Silberfische bekämpfen - so werden Sie die Plage zu Hause los!

Was sind Silberfische?

Silberfische (Lepisma saccharina = "Zuckergast") oder auch Silberfischchen genannt, sind flinke, nachtaktive und lichtscheue Insekten. Die Tiere werden oftmals in Gebäuden (häufig in der Küche) vorgefunden, wenn der Haushalt eine zu hohe Feuchtigkeit aufweist, welche die Tierchen anlockt. Die Insekten lieben eine warme und feuchte Umgebung.

Wie sehen Silberfische aus?

Wie der Name Silberfisch bereits sagt, haben die Tiere eine silbergraue Farbe und einen fischartigen, stromlinienförmigen Körper. Mit Fischen haben sie aber nichts zu tun. Sie sehen von weitem und für das menschliche Auge ein wenig wie kleine silberne Würmer oder Würmchen aus. Sie fallen durch ihre drei Schwanzanhänge am Hinterleib, die wie drei Stachel aussehen, auf. Am vorderen Körper haben die Silberfische zwei lange Fühler.

Silberfische in der Wohnung sind störend. Silberfischchen zählen zu den Insekten, die am häufigsten im Haushalt, besonders im Badezimmer und in der Waschküche, vorkommen. Ebenso sind Silberfische in der Küche anzutreffen. Sie krabbeln auch die Wände hoch. Die Tiere können bis zu 8 Jahre alt werden und können monatelang ohne Futter überleben.

Sind Silberfische schädlich?

Nein. Silberfische sind ca. 1 cm groß und ungefährlich. Die Insekten sind weder giftig noch gesundheitsgefährdend und übertragen auch keine Krankheiten.

So wirst du die Silberfisch Plage los! / Silberfische immer noch nicht losgeworden?

Du willst die Silberfische loswerden und eine Silberfische Bekämpfung starten? Mit diesen Tipps, Tricks und Produkten kannst du in wenigen Schritten Silberfische bekämpfen (ohne Hausmittel wie bspw. Lavendel, Kartoffel oder Honig). Wer Silberfische in der ganzen Wohnung hat, stellt sich wohl die Frage „Was hilft gegen Silberfische?“ – Silberfischchen haben keine natürlichen Feinde, von denen sie gefressen werden. Daher muss man Mittel finden, um sie selbst zu bekämpfen, wenn man die Silberfische loswerden will. Wir empfehlen Produkte gegen Silberfische am besten abends anzuwenden, da die Tiere (wie bereits erwähnt) nachtaktiv sind und dies somit die beste Tageszeit ist, um Silberfische bekämpfen zu können.

Mit den folgenden aufgeführten Produkten steht der Bekämpfung der Silberfischchen nichts mehr im Weg!

Welche Produkte gibt es, um Silberfische zu bekämpfen?

Mittel gegen Silberfische findest du hier:

Silberfischfalle | Silberfischchen Falle | Silberfische fangen mit der S-Trap
Silberfischfalle | Silberfischchen Falle |...
Inhalt 2 Stück (4,95 € * / 1 Stück)
ab 9,90 € *

Was unsere Produkte gegen Silberfische auszeichnet

Diese Produkte sind zwar keine Hausmittel, aber sie sind alle giftfrei, natürlicher Herkunft und frei von Chemie (keine Insektizide). Also perfekt für dich, wenn du selber Silberfischchen bekämpfen möchtest, anstelle eines Kammerjägers zu beauftragen. Mit diesen Mitteln lassen sich Silberfische einfach töten.

Erfahrungen zeigen, dass die Bekämpfung der Silberfische kein Geheimnis ist. Gegen den Befall kann mit den oben genannten Produkten ganz einfach und günstig vorgegangen werden. Mittel gegen Silberfische sind daher leicht zu beschaffen.

Da du in den meisten Fällen als Mieter selber für das Heizen und Lüften deiner Wohnung zuständig bist, trägst du auch die Kosten einer professionellen Behandlung, wenn du Silberfische im Haus oder in der Wohnung hast. Der Vermieter zahlt keinen Kammerjäger, wenn der Grund des Befalls falsches Lüften ist. Wer Silberfische töten will, kann dies auch selbst erledigen. Eine eigene Behandlung ganz ohne Insektizide. Silberfische Gift ist überflüssig.

SilberfischJThrBnKFkCcpt

Woher kommen Silberfische?

Silberfischchen kommen besonders häufig durch dunkle, feuchte und warme Rohr- und Wasserleitungen. Oftmals findet man Silberfische im Bad. Aber auch in Küchen oder Kellern halten sich die Silberfischen besonders gern auf. Es empfiehlt sich also aufgrund einer hohe Luftfeuchtigkeit diese Räume in der Wohnung besonders nach Silberfischen und Schimmelpilzen zu untersuchen und zu reinigen!

So findest du das Nest der Silberfische (Lepisma saccharina)

Wo die Weibchen ihre Nachkommen ablegen: Teilweise entdeckt man auch Silberfische im Bett. Besonders häufig sieht man Silberfischchen im Winter, da sie in Fugen und Tapeten Schutz und Wärme finden. Da sie nachtaktiv sind, meiden sie die Helligkeit und verstecken sich durch Ritzen und Spalten tief im Gebäude.

Defekte Rohre, lose Tapeten, Schlitze in Böden und Spalten dienen für Silberfischchen als Zugang, Versteck (tagsüber), Rückzugsort und „Brutstätte“. Bei geeigneter Temperatur kann man hier das Silberfische Nest finden. Jedes Weibchen legt bis zu 100 Eier. Die Nachkommen schlüpfen nach 30 Tagen und sind nach ca. 4 Monaten ausgewachsen. Sie sehen jedoch bereits ab dem ersten Tag wie erwachsene Tiere aus.

Nachts verlassen sie dann ihre Verstecke und treten häufig im Badezimmer, Waschküche oder in der Küche auf. Silberfische bevorzugen eine Temperatur zwischen 20° und 30° C und eine Luftfeuchte zwischen 80 und 90 %. Man findet die Tierchen aber auch in Kellerbereichen, in denen es zeitweise durchaus kühler ist.

Auch Bettwanzen fühlen sich hier wohl (hier findest du alles zu Bettwanzen). Diese „Baustellen“ empfehlen wir also schleunigst zu beseitigen und zu verschließen.

Was essen Silberfischchen?

Silberfische ernähren sich von verschiedenen Dingen. Dazu gehören unter anderem Hausmittel wie Zucker, Honig oder Kartoffeln. Sie fressen aber auch Dinge wie z. B. Kunstfasern, Kleister (hinter Tapeten treten Silberfischchen häufig auf), Baumwolle, Bucheinbände, Papier, Fotos, Haare, Hautschuppen, Hausstaubmilben, tote Insekten und Schimmelpilze (durch hohe Feuchtigkeit entsteht ein mikroskopisch-feiner Schimmel, durch den sich die kleinen Tierchen ernähren).

Es ist besonders wichtig, keine Lebensmittel (z. B. Zucker) offen stehen zu lassen, Papier (welches sie essen) zu entsorgen, Haare regelmäßig zu entfernen, Abflüsse regelmäßig durchzuspülen und falls Schimmel vorhanden ist, auch diesen zu entfernen (alles über Schimmel).

Fazit und vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Silberfischen

Die Tierchen sind nicht schädlich für den Menschen noch übertragen sie Krankheiten. Schön ist es dennoch nicht, wenn sich Silberfischchen in der Wohnung oder im Haus eingenistet haben. Besonders ungern aber nicht gerade selten sieht man Silberfische im Neubau. Bei 20-30°C Raumtemperatur und 80-90 % Luftfeuchtigkeit, fühlen sich die Silberfischchen ganz besonders wohl und sorgen fleißig für Nachwuchs. Diese Werte sollten also vermieden werden.

So beugst du Silberfischen vor!

Um dem Befall der Insekten vorzubeugen, empfiehlt sich durch richtiges Heizen und regelmäßiges Lüften (2-3 Mal am Tag das Fenster für ca. 5-10 Minuten weit öffnen; Empfehlung: Querlüften. Hierbei wird in einem gegenüberliegenden Raum das Fenster ebenfalls weit aufgemacht wird, so dass die feuchte Luft optimal entweichen kann) für eine passende Luftfeuchtigkeit (zwischen 40 und 60 %) zu sorgen. Besonders in Räumlichkeiten wie Bad, WC oder Küche ist oftmals eine zu hohe Luftfeuchtigkeit vorhanden. Wasche-NEU

Frische Wäsche immer im Freien trocknen und bei innenliegenden Bädern ohne Fenster die Tür offen lassen, damit die Luftfeuchte entweichen kann. Diese Räume sind besonders anfällig für das Auftreten von Silberfischen. Generell ist es sinnvoll, nasse Handtücher und Wäsche nicht im geschlossenen Zimmer zu trocknen, sondern in anderen Räumen mit einer besseren Luftzirkulation.

Sofern es schon feuchte Stellen gibt, müssen diese beseitigt werden. Ritzen, Fugen und Risse in Wänden bzw. Fliesen sollten unbedingt abgedichtet werden.

Hausmittel gegen Silberfische

Anschließend alle befallenen Stellen gründlich reinigen und jegliche Dinge (wovon die Silberfische angelockt werden) entfernen, denn Silberfischchen oder generell Insekten in Küchen mag keiner. Hausmittel hierfür wären z. B. Zitronenwasser oder Essig (besonders gut zum Reinigen der Böden geeignet). Lavendel Duftsprays oder Beutel helfen ebenfalls, die Tiere aus der Wohnung fernzuhalten und einem erneuten Befall vorzubeugen. Die Insekten mögen den Geruch von Lavendel nämlich nicht. Auch eine selbstgebaute "Kartoffel-Falle" hilft die Silberfische zu entfernen. Silberfische mögen Stärke. Daher hilft es, eine Kartoffel in der Mitte durchzuschneiden und diese als Köder zu benutzen. Jede Hälfte wird dazu etwas ausgehöhlt und an den Seiten jeweils eine Einkerbung geritzt, damit die Tierchen darunter krabbeln können. Die Kartoffel wird mit der flachen Seite auf ein Stück Frischhaltefolie gelegt (wahlweise kann auch ein Plastikbeutel benutzt werden). Die Silberfische werden vom Futter angelockt und krabbeln durch die zuvor eingeritzten Einkerbungen unter den Köder. Der Plastikbeutel bzw. die Folie mit den Insekten kann nun entsorgt werden. Stell die Falle am besten abends auf, da die Silberfische nachtaktiv sind.

Bereits aufgetretene Silberfische bekämpfen

Wenn Silberfische (Lepisma saccharina) bereits aufgetreten sind, empfiehlt sich der Einsatz von Klebefallen (oder aber auch den anderen bereits oben aufgeführten Artikeln) zur Silberfisch Bekämpfung. Unsere Silberfischfallen sind mit einem speziellen Lockstoff für die Silberfische versehen und feuchtigkeitsbeständig.

Bei Materialschäden liegt meist ein Massenbefall vor. In diesem Fall empfehlen wir eine Kontaktaufnahme mit uns, um bei der Bekämpfung der Silberfische zu helfen. Gerne helfen unsere Spezialisten  dir weiter.

Probiere unsere Tipps aus. Wenn du dich daran hältst, sollten die Silberfische in deiner Wohnung schnell der Vergangenheit angehören.

Verwandte und andere Arten der Silberfischchen findest du hier.

Tipp: In unserem Blog findest du weitere Tipps zum Marder und Kakerlaken!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Silberfischfalle | Silberfischchen Falle | Silberfische fangen mit der S-Trap Silberfischfalle | Silberfischchen Falle |...
Inhalt 2 Stück (4,95 € * / 1 Stück)
ab 9,90 € *
GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide |  zur Bekämpfung von Insekten und Nestern GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne...
Inhalt 0.5 Liter (33,90 € * / 1 Liter)
16,95 € * 21,19 € *