Ihren Kellerräumen entdeckt und vielleicht sind sogar einige Vorräte, Kartons oder Kleidungsstücke von den Nagern angeknabbert? Dann wird es Zeit für eine effektive Bekämpfung der kleinen Tierchen. Dafür gibt es verschiedene Methoden: von Lebendfallen über giftige Köder bis hin zur Schlagfalle. Wir haben für Sie mit der Gorilla Traps Monitoring-Köder-Mausefalle eine perfekte Mischung aus zwei Systemen. Die Mausefalle ist ein hocheffektives System zum Fangen von Mäusen im Haus und im Garten. SICHER ✔ Die Verpackung der Mausefalle dient auch als Fallen-Station und schützt so Haustiere und Kinder.PRAKTISCH ✔ Fassung in der Mausefalle speziell für die mitgelieferten Monitore.EFFEKTIV ✔ Durch hochqualitative Federn wird ein humanes Fangen gewährleistet.ROBUST ✔ Gefertigt aus robustem Kunststoff, hochwertigem Stahl und präzisen Federn.PROFESSIONELL ✔ Die Gorilla Traps Mausefalle ist eine nach § 18 Tierschutzgesetz zertifizierte Falle. Warum ist eine Monitoring-Köder-Mausefalle die richtige Wahl? Grundsätzlich ist eine Mausefalle mit Köder nichts Neues, denken Sie? Natürlich – das klassische Bild vom Mäusefangen besteht aus einer Holzschlagfalle, bestückt mit einer köstlichen Ecke Käse. Aber funktioniert das wirklich? Na ja. Einige der Schlagfallen haben einen schlechten Ruf – insbesondere die Modelle aus Holz. In der Vergangenheit waren bei solchen Fallen die Schlagsysteme nicht gut ausgebaut, sodass die Mäuse den Köder gefahrlos entfernen und fressen konnten. Demgegenüber gab es Modelle, bei denen zwar der Mechanismus ausgelöst wurde, dieser jedoch zu schwach war, um die Tiere sofort zu töten. So verlief das Mäusefangen für die kleinen Tierchen qualvoll. Das geht besser! Die Monitoring-Köder-Mausefalle von Gorilla Traps ist hocheffektiv und schlagkräftig, sodass gefangene Mäuse human getötet werden. Sie können die kleine Mausefalle mit Monitor leicht spannen und aufstellen. Geht eine Maus in Mausefalle, wird diese blitzschnell und mit enormer Kraft ausgelöst. Sie müssen sich also keine Gedanken um unnötige Tierquälerei machen und können Ihr Mäuseproblem trotzdem in den Griff bekommen. Mausefalle: Monitor-Köder ohne Gift Haben Sie Ihre Möglichkeiten zur Bekämpfung von Mäusen schon in Betracht gezogen? Sobald Sie in Ihren Räumlichkeiten Spuren von Mäusen entdecken, sollten Sie handeln. Denn so niedlich die kleinen Tiere auch sein können – ein Befall kann Konsequenzen haben. Es gibt gute Gründe, warum Sie Mäuse unbedingt bekämpfen sollten: Mäuse sind genau so wie Ratten Gesundheits- und Hygieneschädlinge. Sie machen sich über Ihre Lebensmittel und Vorräte her und können dabei Keime und Bakterien übertragen. Demnach sind sie für Sie, Ihre Familie und eventuelle Haustiere einfach ein gesundheitliches Risiko, das Sie nicht zu nah an Ihren Lebensraum heranlassen sollten.Mäuse hinterlassen außerdem Kot, durch den ebenfalls Krankheitserreger übertragen werden können.Eine Maus kann Schäden an Kabeln und elektronischen Geräten verursachen. Da Mäuse Lebewesen sind, sollte zur Bekämpfung eine humane Methode her, die den Tieren nicht mehr Schmerzen zufügt als nötig und sie vor allem nicht unnötig quält. Während viele direkt zu Gift greifen, sind wir von der giftfreien Bekämpfung überzeugt. Denn das Gift kann für Sie und Ihr Umfeld Risiken mit sich bringen. So können Kinder oder Haustiere mit den Substanzen in Berührung kommen und es besteht ein gesundheitliches Risiko. Auch andere Tiere, insbesondere wenn es um die Bekämpfung im Garten geht, können durch das Gift angezogen werden und es vertilgen – obwohl Sie diese gar nicht bekämpfen möchten.  Mit der Köder-Mausefalle können Sie effektiv und ohne Gift Mäusen den Garaus machen. Sie besteht aus robustem, kräftigem Kunststoff und hochwertigem Stahl. Die Schlagfedern der Mausefalle sind präzise ausgerichtet und bringen eine ordentliche Portion Kraft mit. Mäusejagd auf innovative Art mit der Monitor-Köder-Mausefalle Mit der Mausefalle können Sie Mäuse in Ihrer Umgebung auf clevere und sichere Weise fangen und töten. Der mitgelieferte giftfreie NARA® Monitor besteht aus einem Spezialkunststoff und passt genau in die dafür vorgesehene Einkerbung in der Monitor-Köder-Mausefalle. In einem aufwendigen Verfahren wurde ein Aroma an den Kunststoff angebracht. Anders als das Stück Käse können die Mäuse den Monitor aus dieser Falle nicht entfernen.  Darüber hinaus bietet Ihnen die Monitor-Köder-Mausefalle etwas, das viele andere Systeme nicht mitbringen: ein durchdachtes System mit zusätzlicher Sicherheit. Denn während etwa Giftköder oder offene Schlagfallen eine Gefahr für andere Tiere und auch Kleinkinder darstellen können, funktioniert diese Mausefalle ohne Risiko. Zunächst einmal ist der Monitor komplett ohne Gift konzipiert. Sowohl für die Umwelt als auch für andere Tiere entsteht dadurch keine Gefahr. Sie haben Kleinkinder oder Haustiere, die neugierig alles bestaunen müssen, was sie in die Finger bekommen? Gerade bei offenen Schlagfallen endet das schnell mit eingeklemmten Fingern und Pfoten. Die Monitor-Köder-Mausefalle hingegen wird mit einem speziellen Karton geliefert, in den zwei Fallen haargenau hineinpassen. Es gibt zwei Eingänge für die Mäuse zum Heraustrennen, sodass die Mäuse problemlos in die Falle gelangen. Für Kinderhände aber ist das Verletzungsrisiko geringer. Unsere Schlagfalle: Maus fangen leicht gemacht Es raschelt im Gebüsch, Sie hören ein leises Knabbern und sehen, wie die Blume an der Wurzel langsam in die Erde gezogen wird. Da ist doch was im Busch! Ganz genau – womöglich eine Maus. So niedlich sie auch sind, so eine große Gefahr können Mäuse darstellen. Natürlich nicht nur für Blumen, Gemüse und Obst in Ihrem Garten, sondern auch für die menschliche Gesundheit. Deshalb ist es wichtig, die Tiere bei einem Befall effektiv zu bekämpfen. Mit der Monitor-Köder-Mausefalle geht das einfach und schnell: Für das Spannen der Mausefalle sollte der Haken nicht zu sehen sein. Falls Sie den Haken von der Seite aus sehen können, drücken Sie die Wippe leicht herunter. Schon rutscht der Haken in die richtige Position. Positionieren Sie den Monitor in der dafür vorhergesehenen Fassung in der Monitor-Köder-Mausefalle. Jetzt müssen Sie die Mausefalle spannen. Drücken Sie dafür den hinteren Bügel herunter, bis er einrastet. Der Schlagbügel steht nun senkrecht nach oben. Jetzt ist Vorsicht gefragt: Fassen Sie die Falle nur noch an der hinteren Seite an, um nicht aus Versehen den Schlagmechanismus auszulösen. Berühren Sie die Köder-Mausefalle nicht am Bügel! Nehmen Sie nun die beiliegende Kiste zur Hand. An den schmalen Seiten sind jeweils Eingänge vorgestanzt, die Sie nur noch herausdrücken müssen. Stellen Sie die Mausefallen in den Karton vor die Eingänge. Schließen Sie den Karton und stellen Sie ihn entlang der Laufwege auf. Jetzt heißt es nur noch abwarten, bis die Mausefalle zuschnappt. Wir empfehlen Ihnen, die Mausefalle regelmäßig zu kontrollieren. Lieferumfang 4 x GORILLA TRAPS Mausefalle4 x NARA STIC SCHOKO-NUSS Nara Monitor: NARA Stic ist ein high-tech NON TOX Monitor für Mäuse bestehend aus einem aromatisierten Spezialkunststoff zum Einsatz mit Schlagfallen von GORILLA TRAPS. Ihre Vorteile: ✓ Lange Haltbarkeit je nach Einsatzort von mindestens 3 Monaten.✓ Allergenfrei und somit optimal geeignet für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie.✓ Kein Befall des Monitors von Insekten (Reismehlkäfer, Getreideplattkäfer, Schaben usw.) wie bei herkömmlichen Ködern.✓ Für den Einsatz in Nassbereichen bestens geeignet. Keine Schimmelpilzbildung oder Zersetzung aufgrund von Feuchtigkeit.✓ Zur Befestigung im Depot der Schlagfalle GORILLA TRAPS Mausefalle *Die Gorilla Traps Mausefalle wurde zusammen mit der Snapbox nach § 18 Tierschutzgesetz getestet.

15,95 €*
Marderabwehrgürtel zur Marderabwehr
Marderabwehrgürtel: die wichtigsten Aspekte im Überblick Marder sind wahre Kletterkünstler und dafür bekannt, dass sie häufig unbemerkt über Bäume oder Fallrohre in Häuser und Garagen gelangen. Der Marderabwehrgürtel wurde deshalb speziell für die Anbringung an Bäumen und Fallrohren entworfen, um das Eindringen der Tiere über diese Zugangswege wirkungsvoll zu verhindern. Generell lässt sich der Marderabwehrgürtel hierbei unkompliziert montieren und durch modulare Steckelemente flexibel in seiner Größe einstellen. Da der Marderabwehrgürtel aus hochwertigem und verzinktem Stahldraht gefertigt ist, erweist er sich außerdem als besonders langlebig und robust. Neben Fallrohren und Bäumen kann der Abwehrgürtel darüber hinaus auch unkompliziert zum Dachrinnenschutz eingesetzt werden. Durch diese Eigenschaften bietet ein Abwehrgürtel gegen Marder eine hervorragende Option, wenn das eigene Haus langfristig und präventiv gegen das Eindringen dieser Tiere geschützt werden soll. Die Vorteile eines Marderabwehrgürtels ✓ entspricht einer äußerst bewährten und effektiven Abwehrmethode von Mardern ✓ bietet einen präventiven, langlebigen und dabei tierschonenden Schutz✓ kann unkompliziert an jeder Art von Rohren und Bäumen sowie zum Dachrinnenschutz montiert werden✓ verfügt über ein praktisches und schnelles System zur individuellen Größenanpassung Lieferumfang 1 Marderabwehrgürtel aus Stahldraht (maximaler Umfang: 70 cm) Funktionsweise und Anwendung des Marderabwehrgürtels Der Marderabwehrgürtel besteht aus einzelnen Gliedern, die sehr einfach ineinander gesteckt werden können und somit eine schnelle Anpassung an das jeweilige Fallrohr oder den entsprechenden Baum erlauben. Bei der Zusammensetzung des Marderabwehrgürtels müssen die Schenkel der einzelnen Glieder lediglich leicht zusammengedrückt werden, um das Einstecken des nächsten Elements zu ermöglichen. Ist die gewünschte Anzahl an Gliedern erreicht, lässt sich der Marderabwehrgürtel über die beiden Enden mit der u-förmigen Verbindung unkompliziert verschließen und so sicher an dem vorgesehenem Objekt anbringen. Die in doppelter Reihe abstehenden Stahldrahtspitzen bilden daraufhin eine physische Barriere für den Marder und verhindern dessen Eindringen über das Fallrohr beziehungsweise den Baum. Generell gilt hierbei jedoch zu beachten, dass sich der Marderabwehrgürtel nur für Objekte mit einem Rohrdurchmesser von maximal 70 cm eignet. Marderschutz für Fallrohre: Marder wirkungsvoll mit dem Marderabwehrgürtel vertreiben Das unerwünschte Eindringen und Einnisten von Mardern bringt in vielen Fällen eine Reihe von Belästigungen und Schäden mit sich. Denn nicht nur sorgen die Tiere in der Nacht für unangenehme Geräusche in dem Haus und hinterlassen dort geruchsintensive Kot- und Urinspuren. Sondern im selben Moment neigen Marder dazu, mit ihren scharfen Zähnen freiliegende Kabel sowie die Leitungen von Autos ernsthaft zu beschädigen. Aus diesen Gründen ist es entscheidend, das Eindringen eines Marders über ein Fallrohr oder einen Baum bereits im Vorfeld effektiv zu verhindern. Der Abwehrgürtel gegen Marder stellt hierbei aus mehreren Gründen eine optimale Option dar. So verhindert der robuste Marderabwehrgürtel mit seinen langen Spitzen, dass Marder über Bäume oder Fallrohre in den Dachstuhl des Hauses gelangen können. Als robuste physische Barriere ist der Marderabwehrgürtel zugleich langfristig einsetzbar und macht die Verwendung giftiger Abwehrstoffe überflüssig. Dies bedeutet, dass der Marderabwehrgürtel einen hervorragenden Schutz bietet, ohne in seiner Funktionsweise das Wohl des Tieres negativ zu beeinflussen. Gerade auch unter ökologischen Gesichtspunkten stellt der Marderabwehrgürtel somit eine besonders sinnvolle und nachhaltige Form der Marderabwehr dar. Ergänzende Maßnahmen zum Marderabwehrgürtel Auch wenn der Marderabwehrgürtel bereits einen hohen Grundschutz gewährleistet, kann die Marderabwehr stets durch weitere Maßnahmen optimiert werden. Als besonders wichtig zeigt es sich dabei, das Haus samt Dachstuhl und Garage zunächst sorgfältig nach etwaigen Schlupflöchern zu überprüfen und diese gegebenenfalls sicher zu verschließen. Selbst kleinere Durchgangsstellen sollten bei dieser Kontrolle eine entsprechende Aufmerksamkeit erfahren, da Mardern üblicherweise bereits ein Loch von etwa 5 cm Größe zum Eindringen in das Haus genügt. Dem Marderschutz zuträglich sind außerdem künstliche Geräuschquellen an den vermuteten Nistplätzen, die den Marder bei regelmäßiger Anwendung von einem langfristigen Verbleib abhalten. Dies gilt ebenso für die gezielte Verbreitung von aggressiven Gerüchen - wie etwa Dieselkraftstoff -, auf welche die Nase des Marders für gewöhnlich äußerst sensibel reagiert. Letztere Maßnahmen bieten sich hauptsächlich in Situationen an, in denen ein Marder bereits regelmäßig das Haus aufsucht und von seinem potenziellen Nistplatz vertrieben werden soll. Weiterhin gilt es jedoch im selben Maße, auf einen ausreichenden Dachrinnenschutz zu achten (siehe unten). Wissenswertes über den Marder Bei dem Marder handelt es sich um ein verhältnismäßig kleines und intelligentes Raubtier, das in nahezu allen Regionen der Welt vorkommt. In Deutschland und Mitteleuropa am häufigsten vertreten ist die Art des Steinmarders, der einen schlanken Körperbau besitzt und eine Länge von circa 50 cm erreicht. Als Lebensraum bevorzugt der Steinmarter busch- und baumbewachsenes Gelände, wobei ihm menschliche Siedlungen einen hervorragenden Schutz vor natürlichen Fressfeinden und somit ein optimales Umfeld zur raschen Vermehrung bieten. Daher nutzt er häufig Dachböden, Garagen und Scheunen als Nistorte und wird deshalb auch gerne als Hausmarder bezeichnet. Das Eindringen des Marders über ein Fallrohr und das anschließende Nisten in einem Haus geht hierbei jedoch oftmals mit vielfältigen Belästigungen und Schäden einher. So verursacht der Marder als nachtaktives Tier etwa zahlreiche laute Geräusche, welche den eigenen Schlaf erheblich stören können. Hat er sich erst einmal fest in einem Dachboden oder einer Garage angesiedelt, sorgt er dort mit seinen geruchsintensiven Kot- und Urinspuren zudem für beträchtliche Verunreinigungen. Nicht selten beschädigen Marder außerdem Kabel, Schläuche und Dämmmaterialien, was in der Folge zu teuren Reparaturkosten führt. Neben Beeinträchtigungen am Gebäude ist der Marder hierbei vor allem auch für seine Schäden in den Motorräumen von Autos bekannt. Da es sich bei Mardern zudem um sehr revierbezogene Tiere handelt, sollte das Eindringen über ein Fallrohr oder einen Baum am besten bereits im Vorfeld durch einen entsprechenden Marderschutz unterbunden werden. Marderschutz Dachrinne: Erfolgreiche Marderabwehr an Dachrinnen Obwohl Fallrohre und Bäume üblicherweise den häufigsten Zugangsweg für Marder darstellen, bergen auch offene und ungeschützte Dachrinnen ein erhöhtes Risiko in sich. Denn nicht nur befinden sich in deren Umfeld oftmals nur schwer erkennbare Schlupflöcher, sondern zudem dienen Dachrinnen dem Marder als eine direkte Verbindung in den Dachstuhl und auf das weitere Dach des Gebäudes. In Anbetracht dessen sollte neben einem Marderschutz für Fallrohre und Bäume stets auch ein Dachrinnenschutz in Erwägung gezogen werden. Dies ist insbesondere in Situationen der Fall, in denen bereits an allen relevanten Fallrohren und Bäumen ein Abwehrgürtel angebracht wurde, der Marder aber dennoch regelmäßig in das Haus eindringt. Dank seiner flexiblen Funktionsweise lässt sich der Marderabwehrgürtel hierbei ebenso problemlos an alle Arten der gängigen Dachrinnen anbringen. Wie auch an Fallrohren und Bäumen stellt er dort anschließend eine effektive und langlebige Barriere gegen den Marder dar. Einmal befestigt, sorgt der Marderabwehrgürtel so für einen optimalen Schutz der Dachrinne und verhindert wirkungsvoll das unbemerkte Einfallen des Marders über das Dach des Gebäudes.

16,95 €*
Zubehör für Wühlmausfalle SuperCat | Suchstab + Lochstecher
Die Zuberhörartikel für die SuperCat Wühlmausfalle Um die SuperCat Wühlmausfalle noch komfortabler einsetzen zu können, ist dieses Zuberhörpaket empfehlenswert. Mit dem Suchstab lassen sich die Wühlmausgänge unkompliziert indentifizieren und mit dem speziellen Lochstecher lässt sich die SuperCat Wühlmausfalle noch einfacher in den Gang der Wühlmaus einführen.  Ihre Vorteile ✔ Wühlmausgänge werden leichter gefungen✔ SuperCat Wühlmausfalle lässt sich sehr präzise aufstellen Lieferumfang Suchstab, 24 cm Länge Lochstecher, 5 cm Durchmesser Wie wende ich das Zuberhör für die SuperCat Wühlmausfalle an? Dieses nützliche Zubehör macht es Ihnen ganz komfortabel, den Gang der Wühlmaus zu orten und ein entsprechendes Loch für die SuperCat Wühlmausfalle auszustechen, ohne dass der Gang mit Erde zugeschüttet wird. Stechen Sie mit dem Suchstab in die Erde, wo Sie den Wühlmaus-Gang vermuten. Sie werden nach mehrmaligem Proben den Unterschied schnell bemerken, wenn Sie in einen Gang treffen und der Suchstab ruckartig tiefer rutscht. Durch mehrere Ortungen können Sie auf diese Weise auch die Richtung des Wühlmaus-Gangs feststellen. Der mitgelieferte Lochstecher ermöglicht es Ihnen, ganz einfach das passende Loch für die SuperCat Wühlmausfalle auszustechen, ohne dass der Gang der Wühlmaus mit Erde verschüttet wird. Achten Sie darauf, dass das Loch ca. 2 cm tiefer als der Gang wird, damit die Wühlmausfalle optimal aufgenommen werden kann. Beim anschließenden Einsetzen der SuperCat Wühlmausfalle achten Sie bitte darauf, dass die Öffnungen der Falle so ausgerichtet sind, dass die Wühlmaus durch die Falle laufen muss. Reinigung des Zuberhörs für die SuperCat Wühlmausfalle Natürlich können Sie das Zubehör beliebig oft wiederverwenden. Falls Sie es reinigen möchten, achten Sie bitte darauf, dass Sie nur Wasser verwenden, da Seifenzusätze das Geruchsempfinden der Wühlmäuse stören und die Wühlmaus deshalb den Gang meiden könnte.

9,90 €*
Nager-Stop Stahlwolle
Maße: 50 cm lang, 5 cm breit Die Stahlwolle gegen Mäuse bietet ein müheloses Abwehren von Mäusen, Ratten und anderem Ungeziefer. Mäuse, Ratten und weitere Schädlinge können nicht durch engmaschige Stahlkonstruktion nagen. Die Stahlwolle ist somit eine ideale Methode, Nagetiere aus dem Haus fernzuhalten und bietet außerdem noch einen Wind- und Staubschutz. Vorteile auf einen Blick ✔ wehrt die Nager ab und tötet sie nicht ✔ keine gefährlichen Chemikalien oder Gifte erforderlich✔ die Stahlwolle gegen Mäuse kann nicht genagt werden ✔ bildet keinen Rost ✔ widerverwendbar Wie funktioniert die Stahlwolle gegen Mäuse? Anwendung: Zum Schutz vor Kratzern oder Verletzungen sollten Sie Handschuhe anziehen. Schneiden Sie sich ein Stück der Stahlwolle gegen Mäuse ab. Dieses sollte etwas größer sein als die abzudichtende Stelle. Drücken Sie nun die Stahlwolle mit lückenlosem Abschluss in die gewünschte Öffnung. Hinweis: Mäuse können durch kleinste Löcher, kaum größer als ein Bleistift, schlüpfen. Daher sollten wirklich sämtliche Löcher und Risse in Mauerwerken, Böden etc. mit der Stahlwolle gegen Mäuse komplett geschlossen werden. Das Mäuseskelett ist enorm beweglich, wenn nötig können sich Mäuse sogar unter Türen durchzwängen. Allgemeine Informationen zu Nagern im Haus und Garten Nagetiere haben einen wichtigen Platz im ökologischen Gefüge. Von den Nagetieren gelten aber auch etwa knapp 300 Nagerarten als Schädlinge, die einen enormen Schaden im Garten, aber auch in der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion anrichten können. Nager fressen gerne die Wurzeln und Knollen der Pflanzen oder direkt die Früchte, die sie auf dem Feld finden. Manchmal kommt es sogar zu Schäden an Leitungen für Wasser und Strom und an Dämmstoffen. Meist gelangen Nager und weiteres Ungeziefer durch Löcher und Risse in Häuser und Scheunen. Vor allem in den Wintermonaten suchen die Tiere einen Unterschlupf, Nahrung und einen warmen Platz zum Vermehren. Um einer Schädlingsplage vorzubeugen sollten Nager sofort, sobald erste Spuren entdeckt wurden, vertrieben werden. Zu den Spuren zählen Zahnabdrücke am Müllbeutel oder an Kabeln, Kratz- und Scharrgeräusche, Kot in Form von kleinen schwarzen Kotpillen, Pfotenabdrücke , strenger Geruch, aber auch angefressene Pflanzenwurzeln und Löcher im Rasen und im Beet. Oft gilt auch: Ist eine Maus zu sehen, halten sich noch weitere in der Nähe auf. Neben Mäusen und Ratten, sind Mader, Maulwürfe und Kaninchen auch oft vertretene Gäste unter den Schädlingen im Garten. Bei der Fernhaltung von Nagetieren ist es grundsätzlich wichtig, Futterquellen unzugänglich zu machen und den Mülleimer gut zu verschließen. Löcher und Risse durch die die Tiere ins Haus gelangen können, sollten Sie abdichten. Fallobst sollte relativ zügig eingesammelt werden und es ist besser darauf zu verzichtet Haustiere im Freien zu füttern. Den Keller am besten kurz, aber gründlich lüften. So haben Schädlinge und Ungeziefer weniger Zeit, um ins Haus zu gelangen. Es können außerdem Gitter an der Außenseite von Kellerfenstern angebracht werden, um unerwünschte Gäste draußen zu halten. Allgemeine Fakten über Ratten und Mäuse Ursprünglich stammt die Hausmaus aus Asien, lebt heutzutage aber auf allen Kontinenten. Die Maus ist ganzjährig aktiv und lässt sich somit auch nicht von kalten Wintertemperaturen vertreiben. Eher im Gegenteil sucht sie sich, sobald die Temperaturen fallen, einen warmen Unterschlupf. Bei der Hausmaus sind dabei Keller, Dachböden und Heizungsschächte sehr beliebt. Mäuse und Ratten sind nachtaktive Tiere, die manchmal auch tagsüber auf Futtersuche gehen. Mäuse werden in der Regeln ca. 1 - 2 Jahre alt. Selten lassen sich Mäuse im Haus sehen – meist verstecken sie sich schnell, bevor man sie zu Gesicht bekommt. Bei ihren Besuchen hinterlassen sie jedoch oft Kot, der leicht zu erkennen ist. Auch Tritt- und Nagespuren sind sichere Zeichen für Mäuse im Haus. Von 65 Rattenarten leben wohl gerade mal 2 Arten hierzulande. Die Hausratte und die Wanderratte. Die Hausratte mag es warm und trocken und siedelt sich gerne auf dem Dachboden an. Die Wanderratte, so wie ihr Name es schon verrät, ist im Gegensatz zur Hausratte sehr weit verbreitet. Die Wanderrate lebt gerne tief unten, zum Beispiel im Abwasserkanal und mag das Wasser. Die Wanderratte lebt von dem, was der Mensch die Toilette hinunterspült und sie klettert über ungesicherte Abflüsse in Keller, wo sie sich wohlfühlt. Ratten gelten dabei immer noch als gefährliche Krankheitsüberträger, denn hartnäckig hält sich das Gerücht, diese Tiere hätten im Mittelalter die Pest verbreitet. Dabei war es der Rattenfloh, der im Fell der eigentlich sehr reinlichen Tiere lebt. Eine Ratenplage ist nichtsdestotrotz meldepflichtig und muss bekämpft werden. Um Mäuse und Ratten aus dem Garten zu vertreiben gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Neben der Stahlwolle gegen Mäuse gibt es weitere humane und giftfreie Varianten, um die Nagetiere fernzuhalten, wie z.B. die CheeseTrap Falle, die es ermöglichen Mäuse und Ratten zu fangen ohne sie dabei zu töten. Ein Haushaltstipp zur Vorbeugung ist es Katzenstreu in einem Säckchen auszulegen, denn der Geruch einer Katze hilft dabei Mäuse und Ratten fernzuhalten. 

9,95 €*
Greenhero Marderschreck zur Marder Abwehr in Auto, Haus und Garage
Marder sind hundeartige Raubtiere und können unter Umständen auch für den Menschen gefährlich werden. Sie sind flink und finden ihre Schlafplätze meist in Dachböden, Garagen und Autos, die sie abwechselnd nutzen. Diese Orte beanspruchen sie für sich allein und können erheblichen Schaden an Isolierungen, Dämmungen und Kabeln anrichten. Da das Töten und Fangen von Mardern von Menschen ohne Jagdschein verboten ist, sollte das Gebiet natürlich „zurückerobert“ werden. Hierfür bietet der Marderschreck das perfekte Mittel.  Wirkung: Durch die spezielle Zusammensetzung werden Marder und andere Nagetiere ferngehalten und verschreckt. Durch die ausgewählten Duftstoffe und Hundehaare verschiedener Rassen wird das Gebiet vom Marder als feindlich angesehen und bereits nach kurzer Zeit gemieden. Die Wirkung hält bis zu 6 Monate an – je nach Einsatzgebiet und Witterung. Anwendung: Anleitung: Nehme den Beutel aus der Folie und hänge ihn mittels der Schnüre unter die Motorhaube oder auf dem Dachboden an einen sicheren Ort, der für andere Tiere und Kinder unzugänglich ist. Präventiv – Auto: 1 Stück – alle 3 bis 6 Monate wechseln Präventiv – Dachboden: 2 bis 3 Stück – alle 3 Monate wechseln Bei Marderbefall – Auto: 1 bis 2 Stück – alle 3 bis 6 Monate wechseln Bei Marderbefall – Dachboden: 4 bis 5 Stück – alle 3 Monate wechseln Zusammensetzung: Wärmebehandelte Mischung von Haaren (aus ausgewählten Hundesalons) unterschiedlicher Hunde mit dem Zusatz von Duftstoffen und Pflanzenwachs. Wirkungsdauer: 3 bis 6 Monate Weitere Produkte von GreenHero finden Sie hier.

9,95 €*
Maulwurfschreck
Der Maulwurf ist ein kleiner, kräftiger Nager, der vor allem bekannt für seine Maulwurfshügel ist. Das kleine fast blinde Tierchen ist kaum größer als ein Hamster. Trotz der süßen großen Vorderfüße ist er nicht für jeden Gartenbesitzer ein willkommener Gast. Zu viele Maulwurfshügel verunstalten schnell den so liebevoll gepflegten Garten. Unser Maulwurfschreck hilft dabei den Maulwurf auf natürliche Weise zu vertreiben, denn er basiert auf dem instinktiven Verhalten der Tiere. Vorteile auf einen Blick ✔ Schutz vor Maulwürfen: Dank der speziellen Mischung von Hundefellen verschiedener Rassen wirkt der Katzenschreck wie eine unsichtbare Schutzbarriere.✔ Langzeitige Wirkung: Bis zu drei Monaten kontinuierliche Freisetzung des Dufts. ✔ Natürliches Abschreckmittel: Die Zusammensetzung setzt auf das instinktive Verhalten von Katzen, den natürlichen Feinden aus dem Weg zu gehen. ✔ Flexibler Einsatzort: Der Beutel kann überall dort platzieren werden, wo die Anwesenheit von Katzen unerwünscht ist. Lieferumfang: Ein Maulwurfschreck -Beutel Wie wirkt der Maulwurfschreck? Der Maulwurfschreck macht sich das instinktive Verhalten von Maulwürfen zu Nutze. So wird der Maulwurf versuchen seinen natürlichen Feinden aus dem Weg zu gehen. Aus diesem Grund ist der Maulwurfschreck so effektiv. Die einzigartige Zusammensetzung aus Haargarn mehrerer Hunderassen vertreibt den Maulwurf, sobald er den Geruch registriert hat. Die Haare stammen aus ausgewählten Groomer-Salons. Mithilfe einer Wärmebehandlung werden weitere Duftstoffe, die die Tiere abwehren zugesetzt. Wie wende ich den Maulwurfschreck an? Anwendung: Packen Sie den Maulwurfschreck aus der Verpackung aus und entfernen Sie die Folienabdeckung. Legen Sie den Beutel in den Maulwurfshügel. Verwehen und glätten Sie den Boden anschließend. Die meiste Arbeit ist bereits getan. Jetzt heißt es abwarten bis sich der Geruch unter der Erde freigesetzt hat. Der Maulwurfschreck wird Sie ab dem freisetzen der Düfte bis zu knapp 3 Monate dabei unterstützen Ihren Rasen vor Maulwürfen zu schützen. Beobachten Sie nun ob der Maulwurf verschwunden ist oder ob sich neue Maulwurfshügel gebildet haben. Sollten neue Hügel in Ihrem Garten dazugekommen sein, dann wiederholen Sie den Vorgang mit einem neuen Beutel. Maulwurf im Garten, was tun? Was hilft gegen Maulwürfe? Zuallererst ist es wichtig zu erwähnen, dass Maulwürfe in Deutschland und Österreich unter Artenschutz stehen. Das bedeutet, dass das direkte Bekämpfen oder gar Töten der Tiere verboten ist. Also bleiben einem Gartenbesitzer eigentlich nicht mehr viele Optionen, als zu versuchen den Maulwurf zu vertreiben. Neben einigen Hausmitteln, gibt es auch professionelle Maulwurfvertreiber wie den Maulwurfschreck und Solar-Maulwurfvertreiber, die den Maulwurf natürlich vertreiben. Maulwürfe haben nämlich ziemlich ausgeprägte Sinnesorgane. Deshalb fühlt er sich schnell mal durch Gerüche, Geräusche und Erschütterungen gestört und sucht das Weite. So lässt sich der Maulwurf natürlich vertreiben und kommt nicht zu Schaden. Zu den Hausmitteln, um den Maulwurf loswerden zu können, zählen der Einsatz von Gerüchen, wie zum Beispiel Knoblauch, saure Milch, Alkohol, Essigessenz und Pflanzenjauchen aus Wermut oder Brennnessel. Alle Hausmittel, die darauf abzielen den Maulwurf zu verjagen, sollten je nach Witterung mindestens einmal wöchentlich erneuert werden. Um den Maulwurf vertreiben zu können - und zwar dauerhaft - sollte die Maßnahme solange durchgeführt werden, bis keine neuen Haufen mehr im Garten zu sehen sind. Ultraschall gegen Maulwurf einsetzen Ein weiteres sehr bekanntes Hausmittel zum Maulwürfe Vertreiben sind leere Glasflaschen. Stecken Sie dazu einfach leere Glasflaschen ohne Deckel schräg in die Maulwurfshügel, sodass nur noch der Flaschenhals herausschaut. Der Wind wird beim Wehen einen Ton erzeugen, den der Maulwurf wahrnimmt und als sehr unangenehm empfindet. Sie werden den Ton selber nicht hören können. So können Sie sich sozusagen einen Maulwurfschreck ohne Ton selber basteln. Sie sehen also, dass es beim Maulwurf verjagen darum geht, die gut ausgeprägten Sinnesorgane gegen das Tier zu verwenden. So funktioniert eine erfolgreiche Maulwurfbekämpfung. Achten Sie bei Glasflaschen aber bitte darauf, dass die Öffnung nicht beschädigt ist, ansonsten könnten sich andere Tiere oder Sie sich selbst am scharfen Glas schneiden. Außerdem stehen die Chancen bei einer beschädigten Öffnung schlecht, dass die Flasche überhaupt einen Ton erzeugt. Kontrollieren Sie am besten ab und zu, ob der Maulwurfschreck noch funktionstüchtig ist. Der Nachteil bei bei dieser selbstgebastelten Variante ist, dass sich der Maulwurf an den Ton gewöhnen kann.  Mittlerweile gibt es auch viele elektronische Geräte, die bestimmte Töne künstlich erzeugen. Die Schwingungen, die der Maulwurfschreck erzeugt, liegen dabei meist im Frequenzbereich zwischen 400 und 1.000 Hertz liegen. Maulwürfe und Wühlmäuse empfinden dieses Geräusch als sehr unangenehm und entfernen sich. Diese Art von Maulwurfschreck muss nicht immer an die Stromquelle angeschlossen werden. Viele Geräte sind mit Solarzellen ausgestattet. So handelln Sie nicht nur tierfreundlich sondern auch umweltfreundlich. Wer nicht auf Frequenzen setzten möchte, kann auch das Riechorgan des Maulwurfs nutzen. Hundehaare gegen Maulwurf-Besuche einsetzen Bei unserem Maulwurfschreck wird ebenfalls der Geruchssinn des Maulwurfs ausgenutzt. In diesem Maulwurfschreck sind nämlich Hundehaare enthalten, die gegen Maulwurf-Besuche helfen. Aber wie genau wirken diese Hundehaare gegen den Maulwurf. Ganz einfach: der Geruch der Hundehaare signalisiert dem Maulwurf Gefahr. Denn Hunde und vor allem Wölfe sind seit jeher die natürlichen Fressfeinde des Maulwurfs. Bei unserem Maulwurfschreck erkennt das Tier also instinktiv den vermeintlichen Fressfeind und sucht das Weite. Durch die Zusammensetzung von Haaren mehrerer Hunderassen ist unser Maulwurfschreck besonders wirkungsvoll, da er dem Maulwurf vermittelt, dass mehr als ein Fressfeind in der Nähe ist. Der Vorteil an dieser Form der Maulwurfvertreibung ist auch, dass sich die Tiere nicht an die Bedingungen gewöhnen, wie es bei den Frequenzbereichen in den Ultraschall-Geräten der Fall ist. Außerdem müssen Sie auch keine Angst haben, dass sich Ihre Nachbarn von Geräuschen belästigt fühlen. Und bei unserem Maulwurfschreck müssen auch keine Ruhezeiten beachtet werden. Allgemeine Fakten über Maulwürfe Der Maulwurf ernährt sich von tierischer Nahrung wie Regenwürmer, Schnecken und Raupen. Er ist fast blind und kann nur hell und dunkel unterscheiden. Dafür besitzt er spezielle Tastorgane und Tasthaare an der Schnauze, die ihm bei der Orientierung und Nahrungssuche helfen. Der Maulwurf ist ein relativ kleiner Nager, der kaum schwerer als ein Hamster ist. Sein Körper ist jedoch kräftig und seine Vorderfüße im Vergleich zum Rest des Körpers ziemlich groß. Der Name Maulwurf stammt vom mittelhochdeutschen Wort "Moltewurf“ ab, was so viel wie "Erdwerfer" bedeutet und eine Anspielung auf die Maulwurfshügel darstellt. Diese Hügel sind auch der Grund, weshalb der "Erdwerfer", trotz der Vertilgung von kleinen Schädlingen, so unbeliebt bei Gärtnern ist. Ein junger Maulwurf kann täglich immerhin um die 20 Erdhügel produzieren. Was einen schönen und liebevoll gestalteten Garten schnell ungepflegt wirken lässt. Wenn Sie in Ihrem Garten Hügel sichten, müssen diese nicht immer vom Maulwurf stammen. Auch Wühlmäuse könnten in Ihrem Garten ihr Unwesen treiben. Unterscheiden kann man diese zwei Haufen-Verursacher am besten an dem Hügel selbst. Bei Wühlmäusen ist der Hügel viel flacher als beim Maulwurf. Die Öffnung finden Sie bei diesen meist am Rand des Haufens, da die Tiere die Erde flach mit den Hinterläufen herausschieben. Bei Maulwürfen sieht das ganze anders aus. Diese produzieren Haufen, bei denen sich die Öffnung zentral im Haufen befindet. Auch sind die Tunnelsysteme beim Maulwurf viel Tiefer als bei den Wühlmäusen. Ein weiterer Indikator für Wühlmäuse ist auch noch der Anteil an Gras oder Wurzeln im oberflächlichen Haufen. Wühlmäuse beißen die Wurzeln, die ihnen beim Graben im Weg sind durch und befördern diese als Müll an die Erdoberfläche. Maulwürfe hingegen graben sich um die Wurzeln herum. So ist der Anteil an sterbenden Pflanzen bei Wühlmäusen auch viel höher.

Inhalt: 2 Beutel (2,98 €* / 1 Beutel)

5,95 €*
%
GreenHero Greifvogel Ansitzstange
Die GreenHero Sitzstange für Greifvögel (auch „Jule“ genannt) ist die perfekte, natürlichste und naturgesündeste Art Ratten, Mäuse, Tauben und sonstige Schädlinge vom Hof, Parkplatz oder aus dem Garten zu vergrämen. Gerade der Mäusebussard oder der Turmfalke sind die effektivsten Feinde gegen Mäuse und Ratten. Als „Nebeneffekt“ fühlen sich auch Tauben von dem Greifvogel bedroht und bleiben seinem Jagdgebiet fern. Die Ansitzstange für Greifvögel hat eine Gesamthöhe von 3,90m und eine Aufbauhöhe von 3,60m, da die Bodenhülse bis zur Hälfte (30cm) in den Boden gesteckt wird. Der Pfosten selber hat einen Durchmesser von 6cm, die Bodenhülse hat einen Durchmesser von 7cm. Die Greifvogel Ansitzstange steht am besten auf weitläufigen Flächen, von wo der Greifvogel seine „Ansitzjagd“ betreiben kann – aber auch in großen Gärten in der Stadt können sich Greifvögel wohl fühlen. Greifvögel können bei der Ansitzjagd deutlich energiesparender jagen als direkt aus dem Flug. Die Ansitzstange bietet dem Greifvogel genau diese Position, die ihm im perfekten Jagdgebiet meistens fehlt. Aufbau Zum Aufbau liegt dem Set eine genaue Aufbauanleitung bei. Bedenke, dass ein Greifvogel nicht ständig im selben Gebiet bleibt – solange er aber immer wieder Mäuse und andere Feinde findet, kommt er gern zu diesem Jagdgebiet zurück. Besonders effektiv sind Greifvögel (besonders der Mäusebussard) gegen Wühlmäuse.

179,95 €* 199,00 €* (9.57% gespart)
Marder- und Waschbär-Schreck
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Baua-Reg.-Nr. N-52662, Sicherheitsdatenblatt Waschbär-Schreck Ist ein Waschbär im Garten, kommt es schnell zur Verwüstung. Die kleinen eigentlich aus Amerika stammenden Tiere neigen dazu den gesamten Garten umzugestalten. Sie werfen Dinge wie Mülleimer um, um sich von den Abfällen zu ernähren. Überdies fressen sie andere kleine Tiere und nehmen sich hier und da auch Hühnereier und andere Vogeleier mit. Abgesehen davon haben sie es auf unser Fallobst abgesehen und fressen die auf dem Boden liegenden Äpfel sowie Kirschen. Wer derartige Obstbäume im Garten hat und Abfälle im Garten kompostiert, sollte sich über Waschbären Gedanken machen. Viele glauben nicht, dass sie von Waschbären betroffen sind und denken bei umgeworfenen Kübeln in erster Linie an Einbrecher. Doch die nachtaktiven Tiere stellen sich äußerst geschickt an und geben sich nur selten zu erkennen. Bei Verdacht ist der Waschbär-Schreck eine gute Möglichkeit, der Waschbär Entwicklung im eigenen Garten Einhalt zu gebieten. Vor der Anwendung ist es wichtig zu wissen, ob tatsächlich Marder und Waschbären für das Chaos verantwortlich sind. Die Tiere lassen sich vor allem an ihrem Kot erkennen. Jener weist Ähnlichkeiten zum Hundekot auf, ist jedoch etwas größer. Da sich die Tiere von Kirschen und Äpfeln ernähren, lassen sich die Überreste der Früchte in Form von Kernen in den Hinterlassenschaften erkennen. Weiterhin sind Löcher im Rasen, umgeworfene Müllbehälter sowie Löcher im Dachbereich des Gebäudes klare Anzeichen für Marder und Waschbären. Zudem halten sich Waschbären in Gartenhäusern, Schuppen und Garagen auf. Der Waschbär Schreck ist ein effektives Fernhaltemittel gegen Marder und Waschbären. Waschbär Schreck für Ihren Garten Mit dem Waschbär Schreck legen Gartenbesitzer den Grundstein für eine waschbärfreie Zone. Und dieses Mittel ist anders als konventionelle Produkte. Schließlich kommt beim modernen Waschbär Schreck kein Tier zu Schaden. Das Mittel enthält keine Stoffe, die die Tiere töten oder in einer anderen Weise schädigen. Der Waschbär Schreck ist ein Repellent, das zu jeder Zeit einsetzbar ist und sich einfach anbringen lässt. Es ist in der Verantwortung aller Gartenbesitzer gelegen, sich für einen natürlichen Waschbär Schreck zu entscheiden. Mit Gift versetzte Produkte führen den Tod der niedlichen Tiere herbei. Zudem lässt sich nicht ausschließen, dass Marder und Waschbären ein qualvolles Ende erleiden. Wer ein Herz für Tiere hat und die Lebewesen lediglich aus dem Garten vertreiben statt sie töten will, braucht das Repellent Waschbär Schreck. Auf diese Weise greifen Menschen nicht in den Bestand der Individuen der jeweiligen Arten ein. Die Natur kann sich dadurch weiterhin frei entfalten. Schließlich gilt es zu bedenken, dass jedes Tier auch einen Nutzen für den Menschen hat. Das trifft auch auf jene Tiere zu, die wir im Garten häufig als Schädlinge begreifen. Sie im Garten zu dulden, ist jedoch ebenso wenig sinnvoll. Schließlich verwüsten sie den gesamten Außen- und sogar den Innenbereich. Ein sicheres und gleichsam anwendungsfertiges Fernhaltemittel gegen Marder und Waschbär weiß das Problem auf humane Weise zu lösen. Bitte keine Giftköder vorbereiten, damit die Tiere weiterleben können. Waschbären vertreiben – auf natürliche Art und Weise Wer Waschbär und Marder wirkungsvoll von Dachböden und aus dem Garten entfernen möchte, sollte sich auf die Vorlieben der Tiere konzentrieren. Zeitgleich lassen sich Aversionen ausmachen und genau diese bilden eine Grundlage für den Waschbär Schreck. Die Tiere fühlen sich von manchen Duftstoffen eher angezogen als von anderen. In der Folge bewegen sie sich nur in den Bereichen, in denen sie ihren favorisierten Duftstoff wahrnehmen. Gleiches gilt für das Nahrungsangebot. Sind die von Waschbär und Marder bevorzugten Nahrungsmittel im Garten nicht zu bekommen, fühlen sie sich zu einem Besuch nicht animiert. Das Wissen um die Vorlieben wurde vom Waschbär Schreck Hersteller angewandt. Das pulverisierte Produkt setzt sich aus Stoffen zusammen, die das Tier überhaupt nicht leiden kann. Sobald es daran schnuppert oder es in den Mund nimmt, möchte es sofort die Flucht ergreifen. In der Folge sucht es den Garten nicht erneut auf und wenn doch, sollte der Waschbär Schreck weiterhin als Schutz eingesetzt werden. Irgendwann verlieren die Tiere das Interesse und suchen sich ein anderes Revier. Der Vorteil: Das Pulver ist völlig ungiftig und kann sich auch nicht auf die Nachkommen oder auf nicht ausgewachsene Tiere auswirken. Er dient lediglich dazu die Tiere zur Suche einer anderen Nahrungsquelle zu bewegen. Was tun gegen Waschbären im Garten, Vorgarten oder am Haus? Zunächst einmal ist es wichtig, den Marder- und Waschbär-Schreck dort zu verstreuen, wo sich die Tiere ständig aufhalten. Um diese Stelle ausfindig zu machen, sollten sich Gartenbesitzer auf die Suche nach den Hinterlassenschaften begeben. Zunächst gilt es den Eigenduft der Tiere zu entfernen, indem der Kot entfernt wird und eine umfassende Reinigung der betroffenen Bereiche erfolgt. Mit dem Marder und Waschbär Schreck gilt es dann nicht lange zu warten. Doch abgesehen von dem wirksamen Naturprodukt sollte das Tier den Garten von Anfang an als nicht allzu attraktiv empfinden. Die Tiere kriechen gerne in winzige Behausungen, die beispielsweise in den Latten der Scheune oder im Dachbereich zu finden sind. Diese gemütlichen Behausungen gilt es zu verschließen, sodass sich keine Tiere mehr darin zu Hause fühlen können. Fallobst ist für die Tiere einfach nur köstlich. Deshalb: Das heruntergefallene Obst immer gleich aus dem Garten entfernen! Auch niedrig hängende Äpfel und Kirschen sollten rasch gepflückt werden, damit Waschbären sie nicht erreichen können. Wer im Garten kompostiert, sollte sich für geschlossene Kompostbehälter und gegen den klassischen Komposthaufen entscheiden. Knochen, Fleischreste und das Fallobst sind darin richtig aufbewahrt. Außerdem sieht ein verschlossener Kompostbehälter weitaus ästhetischer aus als ein ausladender Komposthaufen. Unsere Waschbärabwehr mit 100% wirksamer Formel, ganz ohne Gift Wir wollen, dass die Natur aufblühen kann. Und für uns gehört der Waschbär ebenso zur Artenvielfalt wie der Marder. Wir wollen nicht in das Gefüge der Natur eingreifen. Auf der anderen Seite ist es unser Bestreben, Gartenbesitzer zu unterstützen. Um die Bedürfnisse des Menschen, der Tiere wie auch der betroffenen Pflanzen zu befriedigen, geben wir Gartenbesitzern den Waschbär Schreck an die Hand. Mit dem Waschbär Schreck können Tierfreunde ruhigen Gewissens schlafen und müssen sich um die Tiere keine Gedanken machen. Zudem besteht der Waschbär Schreck aus einer einzigartigen Formel, die ihn bei Gartenbesitzern so beliebt macht. Enthalten sind natürliche Bestandteile, Duft- und Geschmacksstoffe, die den Waschbär Schreck auch für andere Tiere und Pflanzen nicht zur Gefahr machen. Bezüglich der Anwendung vom Waschbär Schreck gibt es Informationen von uns. Auf der Verpackung vom Waschbär Schreck lässt sich zudem genau ablesen, wie das Produkt aufzubringen ist.

Inhalt: 0.3 Kilogramm (43,17 €* / 1 Kilogramm)

12,95 €*
Kaninchen-Stopp 1 kg
Achtung! Versand nur innerhalb deutschlands. Hasenschreck - gegen knabbernde Ohren im Gemüsegarten Leckerer Pflücksalat, knackfrische Mohrrüben und ein wunderschöner, grüner Rasen warten in Ihrem Garten auf Sie. Sobald der Frühling kommt, startet auch die Gartensaison wieder. Alles sprießt und blüht. Bis in den Herbst hinein können Sie Ihrem Gemüse beim Wachsen zusehen. Wie wunderbar! Diese schöne Idylle lässt jedes Grätnerherz höher schlagen. Aber was ist das? Hier ein angenagtes Salatblatt, dort Möhrengrün – ohne Mohrrübe daran. Haben sich in Ihrem Garten etwa Hasen angesiedelt? Dann ist es Zeit zu handeln. Mit dem Hasenschreck vertreiben Sie Hasen und Wildkaninchen schnell und auf natürlichem Wege aus Ihrem grünen Paradies. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. BauA-Registernr: N-50607, Sicherheitsdatenblatt Hasenschreck: Machen Sie es den Nagern ungemütlich Was für ein schöner Sommermorgen. Sie schauen aus dem Fenster in den Garten. Der Tau liegt noch auf den Grashalmen. Die Sonne geht gerade erst auf und taucht Ihre grüne Oase in orangenes Licht. Da erblicken Sie es: Ein kleines braunes Fellknäuel sitzt in Ihrem Gemüsebeet und macht sich über Ihre frisch gewachsenen Salatköpfe her. Und wo ein Wildkaninchen ist, da sind meist leider noch mehr. Aber keine Sorge – die niedlichen Plagegeister sind Sie im Handumdrehen wieder los. Der Hasenschreck ist eine wirksamen Wunderwaffe gegen Hasen und Wildkaninchen. Während viele Hausmittel aufwendig in der Anwendung sind, wirkt der Hasenschreck einfach, langfristig und effektiv. Der Hasenschreck im Garten – Ihre Wunderwaffe Viele Gartenliebhaber würden beim Anblick von Nagern an ihrem Gemüse am liebsten gleich den Jäger beauftragen. Möglichst schnell sollen die Plagegeister wieder verschwinden. Und das hat gute Gründe, denn neben dem Anknabbern der selbst gezüchteten Köstlichkeiten können die Nager in Ihrem Garten weitaus mehr Schäden anrichten: Kaninchen nagen nicht nur an kleinen Nutzpflanzen. Sie lieben alles, was grün ist. Ziersträucher, Obstpflanzen und Rosen – nichts ist vor ihnen sicher. Die Hasen pflanzen sich schnell fort. Wo anfangs ein einzelner Hase durch Ihren Garten gehoppelt ist, knabbert bald schon eine ganze Kolonie. Ein Hase ist ein fleißiger Buddler. Er macht es sich unter Ihrem Rasen und den bunten Blumenbeeten gemütlich und baut sich eine gemütliche Behausung. Schnell sind einzelne Gartenabschnitte untergraben. Dadurch können gepflasterte Wege oder Beete absacken. Natürlich hinterlassen die Nager in Beeten und auf Grünflächen ihren Kot. Besonders im Bereich rund um das angebaute Gemüse ist das sehr ärgerlich. Obwohl die kleinen Tiere noch so niedlich aussehen – die Konsequenzen einer Ansiedlung im Garten können weitreichend sein und die Arbeit, die Sie in Ihre Grünanlage investiert haben, zerstören. Deshalb ist die Vertreibung von Hasen das einzige Mittel, um dagegen vorzugehen. Die Nager sind nicht Ihr einziges Problem im Garten? Auch Vögel und Schnecken lieben Ihr angebautes Obst und Gemüse. Natürlich gegen Kaninchen im Garten: der Hasenschreck Es gibt viele Tipps und Tricks gegen Kaninchen im Garten. Mit Benzin getränkte Tücher, Tabasko im Gemüsebeet oder gleich ein großer Hund. Das sind jedoch Mittel, die nicht jeder Gartenbesitzer gern nutzt. Insbesondere Duftstoffe wie die im Tabasko müssen täglich neu ins Beet gegeben werden, um die Wirkung aufrechtzuerhalten. Wir haben die optimale Lösung für Sie: Der Hasenschreck ist das effektive Mittel gegen Kaninchen im Garten, das einfach anzuwenden ist und eine Depotwirkung besitzt. Die Vertreibung von Hasen aus Ihrem Garten ist mit dem Hasenschreck schnell erledigt. Der Hasenschreck besteht aus kleinem Granulat. Darin enthalten ist unter anderem Lavandinöl. Hasen haben eine gute Nase. Lavandinöl mögen sie überhaupt nicht. Der Geruch ist für die Nager äußerst unangenehm und vertreibt sie dadurch von Ihrem Grundstück. Die Anwendung des Streupulvers ist ganz einfach: Verstreuen Sie es an den Stellen, die Sie besonders vor Kaninchen schützen möchten. Mit dem Granulat können Sie eine Art Schutzwall um Gemüsebeete und Co. erstellen. Je nach Niederschlagsmenge wirkt das Granulat 3-4 Wochen effektiv gegen Kaninchen. Falls Sie bereits einen Kaninchenbau entdeckt haben, streuen die Hasenschreck-Pellets direkt in die Höhlen hinein. Durch den unangenehmen Geruch verschwinden die Kaninchen und in Ihrem Garten können die Pflanzen wieder in Ruhe wachsen – ohne Fraßschäden. Kaninchenschreck Garten – einfach und effektiv  Wir setzen uns für eine natürliche Schädlingsbekämpfung ein. Giftstoffe sollten möglichst keinen Weg in die Natur finden – deshalb erhalten Sie in unserem Onlineshop viele natürliche Mittel gegen Nager und andere Schädlinge. Das Hasenschreck-Granulat tötet die Kaninchen nicht, sondern macht den Kaninchen den Aufenthalt unangenehm. Fraßschäden, Gänge und Kot gehören damit der Vergangenheit an. Und Sie können Ihre grüne Gartenoase wieder in vollen Zügen genießen – ohne ungebetene Gäste. Möchtest Sie mehr über die verschiedenen Schädlinge sowie deren Bekämpfung erfahren? In unserem Blog erklären wir Ihnen alles rund um Ameisen, Schlupfswespen und Co.

11,50 €*
Solar-Maulwurfvertreiber
Solar-Maulwurfvertreiber Besonders geeignet zur Anwendung in Gärten und auf Feldern bietet der Solar-Maulwurfvertreiber einen Wirkungsbereich von 650m². Das Gerät sendet Schallwellen und Vibrationen unterirdisch aus und ist somit optimal geeignet zum Vertreiben von Maulwürfen und Wühlmäusen. Maulwürfe stehen in Deutschland und Österreich unter Naturschutz. Das heißt, die Tiere dürfen weder getötet, noch gefangen werde. Für Hobbygärtner ist die Vertreibung die einzige erlaubte Möglichkeit, sich gegen die wühlenden Tiere zu wehren. Lieferumfang 1 Solar-Maulwurfvertreiber Wie wirkt der Solar-Maulwurfvertreiber? Der Solar-Maulwurfschreck vertreibt Maulwürfe, Wühlmäuse und andere im Boden lebende Kleinsäuger durch Schallwellen, ohne Ihnen zu schaden. Alle 40 Sekunden wird dabei ein hörbarer Schall in Höhe von 400 Hz produziert und ausgesandt, welcher schädliche Nager vertreibt und fernhält. Er wirkt bis zu einem Umkreis von ca. 650 m2 oder bis zu 15 m vom Vertreiber. Der Solar-Maulwurfvertreiber ist mit einer Solarzelle bestückt, die die Sonnenenergie in Elektrizität umwandelt und so den eingebauten Akku auflädt. In voll aufgeladenem Zustand hat der Akku genug Energie, um den Vertreiber auch bei Dunkelheit zu betreiben und bietet somit einen ganzjährigen Schutz von bis zu 24-Stunden. Wie funktioniert der Solar-Maulwurfvertreiber? Anwendung: Graben Sie ein Loch ca. 20cm tief in den Boden. Schrauben Sie beide Rohrteile ineinander und drücken Sie das Rohr mit der spitzen Seite in das Loch. Vermeiden Sie dabei übermäßige Gewalt oder die Nutzung eines Hammers, da dies zu Schäden führen könnte. Stellen Sie eine Stromversorgung zwischen dem oberen Aufsatz und dem Rohr her, indem Sie eine Verbindung mit dem im Lieferumfang enthaltenen Stecker herstellen. Befestigen Sie nun den oberen Aufsatz mit der Solarzelle am Rohr. Damit die Batterien bestmöglich aufgeladen werden können, installieren Sie den Solar-Nagetier-Vertreiber an einem Ort, mit viel Sonnenlicht. Bei der erstmaligen Installation kann es bis zu zwei Sonnentage dauern, bis die volle Leistungsfähigkeit des Gerätes erreicht ist. Der Solar Maulwurfvertreiber wirkt vorbeugend noch besser, als wenn der Garten oder das Feld bereits befallen ist. Tipp: Der Boden sollte am besten aus fester Erde bestehen, damit die Schallwellen und Vibrationen besser übertragen werde können. Lockern Sie, durchnässte oder gefrorene Erde überträgt die Wellen weniger gut. Um die Reichweite zu erhöhen, sollte der Vertreiber nicht in der Nähe von Hindernissen wie z.B. Gehwegen, zementierten Straßen oder Gebäudefundamenten aufgestellt werden. Es kann auch helfen, den Vertreiber von Zeit zu Zeit zu versetzen. Denn auch bei den Schädlingen kann es vorkommen, dass einzelne Individuen schwerhörig sind. Allgemeine Informationen zu Nagern im Garten Nagetiere haben einen wichtigen Platz im ökologischen Gefüge. Von den Nagetieren gelten aber auch etwa knapp 300 Nagerarten als Schädlinge, die einen enormen Schaden im Garten anrichten können. Abgesehen davon kommt es auch immer mal wieder zu Schäden in der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion. Nagetiere fressen gerne die Wurzeln und Knollen der Pflanzen oder direkt die Früchte, die sie auf dem Feld finden. In einigen Fällen kommt es zu Schäden an Leitungen für Wasser und Strom, aber auch Schäden an Dämmstoffen. Meist gelangen die Nagetiere durch unterirdische Gänge in den Garten. Durch Nester und unterirdische Wege findet auch eine schnelle Vermehrung der Säugetiere statt. Vor allem in den Wintermonaten suchen die Tiere einen Unterschlupf, Nahrung und einen Platz zum Vermehren. Um einer Schädlingsplage vorzubeugen sollten Nager sofort, sobald erste Spuren gefunden wurden, vertrieben werden. Zu den Spuren zählen Zahnabdrücke am Müllbeutel oder an Kabeln, Kratz- und Scharrgeräusche, Pfotenabdrücke, Kot in Form von kleinen schwarzen Kotpillen, strenger Geruch, aber auch angefressene Pflanzenwurzeln und Löcher im Rasen und im Beet. Oft ist es vor allem bei Mäusen so, dass wenn eine Maus zu sehen ist, davon ausgegangen werden kann, dass es noch weitere in der Nähe gibt. Mäuse sind ganzjährig aktiv und lassen sich somit auch nicht von kalten Wintertemperaturen vertreiben. Eher im Gegenteil suchen sich die Tiere, sobald die Temperaturen fallen, eine warme Unterkunft. Dafür finden sie gerne mal den Weg aus dem Garten ins Haus. Um Mäuse aus dem Garten zu vertreiben gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Darunter auch möglichst humane und giftfreie Varianten wie z.B. die CheeseTrap Falle, die es ermöglicht Mäuse zu fangen ohne sie dabei zu töten, oder auch der Solar Maulwurfvertreiber, der dabei hilft, die Mäuse zu vertreiben und fernzuhalten. Neben Mäusen, sind Mader, Maulwürfe, Kaninchen und Ratten auch oft vertretene Gäste unter den Schädlingen im Garten. Ratten gelten dabei immer noch als gefährliche Krankheitsüberträger, denn hartnäckig hält sich das Gerücht, diese Tiere hätten im Mittelalter die Pest verbreitet. Dabei war es der Rattenfloh, der im Fell der eigentlich sehr reinlichen Tiere lebt. Bei der Fernhaltung von Nagetieren ist es grundsätzlich wichtig, den Abfallbehälter gut zu verschließen und alle Futterquellen unzugänglich zu machen. Die meisten Essensreste entsorgst du am besten in der Biotonne, Gartenabfälle landen direkt auf einem gut durchmischten Kompost. Fleischreste kommen hingegen unbedingt in den Restmüll, da sie im Kompost nur noch mehr Tiere anlocken. Mögliche Schlupflöcher durch die die Tiere ins Haus gelangen können, sollten versiegelt werden. Der Geruch einer Katze hilft dabei einige Nager, wie Mäuse und Ratten fernzuhalten. Hier kann sogar schon ein wenig Katzenstreu reichen, dass in einem Säckchen ausgelegt werden kann. Fallobst sollte relativ zügig eingesammelt werden und es ist besser darauf zu verzichtet Haustiere im Freien zu füttern. Den Keller am besten kurz, aber gründlich lüften. So haben Nagetiere weniger Zeit, um ins Haus zu gelangen. Außerdem können Gitter an der Außenseite von Kellerfenstern angebracht werden, um unerwünschte Gäste draußen zu halten. Allgemeine Fakten über Maulwürfe Der Europäische Maulwurf ist die einzige Maulwurfsart, die in Mitteleuropa heimisch ist. Der Maulwurf ernährt sich von tierischer Nahrung wie Regenwürmer, Schnecken und Raupen. Der Maulwurf ist fast blind, nur hell und dunkel kann das Tier unterscheiden. Dafür besitzt er spezielle Tastorgane und Tasthaare an der Schnauze, die ihm bei der Orientierung und Nahrungssuche helfen. Der Maulwurf hat einen kompakten, kräftigen Körper, große Vorderfüße und kaum erkennbare Augen. Er ist ungefähr so groß und so schwer wie ein Goldhamster, dabei ist er circa zehn bis 20 Zentimeter lang und wiegt 60 bis 120 Gramm. Der Name Maulwurf stammt vom mittelhochdeutschen Wort "Moltewurf“ ab, was so viel wie "Erdwerfer" bedeutet und eine Anspielung auf die Maulwurfshügel darstellt. Genau diese Hügel sind auch der Grund, weshalb der "Erdwerfer", trotz der Vertilgung von kleinen Schädlingen, so unbeliebt bei den Gärtner ist. Ein junger Maulwurf kann täglich immerhin um die 20 Erdhügel produzieren. Maulwürfe stehen in Deutschland und Österreich unter Artenschutz. Das bedeutet, dass das direkte Bekämpfen oder gar Töten der Tiere verboten ist. Auch deren Bauten und Brutstätten dürfen nicht zerstört werden. Nichtsdestotrotz gibt es einige Methoden, um Maulwürfe wieder los zu werden, ohne den Tieren einen Schaden zuzufügen. Wegen seiner gut ausgeprägten Sinnesorgane fühlt sich der Maulwurf durch Gerüche, Geräusche und Erschütterungen schnell gestört. Diese Empfindlichkeit kann man sich bei der Vertreibung der unerwünschten Gäste zunutze machen. Zu den gängigsten und bekanntesten Methoden zur Vertreibung der Tiere zählt der Solar Maulwurfvertreiber. In Kombination mit dem Solar Maulwurfvertreiber kann der Einsatz von bestimmen Gerüchen die Wirkung steigern, sodass sich der "Erdwerfer" zurückzieht und den Garten nicht mehr aufwühlt. Es können hierbei Hausmittel wie Pflanzenjauchen aus Wermut oder Brennnessel, Hundehaare, Essigessenz, Alkohol, Knoblauch eingesetzt werden oder industrielle Erzeugnisse wie zum Beispiel der Maulwurf-Schreck. Bei dem Einsatz von Alkohol ist zu beachten, dass je höher der Alkoholgehalt der Spirituosen ist, desto empfindlicher reagiert der Maulwurf auf den Geruch. Bei allen Präparaten ist es wichtig, dass man die Geruchsquellen gleichmäßig verteilt. Je nach Witterung sollte man die Geruchsquellen mindestens einmal wöchentlich erneuern, bis die Tiere keine neuen Haufen mehr aufwerfen.WEEE-Registrier-Nr.: DE40898039

24,95 €*
Profi Mausefalle mit Elektro Fangmelder im Set mit Köderbox, Gorilla Traps Schlagfalle und NARA Stic
Deine Vorteile Direkte Benachrichtigung: dank des eMitter Beep akustischen Signalsenders werden Sie bei Auslösung der Schlagfalle direkt über Ihren Fang informiert. Dieser funktioniert vergleichbar mit einem Feuermelder für die Schädlingsbekämpfung. Bei Auslösung ertönt ein Signalton (BEEP-BEEP-BEEP), welcher alle 30 Sekunden wiederholt wird. Lange Lebensdauer: der enthaltene akustische Signalsender hat eine besonders lange Batterielaufzeit von bis zu 6 Jahren und kann bei Bedarf gewechselt werden. Der enthaltene NARA Stic ist mindestens 3 Monate haltbar und sorgt meist auch noch länger für maximalen Fangerfolg. Dieser ist dabei unempfindlich gegenüber Schimmel und Feuchtigkeit. Sicher und human: die Mausefallenstation lässt sich sicher verschließen und lediglich mit dem beigefügten Schlüssel öffnen. Dank der eingesetzten Gorilla Traps Mausefalle wird sichergestellt, dass die Maus auf humane Weise gefangen wird. Diese ist vom Umweltbundesamt nach §18 zertifiziert und mit dem blauen Engel ausgezeichnet. Flexibel einsetzbar: die Mausefallenstation lässt sich in sämtlichen Bereichen einsetzen, ganz egal ob im Innen- oder Außenbereich. Dabei ist die Station resistent gegenüber Schmutz und Feuchtigkeit und verkraftet auch größere Temperaturschwankungen. Somit ist diese das ganze Jahr über einsetzbar. Professionell und hochwertig: das Set beinhaltet hauptsächlich Produkte, welche von professionellen Schädlingsbekämpfern eingesetzt werden. Hierbei steht die Qualität außer Frage und verspricht eine hohe Erfolgsquote. Lieferumfang 1 Mäuseschlagfallenbox 1 Gorilla Traps Schlagfalle 1 Schlüssel für Mausefalle Snapbox 1 Nara Stic (giftfreier Köder) eMitter Beep   eMitter Beep im Set mit Station, Falle und Nara. Der eMitter Beep dient dem Zweck, aufgestellte Schlagfallen nicht mehr täglich kontrollieren zu müssen. Dabei funktioniert der eMitter Beep wie ein „Rauchmelder“ in der Schädlingsbekämpfung. Sollte eine Schlagfalle ausgelöst werden (wie Gorilla Traps Mausefalle oder Rattenfalle), ertönt unmittelbar ein gut hörbarer Alarmton, der so lange alle 30 Sekunden erneut ertönt, bis Sie ihn deaktivieren. Was passiert, wenn die Falle zuschnappt? Eine Alarmauslösung erfolgt durch die Vibration der Schlagfalle bei Fang einer Maus oder Ratte. Durch die ausgeklügelte Technologie sind Fehlalarme so gut wie ausgeschlossen. Schlägt die Falle zu, piept der Sender 3-mal. Dieser Piepton wiederholt sich alle 30 Sekunden. Um den Sender auszuschalten, drücken Sie den ON/OFF Button für 1-2 Sekunden. Ein langer Piepton ertönt als Bestätigung. Der Sender ist nun ausgeschaltet und reagiert nicht mehr, wenn die Falle zuschlägt. Zum Reaktivieren des Senders müssen Sie diesen erneut durch Drücken des ON/OFF Buttons aktivieren. Die Batterie hat eine Lebensdauer von ca. 6 Jahren und kann bei Bedarf gewechselt werden. Dazu lässt sich das Gehäuse an der Seite mit Hilfe z. B. einer Münze öffnen. Verwendet wird eine Knopfzelle (CR2032), welche einfach gewechselt werden kann.

29,95 €*
Türbürste | Bürstendichtung | Streifenbürste
Eine Türbürste eignet sich hervorragend zur präventiven Schädlingsabwehr. Die Installation unserer Türbürste ist unkompliziert und schnell gemacht. Da sie in einer Einheitsgröße geliefert wird, die den Maßen einer Standardtür entspricht, sollte sie auch unter Deine Haustür passen. Die Türbürste wird einfach an der Tür befestigt und Nager haben keine Chance mehr, durch den Spalt unter der Haustüre ins Innere einzudringen. So hältst Du Dir nicht nur die lästigen Mäuse und Ratten vom Hals, sondern kannst auch auf giftige Mittel zur Schädlingsbekämpfung verzichten. Vorteile ✔ Wirksamer Schutz vor Schädlingen wie Mäusen und Ratten ✔ Die Türbürste passt unter jede Standardtür ✔ Die Türbürste hält neben Schädlingen auch Schmutz und Zugluft fern Produktparameter der Türbürste Unsere Türbürste wird in einer Standardgröße geliefert. Damit passt die Türbürste unter jede normale Haustür. Das Material des Körpers besteht aus eloxiertem Aluminium. Beim Eloxieren wird auf der Oberfläche des Materials eine künstliche Schutzschicht erzeugt, die das Aluminium vor der natürlichen Korrosion schützt. Wird dieser Schritt nicht durchgeführt, reagiert das Material nämlich mit dem Sauerstoff der Umgebungsluft und unkontrollierte Korrosionen entstehen. Bei dem Körper unserer Türbürste kann das nicht passieren. Die Fasern der Türbürste bestehen aus Polyester und sind schwarz, passen damit also auch farbtechnisch unter jede Haustür. Ihre Temperaturbeständigkeit liegt im Bereich zwischen -30 °C und +100 °C. Die Fasern nehmen nur sehr geringe Wassermengen auf und haben dabei ein sehr gutes Rückstellvermögen (= die Fähigkeit eines Dichtstoffes, nach Verformung wieder in die ursprüngliche Form zurückzukehren). Trotzdem solltest Du darauf achten, dass die Fasern nicht zu stark abknicken, da hierbei die Gefahr besteht, dass sich die Borsten nicht wieder aufrichten. Die Borsten sind in drei Reihen angeordnet, so wird sichergestellt, dass Schädlinge draußen bleiben. Die Gesamtlänge der Türbürste beträgt 100 cm, die Arbeitslänge beträgt 99,3 cm. Die Bürsten sollten zwar stabil genug sein, dass kein Schädling hindurch kann, aber trotzdem beweglich, damit man auch ab und zu die Zwischenräume reinigen kann. Aus diesem Grund beträgt die Höhe der Bürstendichtung 30 mm. Die Gesamthöhe, inklusive des Teils, der an der Tür befestigt wird, beträgt 7,5 cm. Damit unsere Türbürste die Nager fernhält, musst Du sie an Deiner Haustüre anschrauben. Beachte, dass Schrauben und Werkzeug im Lieferumfang nicht enthalten sind. Anwendung: Wie nutze ich die Türbürste? Nimm die Türbürste aus der Verpackung. Falls die Borstenleiste noch nicht im Aluminiumkörper steckt, dann ist der erste Schritt, die Leiste in den Körper hineinzudrücken. Geht das nicht, kannst Du die Borstenleiste auch an einer der Öffnungen an den Seiten ansetzen und durch den Aluminiumkörper schieben. Sind die Borsten im Körper verankert geht es jetzt ans Ausmessen. Dazu hältst Du die die Türbürste so an die untere Türkante, dass die Borsten zwar den Boden berühren, aber nicht so viel Druck auf den Borsten lastet, dass sie sich durchbiegen. Beim Ansetzen ist es wichtig, dass die höhere Seite des Aluminiumkörpers der Tür zugewandt ist. Du solltest nicht versuchen, die Borsten direkt unter die Tür zu schieben. Dafür ist zu wenig Platz vorhanden. Ziel ist, dass sich die Borsten ein Stück vor der Tür befinden. Hast Du die Türbürste in der richtigen Position ausgerichtet, kannst Du die obere Kante an der Tür markieren, damit Du die Position beim Anbohren wieder findest. Ein Tipp: Bohre die Löcher auf dem flachen Teil des Aluminiumkörpers, der nach oben hin weg steht, vor. Nimm die Türbürste dafür aber wieder von der Tür weg. Vier Löcher in gleichmäßigem Abstand sollten ausreichen. Ist das geschafft kannst Du die mit Löchern versehene flache Seite wieder so an die Tür anbringen, dass die Kante an Deiner Markierung ansetzt. Nun schraubst Du jeweils eine Schraube in ein vorgebohrtes Loch und fertig ist die Installation Deiner neuen Türbürste. Für einen noch besseren Effekt kannst Du jeweils eine Türbürste an der Innenseite, sowie an der Außenseite der Haustüre befestigen. Aber warum eigentlich schrauben, wenn es einfacher geht? Ist eine Bürstendichtung selbstklebend nicht besser als eine die angeschraubt wird? Nicht unbedingt! Befestigst Du die Bürstendichtung mit einem Klebeband, kann es nämlich sein, dass sich die Witterungsverhältnisse negativ auf das Klebematerial auswirken und die Bürstendichtung im Umkehrschluss nicht hält. Greife also am besten zu einer Schraublösung, sofern es das Material Deiner Tür zulässt. Weitere Vorteile einer Türbürste Befindet sich unter der Tür viel Platz oder verzieht sich das Material aufgrund von Witterungserscheinungen, sind Nager schneller ins traute Heim eingedrungen als Dir lieb ist. Deshalb ist die Installation von Bürstendichtungen sehr sinnvoll. Sie bieten eine humane Alternative zu giftigen Mitteln in der Schädlingsbekämpfung, sind dabei aber genauso effektiv und das ohne dem Nager unnötigen Schaden zuzufügen. Mit unserer Bürstendichtung gegen Mäuse haben die Tiere keine Chance mehr einzudringen. Bürstendichtungen haben aber oft auch noch weitere nützliche Nebeneffekte. Zum Einen betrifft das den Lärmpegel. Ist der Spalt unter der Tür größer und wohnst Du beispielsweise in der Nähe einer Hauptstraße oder einer Straßenbahnlinie, dann können Deine Fenster noch so dicht sein, der Lärmpegel ist durch den Spalt unter der Tür dennoch hoch. Bürstendichtungen können durch die hohe Dichte einen großen Teil des Lärms aufhalten. Ein weiterer willkommener Nebeneffekt ist der Schutz vor Zugluft. Vor allem im Winter, wenn die Temperaturen sinken und die eisige Luft unter der Tür hindurchzieht, kann das unangenehm werden. Mit Bürstendichtungen kannst Du dem vorbeugen, denn die Dichte der Borsten hat eine dämmende Wirkung. So bleibt die Wärme im Haus und die Kälte draußen. Auch Nässe wird zum großen Teil aufgehalten. Zwar würden die Bürstendichtungen keine Flut aufhalten, sie tragen aber dennoch dazu bei, dass die witterungsbedingte Feuchtigkeit nicht durch den Türschlitz ziehen kann. Nicht nur an der Haustüre kann unsere Türbürste befestigt werden. Auch an Türen zum Wintergarten hat die Bürstendichtung Platz. Besonders in Wintergärten suchen manche Tiere Unterschlupf zum Überwintern. Vor allem, wenn das Fundament aus Holzbrettern besteht, verstecken sich Nager gerne in den Zwischenräumen. Auch bei solchen Eingängen bietet die Bürstendichtung einen effektiven Schutz. Ob die Bürstendichtungen für Schiebetüren geeignet sind, findest Du heraus, indem Du Dir die Bodenleiste ansiehst. Die meisten Schiebetüren lassen sich beim Öffnen hinter oder vor die Wand oder das anschließende Fenster schieben. Abhängig davon, auf welche Seite die Tür geschoben wird, kannst Du auf der freien Seite eine Bürstendichtung anbringen. Weitere Produkte, die Schädlinge präventiv fernhalten Neben der Türbürste gibt es auch noch weitere Produkte, die Schädlinge vom Eindringen in Dein Zuhause abhalten können. Ein oft genutztes Produkt gegen Schädlinge wie Mäuse und Nager ist Stahlwolle. Diese wird je nach Größe des Durchschlupflochs angepasst und dann mit Handschuhen in die betroffene Öffnung gedrückt. Für Nager bedeutet die Berührung mit der Stahlwolle eine potenzielle Verletzungsgefahr, was sie instinktiv davon abhält, die geschlossene Öffnung wieder freizumachen. Damit bietet neben unserer Türbürste auch die Stahlwolle eine gute Möglichkeit, Nager fernzuhalten. Um zu verhindern, dass die Nager unter der Tür durchhuschen, ist aber unsere Türbürste besser geeignet, denn die Tür muss sich erstens öffnen und schließen lassen und besteht zweitens meist aus einem Material, welches nicht resistent gegen Kratzer durch die Stahlwolle ist. In Sachen Insektenschutz gibt es mittlerweile auch spezielle Vorhänge oder Fliegenschutzgitter, die Insekten fernhalten sollen. Die Vorhänge werden meist am oberen Türrahmen befestigt und bestehen aus dicken Kordeln, die sich Richtung Boden winden. Insektenschutzgitter werden im Fensterrahmen befestigt. Wenn Du auf den maximalen Schutz vor Schädlingen setzten möchtest und damit sowohl Insekten als auch Nager fernhalten möchtest, verwendest Du am besten eine Kombination der Produkte. Je stärker der präventive Schutz, desto weniger unerwartete Überraschungen finden sich dann nämlich in Deinen Vier Wänden wieder.

29,95 €*
Schneckenschraubschellen (102-156mm) für Ansitzstange 2er Set
Material: Edelstahl Materialstärke: 16 x 0,7 mm Spannbereich: 102 - 156 mm Tipps für die Montage Achten Sie darauf, die Greifvogelansitzstange nur an einer stabilen Stange zu montieren. Damit die Greifvögel eine möglichst große Fläche überwachen können, sollte die Stange möglichst frei stehen. Achten Sie auch darauf, dass die Stange, auf der die Ansitzstange montiert wird, nicht zu nah an größeren Bäumen steht, um den Greifvögeln einen bestmöglichen Überblick zu verschaffen. Bringen Sie die obere und die untere Schelle möglichst weit auseinander an. 

24,95 €*

Nagerbekämpfung (Mäuse, Marder, Wühlmäuse, Ratten)

Mäuse

Jeder hat in seinem Leben schon unzählige Mäuse gesehen. Sie leben hauptsächlich in unmittelbarer Nähe von Menschen. Man findet sie in Häusern, Supermärkten oder auch in Lebensmittelbetrieben. Sie bewohnen Keller, Wohnungen und Dachböden. Ihr Gehör sowie ihr Geruchssinn sind hoch entwickelt. Die nacht- und dämmerungsaktive Maus ernährt sich am liebsten von Getreidekörnern. Sind diese nicht verfügbar, wird sie einfach zum Allesfresser.

Schäden
Durch Kot, Urin und Nageschäden machen Mäuse nicht nur Nahrungsmittel ungenießbar, sie beschädigen auch die Einrichtung und Gebrauchsgegenstände. Es können sogar Brände entstehen, wenn Mäuse sich an der Kunststoffummantelung von Kabeln zu schaffen machen. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass Mäuse Krankheiten übertragen. Unter anderem können sie Salmonellen, Typhus und die Weilsche Gelbsucht übertragen.

Hausmäuse sind Allesfresser und suchen sich ihre Nahrung überall zusammen. Mäuse sind sehr scheu, sie vermeiden, wenn möglich, Körperkontakt mit ihrer Umgebung. Daher sollten Köder an Wandsockeln und in Köderboxen platziert werden. Falls die Mäuse den Köder nicht annehmen, ist es wichtig zu überprüfen, woher die Tiere ihre Nahrung haben. Diese Nahrungsquelle sollte entfernt, und der Köder erneut platziert werden.
Basis für eine effektive Bekämpfung von Hausmäusen ist die Beseitigung von baulichen Mängeln. Löcher und Ritzen in den Wänden sollten unbedingt geschlossen werden.
Ratten

Ratten halten sich mit Vorliebe in der Nähe von Feuchträumen auf. Ihre favorisierten Rückzugsräume sind unter anderem Abwassergruben, Teiche, die Kanalisation aber auch Restaurants, Krankenhäuser oder auch Keller von Wohnhäusern. Ratten leben im Rudel und tauchen damit immer in Gruppen auf. Wenn du eine Ratte siehst, kannst du davon ausgehen, dass das Rudel nicht weit entfernt ist. Ratten ernähren sich in menschlichen Siedlungen z.B. von Küchenabfällen und sammeln Papier, Stoff und Watte für ihr Nest.

Schäden
Wie bei den Mäusen enstehen Schäden durch Ratten vor allem durch das Durchnagen von Verpackungen und in der Verunreinigung durch Urin und Kot. Manchmal enthalten die Ausscheidungen von Ratten Krankheitskeime, die Gefahren für den Menschen und seine Haustiere bedeuten können. Krankheiten, die von Ratten übertragen werden können, sind z.B. Thypus, Cholera, Ruhr, Pest, Tuberkulose, Trichose, Maul- und Klauenseuche.

Bekämpfung / Vorbeugung

Um eine Rattenplage nachhaltig bekämpfen zu können, muss zuerst einmal nachgewiesen werden, dass es sich bei den Störenfrieden auch tatsächlich um Ratten und nicht um andere Nager handelt. Im Anschluss muss ermittelt werden, über welche Wege die Ratten Zugang zu Ihrem Keller oder Ihrer Wohnung erlangt haben können. Untersuchen Sie die Wände und halten Sie die Augen nach Spalten, Löchern, undichten Türen und defekten Rohren oder Scheiben offen. Wir empfehlen die Platzierung von Schlagfallen (Vorteile gegenüber Gift siehe unten) oder Rattenköderstationen an von Ratten genutzten Öffnungen.

Wie Sie vorbeugen können:

-    Sichern Sie das Gebäude ab. Damit verhindern Sie, dass die Ratten ins Haus oder in die Wohnung gelangen und sich dort ansiedeln.
-    Verschließen Sie Durchschlupfmöglichkeiten an Mauern und Türen
-    Verpacken Sie alles Lagergut dicht und sicher
-    Verstauen Sie Futtermittel so sicher wie möglich
-    Sehen Sie davon ab, Essensreste über die Toilette oder auf einem offenen Kompost zu entsorgen.

Unsere Produkte
Generell verfolgen wir die Philosophie, sofern es möglich ist auf Gifte bei der Bekämpfung von Schädlingen zu verzichten. Insbesondere bei der Bekämpfung von Nagern haben wir Produkte entwickelt, die auf die Ausbringung von Rattengift oder Mäusegift verzichten.

Vorteile von Schlagfallen
Wir empfehlen den Einsatz von Schlagfallen zur Bekämpfung von Mäusen und Ratten. Schlagfallen sind einfach in der Handhabung und bieten eine zuverlässige Bekämpfung der Schädlinge ohne den Einsatz von Gift. Schlagfallen erlauben aber nicht nur eine zuverlässige Art der Bekämpfung, sondern bringen noch viele weitere Vorteile im Vergleich zu einer Behandlung mit Ratten- oder Mäusegift mit sich. Die Gefahr von Vergiftungen durch die Aufnahme des Gifts von Kleinkindern oder Haustieren lässt sich mit mechanischen Fallen ausschließen. Weiterhin besteht kein Risiko, dass das Gift ins Grundwasser gelangen kann. Darüber hinaus sind Sekundärvergiftungen von Nicht-Zielorganismen wie z.B. Greifvögeln oder Katzen auszuschließen. Von einer Sekundärvergiftung spricht man, wenn z.B. eine Katze eine vergiftete Maus frisst und dadurch geschädigt wird.

Ein weiterer, sehr wichtiger Vorteil von mechanischen Fallen im Vergleich zum Einsatz von Giften ist, dass der Nager kontrolliert stirbt und anschließend zunächst in der Falle verbleibt bis man diese kontrolliert und den Nager entfernt und entsprechend entsorgt. Nimmt eine Ratte oder Maus Gift auf, tritt der Tod zeitlich verzögert ein. Die Nager sterben erst nach mehreren Tagen. Dabei können sie sich  z.B. in eine „Ecke“ oder Zwischendecke verkriechen, in der man sie zunächst nicht findet und man nach kurzer Zeit mit einer enormen Geruchsbelästigung konfrontiert wird. Des Weiteren stellen diese verwesenden Tiere eine Nahrungsquelle für Insekten und damit ein erhöhtes Aufkommen von Insekten dar.

Aus diesen Gründen haben wir unsere Gorilla Traps Mausefalle und Rattenfalle entwickelt. Diese Schlagfallen weisen eine enorm hohe Schlagkraft aus, so dass das Tier ohne Verzögerung getötet wird und nicht leidet. Unsere Gorilla Traps Mausefalle wurde von dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ausführlich getestet und hat als erste Schlagfalle die Zulassung gemäß §18 Infektionsschutzgesetzt erhalten.

Weiterführende Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Broschüre Rodentizide versus mechanische Fallen.

Tipp: Für Marder haben wir einen eigenen Ratgeber: Marder Ratgeber!

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.