Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen
David Leerköderdose für Ameisenködergel
Ameisengel sicher mit Leerköderdosen anwenden Die runde Leerköderdose ist mit Ameisengel zu befüllen und überall dort aufzustellen wo Sie Ameisen oder Ameisenstrassen sehen. Mit dieser Köderdose ist das Ameisengel vor Witterungseinfüssen und Staub geschützt und das Gel bleibt länger für die Ameisen attraktiv. Darüber hinaus schützt es Kinder und Haustiere vor einem Kontakt mit dem Ameisengel. Ihre Vorteile ✓ Ameisengel ist geschützt vor Witterungseinflüssen und Staub✓ Ameisengel bleibt länger attrakiv für Ameisen✓ sichere Ausbringung von Ameisengel wird gewährleistet Lieferumfang 1 Leerköderdose für Ameisengel, Maße: 8 x 2 cm  Die Ameisenköderdose - ein starker Helfer bei Ameisenbefall Ameisen gelten eigentlich nicht als Schädlinge im engeren Sinn. Für einen ökologischen und gesunden Garten müssen sie ihren Platz haben. Doch was ist, wenn sie nicht im Garten bleiben? Was ist, wenn sie massiv auftreten und Wurzeln freilegen? Dann stellen sie sich als lästige und widerstandsfähige Insekten heraus, die sich überall breit machen können, wo es Nahrungsmittel für ihre Kolonien gibt. Bei der Eroberung neuer Lebensräume beweisen sie eine unerschütterliche Ausdauer. Um diese Schädlinge effektiv zu bekämpfen, gibt es die Ameisenköderdose von ETISSO. Die Ameisenköderdosen sind meist der erste, schnellste und einfachste Weg, um diese kleinen Schädlinge richtig bekämpfen zu können. Was ist eine Ameisenköderdose? Eine Ameisenköderdose ist eine Dose, die, wie der Name es sagt, einen Köder für Ameisen enthält. Es gibt sie in verschiedenen Größen und haben mehrheitlich eine ähnliche rundliche Form. Sie sind flach, handlich und nicht besonders groß, damit man sie bequem in jede Ecke und jeden Winkel seiner Wohnung hinstellen kann. Dabei sollen sie Ameisen anlocken, damit sie das darin enthaltene Gift zu ihrer Kolonie tragen. Die Zugänge sind an mehreren Seiten und sehr klein, damit keine anderen Tiere oder Kinder an den giftigen Köder herankommen. Für eine Ameise ist das kein Problem. Durch ihren speziellen Körperbau und ihrer Körpergröße sind sie bestens geeignet, auch die winzigsten Schwachstellen auszunutzen. Genau diese Eigenschaft, die für die eigenen vier Wände so lästig ist, wird bei einer Ameisenköderdose berücksichtigt. Die Ameisenköderdose von ETISSO hat dazu einen weiteren Vorteil. Nach der erfolgreichen Bekämpfung kann sie verschlossen und aufbewahrt werden, sollte der Köder nicht verbraucht sein. Da es sich in der Ameisen-Köderdose um Gift handelt, ist es sehr wichtig, die Warnhinweise zu beachten. Darüber hinaus ist die Anwendung sehr benutzerfreundlich. Zuerst suchen Sie sich eine geeignete Stelle, wahlweise in der Nähe der Ameisenstraße. Dabei ist zu beachten, dass die Box vor Feuchtigkeit geschützt sein muss. Falls Sie also Reinigungsarbeiten vornehmen, entfernen Sie zuerst die Ameisenköder. Nehmen Sie nun die Ameisen-Köderdose im Doppelpack heraus und knicken Sie sie an der mittleren Verbindungsleiste, um sie voneinander zu trennen. Sobald der obere Deckel gedreht wird, ist die Köderbox fertig und kann an die geeignete Position platziert werden. Um die Insekten erfolgreich zu bekämpfen, sollten die Ameisenköderdosen an mehreren Orten verteilt werden, etwa pro 5 qm eine Box. Sollte es sich um einen starken Ameisenbefall handeln, empfehlen wir die doppelte Menge an Ameisenködern. Jetzt heißt es abwarten und gelegentlich die Ameisen-Köderdose kontrollieren, falls der Köder aufgebraucht wurde. Ameisenfalle - deshalb sind Ameisenköder so wirkungsvoll! Doch was macht die Ameisenköderdose so effizient, dass sie als Standardmittel gegen Ameisen eingesetzt wird? Das liegt daran, dass sie einerseits so einfach zu bedienen ist, andererseits sich die speziellen Angewohnheiten der Ameisen zunutze macht. Wenn eine Ameise eine neue Nahrungsquelle erschließt, tut sie zwei Dinge. Erstens holt sie sich Verstärkung und zweitens wird die Nahrung in das Nest getragen, gesammelt und verfüttert an die Gemeinschaft. Dasselbe passiert mit dem Ameisenköder aus der Ameisenköderdose. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Gift nach etwas Verzögerung wirkt. Ziel ist es, dass so viele Ameisen wie möglich das Gift aus der Ameisenköderdose in ihr Nest tragen, damit die Königin damit in Kontakt kommt. So einfach die Konstruktion ist, so komplex und ausgereift ist die Methode. Mit der Ameisenköderdose lassen sich ohne Probleme mehrere Ameisennester auf einmal bekämpfen. Es gibt noch einen weiteren Grund, warum die Ameisenköderdose als Standardhilfe gilt. Man kann sie wirklich überall einsetzen, wo sie trocken liegen kann. Ob auf der Terrasse, im Wintergarten oder dem Flur, solange der Ameisenköder nicht nass wird, ist das möglich. Auch auf die eigenen Nahrungsmittel muss man keine Rücksicht nehmen, daher ist auch die Küche oder die Vorratskammer als Einsatzort in Ordnung. Man muss keine Angst vor dem Insektengift haben. Das sieht man auch daran, dass selbst in Großküchen, Bäckereien, Fleischereien und Gaststätten die Ameisenköderdose zum Einsatz kommt, obwohl dort sehr strenge Hygieneverordnungen herrschen. Die enthaltenen Wirkstoffe sind 17,5 g/kg Etofenprox und 0,25 g/kg Esbiothrin. Das sind Biozide, die in sehr geringer Konzentration in der Ameisenköderdose vorkommen. Durch die gute Verarbeitung der Ameisenfallen ist es für einen Menschen sehr schwer in Kontakt mit dem Gift zu kommen, solange die Dosen weder beschädigt, noch Nass werden. Trotzdem sollten die Warnhinweise auf der Verpackung ernst genommen werden. Eine falsche Anwendung kann zu gesundheitlichen Folgen führen. Kann ich einen weiteren Ameisenbefall langfristig mit der Ameisenköderdose verhindern? Die Ameisen mit Gift zu bekämpfen ist aber nur ein Weg und kann das Problem vollständig lösen. Manchmal wirkt es aber so, als nimmt es kein Ende. Die Ameisen fangen scheinbar an sich zu vermehren. Immer mehr gehen zur Ameisenköderdose. Das ist aber ein gutes Zeichen, da das Gift erst im Nest wirken wird. Wenn mehr Ameisen zur Ameisenköderdose gehen, wird das Lockmittel sehr gut angenommen. Andererseits kann es sein, dass die Ursachen für Ihren Ameisenbefall woanders liegen. Dann reicht die Ameisenköderdose nicht immer aus, um das Problem schlussendlich zu lösen. Die Ameisenköderdose ist ein wahrer Ameisenvernichter. Wenn sie aber die Ritzen und Löcher nicht versiegeln, die die Ameisen nutzen, werden irgendwann immer wieder neue Plagegeister kommen. Außerdem richten sich Ameisen nach dem Geruch, um sich orientieren zu können. So können sie durch ihren Geruchssinn neue Nahrungsquellen ausfindig machen. Deshalb sollten Nahrungsmittel abgedichtet gelagert und der Restmüll regelmäßig entsorgt werden. Werden diese Punkte berücksichtigt, wird Ihr Haus, Ihr Wintergarten oder Ihre Wohnung auf lange Zeit ameisenfrei bleiben. Dank der Ameisenköderdose von ETISSO und der wenigen Verhaltenstipps lassen sich auf lange Zeit die unliebsamen und unhygienischen Plagegeister fernhalten. Hier noch ein Tipp für Ihre lieb gewonnenen Pflanzen draußen in den Blumentöpfen oder den Balkonkästen. Sollten sich hier Ameisen eingenistet haben, ist das äußerst unangenehm. Man möchte nicht unbedingt mit Gift seinen Pflanzen Schaden zufügen. Hier können Sie sie dennoch leicht vertreiben, indem Sie die Nester regelmäßig fluten. Die Ameisen sind schnell gezwungen, sich eine neue Bleibe zu suchen. Natürlich kann es sein, dass sie sich in der Nähe ansiedeln und Sie wieder belästigen wollen. Aber so retten Sie ihre schönen Pflanzen und außerdem können Sie sich immer noch auf unsere Ameisenköderdose von ETISSO verlassen! Ameisenbekämpfung leicht gemacht - jetzt die Ameisenköderdosen im Futura Shop entdecken! Sie sehen also, wie einfach und doch effizient unsere Ameisenköderdose Ameisen bekämpfen und Nester beseitigen kann. Das kompakte Design und die schmale Form sorgen für vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Egal ob unter dem Schrank oder auf der Fensterbank, ob im Wintergarten oder der Küche. Die Ameisenköderdose kann überall sicher und schnell genutzt werden. Einfach auspacken, den Deckel drehen und die Köderdose ablegen. Gut verteilt in der Wohnung richtet sie ohne weitere Bedienung bei der Kolonie sehr großen Schaden an, bis die Königin letztendlich stirbt. Das bequeme bei dieser Art der Bekämpfung ist, dass die übrig gebliebenen Ameisen nicht hervorkommen und in der Wohnung oder auf der Terrasse verenden. Sie bleiben entweder im Nest oder ziehen davon, weil sich eine andere Königin hervortut und das alte Nest nicht mehr nutzt. Es entsteht kein weiterer Aufwand bei der Ameisenköderdose. Somit ist und bleibt sie das beste und schnellste Mittel in der Bekämpfung von Ameisen. Da es sich bei der Ameisenköderdose um ein Produkt mit Gift handelt, sind die notwendigen Warnhinweise und Sicherheitshinweise zu beachten. H410 - Das Gift ist für Wasserorganismen sehr tödlich und wirkt langfristig. P102 - Kinder dürfen es nicht in die Hände bekommen. P273 - In die Umwelt darf es nicht gelangen. P391 - Verschüttete Mengen müssen entfernt werden. P501 - Die Behälter mit Restanhaftungen sind Sondermüll. EUH401 - Um Risiken für Mensch und Umwelt zu vermeiden, halten Sie sich an die Gebrauchsanweisung.

1,24 €*
Ameisenköder Gel
Das greenhome Ameisenköder Gel dient der Bekämpfung von Ameisen. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Baua-Reg.Nr.: N-102605, Sicherheitsdatenblatt Produktinformationen Ameisenköder Gel zur Ameisenbekämpfung, 35 g. Das greenhome Ameisenköder Gel ist ein gebrauchsfertiges Ködergel, das der Bekämpfung von Ameisen im Innen- und Außenbereich dient. Dieser Ameisenköder kann gezielt in direkter Nähe eines Ameisenbefalls ausgebracht werden. Vorteile auf einen Blick ✔ Gezielte Ausbringung ✔ Einfach und effektiv✔ Optimale Nutzung Gift gegen Ameisen – Anwendung von Ameisenköder Entfernen Sie den Deckel der Kartusche und schrauben Sie den mitgelieferten Aufsatz auf. Dadurch ist eine gezielte Ausbringung des Ameisenköder-Gels gegeben. Drücken Sie den Ameisenköder mithilfe des Gel-Applikators aus der Kartusche und geben Sie es auf die betroffenen Stellen. Ein schneller Erfolg kann nur gewährleistet werden, wenn das Gel in der Nähe der Ameisen aufgetragen wird. Die optimale Ausbringungsmenge machen Sie an der Stärke des Befalls fest. Je mehr Ameisenbefall vorliegt, desto größer muss die ausgebrachte Menge des Ameisenköder-Geld sein. Allgemeine Informationen über Ameisen Insgesamt gibt es weltweit 13.000 Arten von Ameisen. Ameisen sind Insekten, die Staaten bilden. Die Bevölkerungsdichte ist sehr unterschiedlich. Jede Ameise hat in ihrem Staat eine eigene Aufgabe. Die einzige Aufgabe der Männchen ist die Befruchtung der Königinnen. Königinnen bringen nur Nachwuchs auf die Welt. Alle anderen Aufgaben übernehmen die Arbeiterinnen. Größe und Gewicht sind zwischen den Arten unterschiedlich. Im Durchschnitt sind Ameisen zwischen 0,8 und 25 Millimetern lang und wiegen ca. sechs bis zehn Milligramm. Ameisen leben häufig im Außenbereich, können aber auch im Innenbereich vorkommen. Um eine effektive und langfristige Bekämpfung zu gewährleisten, muss der Befall im Innen- und Außenbereich bekämpft werden. Ameisennester können bis zu zwölf Jahre überwintern. Lieferumfang 1 Kartusche greenhome Ameisengel (Ameisenköder) 35 g 1 Gel Applikator für den Ameisenköder 1 Kartuschen Aufsatz / Spitze Ameisenköder-Gel: Ameisen effektiv bekämpfen Es krabbelt. Eine kleine, unauffällige, sich bewegende Straße. Sie besteht aus vielen länglichen Punkten. Die Rede ist von Ameisen. Wenn du eines der Insekten gesichtet hast, sind die Artgenossen meist nicht weit. Im Garten und in der freien Natur sind Ameisen wichtig, denn dort erledigen sie einen guten Job für unser Ökosystem. Auf der Terrasse, im Keller oder gar in der Wohnung haben die krabbelnden Insekten jedoch nichts zu suchen. Schnell passiert es: Sie kommen wunderbar erholt aus dem Urlaub zurück, betretten Ihre Küche und entdecken in der Vorratskammer eine prachtvolle Ameisenstraße. Haben die Insekten erst mal eine köstliche Nahrungsquelle gefunden, bahnen sie sich auf unterschiedliche Arten ihren Weg dorthin. Ein wirkungsvolles Mittel gegen Ameisen muss nun her. Mit unserem Ameisengel verschwinden die Plagegeister schnell und effektiv – ohne viel Aufwand für Sie. Natürlicher Ameisenköder – es hat sich ausgekrabbelt Ameisen besitzen sechs Beine, mit denen sie rasant krabbeln. Weder hohe Wände, noch glatte Regaltüren stellen sich den Insekten in den Weg. Je nach Art ist ihr Körper zwischen 0,8 und 25 Millimetern lang und kann ein Vielfaches des eigenen Körpergewichts transportieren. Die größten Ameisen leben im Dschungel und kommen uns daher glücklicherweise nicht ins Haus. Aber auch die kleinen haben es faustdick hinter den Antennen. In Deutschland sind besonders die schwarzgraue Wegameise, die braune Wegameise und die Rasenameise verbreitet. Sie leben gern in unseren Gärten – machen aber auch vor dem Vorrat des Menschen nicht Halt. Auf der Suche nach Futter dringen sie durch schmale Fensterspalte oder Ähnliches in die vier Wände ein und machen sich über eiweiß- und zuckerhaltige Lebensmittel her. Wenn Sie in Ihrer Wohnung eine Ameisenstraße entdecken, ist das Ameisen-Bekämpfen angesagt. Neben starken chemischen Mitteln gibt es auch ein natürliches Mittel gegen Ameisen: das Ameisenköder-Gel. Damit hört das lästige Krabbeln der Schädlinge schnell wieder auf. Ameisen vernichten? Ganz einfach mit Ameisenköder-Gel! Ameisen haben Vor- und Nachteile. Sobald sie jedoch den Lebensraum und die eigenen vier Wände betreten und sich über Ihre Lebensmittel hermachen, gelten sie als Schädlinge. Um die Insekten aus dem Vorrat schnell wieder zu vertreiben, muss ein wirkungsvolles Mittel her. Gerade, wenn es um die Bekämpfung von Ameisen im Haushalt geht, sollte man vorsichtig sein. Es gibt Sprays, Gießmittel und Köder, die lediglich für den Außenbereich entwickelt wurden. Sie enthalten teilweise gefährliche Substanzen, die sowohl für Sie und Ihre Familie als auch für Ihr Haustier gefährlich werden können. Schließlich sollen durch das Sprühen giftiger Wirkstoffe keine Dämpfe eingeatmet werden. Und auch die Lebensmittel in der Küche sollten, trotz Schädlingsbekämpfung, weiterhin genießbar sein. Das Ameisenköder-Gel ist die perfekte Lösung, um Ameisen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zu bekämpfen. Ameisenködergel: Profi Ameisengift von Futura Das Ameisenköder-Gel bietet im Gegensatz zu einem Spray oder einer Köderdose den Vorteil, dass Sie es punktuell und gezielt auftragen können. So wird die Wirkung genau auf den Laufwegen der Insekten freigesetzt. Das Ameisengel ist gebrauchsfertig. Sie müssen es nicht anmischen, sondern können es es direkt anwenden. Die Benutzung ist kinderleicht: Entfernen Sie den Deckel von der Ameisenköder-Gelkartusche und schrauben Sie den speziellen Aufsatz darauf. Damit bringen Sie das Gel ganz gezielt auf die Laufwege der Insekten auf. Üben Sie Druck auf die Kartusche aus und drücken Sie etwas Ameisenvernichter heraus. Das geben Sie nun auf die betroffenen Stellen, wie Laufwege oder Aufenthaltsorte von Ameisen. Verteilen Sie das Gel in kleinen Punkten mit regelmäßigen Abständen. So werden die Ameisen optimal davon angelockt. Damit die Ameisen sich ausschließlich auf das Ameisengel als neue Futterquelle konzentrieren, sollten Sie umstehende Lebensmittel entfernen. Wiederholen Sie die Anwendung je nach Befall innerhalb von 1 bis 2 Wochen. Bestes Ameisengift: gefährlich süßer Ameisenköder Das Ameisengel zieht die Ameisen magisch an. Der darin enthaltene Lockstoff basiert auf Zucker und stellt für die Plagegeister eine willkommene Nahrungsquelle dar. Sie nehmen das Gel auf und transportieren es in das Ameisennest. Dort wird das Gel als Futter für die Ameisenkönigin und den Nachwuchs verwendet. Das Gel wirkt also direkt im Nest der Ameisen. Es dauert nur wenige Stunden, bis die Population durch das Ameisengel verendet. Die Wirkung tritt also nicht direkt bei der Aufnahme des Köders ein, sondern erst im Nest. Das hat den Vorteil, dass die toten Insekten nicht auf den Laufwegen in Ihrer Wohnung liegen. Sie sterben in ihrem Nest. Ameisengift kaufen: Ameisenköder gegen die Plagegeister im Haus Das Ameisenköder-Gel ist für die Anwendung im Haus sowie an überdachten Bereichen gedacht. Egal, ob Keller, Terrasse, Balkon oder Vorratsraum – die krabbelnden Plagegeister verschwinden genauso schnell wieder, wie sie gekommen sind. Möchten Sie Ameisen im Garten bekämpfen? Tatsächlich können die Insekten für Ihr Ökosystem sehr wichtig sein. Sie durchlüften den Boden und ermöglichen dadurch besseres Pflanzenwachstum. Sie verbreiten Pflanzensamen, verwerten biologische Abfälle in der Natur und fungieren als natürliche Schädlingsbekämpfer. Deshalb ist ein Mittel gegen Ameisen im Garten nicht immer notwendig. Wenn dort aber Kinder spielen, sollte darüber nachgedacht werden. Denn einige Ameisenarten sondern bei Gefahr über ihren Urin eine Säure ab, die die Haut reizt. Bestimmt kennen Sie das: Beim Spaziergang durch den Wald legen Sie eine kurze Pause ein und lassen sich auf einem breiten Baumstamm nieder. Irgendwann fängt es an zu jucken: Ameisensäure. Befindet sich ein Nest mit säureabsondernden Ameisen im Garten, kann das bei spielenden Kindern zum Problem werden. In diesem Fall raten wir von dem Ameisenköder-Gel ab und empfehlen ein spezielles Mittel gegen Ameisen im Garten. 5 Fakten über Ameisen Ameisen lebten schon vor den Dinosauriern auf unserer Erde. Es gibt Ameisenkolonien, die Sklaverei ausüben. Dort werden Ameisen als Sklaven gehalten. Eine Ameisenkönigin kann je nach Art bis zu 30 Jahre alt werden. Ameisen kommunizieren über Duftstoffe. Dadurch bilden sich auch die bekannten Ameisenstraßen. Breiten sich fremde Ameisen in einem Ökosystem aus, kann dies belastend sein und das Ökosystem verändern. Ameisenfalle kaufen: effektive Schädlingsbekämpfung mit Ameisenköder-Gel Schädlinge sind ungebetene Gäste. Im Haushalt, im Garten oder im Keller – die Plagegeister haben dort nichts zu suchen. Sobald sich ungebetene Gäste eingeschlichen haben, fühlt der Mensch sich meist unwohl. Bettwanzen, Kleidermotten oder Ameisen gehören einfach nicht in Ihre eigenen vier Wände. Schließlich möchten Sie sich selbst aussuchen, mit wem Sie diese teilen. Deshalb bieten wir von Futura Shop Ihnen Schädlingsbekämpfungsmittel auf natürlicher Basis, mit denen Sie fliegenden und krabbelnden Insekten den Kampf ansagen – und das erfolgreich.Wir haben das Gel gegen folgende Ameisenarten getestet:Schwarze WegameiseGemeine Rasenameise Schwarze Weichameise Pharaoameise Orientalameise Phediole Lasius nigerTetramorium caespitumTapinoma erraticumMonomorium pharaonisMonomorium clavicornePhediole sp.

Inhalt: 0.035 Kilogramm (712,86 €* / 1 Kilogramm)

24,95 €*
Insektenbestimmung - Welchen Schädling haben Sie zu Hause?
Insektenbestimmung – Welchen Schädling haben Sie zu Hause? Schon seit Beginn der Menschheit war es wichtig, Insekten und Schädlinge aus der unmittelbaren Umgebung zu verdrängen. Auch in heutiger Zeit tummeln sich viele Tierchen in unserem Haushalt. Bei den meisten handelt es sich um Insekten und Käfer, die nicht nur als lästig empfunden werden, sondern auch gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen können. Aus diesen Gründen ist eine Insektenbestimmung notwendig, falls Sie einen Befall in Ihrer Wohnung oder Ihrerm Garten feststellen. Lieferumfang: 1 x Insektenbestimmung (Eine Insektenart, wobei sich ausgewachsenes Insekt und Larve derselben Art ebenfalls unterscheiden und somit jeweils eine Insektenbestimmung darstellen. Wenn es sich bei Ihrer Probe um verschiedene Insekten handelt, werden entsprechend viele Bestimmungen berechnet, auch wenn lediglich eine bestellt wurde. Sollte das Ergebnis "keine tierischen Schädlinge" lauten, wird ebenfalls die Berechnung erfolgen, da ein Arbeitsaufwand vorliegt.) Was nützt Ihnen eine präzise Insektenbestimmung? Die Insektenwelt ist riesig und nicht jeder kann genau die Art bezeichnen, welche zur Plage geworden ist. Um eine zuverlässige und effiziente Schädlingsbekämpfung durchführen zu können, ist eine Insektenbestimmung notwendig. Insektenbestimmung in vier Hauptgruppen Für eine Insektenbestimmung können diese zunächst in vier Hauptgruppen unterteilt werden: HygieneschädlingeLästlingeVorratsschädlingeMaterialschädlinge Von den Hygieneschädlingen können gesundheitliche Schäden für Mensch und Tier ausgehen. Die Lästlinge werden dagegen im Allgemeinen nur als lästig und störend empfunden. Vorratsschädlinge befallen Lebensmittel und auch Futtermittel. Die Materialschädlinge verursachen Sachschäden an Materialien, welche tierischen oder pflanzlichen Ursprungs sind. Insektenbestimmung und das richtige Bekämpfungsmittel finden Angefangen von der Stubenfliege, der Stechfliege, der Schmeißfliege bis zur Mücke sollten Sie natürlich wissen, um welchen Schädling es sich handelt. Die vorgenannten Beispiele lassen sich noch verhältnismäßig leicht bestimmen. Schwieriger wird es bei anderen Insektenarten wie Schaben und Käfern. Um hier die richtigen und effizienten Schädlingsbekämpfungsmittel einzusetzen, muss eine Insektenbestimmung vorgenommen werden. Wie Sie hierbei vorgehen können, soll nachfolgend kurz erläutert werden. So funktioniert die Insektenbestimmung Eine kleine Herausforderung stellt das Einfangen der Insekten oder Käfer aus der riesigen Insektenwelt dar. Idealerweise sollten Sie die Tiere dabei nicht beschädigen, sprich nach dem Fangen zerquetschen. Die Insektenbestimmung würde hierdurch nur erschwert. Idealerweise nutzten Sie eine transparente Kunststoffbox oder auch eine leere Ü-Eier-Dose, in welcher Sie das gefangene Insekt hineinlegen. Hinweis: Wenn Sie eine leere Ü-Eier-Dose verwenden, verschließen Sie diese bitte zusätzlich mit Klebeband, da sie sich sonst unterwegs öffnen und das Insekt fliehen kann. Um fliegende Insekten bestimmen zu können, sollteten Sie diese mit einem größeren Gefäß einfangen. Stülpen Sie dieses nach Möglichkeit über das Insekt, am besten, wenn es sich an der Fensterscheibe befindet. Schieben Sie dann vorsichtig ein Blatt Papier oder eine dünne Folie zwischen Scheibe und Behälter. Dann ist das Insekt darin gefangen. Um eine Insektenbestimmung durchführen zu können, sollten Sie diese in ein dichtschließendes Gefäß geben. Fertigen Sie dann eine kurze Beschreibung an, wo und wann die Insekten bei Ihnen aufgetreten sind. In unserem Labor können wir dann diese unbekannten Insekten bestimmen und Sie hierüber informieren. Eine genaue Anleitung inklusive der Versandadresse erhalten Sie nach dem Bestellabschluss. Motten bestimmen lassen In der Insektenwelt gibt es zahlreiche Fliegen, die auch im Haushalt eindringen können und dort nicht nur lästig, sondern durchaus auch schädlich sein können. Es gibt aber auch andere fliegende Insekten, die große Fraßschäden verursachen können. Hierzu gehören die zahlreichen Mottenarten. Beim Insekten bestimmen spielt die Motte daher eine nicht unerhebliche Rolle. Mottenarten: Motten erkennen Motten gehören einerseits zu den Hygieneschädlingen, aber auch zu den Vorrats- und Materialschädlingen. Sie sind an ihren großen, flachen Flügeln mit unterschiedlichen Maserungen und ihrem länglichen Körper zu erkennen. Dennoch lässt sich für Unbedarfte nicht auf den ersten Blick erkennen, um welche Art es sich handelt. Unterschieden werden beim Insekten bestimmen etwa die GetreidemotteKornmotteMehlmotteSpeicher- oder HeumotteDörrobstmotteKorkmotteKleidermottePelzmotte Schon seit vielen Jahren ist bekannt, dass Motten zum Beispiel in Kleiderschränken eindringen und dort die Bekleidung beschädigen können. Aber auch im Vorratsschrank sind diese Schädlinge zu finden. Selbst in gewerblichen Betrieben, wie in der Bäckerei, können Mehl und die daraus hergestellten Produkte beeinträchtigt werden. Eine präzise Insektenbestimmung ist also notwendig, damit eine effiziente Schädlingsbekämpfung Erfolg verspricht. Käfer bestimmen lassen In der Insektenwelt dürfen natürlich die Käfer nicht unerwähnt bleiben. Diese können ebenfalls zu den Hygiene-, Vorrats- und auch Materialschädlingen gerechnet werden. Meist handelt es sich um dickleibige Insekten, die sich in krabbelnder Weise fortbewegen.Problematisch bei der Insektenbestimmung ist, dass es sehr viele verschiedene Käfer-Arten gibt, was den Käfer erkennen erschwert. In den meisten Fällen handelt es sich um eine der folgenden Arten: DornspeckkäferKabinettläuferKugelkäferTeppichkäferSpeckkäferBrotkäferKornkäferReismehlkäferVierhornkäferMehlkäferGetreideplattkäferMessingkäferu.v.m. Viele Käfer haben eine brauen bis schwarze Körperfarbe, andere sind sogar glänzend. Auch wenn diese Tiere bei Berührung für den Menschen größtenteils ungefährlich sind, handelt es sich dennoch um Schädlinge.Viele stellen sich vielleicht die Frage: "Was ist das für ein Käfer?" oder "Wie kann ich Käferlarven bestimmen?". Durch eine Insektenbestimmung lässt sich herausfinden, um welche Insektenarten es sich handelt und wie diese wirksam bekämpft werden kann. Insektenlarve bestimmen Häufig ist es erforderlich, Insektenlarven bestimmen zu können. Larven sind die Vorstufe des fertig entwickelten Insekts. Auch Larven können als Hygiene-, Vorrats- und Materialschädlinge bezeichnet werden. Erst durch eine Insektenbestimmung kann festgestellt werden, um welche Art es sich hier handelt. Die Insektenwelt ist hier recht vielseitig.Am häufigsten vertreten sind etwa die: Larve der StubenfliegeLarve der Stechmücke Leider können auch diese Larven recht lästig werden. Sie nisten sich größtenteils an schwer zugänglichen Stellen ein und warten ab, bis sie sich zu richtig entwickelt haben. Für eine wirkungsvolle Schädlingsbekämpfung ist eine Insektenbestimmung daher essenziell. Beispielsweise sind diese durch ihre Form und Beborstung der Fühler bzw. Antennen zu unterscheiden. Selbst der Körper ist im Larvenstadium mit Borsten übersät.Da diese Tiere sehr klein sind, wird zum Insekten bestimmen meist ein Mikroskop benötigt. Generell ist für Larven und auch Käfer eine Lupenvergrößerung notwendig, damit die Experten diese Insekten bestimmen können. Vorsicht bei Bettwanzen! Wenn Sie überzeugt bist, Bettwanzen in Ihrem Schlafzimmer entdeckt zu haben, dann sollten Sie diese vorsichtig einfangen und die Probe idealerweise einfrieren. Ansonsten kann es sein, dass die Tiere nach dem Öffnen der Verpackung wegspringen. Verpacken Sie die Wanzen nicht nur im gefrorenen Zustand, sondern nutzen Sie zusätzlich noch einen Gefrierbeutel, den Sie luftdicht verschließen. Somit kann auf dem Postwege nichts passieren. Legen Sie bitte auch einen Hinweis hinzu, sodass wir erkennen können, dass Sie die Probe eingefroren haben. Raupen und Larven bestimmen Eine Raupe ist das Larvenstadium einer Motte oder Schmetterlings. Es ist der zweite Teil ihres vierstufigen Lebenszyklus: Ei, Larve, Puppe und ausgewachsenes Insekt. Viele Raupen sehen sehr unterschiedlich aus, wenn sie wachsen. Einige Raupen sind leicht an ihren Lieblingspflanzen zu erkennen. Damit wissen Sie, ob aus der Raupe später ein Schädling oder ein schöner Schmetterling wird, können wir das Insekt in unserem Labor bestimmen. Bei der Identifizierung spielen folgende Faktoren eine wichtige Rolle: Farbe, Muster, Haardichte und besonders ausgeprägte Merkmale wie Schwanz, Hörner oder Stachel. Jetzt Insekten erkennen lassen in unserem Labor! Wenn Sie davon ausgehen, Insekten und andere Schädlinge im Haushalt zu haben und diese nicht auf natürliche Weise wieder verschwinden, dann sollten Sie über uns die Insekten bestimmen lassen. Sende Sie uns gut verpackt eine Probe dieser Insekten oder Käfer zu. Wir führen dann eine Insektenbestimmung durch und teilen Ihnen das Ergebnis unverzüglich mit. Auch Larven und Insekteneier bestimmen wir in unserem Labor und können Ihnen helfen, frühzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen zu treffen.

29,95 €*
Ameisen Power Stop | Granulat gegen Ameisen
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich! Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.Baua-Reg.-Nr. N-100440 Sicherheitsdatenblatt Ameisen mit diesem Ameisenmittel wirkungsvoll bekämpfen Vor allem im Haus oder in der Wohnung sind Ameisen ungebetene Gäste. Denn hat eine Ameise erstmal zu Ihnen ins Haus gefunden und Futter entdeckt, dann werden bald schon an dieser Stelle mehr und mehr Ameisen zu finden sein. Das hat nicht nur auf die Hygiene negative Auswirkungen, sondern ist auch sehr unangenehm. Aber auch im Garten können Ansammlungen von Ameisen unerwünscht sein, wenn zum Beispiel Kinder im Haus vorhanden sind. Das Ameisenmittel "Etisso Ameisenfrei Power Stop" verschafft Abhilfe! Es ist ein äußerst wirksames Mittel gegen Ameisen im Haus und außerhalb des Hauses. Unabhängig davon ob die Ameisen im Garten, im Wintergarten, der Terrasse oder auf Wegen ihr Unwesen treiben. Dabei ist die Anwendung sehr einfach und zeichnet sich durch ein Streu- und Gießverfahren aus. Ihre Vorteile auf einen Blick ✓ Bestes Mittel gegen Ameisen ✓ Streu- und Gießverfahren garantiert einfache und schnelle Anwendung ✓ Einsatz an vielen unterschiedlichen Orten möglich Lieferumfang 1 Dose Ameisenmittel Etisso Ameisen Power Stop, 375 g  Ameisenmittel Anwendung und Wirkung im Streuverfahren Das Schädlingsbekämpfungsmittel kann ganz einfach als Pulver ausgestreut werden. Das Ameisenmittel als Streu zu verwenden, ist insbesondere für die Anwendung in der Wohnung oder auf der Terrasse zu empfehlen. Sollte ihr Haus zur Brutstätte von Ameisenkolonien geworden sein, bietet es sich an, das Ameisenmittel in dieser Form auszubringen. Das Ameisenmittel wird dünn auf den sichtbaren Ameisenlöchern sowie auf ihren Nestern und Wegen verstreut. Damit wirklich alle Ameisen absterben, verteilen Sie etwa 10 Gramm des Ameisengranulats pro Quadratmeter. Besonders wichtig ist es, das Ameisenmittel auch auf den Fugen, Ritzen und Spalten zu verstreuen. Ist das Ameisenmittel ausgebracht, wird es von den Arbeiterinnen ins Nest getragen und dort auch von der Ameisenkönigin und den Larven aufgenommen. Ameisenmittel Anwendung und Wirkung im Gießverfahren Wer das Granulat im Gießverfahren verwenden möchte, muss es zunächst mit Wasser verdünnen. Dabei gilt ein Mengenverhältnis von 20 Gramm Ameisenmittel auf einen Liter Wasser. Der komplette Packungsinhalt reicht für etwa 19 Liter fertige Gießlösung. Sie sollten die Mischung gründlich verrühren und anschließend in die betroffenen Fugen und Ritzen gießen. Auch alle anderen Schlupflöcher und die Nester sind mit dem Ameisenmittel zu übergießen. Sobald das Ameisenmittel mit Wasser in Berührung kommt, wirkt es wie ein Kontaktmittel. Das bedeutet, dass der Körperkontakt mit dem Mittel das Sterben der Ameisen zur Folge hat. Außerdem wird es von den betroffenen Tieren ins Nest transportiert und dort weiter verbreitet. Es ist ratsam, das Ameisenmittel morgens oder abends anzuwenden. Der Grund: Zu diesen Zeiten befinden sich die meisten Ameisen im Nest. Neben dem Nest sollten Sie im Streuverfahren zusätzlich alle Ameisenstraßen und betroffenen Flächen behandeln. Im flüssigen Zustand eignet sich das Ameisenmittel vor allem für die Anwendung im Außenbereich, beispielsweise im Garten. Schließlich handelt es sich um ein flüssiges Insektizid und Ameisengift, das im Haus verbleibt, wenn die behandelten Flächen im Nachhinein nicht aufwändig gereinigt werden. Im Außenbereich dagegen besteht die Chance, dass die Restbestände des Ameisenmittels nach der Verwendung durch Regen weggespült werden. Bekämpfung von Ameisen im Haus Sie wollen ein wirksames Ameisenmittel kaufen? Dann ist unser Power Stop Ameisenmittel genau das richtige für Sie. Das Ameisenmittel enthält den Wirkstoff Etofenprox. Das hochwirksame Insektizid ist ein hervorragendes Mittel gegen Ameisen in der Küche, aber auch überall sonst. In kürzester Zeit ist Ihr Haus oder Ihre Wohnung frei von den lästigen Insekten. Die Anwendung des Ameisenmittels könnte nicht einfacher sein. Verstreue das Granulat einfach überall dort, wo sich die Ameisen gerne aufhalten, oder stelle es einfach in kleinen, flachen Schalen an die entsprechenden Stellen. Mit Hilfe einer Spritze und unter Zugabe von Wasser lässt sich das Mittel auch einfach in Ritzen und Fugen injizieren. Doch egal, ob Sie das Ameisenmittel ausstreuen oder gießen - das Insektizid wirkt in beiden Fällen sehr schnell und nachhaltig. Meist kommen Ameisen nur in den warmen Sommermonaten ins Haus, um Futter zu suchen. Die Tiere breiten sich gerne in Wandritzen, hinter Einbauschränken und unter Fußbodenbelägen aus. Beliebte Aufenthaltsorte und Plätze für den Nestbau im Außenbereich sind sonnige Stellen auf der Terrasse, unter Steinen und Wegplatten. Da hilft in aller Regel nur ein wirksames Ameisenmittel. Ameisen Power Stop gelangt in fester wie auch flüssiger Form in alle Ritzen und Ecken und verteilt sich über den Ameisenstraßen. Indem Sie die Wege der Tiere mit dem Ameisenmittel bestreuen und die Wirkung bei den Tieren erst verzögert einsetzt, wird das Ameisenmittel von den Schädlingen in die Nester transportiert und entfaltet dort eine nachhaltige Wirkung. Im Nest wird es von den Ameisenköniginnen und Larven gefressen, wodurch auch diese sterben. Unser Tipp: Auch Ameisengele sind sehr gut für die Bekämpfung von Ameisen im Haus geeignet. Für eine besonders nachhaltige Bekämpfung in Haus und Außenbereich steht unser Komplettset zur Ameisenbekämpfung zur Verfügung. Dieses enthält sowohl Ameisenmittel als auch Ameisenködergel und Leerköderdosen. Wirkstoff 10 g/kg Etofenprox Wissenswertes über Ameisen Ameisen in der Wohnung, aber auch im Garten können eine echte Belastung darstellen und sich langfristig auf die Lebensqualität auswirken. Als besonders lästig werden die kleinen Tiere empfunden, wenn sie sich in der Küche oder anderen sensiblen Bereichen der eigenen Wohnung breit machen. Um das Problem zu beheben, bietet sich der Einsatz eines Ameisengifts an. Da sich die Nester von Ameisen in nahezu 100 Prozent der Fälle im Außenbereich befinden, reicht die Anwendung des Mittels im Innenbereich meist nicht aus. Stattdessen müssen Sie die Ameisen auch im Außenbereich bekämpfen. Für beide Einsatzzwecke ist unser Granulat Ameisen Power Stop optimal geeignet. Bei einem Ameisenbefall handelt es sich meist um ein langfristiges Problem. Der Grund hierfür ist, dass die Tiere ihre Nester sehr lange nutzen. So kann ein Nest bis zu 12 Jahre überwintern. Sind die Ameisen erst einmal da, bekommen Sie diese durch einfaches Abwarten also meist nicht wieder weg. Ein wirksames Ameisengranulat zeigt eine verzögerte Wirkung, damit auch die Ameisenköniginnen und Larven das Gift aufnehmen können. Die verzögerte Wirkung ist wichtig, denn die Königin des Ameisenvolks verlässt nur selten das Nest. Würde das Mittel also nur die sich außerhalb des Nests bewegenden Arbeiterinnen töten, könnte sich die Ameisenkönigin weiter fortpflanzen und das Ameisenproblem wäre nicht behoben. Daher ist unser Mittel zur Ameisenbekämpfung darauf ausgelegt, dass es von den Arbeiterameisen aufgenommen und anschließend in den Ameisenbau getragen wird. Dort wird es an die Königin verfüttert, die daraufhin stirbt. Übrigens: Erst nach Ablauf der sogenannten Schwarmzeit nehmen die Arbeiterinnen des Ameisenvolks wieder Nahrung auf. Während des Hochzeitsflugs nehmen sie daher keinen Köder auf. Damit das Schädlingsbekämpfungsmittel die erhoffte Wirkung zeigen kann, sollten Sie es also erst zum Ende der Schwarmzeit ausbringen. Diese dauert in der Regel von Mai bis Juli. Fliegende Ameisen in der Wohnung werden Sie los, indem Sie einfach das Fenster öffnen oder sie mit einem Glas fangen und raus bringen. Sie meinen, erkannt zu haben, dass es sich bei den Ameisen in Ihrem Haus oder Garten um Holzameisen oder Pharaoameisen handelt? In diesem Fall ist das Hinzuziehen eines Fachmanns, zum Beispiel eines professionellen Kammerjägers, unerlässlich. Der Grund: Holzameisen ernähren sich vor allem von modrigem Holz oder Pilzen, sodass häufig Wände und Decken beschädigt sind oder sogar ein Schaden der Bausubstanz vorliegt. Pharaoameisen sind zwar seltener als andere Ameisenarten, dafür aber auch gefährlicher. Aufgrund ihrer Ernährungsgewohnheiten nehmen Pharaoameisen Krankheitserreger auf und können diese auf Flächen, Gegenstände und Lebensmittel übertragen. Nachweislich verbreitet diese Ameisenart Keime wie Salmonellen, Streptokokken und Staphylokokken. Da sich Pharaoameisen in der Nähe der Wärmeleitungen aufhalten, muss bei einem Befall das ganze Haus behandelt werden.

Inhalt: 0.375 Kilogramm (29,20 €* / 1 Kilogramm)

10,95 €*
Insektenspray G gegen Milben, Silberfische, Ameisen und andere kriechende Insekten
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands. HinweisBiozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Wassergefährdungsklasse 1. baua-Reg-Nr. N-105646 Sicherheitsdatenblatt Insektenspray – Insektenbekämpfung leicht gemacht Unbemerkt kriechen sie durch ein Fenster oder die Balkontür hinein. Manche erreichen Ihr Zuhause auch durch frische Einkäufe. Die Rede ist von Insekten. Haben diese in Ihrer Wohnung einmal einen gemütlichen Platz inklusive Futterquelle ausgemacht, machen sie sich innerhalb kürzester Zeit breit und vergreifen sich an Ihren Vorräten. So werden kriechende Insekten schnell zu einer Plage. Kein Grund zum Verzweifeln – wir haben ein Mittel dagegen: Insektenspray. Mit unserem Spray gegen Insekten lassen Sie die ungebetenen Gäste schnell alt aussehen. Das ist wörtlich gemeint, denn die Kriechtiere trocknen durch die giftfreie Bekämpfung einfach aus. Insektenspray: Ungeziefer effektiv bekämpfen Hat sich einmal eine Ameise in Ihren Vorratsraum verirrt und einige Köstlichkeiten entdeckt, ist schnell eine ganze Straße durch das Fenster von außen nach innen entstanden. Für die Ameise genügt bereits in kleiner Riss in der Fensterdichtung, durch den sie in Ihre Wohnung eindringen kann. Dann begibt sie sich auf die Suche nach süßen, zucker- sowie eiweißhaltigen Lebensmitteln. Ist sie fündig geworden, markiert sie den Weg zur Nahrungsquelle und leitet dadurch viele weitere Ameisen in Ihren Vorrat. Es kriecht und krabbelt überall – und Ihre Lebensmittel sind nicht mehr sicher. Wie kommen Sie dagegen nur an? Insbesondere in Innenräumen und der Küche ist es ratsam, keine giftigen Insektizide einzusetzen. Unser Insektenspray ist daher perfekt geeignet. Es wirkt komplett ohne Gift und ist trotzdem effektiv. Insekten im Haus bekämpfen – so einfach ist es Viele Insektizide belasten die Raumluft und haften an Textilien wie Teppichen, Kissen oder Kuscheltieren. Damit stellen sie nachhaltig eine Gefahr für Sie und Ihre Familie dar. Was für die Insekten giftig ist, kann auch für uns Menschen gesundheitsgefährdend sein. Daher sollten Sie aggressive Mittel nur im äußersten Notfall anwenden und am besten nicht in Innenräumen. Das GreenHero Silica Insektenspray hingegen funktioniert ohne giftige Substanzen. Daher ist es sowohl für den Außen- als auch den Innenbereich geeignet. In der Sprühdose befindet sich ein Aerosol mit Silikatpulver. Dieses Pulver wird aus Quarzsand gewonnen – einem vollkommen natürlichen Rohstoff. Es sind keine giftigen Substanzen enthalten. Durch die Berührung der Insekten mit dem Spray werden die für die Kriechtiere typischen Wachsschichten auf ihrer Körperoberfläche aufgelöst. Das führt zu einer Dehydration. Schon nach wenigen Tagen trocknen die Insekten aus und verenden. Mit dieser Art der Schädlingsbeseitigung schonen Sie die Umwelt – und gleichzeitig Ihren Lebensmittelvorrat. Insektenspray – das große Krabbeln bleibt aus Es gibt viele Insekten, die uns in unseren eigenen vier Wänden das Leben schwer machen. Selbst wenn Silberfischchen und Ameisen uns Menschen keinen körperlichen Schaden zufügen, ekeln wir uns vor den Schädlingen. Kein Wunder – schließlich dringen sie ohne Berechtigung in unseren Komfortbereich ein und beeinträchtigen dadurch unser Wohlbefinden. Ganz besonders tragen Parasiten zu solch einem Ekelgefühl bei. Bettwanzen dringen in unseren persönlichsten Raum vor: das Schlafzimmer. Hier halten sie sich auf und warten auf die Nacht, um uns dann im Bett zu besuchen und zu beißen. Eigentlich können wir uns aussuchen, mit wem wir die Matratze teilen. Bettwanzen machen aber einen Strich durch diese Rechnung. Um die Insekten effektiv zu bekämpfen, müssen Sie den Befallsherd ermitteln. Hierzu ist es wichtig, zunächst die Insektenart genau zu bestimmen. Denn jedes Insekt bevorzugt einen Aufenthaltsort mit anderen Eigenschaften. Mit unserer Insektenbestimmung helfen wir Ihnen gerne dabei, Ihre Schädlinge zu bestimmen. Bettwanzen verstecken sich gerne hinter Bildern, lockerer Tapete oder Fußleisten. Teilweise leben sie auch unter Teppichen. Hausstaubmilben bevorzugen warme, etwas feuchte Orte wie das Bett und die Matratze. Silberfischchen verkriechen sich tagsüber in kleine Fugen im Badezimmer, sitzen aber auch unter dem Kühlschrank oder in anderen dunklen, möglichst warmen Spalten. Ameisen sind im Gegensatz zu vielen anderen Schädlingen auch tagsüber aktiv. Deshalb sind sie relativ leicht zu orten. Mithilfe der entstandenen Ameisenstraße können Sie diese teilweise bis zu ihrem Nest zurückverfolgen. Flöhe bevorzugen die Kontaktflächen ihrer Wirte. Wo hält sich Ihr Haustier am liebsten auf? Oft gehören neben dem Körbchen auch Ritzen in der Sofapolsterung sowie der Wohnzimmerteppich zu den Aufenthaltsorten der Parasiten. Spinnen sind meist nicht wählerisch, was ihren Aufenthaltsort angeht. Häufig ziehen sie sich in Ecken zurück und warten dort auf neue Beute. Schaben halten sich tagsüber in sämtlichen Ecken und Hohlräumen auf: in der Kühlschrankelektronik, unter der Spüle oder in der Dunstabzugshaube. Insektenvernichtungsmittel richtig anwenden Haben Sie ein Versteck oder typische Laufwege der Insekten entdeckt? Dann ist es Zeit, das Insektenspray zu verwenden. Schütteln Sie dazu die Dose und sprühen Sie Laufwege und Aufenthaltsorte der Insekten in einem Abstand von 30 cm ein. Dank der kleinen Aerosole gelangt das Mittel selbst in kleine Spalten und kann seine Wirkung dort freisetzen. Auch auf vertikalen Flächen haftet das Spray perfekt. Schütteln Sie die Dose während der Anwendung regelmäßig, damit die Wirkstoffe sich gut vermischen. Nach dem Sprühen bildet sich auf den jeweiligen Stellen ein weißer Film. Daran sehen Sie selbst, wo Sie bereits gesprüht haben. Sind die Schädlinge erfolgreich bekämpft, können Sie diese Rückstände einfach wegwischen. Bis dahin sind sie eine praktische Erinnerungsstütze und verdeutlichen die Wirkung des Sprays. Sobald die Schädlinge über die Kontaktfläche gehen, nehmen sie die Wirkstoffe auf. Nach kurzer Zeit vertrocknen sie innerlich. Meist ziehen Parasiten sich dafür in ihr Versteck zurück. Reinigen Sie nach der Anwendung Kontaktflächen sowie mögliche Verstecke sorgfältig. Saugen Sie beispielsweise Schubladen in der Küche aus und behandeln Sie eventuelle Eiablageorte mit unserem Frost-Spray. Ergänzend zum Anti-Insekten-Spray eignet sich je nach Schädling eine zusätzliche Lockfalle. Haben Sie mit fliegenden Insekten zu kämpfen? Dann ist unser Insektenspray leider nicht das richtige. Wespen, Motten und Co. erteilen Sie mit dem GreenHero Frostspray eine ordentliche Abkühlung. Ebenfalls ohne giftige Substanzen, sorgt das Ice-Spray dafür, dass Insekten erfrieren und eine Population dauerhaft erfolgreich ausgelöscht wird. Das Silica Insektenspray eignet sich perfekt zur kombinierten Anwendung mit dem Frost-Spray. Mithilfe des Ice-Sprays vernichten Sie neben den aktiven Insekten auch die Larven und Eier. So wirken Sie einer erneuten Ausbreitung der Schädlinge durch eventuelle Nachkommen direkt entgegen. In Ihrer Wohnung krabbelt nichts mehr und Sie haben Küche, Bett und Balkon wieder ganz für sich. Wie wirkt Insektenspray? Am besten ohne Gift! Viele Sprays gegen Insekten im Innen- und Außenbereich enthalten Giftstoffe. Diese wirken zwar schnell und effektiv, sind jedoch mit Nebenwirkungen verbunden. Die giftigen Wirkstoffe können auf die Umwelt übergehen und von anderen Organismen aufgenommen werden. Damit richten Sie vermutlich mehr Schaden an, als Sie eigentlich beabsichtigen. Wir von Futura setzen auf eine natürliche Schädlingsbekämpfung, möglichst chemiearm. Warum das wichtig ist? Ganz einfach: Stellen Sie sich vor, die Ameisen in Ihrem Vorrat fressen von einem giftigen Köder, der zur Schädlingsbekämpfung platziert wurde. Sobald diese satt sind, gehen sie den Weg zurück zu ihrem Ameisennest. Dabei kommen sie am Hühnerstall des Nachbarn vorbei und schon werden sie von den Hühnern aufgepickt. So nehmen die Hühner und auch andere natürliche Feinde der Insekten das Gift ebenfalls auf. Selbst wenn die Menge für die Tiere selbst nicht schädlich ist, durchläuft das Gift ihren Organismus. Es kann sich ablagern. Außerdem wird es durch den Kot erneut weitergegeben. Eine kleine Menge Gift kann sich auf diese Weise schnell verbreiten und der Umwelt schaden. Genau deshalb ist es wichtig, chemiearme und vor allem giftfreie Produkte, wie unser Insektenspray, zur Schädlingsbekämpfung zu nutzen. Denn in den meisten Fällen sind Insektizide gar nicht nötig. Haben Sie Fragen zu unserem Spray zur Insektenbekämpfung? Unser Kundenservice steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Download Sicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.5 Liter (31,90 €* / 1 Liter)

15,95 €*
Ameisenködergel + Ameisen Granulat + Leerköderdosen im Set
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Baua-Reg.Nr.: N-20709 (Ameisenködergel) & Baua-Reg.-Nr. N-100440 (Ameisengranulat) Komplettset zur Ameisenbekämpfung Dieses Komplettset zur Ameisenbekämpfung bietet ein umfangreiches Produktprogramm, bestehend aus Ameisenködergel, Ameisengranulat und Ameisenköderdosen, um jede Ameisenplage in den Griff zu bekommen. Der gezielte Einsatz dieser wirksamen Produkte verspricht umgehenden Erfolg bei der Bekämpfung von Ameise in der Wohnung, im Haus, auf der Terrasse, in Wintergärten, im Garten. Die Anwendung ist sowohl für drinnen als auch draußen geeignet.  Lieferumfang 1 Kartusche Finicon Ameisenködergel, 35 g 1 Dose Etisso Ameisen Granulat, 375 g 6 Leerköderdosen Wie wende ich das Ameisenködergel und das Ameisen Granulat zur Bekämpfung von Ameisen an?  Anwendung: Wir empfehlen zur Bekämpfung von Ameisen im Wohnraum das Ameisenködergel Finicon Avantgarde eizusetzen. Dazu einfach den Deckel der Kartusche abschrauben und die mitgelieferte Spitze zur präzisen Ausbringung des Ameisenködergels aufsetzen. Anschließend ganz einfach mit dem Gel Applikator das Finicon Ameisenködergel an den Stellen, an denen die Ameisen auftreten, in kleinen Abständen, ausbringen. Eine schnelle Wirkung erfolgt, wenn das Ameisenködergel auf den Laufwegen, Futteplätzen oder in der Nähe der Ameisennester eingesetzt wird. Je nachdem wie stark der Befall ist, sollte die Menge der Geltropfen dosiert werden. Liegt ein sehr starker Befall vor, so ist die Anzahl der Geltropfen zu erhöhen und man sollte die Abstände zwischen dem Ameisenködergel verringern.  Generell soll das Ameisenködergel nie frei im Raum ausgebracht werden, sondern ausschließlich in Fugen am Bodenrand, entlang von Gegenständen oder in kleinen Ritzen. Ist dies nicht zu gewährleisten, müssen die, im Set enthaltenen, Leerköderdosen zum Einsatz kommen. Diese sollten ebenfalls ausnahmslos zum Einsatz kommen, wenn sich Kinder oder Haustiere im Haushalt befinden, um direkten Kontakt mit dem Ameisenködergel zu vermeiden. Die Leerköderdosen werden mit dem Finicon Ameisengel befüllt, indem einige Gelpunkte in die Köderdose hineingegeben werden.  Das ausgebrachte Ameisenködergel wird von den Ameisen (den Arbeiterinnen) aufgenommen und ins Nest getragen. Auf diesem Weg wird das Gift vom Schwarm ins Nest getragen und die Königin und die Larven der Ameisen werden im Nest abgetötet. Wirkstoff: 57 g/kg Sodium cacodylate (sodium dimethylarsinate) Zur Bekämpfung von einer Plage im Außenbereich empfehlen wir den zusätzlichen Einsatz des Ameisen Granulats. Hier können unterschiedliche Verfahren in der Anwendung angewandt werden. Zum einen das Streuverfahren und zum anderen das Gießverfahren.  Bei der Anwendung des Streuverfahrens, verteilen Sie das Ameisen Granulat dünn auf die betroffenen Stellen (ca. 10 g/m2). Berücksichtigen Sie dabei insbesondere die Ameisenschlüpflöcher, die Laufwege und die Nester. Bei der Ausbringung ist es wichtig, dass alle Fugen, Ritzen und kleinen Spalten mit dem Ameisen Granulat behandelt werden.  Bei der Anwendung des Gießverfahren das Ameisengranulat mit Wasser gründlich vermischen. Dabei 20 g Ameisengranulat auf 1 Liter Wasser verwenden. Die Mischung anschließend in alle betroffenen Fugen, Ritzen und Schlupflöcher sowie das Nest der Ameisen gießen. Die gesamte Menge der Packung reicht für ca. 19 Liter dieser Mischung aus. Das Ameisengranulat in Wasser aufgelöst wirkt als Kontaktmittel. Das bedeutet, dass sobald die Ameise mit der Lösung in Kontakt kommt sie abgetötet wird. Die höchste Wirkung hat das Gießverfahren, wenn die Anwendung morgens und abends erfolgt, wenn sich die meisten Ameisen im Nest befinden. Dennoch ist es ratsam, Ameisenstraßen und die direkten Flächen am Nest zusätzlich mit dem Streuverfahren zu behandeln.  Die verschiedenen Anwendungsverfahren bei der Bekämpfung von Ameisen im Vergleich Bei der Bekämpfung von Ameisen gibt es unterschiedliche Anwendungsverfahren. Man kann generell zwischen drei Verfahren unterscheiden, das Gießverfahren, das Streuverfahren und das Gelverfahren. Dabei unterscheidet man nochmals zwischen zwei Wirkweisen, nämlich der Kontaktwirkung und der Fraßwirkung. Wie der Name Kontaktwirkung schon ausdrückt, zeigen sich Effekte wenn die Ameisen in Kontakt mit dem Produkt geraten. Bei der Fraßwirkung wird das Bekämpfungsmittel von den Ameisen ins Nest getragen an die Ameisen und an die Königin verfüttert und auf diese Weise abgetötet.  Bei dem zuvor angesprochenen Gießverfahren handelt es sich um eine Kontaktwirkung. Dazu wird Ameisengranulat mit Wasser verdünnt und auf entsprechende Laufwege und in den Nestern ausgebracht. Allerdings sagt man, dass die Kontaktwirkung bei der Bekämpfung von Ameisen im Allgemeinen nicht so wirkungsvoll ist wie die Fraßwirkung. Aus diesem Grund ist es bei der Anwendung des Gießverfahrens besonders wichtig, die Behandlung morgens oder abends durchzuführen wenn sich möglichst viele Ameisen in dem Nest aufhalten. Weitere Nachteile des Gießverfahrens sind, dass man aufgrund der Verdünnung eine relativ große Menge an Ameisengranulat verwendet. Hinzu kommt, dass die Dosierung beim Ausbringen schwierig ist und in den meisten Fällen deutlich größere Flächen mit dem Ameisenmittel bearbeitet werden als eigentlich notwendig. Vorteile des Gießverfahrens im Vergleich zu den anderen beiden Verfahren sind die einfache und zeitsparende Ausbringung des Mittels sowie das geringe Risiko, da das Mittel so stark verdünnt ist. Bei dem Streuverfahren wird hingegen wird das Ameisen Granulat unverdünnt auf Laufwege und in die Nester aufgetragen. Dadurch ist der Wirkstoff natürlich deutlich konzentrierter und es geht eine größere Gefährdung davon aus. Bei Ameisengranulat mit Fraßwirkung ist die Wirkung aber auch deutlich höher, da das Granulat in die Nester getragen wird und das Ameisenvolk ausstirbt. Da sich nun das Ameisen Granulat im Nest befindet, wird dieses nicht mehr so schnell neu besiedelt. Weitere Vorteile bei der Nutzung des Streuverfahrens ist die gezieltere Ausbringung und ein geringerer Verbrauch im Vergleich zum Gießverfahren.  Das dritte Verfahren ist das Gelverfahren, welches durch die Ausbringung eines gelförmigen Köders zum Einsatz kommt. Das Ameisenködergel beruht ausschließlich auf der Fraßwirkung. Das Ameisenködergel hat den großen Vorteil, dass es sehr gezielt und punktuell auf den Laufwegen und dem Bereich um das Nest angewandt werden kann. Das Ameisenködergel weist einen hoch konzentrierten Wirkstoff auf. Unter Sicherheitsaspekten ist bei der Ausbringung von Ameisenködergel über den Einsatz von Leerköderdosen nachzudenken, so dass der Wirkstoff nicht frei ausgebracht werden muss. Vorteilhaft hingegen ist der geringe Verbrauch an Ameisenködergel und die hervorragende Dosierung.     Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Ameisen Zur Vorbeugung von Ameisen ist es besonders wichtig, süße Lebensmittel dicht verschlossen zu halten. Es sollten keine Essensreste, dreckiges Geschirr oder gärendes Obst offen stehen gelassen werden. Vermeiden Sie daher auch beim Grillen im Sommer auf der Terrasse oder beim Picknick im Garten, die Lebensmittel unnötig lang stehen zu lassen. Darüber hinaus sollten mögliche Ritzen, insbesondere an Fenster und Türen, abgedichtet werden.  Allgemeine Informationen über die Wegameise Nester der Wegameise findet man in Gärten unter Steinen, in Spalten und ähnlichem. Sie leben von zuckrigen Substanzen und Fleisch. Im Juli und August schwärmen die geflügelten Ameisen zur Paarung aus. Das Weibchen gründet zur Eiablage ein neues Nest. Nach 2-6 Wochen schlüpfen die Larven, die sich nach einigen Wochen verpuppen und sich zu Arbeiterinnen oder Männchen entwickeln. Einzelne Larven werden mit einem speziellen Saft gefüttert und entwickeln sich zu Königinnen. Wegameisen schaden, indem sie Früchte und andere süße Nahrungsmittel befallen. In älteren Häusern zerstören sie die Gebäudesubstanz durch Holzfraß. 

34,95 €*
Gelpistole für Gelkartuschen
Die Gelpistole von Futura Die Gelpistole von Futura ermöglicht die sichere und optimale Ausbringung von Ameisengel und Schabengel. Durch den Einsatz der Gelpistole kann die Ausbringungsmenge genau dosiert werden und das Gel gezielt ausgebracht werden. Auf diese Weise kann die Bekämpfung von Ameisen und Schaben optimal, sicher und erfolgreich durchgeführt werden.  Ihre Vorteile ✓ sichere und optimale Ausbringung des Gels✓ genaue Dosierung✓ Gelpistole ist wiederverwendbar Lieferumfang 1 Gelpistole (Abbildung: techn. Änderungen vorbehalten)

29,95 €*
Ungeziefer-Pulver gegen Ameisen, Kellerasseln, Silberfischchen | 200 g Stäubeflasche
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands. Der InsectoSec Ungezieferpuder wirkt gegen Ameisen, Kellerasseln, Silberfische und andere kriechende Insekten in Haus und Garten. Inhaltsstoff Kieselgur, ungebrannt Hinweis: Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Sicherheitsmaßnahmen finden Sieim  Sicherheitsdatenblatt. baua-Reg.-Nr. N-16171 Milbenmittel -Effizient Milben loswerden! Dank der stark dehydrierenden Wirkung auf Ungeziefer ist das InsectoSec Puder ideal um kriechende Insekten und die Rote Vogelmilbe zu bekämpfen. Das Milbenmittel lässt sich dank der Stäubeflasche einfach in Haus, Garten und Hühnerstall verteilen und bietet dabei einen effektiven Langzeitschutz.  Vorteile auf einen Blick ✔ Einfache Anwendung Dank der Stäubeflasche ist das Verteilen des Milbenmittels ganz einfach. ✔ Schnelle Wirkung Ganz ohne Wartezeit wirkt das Insektenvernichtungsmittel sofort nach dem Bestäuben. ✔ Hochwirksam Eine Resistenz der Insekten gegen das Milbenmittel ist nach aktuellem wissenschaftlichem Stand ausgeschlossen. ✔ Vielseitig Das Milbenmittel ist vielseitig einsetzbar, egal ob sich Milben im Hühnerstall befinden, Silberfische ständig den Weg in Ihren Keller finden oder Ameisen sich bei Ihnen zu Hause anscheinend wohl fühlen. Das Pulver ist sowohl für den Einsatz in Wohnräumen, als auch für den Außeneinsatz entwickelt. Lieferumfang 200g InsectoSec Milbenmittel in einer Sprühflasche Wirkstoff: Diatomeenerde Lagerung und Haltbarkeit Das Milbenmittel ist bei trockener Lagerung mindestens 5 Jahre ab Herstellungsdatum haltbar. Es unterliegt keinem Wirkstoffabbau und ist daher auch über die vom Hersteller garantierte Mindesthaltbarkeit hinaus einsatzfähig. InsectoSec Milbenmittel Anwendung und Wirkung Beim Ausbringen des Milbenmittels sollte ein Atemschutz und eine Schutzbrille getragen werden. Staubentwicklung sollte vermieden und für ausreichend Belüftung in den Bereichen gesorgt werden. Die Insekten können mit dem Milbenmittel direkt bestäubt werden. Es reicht aber auch ihre Laufwege, Aufenthaltsorte, Verstecke und Schlupfwinkel großflächig mithilfe der Stäubeflasche zu bestäuben, dabei wird eine dünne Staubbarriere gelegt. Nach dem Auftragen muss keine Wartezeit erfolgen. Das aufgetragene Milbenmittel in Form eines Pulvers ist sofort zum Einsatz gegen die Ungeziefer bereit. Sobald die Insekten mit dem Puder in Kontakt kommen, setzt er sich auf ihrer Außenhaut ab und bewirkt, dass die verdunstungshemmende Schutzschicht durch Entzug von Fetten dünner wird. Diese dehydrierende Wirkung hat zur Folge, dass die Schadtiere durch den Feuchtigkeitsverlust austrocknen. Das Milbenmittel besteht aus Kieselgur oder auch bekannt als Diatomeenerde. Kieselgur (diatomaceous earth) ist ein weißliches Pulver das hauptsächlich aus den Schalen fossiler Kieselalgen (Diatomeen) besteht. Das Milbenmittel selbst ist geruchslos und ist nach erfolgreichem Einsatz einfach zu entfernen. Reinigen Sie nach der Anwendung Kontaktflächen sowie mögliche Verstecke sorgfältig und behandeln Sie eventuelle Eiablageorte mit unserem Frost-Spray. Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. Vor Gebrauch beiliegendes Merkblatt lesen. Vermeiden Sie Augenkontakt und das Einatmen des Produktes. Bewahren Sie das Produkt unzugänglich für Kinder auf. Inhalt und Behälter der Entsorgung gemäß den örtlichen, nationalen bzw. internationalen Vorschriften zuführen. Die Rote Vogelmilbe Die Rote Vogelmilbe ist ein blutsaugender Ektoparasit der Tauben, Hühner und vor allem Wildvögel befällt. Die Milbe ist der häufigste und wirtschaftlich bedeutendste Ektoparasit in der Geflügelhaltung. Die Rote Vogelmilbe (Dermanyssus gallinae) gehört zu den Spinnentieren und ist weltweit verbreitet. Sie lebt nicht auf ihrem Wirt, sondern siedelt sich in dessen unmittelbarer Nähe an, um es zur Blutaufnahme nicht weit zu haben. Dafür sind vor allem Ritzen und Spalten an Käfigen, Holz oder Gegenständen beliebt. Aber auch hohle Sitzstangen und die Unterseite von Kunststoffrosten werden gerne als Nistplatz verwendet. Die Spinnentiere sind knapp etwas über 0,5 mm klein und grau. Nach der Blutaufnahme ändert sich das Grau zu einem Rot und die Größe wächst auf knapp 1 mm. Der Körper der Roten Vogelmilbe ist wie bei den meisten Milbenarten in zwei Teile gegliedert. So besitzt sie einen größeren Rumpf, an dem sich die Beine befinden, sowie einen kleineren Vorderabschnitt. An diesem vorderen Körperteil befinden sich die Mundwerkzeuge, mit denen die Milbe das Blut ihrer Wirte aufnimmt. Sie ist mit bloßem Auge schwer zu erkennen, aber man spürt sie auf der Haut krabbeln, wenn man selber befallen ist. Tatsächlich befallen die Roten Vogelmilben nämlich auch Menschen und hinterlassen an den Saugwunden große, juckende Pusteln. Sollten Sie solche Saugwunden ein mal an Ihrer Haut feststellen, klären Sie am besten sofort mit einem Hausarzt ab, ob es sich tatsächlich um Milbenbisse handelt. Falls das der Fall ist, unternehmen Sie so schnell wie möglich etwas gegen die Blutsauger, damit sie sich nicht weiter ausbreiten. Die Rote Vogelmilbe kann ein Jahr ohne Blutmahlzeit überleben und dabei Temperaturen zwischen + 45°C und – 25°C aushalten. Da die Tiere nachtaktiv sind und sich tagsüber sorgfältig versteckt, kann es sein, dass ein Befall nicht sofort erkannt wird.  Milben im Hühnerstall bekämpfen: Was hilft gegen Milben? Vor allem bei Hühnern ist die Rote Vogelmilbe weit verbreitet, Legehennen-Haltungen sind zu einem hohen Prozentsatz betroffen. Beim Geflügel verursachen die roten Vogelmilben je nach Stärke des Befalls: Beunruhigung, starkes Kratzen und Picken, Verhaltensänderungen, Leistungseinbußen, Schwächung mit erhöhter Krankheitsanfälligkeit oder auch Tod durch den ständigen Blutverlust. Vorsorge ist besser als Nachsorge, deshalb gilt: Versuchen Sie schon beim Bau und der Einrichtung des Hühnerstalls mögliche Verstecke zu vermeiden. Kein Holz im Innenbereich und stattdessen lieber glatte Oberflächen, keine Holznester, sondern lieber gut herausnehmbare Nestmatten. Verbauen Sie keinen Kunststoff-Kantenschutz und verzichten Sie bei Rosten und deren Auflagen auf T-Profile. Die Einrichtung sollte einfach demontierbar und waschbar sein. Vogelmilben fühlen sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und Wärme besonders wohl und werden sich hier schnell vermehren. Zur Vorbeugung sind möglichst niedrige Temperaturen, häufiges Lüften und Sauberkeit anzustreben. Sauberkeit ist ein ausschlaggebender Punkt wenn es um Milben geht. Alle Ställe sollen zwischen den Umtrieben gründlich gereinigt werden. Am besten verwenden Sie dafür heißes Wasser und Schmierseife. Ist der Hühnerstall bereits befallen ist es oftmals mit viel Aufwand verbunden die Milben wieder loszuwerden. Als erstes müssen ihre Verstecke lokalisiert werden. Sie können ihnen aber auch gezielt einen Unterschlupf bieten, in dem Sie Pappe und ein Stück Holz auslegen. So haben Sie die Möglichkeit gleich eine ganze Milbenansammlung mit einem Milbenmittel zu beseitigen. Das ist auch eine gute Möglichkeit zu prüfen, ob ein Milbenbefall vorliegt. Die Milbe versteckt sich aber auch unter getrocknetem Kot oder auch im Staub. Also achten Sie auch da auf Milben. Haben Sie die Blutsauger entdeckt, dann ist es jetzt wichtig alle zu vernichten. Das InsectoSec Milbenmittel ist eine hochwirksame Möglichkeit, die Spinnentiere effektiv zu bekämpfen. Grundsätzlich ist ein Milbenbefall eine ernstzunehmende Angelegenheit, bei der schnell gehandelt werden muss. Es ist besser hier keine Zeit zu verschwenden in dem verschiedene Haushaltsmittel ausprobiert werden. Es gibt verschiedene Mittel gegen Milben, die alle unterschiedlich wirksam sind. Bei der Bekämpfung mit Pestiziden ist zu beachten, dass die Milben relativ schnell eine Resistenz entwickeln. Deshalb ist es bei diesen zwingend erforderlich, die Dosierungsvorgaben einzuhalten. Eine Resistenz der Insekten gegen das InsectoSec Milbenmittel ist nach aktuellem wissenschaftlichem Stand ausgeschlossen. Hatten Sie Kontakt mit einer mit Milben befallenen Fläche, dann sollten Sie Kleidung und Gegenstände bei Temperaturen ab 50°C und -25°C von Milben befreien (z.B. mittels Waschmaschine, Trockner, Gefriertruhe). Milben bei Hühnern bekämpfen Doch was kann getan werden, wenn die Hühner auch bereits mit der blutsaugenden Roten Vogelmilbe befallen sind? Neben den gesundheitlichen Risiken, leidet ein befallenes Huhn auch unter starken Schmerzen und Juckreiz. Es gibt spezielles Hühnerfutter, das bei der Bekämpfung der Hühnermilben hilft. Ein solches Futter kann bei der Hühnermilben- Bekämpfung unterstützen und beim Vorbeugen helfen. Im Futter sind spezielle Kräuter und Ätherische Öle, die nach der Futteraufnahme ins Blut der Hühner gelangen. Dadurch verändert sich auch der Geruch der Henne, was die Milben wahrnehmen und so die Hühner meiden. Auch Essig kann als Milbenmittel Unterstützung leisten. Sie können die Hühner und deren Federn mit Essig einreiben oder besprühen. Den Geruch mögen die Blutsauger gar nicht und werden daraufhin verschwinden. Knoblauchsaft hat eine ebenfalls sehr gute Wirkung bei bereits befallenen Hühnern. Er hat eine ähnliche Wirkung wie Insektizide, weshalb die Milben dann absterben. Den Knoblauchsaft im Verhältnis 1:10 mit Wasser mischen. Der Knoblauchsaft kann dann direkt auf die Beine, den Rumpf und im Bereich der Kloake auftragen werden. Dieser Vorgang sollte mindestens 4 Wochen lang, alle zwei Tage wiederholt werden.

Inhalt: 0.2 Kilogramm (79,75 €* / 1 Kilogramm)

15,95 €*
Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern
Das GreenHero® Frost-Spray dient der Bekämpfung von Insekten und Nestern.  Produktinformationen GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern Das Insektenspray bekämpft lästige Insekten und Nester durch den Kontakt mit dem Spray.  Gefahrenhinweise: Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Sicherheitsdatenblatt Vorteile Schnelle Wirkung Umweltfreundlich und giftfrei Einfach und effektiv Anwendung Schütteln Sie das Spray, bevor Sie es verwenden. Sprühen Sie das Spray dann direkt mit einem Abstand von circa zehn bis zwanzig Zentimetern direkt auf das zu bekämpfende Tier oder das Nest. Sprühen Sie es so lange an, bis Sie weißen Frost sehen können. Die Insekten sterben nach dem Kontakt mit dem Frost-Spray sofort ab, da ihre körperwichtigen Organe einfrieren und ihre Zellen sofort platzen.  Sie können das Spray überall dorthin sprühen, wo Sie einen Befall vermuten und lästige Schädlinge bekämpfen wollen.  Wollen Sie das Spray auf empfindliche Gegenstände, wie z. B. Marmor, Leder oder Teppiche, sprühen, empfiehlt es sich, das Spray erst an unauffälligen Stellen zu testen. Wenn Sie keinen vermehrten und wiederkehrenden Befall haben möchten, sollten Sie nach der Nutzung des Frostsprays die Flächen gründlich reinigen, damit keine Rückstände von Insekten übrigbleiben.  Das Spray kann im Innen- und Außenbereich angewendet werden.   Allgemeine Informationen über Insekten Weltweit gibt es fast eine Million nachgewiesene Insektenarten, das sind knapp drei Viertel aller Lebewesen auf der Erde. Einige Schätzungen sprechen von einer Trillionen Insekten und sechs Millionen Insektenarten auf der Welt.  Insekten können fast überall leben.   In Deutschland sind circa 33.000 Insektenarten vertreten. Ein Insekt gehört zu den wirbellosen Tieren. Der Körper ist in drei Teile (Kopf, Brust und Hinterleib) aufgeteilt. Jedes Insekt hat sechs Beine und Antennen. Einige sind sogar mit Flügeln ausgestattet.  Lieferumfang 1 GreenHero® Frost-Spray

Inhalt: 0.5 Liter (33,90 €* / 1 Liter)

16,95 €*
Aurum Insektenleim 125g
Insektenleim Im Garten befinden sich viele Pflanzen und Tiere. Sie bilden häufig eine Symbiose und können daher voneinander profitieren. Andererseits gibt es auch parasitäre Verbindungen, die lediglich für eines der beteiligten Lebewesen einen Vorteil darstellen. Das andere Lebewesen hat einen Nachteil, manche Pflanzen können beispielsweise absterben, sofern sich bestimmte Insekten und andere Schädlinge auf ihnen ansiedeln. Das ist ein Problem für Menschen, die wiederum gezielt anbauen, um ernten zu können. Ist die Ernte in Gefahr, gilt es rechtzeitig Maßnahmen zum Schutz vor Schädlingen zu ergreifen. Eine dieser Maßnahmen ist das Aufbringen von Insektenleim. Was genau ist Insektenleim? Bei Insektenleim handelt es sich um eine zähe Art von Leim, dessen Inhaltsstoffe Schädlinge anlocken und zuverlässig zu entfernen wissen. In diesem hier vorgestellten Insektenleim befinden sich Rizinusöl, Harze und Wachse. Jene natürlichen Bestandteile sind wichtig, um den Insekten einen qualvollen Tod durch Vergiftung zu ersparen. Anwendung Aurum auf einen ca. 3 cm breiten Streifen Klebeband (Malerband) auftragen, der zuvor am Stamm befestigt wurde. Ein ca. 3 mm dicker und 10 mm breiter Streifen ist ausreichend. Ist er ein effektiver Schutz gegen Insekten? Ebenso wie das klassische Fliegenband ist auch der selbst aufzutragende Insektenleim ein effektiver Schutz gegen die kleinen Schädlinge. Kriechende Insekten fühlen sich von den Bestandteilen im Insektenleim angezogen und bewegen sich in Richtung des mit dem Insektenleim versehenem Klebeband. Daran haften sie und können demzufolge ihren Zielort am Baum nicht erreichen. Vor welchen Insekten bietet er Schutz? Der Insektenleim dient in allererster Linie zum Abfangen von Frostspanner Weibchen. Die Frostspanner Weibchen stellen eine Gefahr für ganze Bäume dar und müssen daher schnell und zuverlässig aus dem Garten entfernt werden. Weiterhin hält Insektenleim auch Ameisen ab, die sich im Frühjahr und Sommer ihren Weg bis in die Wohnung und somit in die Küche bahnen. Enthält er Insektizide? Abgesehen von Ölen, Wachsen und Harzen wurden keine weiteren Stoffe eingesetzt. Dieser Insektenleim ist völlig frei von Insektiziden. Das ist für alle bewussten Gartenbesitzer wichtig, die Insekten ohne Giftstoffe aus dem Garten entfernen wollen. Der konsequente Verzicht auf Insektizide macht den Insektenleim auch für Menschen ungefährlich. Das verantwortungsvoll hergestellte Produkt ist eine Bereicherung für alle Menschen, die einen bunten Garten wollen und störende Kriechtiere auf humane Weise davon abhalten wollen, den gesamten Bestand im Garten zu zerstören. Wie muss der Leim angewendet werden? Menschen, die Insektenleim kaufen, wollen Insektenleim direkt auftragen. Und genau das ist möglich. Die Unterbringung in der Tube hilft dabei alle Stellen zu erreichen. Dafür einfach ein 50 mm breites Malerband kaufen und an den Stellen anbringen, die häufig von bestimmten Insekten besucht werden. Die Dicke des aufgetragenen Insektenleimes sollte bei ca. 30 mm liegen. Hinsichtlich der Breite des aufgetragenen Leimes reicht ein 10 mm breiter Streifen völlig aus. Ist das Malerband angebracht, dann den Insektenleim durch die Tube auf das Band pressen und gleichmäßig verteilen. Bereits nach kurzer Zeit haften einige Insekten daran. Je größer der Befall im Garten ist, desto schneller zeigt sich die Wirkung. Für wie lange wird der Leim halten? Aufgrund von enthaltenen Ölen, Wachsen und Harzen ist der Insektenleim äußerst ergiebig und lange haltbar. Das Produkt enthält kein Wasser, weshalb es auch nicht austrocknen kann. Trotzdem bietet es sich an die Schicht von Zeit zu Zeit zu erneuern. Kleben Insekten daran, sollte ein Austausch des Malerbandes erfolgen. Der Leim muss nicht abgewaschen werden. Er lässt sich mit den Insekten und dem Malerband entsorgen. Wichtig: Der Inhalt der Tube ist für eine Fläche von 6 m² gedacht. Wer einen größeren Garten und somit mehr Schädlinge hat, sollte gleich mehrere Tuben bestellen. Auf diese Weise ist es möglich, den Befall schnell unter Kontrolle zu kriegen. Bitte nach Anwendung den Rest in der Tube an einem nicht zu warmen oder zu kalten Ort aufbewahren. Zudem gilt es sicherzustellen, dass die Tube fest verschlossen ist. Dadurch verbleiben die Substanzen in der Tube und kommen nicht mit Staub und anderen Schmutzpartikeln in Berührung. Das ist wichtig, damit der Insektenleim weiterhin eine klebrige Konsistenz aufweist.Sicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.125 Kilogramm (75,52 €* / 1 Kilogramm)

9,44 €*
SF Nematoden gegen Ameisen
Fläche: 5m² (2,5 Mio.)
Achtung! Versand nur innerhalb Deutschlands möglich. Kein Packstation Versand möglich. SF-Nematoden gegen Ameisen: die natürliche Ameisenbekämpfung Ameisen können im Garten zu einer Plage werden. Spätestens, wenn liebevoll gepflanzte Sträucher und Rasenflächen unter der Ansiedlung von Kolonien leiden, dann suchen Hobbygärtner und Profi-Gärtner nach einer effektiven Lösung. Diese besteht entweder darin, die Tiere zu bekämpfen oder zu vertreiben. SF-Nematoden zählen als natürliche Feinde von Ameisen zu den wirkungsvollsten Methoden, um Ameisen auf biologische Art und Weise zu vertreiben und zu bekämpfen. Nach Ausbringung der Nematoden in Kübeln, auf Pflaster, im Rasen oder an Hauswänden werden Ameisen ihr Nest zurücklassen und das Weite suchen. Denn die Nematoden werden andernfalls zu einer Gefahr für die Tiere.  Nematoden werden als Nützlinge gegen Ameisen eingesetzt. Der Einsatz ist schnell, einfach und sowohl für Pflanzen, Menschen als auch für Haustiere unbedenklich. Bestellen Sie jetzt SF-Nematoden gegen Ameisen für die professionelle Schädlingsbekämpfung und setzen Sie der Ameisenplage ein Ende.   Vorteile auf einen Blick ✓ Natürliche Bekämpfung: Nematoden sind natürliche Feinde von Ameisen. Der Einsatz von Nematoden ersetzt chemische Bekämpfungsmittel.✓ Einfache Anwendung: Verdünnt, lassen sich die Nematoden im Gießverfahren leicht verteilen.✓ Keine Gefahr: Die Anwendung von Nematoden gegen Ameisen im Garten ist ungefährlich für Pflanzen, Menschen und Haustiere. ✓ Effiziente Vertreibung: Das Vertreiben und Bekämpfen von Ameisen mit Nematoden ist besonders wirkungsvoll.  Lieferumfang je nach Variante 2,5 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 5 m² 5 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 10 m² 10 Millionen Nematoden der Art Steinernema feltiae für 20 m² Nematoden kaufen gegen Ameisen Im Futura-Shop erhalten Sie die Nematoden Steinernema feltiae. Als eine von 20.000 Arten gehören die Steinernema feltiae zu den Nützlingen im Garten und sorgen als natürlicher Feind der Ameisen dafür, dass es im Ameisennest schnell ungemütlich wird. Nematoden sind mikroskopisch kleine Fadenwürmer, die besonders für die Ameisenkönigin und den Nachwuchs eine Gefahr darstellen. Die Kleinstlebewesen dringen in die Ameisen ein und setzen Bakterien der Gattung Xenorhabdus in den Krabbeltieren frei. Die Bakterien vermehren sich im Ameisenkörper und töten ihn ab. Anschließend verbreiten sich die Nematoden innerhalb des toten Körpers, nutzen ihn als Nahrungsquelle und als Ort, um ihre eigenen Eier abzulegen. Sobald Ameisen Nematoden in ihrer näheren Umgebung wahrnehmen, siedeln sie sich um, denn sie wissen, um das Schicksal, das ihnen andernfalls blüht.  Wir empfehlen für eine erfolgreiche Bekämpfung von Ameisen im Garten 10 Millionen Nematoden, welche Sie im Futura-Shop bestellen können. Die Menge der winzigen Fadenwürmer reicht für den Einsatz von 20 m² aus. Die Nützlinge werden nach der Bestellung als eine Art Nematodenpulver per Briefpost versandt.  Anwendung: Nematoden gegen Ameisen Beachte Sie bei der Anwendung der Nematoden gegen Ameisen die Hinweise auf der Verpackung. Die Ausbringung der Nematoden erfolgt im Gießverfahren. Mischen Sie das Nematodenpulver dafür entsprechend der Anleitung auf der Innenseite der Verpackung mit Wasser an. Mithilfe einer Gießkanne oder Spritze lässt sich die entstandene Mischung direkt in die Ameisennester oder über Ameisenstraßen gießen. Der Einsatz der Nematoden gegen Ameisen sollte im Zeitraum von April bis September erfolgen. Soll eine ganze Ameisenkolonie entlang einer Hauswand bekämpft werden, dann wird die Ausbringung von 5 Millionen Nematoden pro 2 laufende Meter mit der Gießkanne empfohlen.  Da Nematoden eine feuchte Umgebung benötigen, ist es ratsam, den Boden vor dem Ausbringen gründlich zu bewässern und nach die nächsten Wochen immer wieder zu befeuchten. Dies bietet den Fadenwürmern ideale Bedingungen für ihre Fortbewegung. Da es sich bei Nematoden gegen Ameisen um Lebewesen handelt, sollte zwischen 2° C und 8° C gelagert werden. Eine ungeöffnete Packung hält 6 Wochen. Eine geöffnete sollte direkt aufgebraucht werden, da die Nematoden sonst ihre Wirksamkeit verlieren. Nach dem Einsatz der Nematoden ist nichts mehr zu unternehmen. Sobald die Nützlinge ihre Arbeit erledigt haben, verschwinden sie von alleine wieder.  Ameisen im Garten: Nützlinge, die schaden können Ameisen zählen zu den Insekten, die keine Schädlinge sind, aber in großer Anzahl trotzdem Schäden im Garten anrichten können. 110 Ameisenarten sind in Deutschland beheimatet. Von denen jede einzelne Art in Kolonien lebt. In diesen organisieren sich die fleißigen Tiere und verteilen Aufgaben. In der Nahrungskette stehen Ameisen ziemlich weit unten, denn die kleinen Krabbeltiere dienen vielen Insekten als Nahrung.  Eigentlich sind Ameisen, eher unscheinbare Gäste im Garten und machen sich sogar hier und da nützlich, indem sie einige Schädlinge vertilgen. So zum Beispiel die Larven des Kohlweißlings. Leider haben sie aber auch die Eigenschaft, Blattläuse vor Fressfeinden zu schützen. Sie verteilen die saugenden Schädlinge sogar gezielt an Pflanzen, um anschließend ihren Nektar aufzunehmen. So können sich die Blattläuse unkontrolliert ausbreiten und den Pflanzen stark zusetzen. Die Bekämpfung der Blattläuse wird wegen der Ameisen obendrein erschwert.  Große Ameisennester in der Erde führen darüber hinaus häufig zu schlechtem Pflanzenwachstum, denn die Wurzel der Pflanzen werden während dem Nestbau freigelegt. Die Wasser- und Nährstoffaufnahme wird den Wurzeln erschwert. Wenn der Rasen kahle Stellen aufweist, Blumen und Büsche nicht mehr wachsen, dann muss schnell eine effektive Lösung her. Nematoden gegen Ameisen im Rasen, aber auch zwischen Terrassenplatten und Mauerwerk haben sich als wirkungsvolle Methode erwiesen, um die Tiere zu vertreiben. Nematoden sind als natürliche Feinde der Ameisen darüber hinaus eine nachhaltige Maßnahme.

8,95 €*
Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern
Das GreenHero® Frost-Spray dient der Bekämpfung von Insekten und Nestern.  Produktinformationen GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern Das Insektenspray bekämpft lästige Insekten und Nester durch den Kontakt mit dem Spray.  Gefahrenhinweise: Extrem entzündbares Aerosol. Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Vorteile Schnelle Wirkung Umweltfreundlich und giftfrei Einfach und effektiv Anwendung Schütteln Sie das Spray, bevor Sie es verwenden. Sprühen Sie das Spray dann direkt mit einem Abstand von circa zehn bis zwanzig Zentimetern direkt auf das zu bekämpfende Tier oder das Nest. Sprühen Sie es so lange an, bis Sie weißen Frost sehen können. Die Insekten sterben nach dem Kontakt mit dem Frost-Spray sofort ab, da ihre körperwichtigen Organe einfrieren und ihre Zellen sofort platzen.  Sie können das Spray überall dorthin sprühen, wo Sie einen Befall vermuten und lästige Schädlinge bekämpfen wollen.  Wollen Sie das Spray auf empfindliche Gegenstände, wie z. B. Marmor, Leder oder Teppiche, sprühen, empfiehlt es sich, das Spray erst an unauffälligen Stellen zu testen. Wenn Sie keinen vermehrten und wiederkehrenden Befall haben möchten, sollten Sie nach der Nutzung des Frostsprays die Flächen gründlich reinigen, damit keine Rückstände von Insekten übrigbleiben.  Das Spray kann im Innen- und Außenbereich angewendet werden.   Allgemeine Informationen über Insekten Weltweit gibt es fast eine Million nachgewiesene Insektenarten, das sind knapp drei Viertel aller Lebewesen auf der Erde. Einige Schätzungen sprechen von einer Trillionen Insekten und sechs Millionen Insektenarten auf der Welt.  Insekten können fast überall leben.   In Deutschland sind circa 33.000 Insektenarten vertreten. Ein Insekt gehört zu den wirbellosen Tieren. Der Körper ist in drei Teile (Kopf, Brust und Hinterleib) aufgeteilt. Jedes Insekt hat sechs Beine und Antennen. Einige sind sogar mit Flügeln ausgestattet.  Lieferumfang 1 GreenHero® Frost-SpraySicherheitsdatenblatt

Inhalt: 0.5 Liter (45,92 €* / 1 Liter)

22,96 €*

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Hier finden Sie alles, was Sie für eine wirksame und nachhaltige Bekämpfung von Ameisen benötigen. Mit Produkten wie Ameisenköder, Ameisengel, Ameisenköderdose, Ameisenpulver, Ameisengranulat, etc. werden Sie die Ameisen in Haus oder Garten los.