Milben und Bettwanzen erkennen und schnell wieder loswerden

Milben und Bettwanzen erkennen und schnell wieder loswerden

Die Vorstellung von kleinen Tierchen in unserem Bett ist nicht grade schön. Wenn es im Bett krabbelt und juckt, dann wird dieser Albtraum oft zur Wahrheit. Schuld sind Bettwanzen und Milben. Woher weiß man, dass die unerwünschten Plagegeister das Bett bewohnen, wie gefährlich sind die Tierchen dort und wie kann man sie möglichst schnell wieder loswerden? All diese Fragen werden wir euch beantworten und euch die besten Tipps zur Bekämpfung von Milben und Bettwanzen geben.

Milben und Bettwanzen im Bett

Zwei unterschiedliche Tiere, die eins gemeinsam haben: Sie sind bekannt dafür sich in unseren Betten einzunisten. Während Milben in jedem Haushalt vorkommen, ist ein Bettwanzenbefall zum Glück selten. Mit der Gewissheit der Anwesenheit der kleinen Tierchen steigt auch der Stress und die Unruhe im Schlaf. Um dies schnell wieder zu ändern, sollten die Tierchen möglichst effektiv bekämpft werden.

Die unterschiedlichen Milben

Von Milben hat fast jeder schonmal etwas gehört. Aber was sind Milben genau? Milben gehören zu den Spinnentieren und von ihnen existieren viele verschiedene Arten. Zu den Milbentieren gehören neben Zecken auch viele kleine Milbenarten, die wir mit bloßem Auge gar nicht erkennen können.

Von Vogel- zu Hausstaubmilbe

Die wohl bekanntesten Milbenarten sind Grasmilben, Krätzmilben, Ohrmilben, Mehlmilben, Vogelmilben und Hausstaubmilben. Die unterschiedlichen Milben unterscheiden sich in Lebensraum und -weise. Während die Vogelmilbe vor allem für Geflügel gefährlich werden kann, sind Hausstaubmilben ein alltägliches Problem der Menschen.

Milben bei Hund, Katze und Mensch

Generell gilt: es gibt mehrere Milbenarten, die uns und unsere liebsten Vierbeiner befallen können. Dabei ist häufig eine Übertragung der Milben von Hund und Katze zum Menschen möglich. Durch Fellpflege von Hund und Katze sowie regelmäßige Sichtkontrollen können Sie einen Milbenbefall frühzeitig erkennen und die Verbreitung in ihrer Wohnung verhindern.

Milbenbefall im Bett erkennen

HausstaubmilbeWenn wir von Milben im Bett sprechen, dann sind die Hausstaubmilben mit ihrem hohen Vorkommen gemeint. Juckende Haut nach dem Aufstehen weist auf einen Milbenbefall im Bett hin. Aber auch ohne Juckreiz kannst du dir sicher sein, dass neben dir auch hunderte der kleinen Tierchen in deinem Bett schlafen. Die Milben sind in jedem Haushalt vorhanden und somit ein stetiger, nicht sichtbarer Begleiter unseres Alltags.

Hausstaubmilben in Matratze, Kissen und Teppich

Für Hausstaubmilben ist unser gesamtes Bett samt Kissen, Decke und auch Kuscheltieren der perfekte Lebensraum. In unseren Betten bieten Wärme, die hohe Luftfeuchtigkeit und abgestorbene Hautschuppen, von denen sich die Milben ernähren, die idealen Bedingungen. Selbst bei besonders strenger Hygiene im Schlafzimmer und häufigem Wechseln der Bettwäsche wird man Hausstaubmilben nie ganz los.

Allergie gegen Hausstaubmilben

Ein häufiger Begleiter der Hausstaubmilben ist die Allergie gegen sie. Eine Hausstaubmilbenallergie zeigt sich durch allergische Reaktionen, die einer Erkältung ähneln und verstärkt nach dem Aufstehen auftreten. Die ganzjährig vorkommenden, allergischen Reaktionen werden nicht durch die Tierchen selbst, sondern durch ihren Kot ausgelöst, der beim Einatmen in unsere Lunge gerät.

Das kannst du gegen Milben tun

Aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Milbenarten gibt es verschiedene Strategien und Mittel zur Milbenbekämpfung. Wir möchten euch zeigen wie ihr gegen Hausstaubmilben und Vogelmilben am besten vorgehen könnt.

Tipps gegen Hausstaubmilben

Die Möglichkeiten, Hausstaubmilben loszuwerden sind nur begrenzt, da Milben sich in jedem Haushalt und unabhängig von der Hygiene ansammeln. Doch gerade bei einer Allergie gegen die Schädlinge ist es wichtig, einen Milbenbefall zu reduzieren. Durch regelmäßiges Staubwischen und Putzen werden den kleinen Tieren wichtiger Lebensraum und auch Nahrungsmittel entzogen, wodurch die Milben sich weniger schnell vermehren. Häufiges Lüften und der Verzicht auf Luftbefeuchter hilft ebenfalls im Kampf gegen Milben. Die Reinigung von Bettwäsche und Teppichen aber auch Vorhängen durch heißes Waschen sollte regelmäßig durchgeführt werden.

Vogelmilben effektiv bekämpfen

Während Hausstaubmilben sich in jedem Bett einnisten und die Bekämpfungsmöglichkeiten nur begrenzt sind, gibt es in nahezu jedem Legehennenbetrieb die roten Vogelmilben. Hygiene und eine regelmäßige Reinigung des Hühnerstalls helfen bei der Bekämpfung der roten Vogelmilbe. Zusätzlich sollte ein Milben-Ex Pulver eingesetzt werden. Dieses Pulver führt durch Aufstäuben auf die Aufenthaltsplätze der Milben zum Vertrocknen der kleinen Tiere und hilft so dabei, den Milbenbestand effektiv zu bekämpfen.

Einen Bettwanzenbefall erkennen und bekämpfen

Neben Milben sind auch Bettwanzen unerwünschte Gäste in unseren Wohnungen. Ein Bettwanzenbefall unterscheidet sich von dem einer Milbe. Die Bettwanze gilt als Parasit und ihr Vorkommen ist weniger häufig. Sollte sie sich dennoch in Ihrer Wohnung eingenistet haben wird man sie nur schwer wieder los.

Wo kommen Bettwanzen her?

Vor ein paar Jahren galt die Bettwanze als fast ausgestorben. Durch die zunehmende Globalisierung wurde jedoch auch das Vorkommen der Bettwanze wieder häufiger. Da Bettwanzen vor allem an Orten leben, an denen viele Menschen sind, ist ein Bettwanzenbefall in Hotels aber auch Krankenhäusern und in Flugzeugen leider keine Seltenheit mehr. Dadurch können die Parasiten unbemerkt mit dem Reisegepäck oder in Gebrauchsgütern nach Deutschland gebracht werden.

Lebensraum von Bettwanzen

Bettwanzen leben nicht nur in Haushalten und Räumen in denen es unhygienisch und unaufgeräumt ist. Auch in den saubersten Wohnungen kann ein Bettwanzenbefall vorkommen. Ihr Versteck befindet sich in Betten, hinter Bilderrahmen und Spiegeln, in Ritzen und Fugen und auch hinter Lichtschaltern. Die kleinen Tiere verstecken sich also gut und können dort monatelang ohne Nahrung auskommen. Wenn sie sich nach Sonnenuntergang aus ihrem Versteck trauen, ernähren sie sich von menschlichem Blut. Durch die Lebensweise und das Verhalten der Bettwanzen wird eine Bekämpfung der Tierchen erschwert.

Anzeichen für Bettwanzen in der Wohnung

Das bekannteste Anzeichen für Bettwanzen sind die Bisse der Wanze. Rote, juckende Bissstellen können auf einen Bettwanzenbefall hindeuten. Die Bisse ähneln einem Mückenstich, liegen jedoch häufig dicht nebeneinander. Im Gegensatz zu Hausstaubmilben sind die ovalen, braunen Tiere mit bloßem Auge zu erkennen und hinterlassen sichtbare Kotspuren. Kleine braune bis dunkelrote Flecken an Bettgestell und Matratze können ein Zeichen für Bettwanzen im Zimmer sein. Wenn der Bettwanzenbefall besonders fortgeschritten ist, dann ist ein ekelig-süßlicher Geruch wahrzunehmen.

So kannst du Bettwanzen finden

Die lebenden Bettwanzen verstecken sich tagsüber an schwer zugänglichen, dunklen Stellen wie Lichtschaltern, unter der Matratze oder in Ritzen wie Bohrlöchern. Wenn die Tiere einen Durchgang finden verstecken sie sich auch unter Tapeten und Parkett. Neben den lebenden Bettwanzen können sich an diesen Stellen auch die Eier oder Häutungsreste der Tierchen befinden.

Bisse von Bettwanzen

Bisse von BettwanzenBettwanzen ernähren sich von unserem Blut und beißen in der Nacht meist mehrmals zu. Aus diesem Grund befinden sich Bettwanzenbisse mit kleinem Abstand direkt nebeneinander und hinterlassen die sogenannte “Wanzenstraße” auf der Haut. Die Bisse werden rötlich, ähneln einem Mückenstich und erzeugen meist einen starken Juckreiz. Allgemein gilt, dass jeder Mensch anders auf die Bisse von Bettwanzen reagiert. Während bei Einigen ein Biss kaum sichtbar ist, werden bei Anderen starke allergische Reaktionen ausgelöst.

 

 

 

 

Bettwanzen wieder loswerden

Neben den nervenden juckenden Stichen ist der Ekel vor den Tieren ein Grund die Bettwanzen schnell loswerden zu wollen. Damit das erfolgreich gelingt, gibt es einige Methoden. Das Saugen des gesamten Zimmers sollte der erste Schritt sein. Dazu zählt auch das Absaugen der Matratze und aller Ritzen. Mögliche Verstecke der Bettwanze sollten beseitigt werden. Löcher und Ritzen zu schließen kann eine Vermehrung sowie den erneuten Befall verhindern.

Bettwanzen richtig bekämpfen

Das Aufräumen und säubern des befallenen Raums hilft dabei, die Anzahl der Bettwanzen zu reduzieren und einer Vermehrung vorzubeugen. Es hilft jedoch oft nicht bei der endgültigen Bekämpfung der Krabbeltierchen. Falls Sie eines der Tiere finden und sich nicht sicher sind, ob es sich dabei um eine Bettwanze handelt, können Sie dank unserer Insektenbestimmung das Tierchen einschicken und von unseren Experten bestimmen lassen. Die Bestimmung gibt Sicherheit und garantiert eine zielführende Bekämpfung. Dabei kann die Hilfe von einem Kammerjäger nützlich sein.

Die besten Mittel gegen Bettwanzen

Um die Bettwanzen aus der eigenen Wohnung zu verbannen helfen Sprays, die die Tierchen durch ihren Geruch aus unseren Räumen fernhalten. Unser Bettwanzen-Ex besteht aus ätherischen Ölen und kann ganz einfach auf Möbel und Textilien wie Matratze und Bettgestell aufgesprüht werden. Es hilft dir bis zu 4 Wochen dabei, die Schädlinge zu bekämpfen. Das Spray kann übrigens auch gegen Milben eingesetzt werden!

Insektenbestimmung - Welchen Schädling haben Sie zu Hause?
Insektenbestimmung - Welchen Schädling haben...
Inhalt 1
28,89 € *
GreenHero® Bettwanzen-Ex Spray zur Bettwanzenbekämpfung
GreenHero® Bettwanzen-Ex Spray zur...
Inhalt 0.5 Liter (35,90 € * / 1 Liter)
17,95 € *
GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern
GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne...
Inhalt 0.5 Liter (33,90 € * / 1 Liter)
21,19 € * 16,95 € *

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
GreenHero® Bettwanzen-Ex Spray zur Bettwanzenbekämpfung GreenHero® Bettwanzen-Ex Spray zur...
Inhalt 0.5 Liter (35,90 € * / 1 Liter)
17,95 € *
GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne Insektizide | zur Bekämpfung von Insekten und Nestern GreenHero® Frost-Spray | Insektenspray ohne...
Inhalt 0.5 Liter (33,90 € * / 1 Liter)
16,95 € * 21,19 € *