Schnelle Lieferung
Über 35 Jahre Erfahrung in der Schädlingsbekämpfung
Produkte von Profis empfohlen

Green Hero Textil Waschimprägnierung Imprägniermittel

16,95 €*

Inhalt: 0.5 Liter (33,90 €* / 1 Liter)
detailwidget

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

checkmark-green Effektive Versiegelung
checkmark-green Verhindert das Ansetzen von Schmutz und Feuchtigkeit auf Textilien
checkmark-green Die Atmungsaktivität der Kleidung bleibt erhalten
checkmark-green Einfache Anwendung in der Waschmaschine
checkmark-green Hohe Abriebsfestigkeit

Produktnummer: 292012
Produktinformationen "Green Hero Textil Waschimprägnierung Imprägniermittel"

Eine zuverlässige Imprägnierung für Outdoortextilien ist äußerst wichtig. Viel zu schade ist es, wenn die neue Funktionskleidung dann plötzlich zu schnell verschmutzt oder nicht den Schutz bietet, den sie eigentlich soll. Damit Du die Imprägnierung gleichmäßig und sehr bequem erneuern und pflegen kannst, haben wir unser beliebtes Imprägnierungsspray nun auch als Waschimprägnierung im Programm.

Wirkung:

Der GreenHero Waschimprägnierer kann bei allen Textilien angewendet werden, die Flüssigkeit aufnehmen können. Die Nanoversiegelung zieht einen unsichtbaren Schutzfilm über die Fasern der Textilien und versiegelt sie so effektiv gegen Schmutz, Feuchtigkeit und Flecken. Geeignet für alle Goretex-, Sympatex- und andere Tex-Membranen.

Anwendung: Imprägniermittel für Waschmaschine

Je kg Textilien werden 200ml (4 Verschlusskappen) Waschimprägnierung benötigt. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, imprägniere Deine Textilien in einem separaten Waschgang. Gehe dabei wie folgt vor. Sollten die Textilien, die Du imprägnieren möchtest, Verschmutzungen aufweisen, wasche sie zuallererst wie gewohnt in der Waschmaschine. Lasse dabei jedoch den Weichspüler weg. In einem zweiten Waschgang nimmst Du nun das Imprägnier Waschmittel und füllst die benötigte Menge der Imprägnierung in das Weichspülerfach. Wähle nun den Schleudergang mit der niedrigsten Umdrehungszahl. Die Textilien können anschließend bei Raumtemperatur oder in einem Trockner getrocknet werden.

Hinweis: Waschmittel mit Imprägnierung

Verursacht schwere Augenreizung. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen. Nach Gebrauch Hände gründlich waschen. Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Inhalt / Behälter der Entsorgung gemäß den örtlichen/nationalen/internationalen Vorschriften zuführen.

Imprägnier-Waschmittel: Was muss ich beachten?

Mit einem Imprägnier-Waschmittel wird vor allem Funktionskleidung behandelt. Das betrifft Regenjacken, Skijacken oder andere Outdoor-Kleidung. Imprägnier-Waschmittel ist nicht für jedes Material geeignet. Bei porenlosen Polyurethan-Membranen solltest Du zu einem anderen Produkt greifen, da der Feuchtigkeitstransport von innen nach außen erschwert wird. Wenn Du die Funktionskleidung imprägnierst, achte darauf, dass Du neben dem Imprägnier-Waschmittel auch ein spezielles Waschmittel für die allgemeine Waschung von Funktionskleidung benutzt. Normale Waschmittel für Deine Textilien, aus zum Beispiel Baumwolle, waschen nämlich das Imprägniermittel wieder aus dem empfindlichen Stoff heraus. Damit wäre dann auch der Aufwand überflüssig. Greife beim nächsten Einkauf daher besser zu speziellem Waschmittel für Funktionskleidung. Dieses findest Du mittlerweile in vielen gut sortierten Supermärkten.

Wenn Du Deine Wäsche mit dem Imprägnier-Waschmittel behandelt hast, solltest Du im Anschluss keinen Weichspüler mehr verwenden, da dieser die Vorteile der Funktionskleidung, wie beispielsweise Atmungsaktivität, deutlich einschränkt. Funktionskleidung soll Dich nämlich zwar möglichst trocken halten, aber ebenfalls durchlässig für Wasserdampf sein. Das ist wichtig, da Du bei Bewegung schwitzt und Du nicht willst, dass sich das kondensierte Wasser unter der Funktionskleidung staut. Für einen noch stärkeren Nässeschutz kannst Du -nach dem Waschgang mit dem Imprägnier-Waschmittel – die Funktionskleidung trocknen oder bügeln. Denn Hitze reaktiviert den Schutz der Imprägnierung. Oft vertragen bestimmte Materialien aber zu große Hitze nicht. Bügle deshalb am besten mit geringer Hitze oder lege zusätzlich ein Tuch zwischen das empfindliche Material und das Bügeleisen.

Beachte auf jeden Fall die Sicherheitshinweise auf den Waschprodukten. Vor allem in Kinderhänden haben solche Pflegeprodukte nichts zu suchen. Bewahre das Imprägnier-Waschmittel am besten an einem Ort auf, an dem die klebrigen Finger nicht gelangen können. Besser ist es, wenn Dein Kind die Flasche nicht einmal sieht. Gelangt das Imprägnier-Waschmittel in die Augen, solltest Du es so gründlich wie möglich ausspülen und sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen. Auch beim Verschlucken sollte in jedem Fall ein Arzt konsultiert werden.

Sicherheitsdatenblatt

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


November 17, 2022 14:07

Duschtest überstanden!

Keine Rückstände nach dem Waschen. Den ersten Testschauer in der Dusche hat die Goretex Jacke gut überstanden, wie die Imprägnierung auf lange Sicht hält kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen, Perleffekt hielt jedoch auch noch nach 5 Minuten Duschregen an. An sich bin ich mit dem Produkt bestens zufrieden.

Accessory Items

Schmutzradierer | lästige Flecken einfach wegradieren
Schmutzradierer- lästige Flecken einfach wegradieren Der Greenhome Schmutzradierer lässt lästige Flecken ohne extra Putzmittel verschwinden. Stell Sie sich vor, Sie könnten Schmutz so einfach wegradieren, wie damals Bleistiftlinien aus dem Schulheft. Mit unserem Schmutzradierer ist das möglich. Verschmutzungen an der Wand oder auf dem Auto werden durch die einzigartige Zusammensetzung des Schmutzradierers entfernt. Einzig allein nötig sind dafür zwei Dinge: Der Greenhome Schmutzradierer und herkömmliches Wasser. Auf Chemikalien können Sie bei unserem Spezialschwamm verzichten. Mit minimalem Zeit- und Arbeitsaufwand entfernst Du Flecken auch auf feinsten Oberflächenstrukturen. Vorteile auf einen Blick ✓ Schmutz entfernen durch Reibung: Beim Schmutzradierer ist keine Einwirkzeit nötig. Durch einfache Reibung verschwinden Flecken in Sekunden. ✓ Melaminharz gegen hartnäckige Flecken: Die harten Mikrostrukturen des Harzes entfernen Flecken wie extrem feines Schmirgelpapier ohne dabei den Untergrund zu beschädigen. ✓ Universal Anwendung: Egal ob an Wänden, auf dem Boden oder im Auto, der Greenhome Schmutzradierer entfernt Flecken und Schmutz auf vielen Oberflächen. Schmutzradierer Anwendung: Wie nutzen Sie den Schmutzradierer? Holen Sie den Greenhome Schmutzradierer aus seiner Verpackung. Für die Wirkung des Schmutzradierers ist Wasser nötig. Dieses können Sie auf zwei Arten hinzufügen. Benetzen Sie entweder die schmutzige Stelle mit ein wenig Wasser, dabei kann auch zum Beispiel eine Sprühflasche oder ein nasser Lappen helfen oder mache den Spezialschwamm selbst nass. Wichtig ist, dass Sie ihn vor der Anwendung richtig auswringen. Nun können Sie den Schmutzradierer an der betroffenen Stelle ansetzen und damit in schnellen kreisenden Bewegungen über die Stelle streichen. Dabei ist nicht viel Druck nötig. Fahren Sie solange über die Stelle, bis der Schmutz auf der Stelle entfernt ist. Wirkung: Wie funktionieren Schmutzradierer? Die Wirkung des Greenhome Schmutzradierers kommt durch das spezielle Grundmaterial zustande. Das im Spezialschwamm enthaltene Melaminharz wird im Hausbau für die schwerentflammbare Wärme- und Schallschutzisolierung eingesetzt. Die harten Mikrostrukturen im Harz können aber auch Schmutzpartikel von vielen Oberflächen durch Reibung entfernen. Die Wirkung erinnert an sehr feines Schmirgelpapier, wobei aber das Untergrund-Material bei geeignetem Untergrund nicht beschädigt wird. Die durch den Schmutzradierer gelösten Rückstände werden dann im Schwamm gebunden. Durch seine elastische Eigenschaft kann unser Greenhome Schmutzradierer auch feine Oberflächenstrukturen reinigen. Auf glänzenden und lackierten Oberflächen sollte auf den Schmutzradierer jedoch verzichtet werden. Vor Gebrauch immer erst an einer kleinen schwer sichtbaren Stelle testen. Was sind typische Einsatzfelder für den Schmutzradierer? Der Schmutzradierer ist am besten für die Reinigung von dünnflächigen Verschmutzungen geeignet. Mit dünnflächigen Verschmutzungen sind zum Beispiel Stiftstriche oder Grasverfärbungen auf Leder gemeint. Bei dickflächigeren Verschmutzungen lohnt es sich, die Stelle erst einmal anderweitig zu bearbeiten. Rückstände können dann wieder bestens mit dem Schmutzradierer entfernt werden. Haus Da die Schwerkraft nun mal dafür sorgt, dass alles auf den Boden fällt, sammeln sich die meisten Verschmutzungen im Haus auch auf den Fußböden an. Ob es sich nun um Schuhabrieb, Harz- oder Ölflecken oder andere hartnäckige Rückstände handelt, mit dem GreenHero Schmutzradierer können Sie solche Rückstände restlos entfernen. Durch den Alltagsschmutz werden viele Böden im Laufe der Zeit dunkler, was das gewöhnliche Durchwischen nicht ausgleichen kann. Vor allem unebene Fliesen wie Natursteinfliesen sind davon betroffen. Da man im Hausinneren meist davon absehen möchte, einen Hochdruckreiniger zu verwenden, bietet unser Schmutzradierer eine gute und effektive Alternative dazu. Auch Fensterrahmen werden im Laufe der Zeit schmutzig. Im Außenbereich kann es passieren, dass Rückstände von Vogelkot am Fensterrahmen zurückbleiben. Im Vogelkot sind Stoffe enthalten, die das Material angreifen. Deshalb sollten die Reinigung von diesen Rückständen schnell stattfinden. Auch bei Holzfenstern kann es passieren, dass an manchen Stellen mit der Zeit, meist durch Sonneneinstrahlung verursacht, Harz austritt. Diese Rückstände können mit dem Schmutzradierer bei der Wartung ebenfalls entfernt werden. Durch die Reibung kann es aber sein, dass bei lackierten Fenstern der Lack erneuert werden muss. Kinderzimmer: Kinder sind meist sehr kreative Wesen. Viele lassen ihrer Kreativität jedoch nicht nur auf Papier aus. Oft wird die Kinderzimmerwand zur Leinwand. Wer diese Kritzeleien nicht mehr sehen möchte, greift meist zu Farbrolle und Wandfarbe, um die Kritzeleien zu überstreichen. Bei Wachmalstiften oder Permanentmarker werden SIe mehrere Anstriche benötigen, was unter Umständen sehr teuer werden kann. Aber nicht nur durch die Kinderhand zeichnen sich Stiftlinien an Wänden und auf der Tapete ab. Beim Handwerken kann es sein, dass Sie die ein oder andere Stelle an der Wand für die Installation von Möbeln oder Lampen markieren musst. Hier lohnt sich der Griff zum Greenhome Schmutzradierer, denn dieser entfernt die Kritzeleien im Handumdrehen. Worauf Sie aber in Sachen Wandfarbe achten sollten, erfahren Sie weiter unten. Badezimmer: Mit der Zeit verfärben sich im Badezimmer die Fugen zwischen den Fliesen. Manchmal kann es auch passieren, dass sich in den Fugen Schimmel bildet. Der Schmutzradierer hat zwar keine desinfizierende Wirkung, trotzdem kann er die unschönen Verfärbungen entfernen. Nicht nur bei der Säuberung von Fliesen kann der Schmutzradierer helfen, auch Kalkflecken lässt der spezielle Schwamm im Handumdrehen verschwinden. Hartnäckige Flecken, wie Urinstein lassen sich ebenfalls sehr gut mit dem Schmutzradierer behandeln. Damit ist der Schwamm auch im Badezimmer ein gutes Hilfsmittel. Küche: Der Greenhome Schmutzradierer ist eine wahre Wunderwaffe im Haushalt und kann natürlich auch in der Küche eingesetzt werden. Als besonders effektiv hat sich der Einsatz bei hartnäckigen Fettresten zum Beispiel auf dem Backblech oder in unbeschichteten Pfannen erwiesen. Auch bei Kalkablagerungen auf den Arbeitsflächen, Spülen, Armaturen oder an der Dunstabzugshaube kann der spezielle Schwamm eingesetzt werden. Auto: Im Innenraum kann der Schmutzradierer Schmutz von Armaturen entfernen, egal ob es sich um ölige Rückstände oder klebrige Flecken handelt. Auch Schuhstriemen lassen sich mit dem Schmutzradierer entfernen. Schuhe: Auf Schuhen sammelt sich im Alltag sehr viel Schmutz an. Dies hat zur Folge, dass Verfärbungen nicht ausbleiben. Besonders weiße Sneaker werden schnell dreckig. Manche Flecken sind aber zu hartnäckig, um sie mit reinem Wasser beseitigen zu können. Darunter fallen zum Beispiel Grasflecken. Auch an dieser Stelle hilft unser Schmutzradierer. Einfach mit kreisenden Bewegungen an der Sohle des Sneakers entlangfahren, schon sind die Rückstände beseitigt. Auch anderes Material wie Leder lässt sich mit dem Schmutzradierer einfach reinigen. Wo sollten Sie auf die Verwendung des Schmutzradierers verzichten? Unser Greenhome Schmutzradierer ist ein echtes Multitalent. Wie Sie oben gesehen haben, kann er auf viele verschiedene Wege bei der Entfernung von Schmutz helfen. Bei einigen Oberflächen sollten Sie ihn aber nicht einsetzen, da er zwar sanft reinigt, aber trotzdem mit Reibung arbeitet und deshalb bei sehr empfindlichen Materialien die Behandlung mit dem Schmutzradierer auffallen kann. Farbige Wand: Wie oben erwähnt kann man den Schmutzradierer bei Kritzeleien als Wand-Radiergummi einsetzen. Besonders gut lässt sich der Schwamm auf Holzvertäfelungen und auf weißen Wänden nutzen. Haben Sie die Wand aber farbig angestrichen, kann es sein, dass sich die Farbe durch den Schmutzradierer mit abträgt. Am besten testen Sie das an einer unauffälligen Stelle. Bei dunklen Kritzeleien kann der Schmutzradierer zwar für eine Reduktion der anstehenden Farbschichten sorgen, die für die Übermalung notwendig wären, informieren Sie sich aber am besten trotzdem vorher, ob es bei farbigen Wänden nicht doch noch bessere Alternativen gibt. Kratzempfindliche Untergründe: Auch bei lackierten Flächen und Glasflächen sollten Sie auf die Verwendung des Schmutzradierers verzichten, denn der Radierer entfernt zwar Schmutz, tut dies aber durch Reibung mit harten Mikrostrukturen im Melaminharz. Dadurch können feine Kratzer im Untergrund entstehen, welche lackierte, glänzende Flächen und Glas stumpf aussehen lassen. Leder: Leder muss zwischendurch auch gereinigt werden, wenn es lange schön bleiben soll. Leder ist zwar strapazierfähig, aber die harte Mikrostruktur des Schmutzradierers würde hier die Oberfläche abreiben. Das bedeutet, dass auch die Versiegelung und die Farbe darunter leiden würden. Zur Reinigung von Leder ist deshalb eine Lederseife zu empfehlen.  Mehr Produkte unserer Marke futura-shop finden Sie hier. 

Inhalt: 5 Stück (0,99 €* / 1 Stück)

4,95 €*