Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen

Türbürste | Bürstendichtung | Streifenbürste

29,95 €*

detailwidget

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

checkmark-green Wirksamer Schutz vor Insekten
checkmark-green Die Türbürste passt unter jede Standardtür
checkmark-green Die Türbürste hält neben Insekten auch Schmutz und Zugluft fern

Produktnummer: 400022
Produktinformationen "Türbürste | Bürstendichtung | Streifenbürste"

Eine Türbürste eignet sich hervorragend zur präventiven Schädlingsabwehr. Die Installation unserer Türbürste ist unkompliziert und schnell gemacht. Da sie in einer Einheitsgröße geliefert wird, die den Maßen einer Standardtür entspricht, sollte sie auch unter Deine Haustür passen. Die Türbürste wird einfach an der Tür befestigt und Nager haben keine Chance mehr, durch den Spalt unter der Haustüre ins Innere einzudringen. So hältst Du Dir nicht nur die lästigen Mäuse und Ratten vom Hals, sondern kannst auch auf giftige Mittel zur Schädlingsbekämpfung verzichten.

Vorteile

✔ Wirksamer Schutz vor Schädlingen wie Mäusen und Ratten
✔ Die Türbürste passt unter jede Standardtür
✔ Die Türbürste hält neben Schädlingen auch Schmutz und Zugluft fern

Produktparameter der Türbürste

Unsere Türbürste wird in einer Standardgröße geliefert. Damit passt die Türbürste unter jede normale Haustür. Das Material des Körpers besteht aus eloxiertem Aluminium. Beim Eloxieren wird auf der Oberfläche des Materials eine künstliche Schutzschicht erzeugt, die das Aluminium vor der natürlichen Korrosion schützt. Wird dieser Schritt nicht durchgeführt, reagiert das Material nämlich mit dem Sauerstoff der Umgebungsluft und unkontrollierte Korrosionen entstehen. Bei dem Körper unserer Türbürste kann das nicht passieren. Die Fasern der Türbürste bestehen aus Polyester und sind schwarz, passen damit also auch farbtechnisch unter jede Haustür. Ihre Temperaturbeständigkeit liegt im Bereich zwischen -30 °C und +100 °C. Die Fasern nehmen nur sehr geringe Wassermengen auf und haben dabei ein sehr gutes Rückstellvermögen (= die Fähigkeit eines Dichtstoffes, nach Verformung wieder in die ursprüngliche Form zurückzukehren). Trotzdem solltest Du darauf achten, dass die Fasern nicht zu stark abknicken, da hierbei die Gefahr besteht, dass sich die Borsten nicht wieder aufrichten. Die Borsten sind in drei Reihen angeordnet, so wird sichergestellt, dass Schädlinge draußen bleiben. Die Gesamtlänge der Türbürste beträgt 100 cm, die Arbeitslänge beträgt 99,3 cm. Die Bürsten sollten zwar stabil genug sein, dass kein Schädling hindurch kann, aber trotzdem beweglich, damit man auch ab und zu die Zwischenräume reinigen kann. Aus diesem Grund beträgt die Höhe der Bürstendichtung 30 mm. Die Gesamthöhe, inklusive des Teils, der an der Tür befestigt wird, beträgt 7,5 cm. Damit unsere Türbürste die Nager fernhält, musst Du sie an Deiner Haustüre anschrauben. Beachte, dass Schrauben und Werkzeug im Lieferumfang nicht enthalten sind.

Anwendung: Wie nutze ich die Türbürste?

Nimm die Türbürste aus der Verpackung. Falls die Borstenleiste noch nicht im Aluminiumkörper steckt, dann ist der erste Schritt, die Leiste in den Körper hineinzudrücken. Geht das nicht, kannst Du die Borstenleiste auch an einer der Öffnungen an den Seiten ansetzen und durch den Aluminiumkörper schieben. Sind die Borsten im Körper verankert geht es jetzt ans Ausmessen. Dazu hältst Du die die Türbürste so an die untere Türkante, dass die Borsten zwar den Boden berühren, aber nicht so viel Druck auf den Borsten lastet, dass sie sich durchbiegen. Beim Ansetzen ist es wichtig, dass die höhere Seite des Aluminiumkörpers der Tür zugewandt ist. Du solltest nicht versuchen, die Borsten direkt unter die Tür zu schieben. Dafür ist zu wenig Platz vorhanden. Ziel ist, dass sich die Borsten ein Stück vor der Tür befinden.

Hast Du die Türbürste in der richtigen Position ausgerichtet, kannst Du die obere Kante an der Tür markieren, damit Du die Position beim Anbohren wieder findest. Ein Tipp: Bohre die Löcher auf dem flachen Teil des Aluminiumkörpers, der nach oben hin weg steht, vor. Nimm die Türbürste dafür aber wieder von der Tür weg. Vier Löcher in gleichmäßigem Abstand sollten ausreichen. Ist das geschafft kannst Du die mit Löchern versehene flache Seite wieder so an die Tür anbringen, dass die Kante an Deiner Markierung ansetzt. Nun schraubst Du jeweils eine Schraube in ein vorgebohrtes Loch und fertig ist die Installation Deiner neuen Türbürste. Für einen noch besseren Effekt kannst Du jeweils eine Türbürste an der Innenseite, sowie an der Außenseite der Haustüre befestigen. Aber warum eigentlich schrauben, wenn es einfacher geht? Ist eine Bürstendichtung selbstklebend nicht besser als eine die angeschraubt wird? Nicht unbedingt! Befestigst Du die Bürstendichtung mit einem Klebeband, kann es nämlich sein, dass sich die Witterungsverhältnisse negativ auf das Klebematerial auswirken und die Bürstendichtung im Umkehrschluss nicht hält. Greife also am besten zu einer Schraublösung, sofern es das Material Deiner Tür zulässt.

Weitere Vorteile einer Türbürste

Befindet sich unter der Tür viel Platz oder verzieht sich das Material aufgrund von Witterungserscheinungen, sind Nager schneller ins traute Heim eingedrungen als Dir lieb ist. Deshalb ist die Installation von Bürstendichtungen sehr sinnvoll. Sie bieten eine humane Alternative zu giftigen Mitteln in der Schädlingsbekämpfung, sind dabei aber genauso effektiv und das ohne dem Nager unnötigen Schaden zuzufügen. Mit unserer Bürstendichtung gegen Mäuse haben die Tiere keine Chance mehr einzudringen. Bürstendichtungen haben aber oft auch noch weitere nützliche Nebeneffekte. Zum Einen betrifft das den Lärmpegel. Ist der Spalt unter der Tür größer und wohnst Du beispielsweise in der Nähe einer Hauptstraße oder einer Straßenbahnlinie, dann können Deine Fenster noch so dicht sein, der Lärmpegel ist durch den Spalt unter der Tür dennoch hoch. Bürstendichtungen können durch die hohe Dichte einen großen Teil des Lärms aufhalten.

Ein weiterer willkommener Nebeneffekt ist der Schutz vor Zugluft. Vor allem im Winter, wenn die Temperaturen sinken und die eisige Luft unter der Tür hindurchzieht, kann das unangenehm werden. Mit Bürstendichtungen kannst Du dem vorbeugen, denn die Dichte der Borsten hat eine dämmende Wirkung. So bleibt die Wärme im Haus und die Kälte draußen. Auch Nässe wird zum großen Teil aufgehalten. Zwar würden die Bürstendichtungen keine Flut aufhalten, sie tragen aber dennoch dazu bei, dass die witterungsbedingte Feuchtigkeit nicht durch den Türschlitz ziehen kann.

Nicht nur an der Haustüre kann unsere Türbürste befestigt werden. Auch an Türen zum Wintergarten hat die Bürstendichtung Platz. Besonders in Wintergärten suchen manche Tiere Unterschlupf zum Überwintern. Vor allem, wenn das Fundament aus Holzbrettern besteht, verstecken sich Nager gerne in den Zwischenräumen. Auch bei solchen Eingängen bietet die Bürstendichtung einen effektiven Schutz. Ob die Bürstendichtungen für Schiebetüren geeignet sind, findest Du heraus, indem Du Dir die Bodenleiste ansiehst. Die meisten Schiebetüren lassen sich beim Öffnen hinter oder vor die Wand oder das anschließende Fenster schieben. Abhängig davon, auf welche Seite die Tür geschoben wird, kannst Du auf der freien Seite eine Bürstendichtung anbringen.

Weitere Produkte, die Schädlinge präventiv fernhalten

Neben der Türbürste gibt es auch noch weitere Produkte, die Schädlinge vom Eindringen in Dein Zuhause abhalten können. Ein oft genutztes Produkt gegen Schädlinge wie Mäuse und Nager ist Stahlwolle. Diese wird je nach Größe des Durchschlupflochs angepasst und dann mit Handschuhen in die betroffene Öffnung gedrückt. Für Nager bedeutet die Berührung mit der Stahlwolle eine potenzielle Verletzungsgefahr, was sie instinktiv davon abhält, die geschlossene Öffnung wieder freizumachen. Damit bietet neben unserer Türbürste auch die Stahlwolle eine gute Möglichkeit, Nager fernzuhalten. Um zu verhindern, dass die Nager unter der Tür durchhuschen, ist aber unsere Türbürste besser geeignet, denn die Tür muss sich erstens öffnen und schließen lassen und besteht zweitens meist aus einem Material, welches nicht resistent gegen Kratzer durch die Stahlwolle ist.

In Sachen Insektenschutz gibt es mittlerweile auch spezielle Vorhänge oder Fliegenschutzgitter, die Insekten fernhalten sollen. Die Vorhänge werden meist am oberen Türrahmen befestigt und bestehen aus dicken Kordeln, die sich Richtung Boden winden. Insektenschutzgitter werden im Fensterrahmen befestigt. Wenn Du auf den maximalen Schutz vor Schädlingen setzten möchtest und damit sowohl Insekten als auch Nager fernhalten möchtest, verwendest Du am besten eine Kombination der Produkte. Je stärker der präventive Schutz, desto weniger unerwartete Überraschungen finden sich dann nämlich in Deinen Vier Wänden wieder.

4 von 4 Bewertungen

4.75 von 5 Sternen


75%

25%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


November 30, 2022 08:55

Alles OK!

Ich habe nichts Besseres gefunden. Schnelle Lieferung, Ware wie beschrieben. Alles OK!

October 24, 2022 09:49

Bin sehr zufrieden!

Tolle Qualität und guter Kundenservice!

October 19, 2022 14:36

Top Türbürste!

Wie beschrieben eine gute Ware, schnelle LIEFERUNG, kann man nur weiter empfehlen.

October 4, 2022 13:41

Schnelle Lieferung!

Das Produkt kam schnell an! Seitdem wir die Türbürste haben, haben wir so gut wie keine Insekten mehr im Haus. Ich bin begeistert!

Accessory Items

GreenHero® Mäuse-Ex Spray zur Mäuseabwehr
Achtung: Versand nur innerhalb Deutschlands möglich Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. BauA-Reg.Nr.: N-72893 Gerade in kalten Monaten, aber auch im Sommer suchen sich Mäuse geeignete Stellen zum Übernachten oder zum Gebären des Nachwuchses. Sie können unter Umständen Krankheiten auslösen oder Materialschäden anrichten. Ihr Kot enthält Bakterien und Viren, die auch für Menschen gefährlich werden können.  Eine tierfreundliche Alternative zum Töten der Mäuse bietet unser Mäuse-Ex. Es hält Mäuse effektiv und nachhaltig fern. Wenn nicht sofort eine Wirkung eintritt sollte die Anwendung wiederholt werden, da einige Tiere sehr widerstandsfähig sein können. Wirkung: GreenHero Mäuse-EX ist ein Repellent aus ätherischen Ölen, das im gesamten Haushalt sowie auf dem Balkon oder der Terrasse eingesetzt werden kann. Beachten Sie, dass das Spray die Mäuse nicht direkt tötet. Das Aroma der wertvollen Wirkstoffe sorgt dafür, dass die Mäuse den behandelten Bereich meiden. Wirkt schnell und hält bis zu 4 Wochen. Anwendung: Zur Anwendung im Innen- und Außenbereich. Vor jeder Anwendung schütteln und im Anschluss die Sprühdüse durch leichte Drehung um 90° öffnen. Da Mäuse ihren Lebensraum markieren, empfehlen wir, die zu behandelnden Bereiche vorher gründlich zu reinigen. Bitte tragen Sie dabei Handschuhe und einen Mundschutz, da Mäuse den Hantavirus übertragen können. Die betroffenen Stellen, an denen sich die Mäuse aufhalten, großzügig und sorgfältig besprühen (nur auf trockenen Flächen anwenden). Bei empfindlichen Oberflächen wie Leder, Möbeln und Teppichen vorher an unauffälligen Stellen testen. Den Vorgang alle 4 Wochen wiederholen. Sicherheitsdatenblatt Wirkstoff: Geraniol, max. 0,19 g/ 100 g Zusätze: Ätherische Öle Weitere Produkte von GreenHero finden Sie hier.

Inhalt: 0.5 Liter (35,90 €* / 1 Liter)

17,95 €*
GreenHero Mouse Stop – Dichtmittel
Hinweis: Produkt bitte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Ob Marder auf dem Dachboden, Mäuse in der Garage oder Ratten im Keller: Nager, Insekten und andere Schädlinge können durch die kleinsten Löcher oder Risse eindringen, große Verschmutzungen verursachen, Krankheiten einschleppen und Kabel, Rohre und Dichtungen zerstören. Damit Nager effizient davon abgehalten werden, reichen einfache Dichtmittel oft nicht aus, da diese von den Nagern leicht zerstört werden können. Das GreenHero Mouse-Stop verhindert effizient, langanhaltend, schnell und zuverlässig, dass Schädlinge in Gebäude oder Rohre eindringen können. Anwendung: Vor Gebrauch Hinweise auf der Packung lesen. Das Dichtmittel mithilfe einer Kartuschenpresse auftragen. Die aufgetragene Schicht muss mindestens 15 mm betragen und loses Material sollte von der Oberfläche entfernt werden. Füllen Sie alle Lücken vollständig aus. Mit einem Cutter das aufgetragene Dichtmittel glätten. Die Dichtung ist sofort wasserdicht und wirksam. Das Dichtmittel ist bei 20 °C nach ca. 48 Stunden vollständig ausgehärtet. Nach dem Aushärten fühlt sich das Dichtmittel immer noch weich an. Lebensmittel, die Nager anlocken könnten entfernen. Bei der Anwendung empfehlen wir das Tragen von Handschuhen. Das Mittel sollte auf Öffnungen / Kanäle mit mindestens 5cm Größe verwendet werden. Es kann zwischen einer Temperatur zwischen -50 °C und + 90 °C verwendet werden. Die erforderliche Stärke der Schicht ist unterschiedlich und möglicherweise sind mehrere Anwendungen nötig. Nach der Anwendung die Kartuschenpresse und Hände mit einem trockenen Tuch oder bei Bedarf mit Waschbenzin reinigen. Nach 48 Stunden kann das Mittel überlackiert werden. Entsorgung: Bitte im normalen Hausmüll entsorgen. Bei Nutzung am Arbeitsplatz bitte entsprechende Vorgaben beachten. Sicherheitshinweise: Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren. Augen- und Mundkontakt vermeiden. Nicht zum Verzehr geeignet. Nicht in der Nähe von Wärmequellen verwenden. An einem trockenen, frostfreien Ort aufbewahren.Sicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.3 Liter (83,17 €* / 1 Liter)

24,95 €*
Mausefalle inkl. Monitoring-Köder | Gorilla Traps | 4er Set | Mäuse fangen | Mäuse im Haus
Monitoring-Köder-Mausefalle: Zuverlässig gegen kleine Nager Egal ob in Kellerräumen, im Garten oder in der Wohnung – Mäuse sind keine willkommenen Gäste. Obwohl die kleinen Nager aus der Ferne oder in der Tierhandlung betrachtet wirklich niedlich sein können, haben sie als Schädlinge in unserer Wohnumgebung nichts zu suchen. Unsere Monitoring-Köder-Mausefalle ist die perfekte Alternative zur klassischen Falle mit dem Stückchen Käse. Mit der Falle von Gorilla Traps fangen Sie Mäuse human und zuverlässig. Mausefalle mit Monitoring-Köder – Ihr Geheimrezept gegen Mäuse Sie haben Mäusekot in Ihren Kellerräumen entdeckt und vielleicht sind sogar einige Vorräte, Kartons oder Kleidungsstücke von den Nagern angeknabbert? Dann wird es Zeit für eine effektive Bekämpfung der kleinen Tierchen. Dafür gibt es verschiedene Methoden: von Lebendfallen über giftige Köder bis hin zur Schlagfalle. Wir haben für Sie mit der Gorilla Traps Monitoring-Köder-Mausefalle eine perfekte Mischung aus zwei Systemen. Die Mausefalle ist ein hocheffektives System zum Fangen von Mäusen im Haus und im Garten. SICHER ✔ Die Verpackung der Mausefalle dient auch als Fallen-Station und schützt so Haustiere und Kinder.PRAKTISCH ✔ Fassung in der Mausefalle speziell für die mitgelieferten Monitore.EFFEKTIV ✔ Durch hochqualitative Federn wird ein humanes Fangen gewährleistet.ROBUST ✔ Gefertigt aus robustem Kunststoff, hochwertigem Stahl und präzisen Federn.PROFESSIONELL ✔ Die Gorilla Traps Mausefalle ist eine nach § 18 Tierschutzgesetz zertifizierte Falle. Warum ist eine Monitoring-Köder-Mausefalle die richtige Wahl? Grundsätzlich ist eine Mausefalle mit Köder nichts Neues, denken Sie? Natürlich – das klassische Bild vom Mäusefangen besteht aus einer Holzschlagfalle, bestückt mit einer köstlichen Ecke Käse. Aber funktioniert das wirklich? Na ja. Einige der Schlagfallen haben einen schlechten Ruf – insbesondere die Modelle aus Holz. In der Vergangenheit waren bei solchen Fallen die Schlagsysteme nicht gut ausgebaut, sodass die Mäuse den Köder gefahrlos entfernen und fressen konnten. Demgegenüber gab es Modelle, bei denen zwar der Mechanismus ausgelöst wurde, dieser jedoch zu schwach war, um die Tiere sofort zu töten. So verlief das Mäusefangen für die kleinen Tierchen qualvoll. Das geht besser! Die Monitoring-Köder-Mausefalle von Gorilla Traps ist hocheffektiv und schlagkräftig, sodass gefangene Mäuse human getötet werden. Sie können die kleine Mausefalle mit Monitor leicht spannen und aufstellen. Geht eine Maus in Mausefalle, wird diese blitzschnell und mit enormer Kraft ausgelöst. Sie müssen sich also keine Gedanken um unnötige Tierquälerei machen und können Ihr Mäuseproblem trotzdem in den Griff bekommen. Mausefalle: Monitor-Köder ohne Gift Haben Sie Ihre Möglichkeiten zur Bekämpfung von Mäusen schon in Betracht gezogen? Sobald Sie in Ihren Räumlichkeiten Spuren von Mäusen entdecken, sollten Sie handeln. Denn so niedlich die kleinen Tiere auch sein können – ein Befall kann Konsequenzen haben. Es gibt gute Gründe, warum Sie Mäuse unbedingt bekämpfen sollten: Mäuse sind genau so wie Ratten Gesundheits- und Hygieneschädlinge. Sie machen sich über Ihre Lebensmittel und Vorräte her und können dabei Keime und Bakterien übertragen. Demnach sind sie für Sie, Ihre Familie und eventuelle Haustiere einfach ein gesundheitliches Risiko, das Sie nicht zu nah an Ihren Lebensraum heranlassen sollten.Mäuse hinterlassen außerdem Kot, durch den ebenfalls Krankheitserreger übertragen werden können.Eine Maus kann Schäden an Kabeln und elektronischen Geräten verursachen. Da Mäuse Lebewesen sind, sollte zur Bekämpfung eine humane Methode her, die den Tieren nicht mehr Schmerzen zufügt als nötig und sie vor allem nicht unnötig quält. Während viele direkt zu Gift greifen, sind wir von der giftfreien Bekämpfung überzeugt. Denn das Gift kann für Sie und Ihr Umfeld Risiken mit sich bringen. So können Kinder oder Haustiere mit den Substanzen in Berührung kommen und es besteht ein gesundheitliches Risiko. Auch andere Tiere, insbesondere wenn es um die Bekämpfung im Garten geht, können durch das Gift angezogen werden und es vertilgen – obwohl Sie diese gar nicht bekämpfen möchten.  Mit der Köder-Mausefalle können Sie effektiv und ohne Gift Mäusen den Garaus machen. Sie besteht aus robustem, kräftigem Kunststoff und hochwertigem Stahl. Die Schlagfedern der Mausefalle sind präzise ausgerichtet und bringen eine ordentliche Portion Kraft mit. Mäusejagd auf innovative Art mit der Monitor-Köder-Mausefalle Mit der Mausefalle können Sie Mäuse in Ihrer Umgebung auf clevere und sichere Weise fangen und töten. Der mitgelieferte giftfreie NARA® Monitor besteht aus einem Spezialkunststoff und passt genau in die dafür vorgesehene Einkerbung in der Monitor-Köder-Mausefalle. In einem aufwendigen Verfahren wurde ein Aroma an den Kunststoff angebracht. Anders als das Stück Käse können die Mäuse den Monitor aus dieser Falle nicht entfernen.  Darüber hinaus bietet Ihnen die Monitor-Köder-Mausefalle etwas, das viele andere Systeme nicht mitbringen: ein durchdachtes System mit zusätzlicher Sicherheit. Denn während etwa Giftköder oder offene Schlagfallen eine Gefahr für andere Tiere und auch Kleinkinder darstellen können, funktioniert diese Mausefalle ohne Risiko. Zunächst einmal ist der Monitor komplett ohne Gift konzipiert. Sowohl für die Umwelt als auch für andere Tiere entsteht dadurch keine Gefahr. Sie haben Kleinkinder oder Haustiere, die neugierig alles bestaunen müssen, was sie in die Finger bekommen? Gerade bei offenen Schlagfallen endet das schnell mit eingeklemmten Fingern und Pfoten. Die Monitor-Köder-Mausefalle hingegen wird mit einem speziellen Karton geliefert, in den zwei Fallen haargenau hineinpassen. Es gibt zwei Eingänge für die Mäuse zum Heraustrennen, sodass die Mäuse problemlos in die Falle gelangen. Für Kinderhände aber ist das Verletzungsrisiko geringer. Unsere Schlagfalle: Maus fangen leicht gemacht Es raschelt im Gebüsch, Sie hören ein leises Knabbern und sehen, wie die Blume an der Wurzel langsam in die Erde gezogen wird. Da ist doch was im Busch! Ganz genau – womöglich eine Maus. So niedlich sie auch sind, so eine große Gefahr können Mäuse darstellen. Natürlich nicht nur für Blumen, Gemüse und Obst in Ihrem Garten, sondern auch für die menschliche Gesundheit. Deshalb ist es wichtig, die Tiere bei einem Befall effektiv zu bekämpfen. Mit der Monitor-Köder-Mausefalle geht das einfach und schnell: Für das Spannen der Mausefalle sollte der Haken nicht zu sehen sein. Falls Sie den Haken von der Seite aus sehen können, drücken Sie die Wippe leicht herunter. Schon rutscht der Haken in die richtige Position. Positionieren Sie den Monitor in der dafür vorhergesehenen Fassung in der Monitor-Köder-Mausefalle. Jetzt müssen Sie die Mausefalle spannen. Drücken Sie dafür den hinteren Bügel herunter, bis er einrastet. Der Schlagbügel steht nun senkrecht nach oben. Jetzt ist Vorsicht gefragt: Fassen Sie die Falle nur noch an der hinteren Seite an, um nicht aus Versehen den Schlagmechanismus auszulösen. Berühren Sie die Köder-Mausefalle nicht am Bügel! Nehmen Sie nun die beiliegende Kiste zur Hand. An den schmalen Seiten sind jeweils Eingänge vorgestanzt, die Sie nur noch herausdrücken müssen. Stellen Sie die Mausefallen in den Karton vor die Eingänge. Schließen Sie den Karton und stellen Sie ihn entlang der Laufwege auf. Jetzt heißt es nur noch abwarten, bis die Mausefalle zuschnappt. Wir empfehlen Ihnen, die Mausefalle regelmäßig zu kontrollieren. Lieferumfang 4 x GORILLA TRAPS Mausefalle4 x NARA STIC SCHOKO-NUSS Nara Monitor: NARA Stic ist ein high-tech NON TOX Monitor für Mäuse bestehend aus einem aromatisierten Spezialkunststoff zum Einsatz mit Schlagfallen von GORILLA TRAPS. Ihre Vorteile: ✓ Lange Haltbarkeit je nach Einsatzort von mindestens 3 Monaten.✓ Allergenfrei und somit optimal geeignet für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie.✓ Kein Befall des Monitors von Insekten (Reismehlkäfer, Getreideplattkäfer, Schaben usw.) wie bei herkömmlichen Ködern.✓ Für den Einsatz in Nassbereichen bestens geeignet. Keine Schimmelpilzbildung oder Zersetzung aufgrund von Feuchtigkeit.✓ Zur Befestigung im Depot der Schlagfalle GORILLA TRAPS Mausefalle *Die Gorilla Traps Mausefalle wurde zusammen mit der Snapbox nach § 18 Tierschutzgesetz getestet.

15,95 €*
Nager-Stop Stahlwolle
Maße: 50 cm lang, 5 cm breit Die Stahlwolle gegen Mäuse bietet ein müheloses Abwehren von Mäusen, Ratten und anderem Ungeziefer. Mäuse, Ratten und weitere Schädlinge können nicht durch engmaschige Stahlkonstruktion nagen. Die Stahlwolle ist somit eine ideale Methode, Nagetiere aus dem Haus fernzuhalten und bietet außerdem noch einen Wind- und Staubschutz. Vorteile auf einen Blick ✔ wehrt die Nager ab und tötet sie nicht ✔ keine gefährlichen Chemikalien oder Gifte erforderlich✔ die Stahlwolle gegen Mäuse kann nicht genagt werden ✔ bildet keinen Rost ✔ widerverwendbar Wie funktioniert die Stahlwolle gegen Mäuse? Anwendung: Zum Schutz vor Kratzern oder Verletzungen sollten Sie Handschuhe anziehen. Schneiden Sie sich ein Stück der Stahlwolle gegen Mäuse ab. Dieses sollte etwas größer sein als die abzudichtende Stelle. Drücken Sie nun die Stahlwolle mit lückenlosem Abschluss in die gewünschte Öffnung. Hinweis: Mäuse können durch kleinste Löcher, kaum größer als ein Bleistift, schlüpfen. Daher sollten wirklich sämtliche Löcher und Risse in Mauerwerken, Böden etc. mit der Stahlwolle gegen Mäuse komplett geschlossen werden. Das Mäuseskelett ist enorm beweglich, wenn nötig können sich Mäuse sogar unter Türen durchzwängen. Allgemeine Informationen zu Nagern im Haus und Garten Nagetiere haben einen wichtigen Platz im ökologischen Gefüge. Von den Nagetieren gelten aber auch etwa knapp 300 Nagerarten als Schädlinge, die einen enormen Schaden im Garten, aber auch in der Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion anrichten können. Nager fressen gerne die Wurzeln und Knollen der Pflanzen oder direkt die Früchte, die sie auf dem Feld finden. Manchmal kommt es sogar zu Schäden an Leitungen für Wasser und Strom und an Dämmstoffen. Meist gelangen Nager und weiteres Ungeziefer durch Löcher und Risse in Häuser und Scheunen. Vor allem in den Wintermonaten suchen die Tiere einen Unterschlupf, Nahrung und einen warmen Platz zum Vermehren. Um einer Schädlingsplage vorzubeugen sollten Nager sofort, sobald erste Spuren entdeckt wurden, vertrieben werden. Zu den Spuren zählen Zahnabdrücke am Müllbeutel oder an Kabeln, Kratz- und Scharrgeräusche, Kot in Form von kleinen schwarzen Kotpillen, Pfotenabdrücke , strenger Geruch, aber auch angefressene Pflanzenwurzeln und Löcher im Rasen und im Beet. Oft gilt auch: Ist eine Maus zu sehen, halten sich noch weitere in der Nähe auf. Neben Mäusen und Ratten, sind Mader, Maulwürfe und Kaninchen auch oft vertretene Gäste unter den Schädlingen im Garten. Bei der Fernhaltung von Nagetieren ist es grundsätzlich wichtig, Futterquellen unzugänglich zu machen und den Mülleimer gut zu verschließen. Löcher und Risse durch die die Tiere ins Haus gelangen können, sollten Sie abdichten. Fallobst sollte relativ zügig eingesammelt werden und es ist besser darauf zu verzichtet Haustiere im Freien zu füttern. Den Keller am besten kurz, aber gründlich lüften. So haben Schädlinge und Ungeziefer weniger Zeit, um ins Haus zu gelangen. Es können außerdem Gitter an der Außenseite von Kellerfenstern angebracht werden, um unerwünschte Gäste draußen zu halten. Allgemeine Fakten über Ratten und Mäuse Ursprünglich stammt die Hausmaus aus Asien, lebt heutzutage aber auf allen Kontinenten. Die Maus ist ganzjährig aktiv und lässt sich somit auch nicht von kalten Wintertemperaturen vertreiben. Eher im Gegenteil sucht sie sich, sobald die Temperaturen fallen, einen warmen Unterschlupf. Bei der Hausmaus sind dabei Keller, Dachböden und Heizungsschächte sehr beliebt. Mäuse und Ratten sind nachtaktive Tiere, die manchmal auch tagsüber auf Futtersuche gehen. Mäuse werden in der Regeln ca. 1 - 2 Jahre alt. Selten lassen sich Mäuse im Haus sehen – meist verstecken sie sich schnell, bevor man sie zu Gesicht bekommt. Bei ihren Besuchen hinterlassen sie jedoch oft Kot, der leicht zu erkennen ist. Auch Tritt- und Nagespuren sind sichere Zeichen für Mäuse im Haus. Von 65 Rattenarten leben wohl gerade mal 2 Arten hierzulande. Die Hausratte und die Wanderratte. Die Hausratte mag es warm und trocken und siedelt sich gerne auf dem Dachboden an. Die Wanderratte, so wie ihr Name es schon verrät, ist im Gegensatz zur Hausratte sehr weit verbreitet. Die Wanderrate lebt gerne tief unten, zum Beispiel im Abwasserkanal und mag das Wasser. Die Wanderratte lebt von dem, was der Mensch die Toilette hinunterspült und sie klettert über ungesicherte Abflüsse in Keller, wo sie sich wohlfühlt. Ratten gelten dabei immer noch als gefährliche Krankheitsüberträger, denn hartnäckig hält sich das Gerücht, diese Tiere hätten im Mittelalter die Pest verbreitet. Dabei war es der Rattenfloh, der im Fell der eigentlich sehr reinlichen Tiere lebt. Eine Ratenplage ist nichtsdestotrotz meldepflichtig und muss bekämpft werden. Um Mäuse und Ratten aus dem Garten zu vertreiben gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Neben der Stahlwolle gegen Mäuse gibt es weitere humane und giftfreie Varianten, um die Nagetiere fernzuhalten, wie z.B. die CheeseTrap Falle, die es ermöglichen Mäuse und Ratten zu fangen ohne sie dabei zu töten. Ein Haushaltstipp zur Vorbeugung ist es Katzenstreu in einem Säckchen auszulegen, denn der Geruch einer Katze hilft dabei Mäuse und Ratten fernzuhalten. 

9,95 €*